Zeichentrickserien.de
Über 500 Episodenführer und Episodenlisten zu Zeichentrickserien und Cartoons

      ZURÜCK               INFOS         EPISODENLISTE EPISODENFÜHRER         DVD               COMICS      



DIE WILDEN KERLE
Die Wilden Kerle, Deutschland 2010-2014, 26 Folgen



Bild aus der Zeichentrickserie    Bild aus der Zeichentrickserie    Bild aus der Zeichentrickserie

Ki.Ka-Infotext: "Auf der Grundlage des Werkes 'Die Wilden Kerle' von Joachim Masannek und Jan Birck wurde eine TV-Serie entwickelt. Die Serie wird voraussichtlich zwei Staffeln mit je 13 Folgen à 22 Minuten umfassen. Ein animierter Kinofilm ist in Vorbereitung. Der 1. Staffel zugrundeliegend sind in erster Linie die Bücher 'Die wilden Fußballkerle' Bd. 1 - 13, die beiden Comics 'Das Rennen' und 'Der Kampf um den Teufelstopf', 'Das wilde Fußballbuch' sowie die ersten drei Kinofilme. Der visuelle Stil ist angelehnt an die Bildsprache von Anime/Manga und entsprechend gibt es fesselnde Konflikte, schnelle Kamerafahrten, überreale Bilder, große Emotionen. Die wilden Kerle schaffen eine eigene Welt, sie haben ihre eigene Sprache, ihren speziellen Stil, coole Fahrräder, geheime Orte. Vor allem aber sind sie eine eingeschworene Gemeinschaft - und erst in der Gruppe sind sie wirklich stark. Sie halten zusammen und 'legen ihre beiden Beine füreinander ins Feuer'. Aber immer wieder wird die Gemeinschaft bedroht. Durch miese (Fußball)-Gegner, nervige Erwachsene - oder auch durch die eigenen Schwächen. Die Wilden Kerle sind 'wild', 'cool', 'anarchisch', 'groß'. Sie nehmen sich selbst sehr ernst, dementsprechend geht es in jeder Episode um alles ' aber es geht nicht immer um Fußball. Die Geschichten werden schnell, frech und wild erzählt und berühren die großen Themen der Zuschauer: Freundschaft. Vertrauen. Verrat. Neid. Hoffnung. Die Kernzielgruppe der Serie 'Die wilden Kerle' sind 6 - 10-jährige Kinder, in der Hauptsache Jungs."


Weitere Fußball-Serien siehe:  HurricanesKickersSuper Kickers 2006Die tollen Fußball-Stars

Erstausstrahlung
DVD-Veröffentlichung

Deutsche Erstausstrahlung:
09.04.2012 - 14.04.2012,
06.04.2014 - 18.04.2014 (KiKa)



Auf DVD erschienen:
13 Folgen
(von 26)

Ausführlichere Infos
und weitere DVDs
DVD-Cover
Online bestellen

Folge 1-13
DVD-Cover
Online bestellen

Folge 1-2

Episodenliste

Deutsche Titel und Sendedaten
1. Das Ende der Welt 09.04.2012
2. Schattenspringer 09.04.2012
3. Zeichen in der Nacht 10.04.2012
4. Die Kriegerin 10.04.2012
5. Die Zerreißprobe 11.04.2012
6. Die 8. Dimension 11.04.2012
7. Die Bestie vom Finsterwald 12.04.2012
8. Bruderkampf 12.04.2012
9. Der Verräter 13.04.2012
10. Das Geheimnis der Graffiti-Burgen 13.04.2012
11. Tanz der Geister 14.04.2012
12. Hölle auf Rädern 14.04.2012
13. Entscheidung im Teufelstopf 14.04.2012
 
STAFFEL 2  
 
14. Licht am Horizont 06.04.2014
15. Das Geheimerfinderphantom 07.04.2014
16. Rasenschach 08.04.2014
17. Team ohne Trainer 09.04.2014
18. Das Geheimnis der Tierschädel 10.04.2014
19. Eine Frage der Ehre 11.04.2014
20. Um die Kurve gedacht 12.04.2014
21. Unter Verdacht 13.04.2014
22. Gegen jede Regel 14.04.2014
23. Foul mit Folgen 15.04.2014
24. Angriff auf den Teufelstopf 16.04.2014
25. Leons Höhenflug 17.04.2014
26. Solange du wild bist 18.04.2014

Episodenführer

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de

1. Das Ende der Welt
Es ist ein nicht enden wollender Winter - die Wilden Kerle Leon, Marlon, Raban, Markus und Jojo leiden und langweilen sich zu Tode, sie wollen endlich wieder Fußball spielen! Als sie es schaffen, mit ihrer Fußballmagie den Winter zu vertreiben und sich darauf freuen, endlich wieder ihren Bolzplatz mit Leben zu füllen, ist dieser von den fiesen Unbesiegbaren Siegern, der Bande vom Dicken Michi, besetzt. Die Wilden Kerle fordern diese übermächtigen Gegner zum alles entscheidenden Match - vorher jedoch müssen sie erst mal einen Trainer finden.

2. Schattenspringer
Die Vorbereitungen auf das schwierige Spiel gegen die Unbesiegbaren Sieger sind in vollem Gange, doch es herrscht Unzufriedenheit mit Willis Trainingsmethoden. Zu allem Überfluss wirft Leon Raban aus dem Team, weil der angeblich zu schwach ist, und sie trennen sich auch von ihrem Trainer Willi, weil er sie offenbar angelogen hat. Raban muss mit seinen Rachegefühlen zurechtkommen, doch am Schluss bringt er das Team und Willi wieder zusammen. Die Wilden Kerle gewinnen das Match gegen die Unbesiegbaren Sieger.

3. Zeichen in der Nacht
Die Wilden Kerle glauben nach ihrem grandiosen Sieg gegen die Bande des Dicken Michi, nun selber unschlagbar zu sein. Sie vernachlässigen das Training und legen sich auf die faule Haut. Da kommt ein neuer Mitschüler in ihre Klasse: Deniz. Er erweist sich als fußballerisch extrem talentiert und führt sie regelrecht vor. Das Selbstbewusstsein der Wilden Kerle bricht zusammen. Sie ziehen sich aus der Krise, indem sie sich ein großes Ziel setzen: Ein richtiges Team müssen sie sein, mit Satzung, Trikots und Verträgen. Und dann müssen sie den übermächtigen 1.FC herausfordern. Am Ende wird Deniz Mitglied der Wilden Kerle.

4. Die Kriegerin
Vanessa ist unzufrieden in ihrer Mädchen-Fußballmannschaft - und die Wilden Kerle brauchen noch einen weiteren Spieler, um im Ligabetrieb mitspielen zu können. Vanessa überzeugt beim Casting, allerdings hat sie sich dafür als Junge verkleidet. Als die Wilden Kerle merken, dass sie "nur" ein Mädchen ist, stellen sie sie bloß und demütigen sie, sodass sie aus Nervosität beim Elfmeterschießen völlig versagt. Vanessa gerät in eine tiefe Krise und will alles hinschmeißen - doch dann besinnt sie sich und fordert die Wilden Kerle zum erneuten Elfmeterschießen heraus - und gewinnt! Vanessa wird bei den Wilden Kerlen aufgenommen. Nun ist die Mannschaft komplett.

5. Die Zerreißprobe
Deniz wird von seinem Vater, dem Profifußballspieler Erol Yildiz, gezwungen, beim 1. FC zu spielen, da der nicht will, dass sein Sohn sein Talent bei einer "Straßenkicker-Mannschaft" verschleudert. Sollte er sich daran nicht halten, wird der Vater ihn auf ein weit entferntes Internat schicken. Deniz schafft es nicht, sich mit seinem Dilemma den Wilden Kerlen anzuvertrauen. Er hat Angst, seine neuen Freunde zu verlieren. Erst beim Match der Wilden Kerle gegen den 1. FC (wo Deniz gezwungenermaßen auf der Seite des 1. FC spielt) kommt alles heraus. Die Wilden Kerle verlieren das Spiel, erweisen sich aber als wahre Freunde und versprechen Deniz, dass sie ihn trotzdem noch schätzen. Erol Yildiz erkennt, was für wertvolle Gefährten die Kerle sind und erlaubt seinem Sohn dann doch, weiter bei ihnen zu spielen.

6. Die 8. Dimension
Durch die Niederlage beim letzten Spiel darf Markus von nun an nur noch Tennis spielen. Sein Vater gibt sich allerdings großzügig: Er erlaubt seinem Sohn, unter einer einzigen letzten Bedingung weiter mit den Wilden Kerlen Fußball zu spielen. Die Wilden Kerle sollen in der offiziellen Jugend-Liga "Die 8.Dimension" antreten. Dafür muss der Bolzplatz zu einem richtigen Stadion ausgebaut werden. Die Genehmigung durch den Prüfer ist jedoch kaum zu erlangen, da der sich immer neue fast unerfüllbare Bedingungen ausdenkt. Markus wird misstrauisch: Was hat sein Vater mit den verweigerten Abnahmen zu tun? Jojo und er spionieren ihm hinterher und stellen fest, dass er den Beamten bestochen hat! Die Wilden Kerle müssen sich einiges einfallen lassen, um am Ende die Zulassung zum Ligabetrieb zu erlangen. In einem geheimen Ritual geben sie ihrem ausgebauten Platz den Namen "Teufelstopf".

7. Die Bestie vom Finsterwald
Jojo lebt im Waisenhaus. Eines Abends erfährt er, dass am nächsten Tag seine Abreise geplant ist - zu einer Pflegefamilie weit weg von den Wilden Kerlen. Das ist für ihn eine Katastrophe, die Wilden Kerle sind so etwas wie seine Familie und er kann sich nicht vorstellen, ohne sie zu leben. Hals über Kopf haut er aus dem Waisenhaus ab und will sich bei seinen Freunden verstecken. Doch der Heimleiter ist ihm auf den Fersen. Es entwickelt sich eine abenteuerliche Flucht tief in den Finsterwald hinein. Am Ende bewahren ihn der Mut und die Freundschaft der Wilden Kerle sowie ein wilder Hund vor dem Umzug in die fremde Stadt.

8. Bruderkampf
Ein Spiel gegen die Coolen Kickers steht an. Deren Anführer Paul-Moritz weiß, dass seine Mannschaft den Wilden Kerlen hoffnungslos unterlegen ist. Also plant er, die Wilden Kerle mit Hilfe fieser Psychotricks zu schwächen. Er sorgt dafür, dass Leon sich von seinem Bruder Marlon hintergangen und verraten fühlt, sodass er nicht mehr beim Training erscheint. Es gelingt Paul-Moritz tatsächlich, einen Keil zwischen die beiden Brüder zu treiben, und die Zukunft der Wilden Kerle steht auf der Kippe. In letzter Sekunde durchschaut Leon die Intrige und die Wilden Kerle fegen die Coolen Kickers vom Platz.

9. Der Verräter
Markus träumt davon, ein der allerbeste Torwart überhaupt zu werden. Als er in einem Spiel grandios hält, wird er von einem Talentscout für den 1. FC angesprochen. Leider verpasst er den richtigen Zeitpunkt, mit seinen Freunden darüber zu sprechen und die Wilden Kerlen erwischen ihn beim Probetraining mit der gegnerischen Mannschaft. Sie fühlen sich hintergangen und verbannen Markus für immer aus ihrem Kreis. Schlimmer noch: Sie verbrennen seinen Spielervertrag. Völlig verunsichert verlässt Markus die Fußballmagie. Im Training mit dem 1. FC, gelingt ihm jetzt gar nichts mehr. Nun hat er alles verloren: Seine Freunde, die Wilden Kerle, den Respekt des 1. FC, die Lust am Fußballspielen überhaupt. Am Ende müssen die Wilden Kerle entscheiden, was wirklich wichtig ist und wie sie ihren "unschlagbaren" Torwart zurück in die Mannschaft holen können.

10. Das Geheimnis der Graffiti-Burgen
Jojos Mutter ist aus dem Krankenhaus entlassen worden und hat eine Wohnung in den Graffiti-Burgen gefunden, in der Hochhaussiedlung, wo auch der Dicke Michi und seine Unbesiegbaren Sieger wohnen. Als Jojo seine Mutter das erste Mal dort besucht, gerät er in die Fänge dieser fiesen Gang. Die Unbesiegbaren Sieger erpressen Jojo, entwenden ihm Geld, das die Wilden Kerle für Willis Geburtstag gesammelt haben und wollen ihn mit einer völlig verrückten Mutprobe sogar erzwungenermaßen zu einem Gangmitglied machen. Als die Wilden Kerle herausfinden, was geschehen ist, machen sie sich auf, um Jojo aus den Klauen der Unbesiegbaren Sieger zu befreien.

11. Tanz der Geister
Vanessa wird wegen ihrer Mitgliedschaft in einer Jungsmannschaft von ihren Mitschülerinnen in übler Weise gemobbt und beginnt an sich zu zweifeln. Da kommt auch noch ein folgenschwerer Brief vom Fußballverband: Mädchen sei es ab sofort verboten, in Jungenmannschaften mitzuspielen, heißt es dort. Vanessa schmeißt völlig frustriert alles hin und will mit dem Fußballspielen ganz aufhören. Da entdecken die Wilden Kerle in Willis Wohnwagen Hinweise auf ein geheimnisvolles Fußballorakel, mit dessen Hilfe sie Vanessa überzeugen wollen, ihren Traum vom Fußball nicht aufzugeben. Doch sie müssen das Orakel erst mal finden! Eine abenteuerliche nächtliche Suche tief im Finsterwald beginnt.

12. Hölle auf Rädern
Am Morgen des alles entscheidenden Spiel in der 8. Dimension entführen die Unbesiegbaren Sieger Deniz und sperren ihn in die Waschküche der Graffitti-Burgen. Ihre Kampfansage: Wollen die Wilden Kerle ihn rechtzeitig zurück haben, müssen sie erst einmal die Unbesiegbaren Sieger in einem halsbrecherischen Fahrradrennen schlagen. Doch der Dicke Michi spielt nicht mit fairen Mitteln, der Parkour ist gespickt mit Gemeinheiten und bösen Überraschungen. In einem spektakulären Fahrradrennen durch die Steppe müssen die Wilden Kerle beweisen, dass sie mehr können als nur gut Fußball zu spielen. Dabei läuft der Countdown für den Start des Spieles unbarmherzig ab.

13. Entscheidung im Teufelstopf
Die Kerle gewinnen das Radrennen, aber die Unbesiegbaren Sieger lassen entgegen aller Absprachen Deniz nicht frei. Die Wilden Kerle habe ohne ihn aber keine Chance im entscheidenden Spiel zum Abschluss der 8. Dimension. Deniz gelingt es, sich selber zu befreien, allerdings treiben ihn die Unbesiegbaren Siegfer auf dem Hochhausdach in die Enge. In letzter Sekunde hat Jojo eine gefährliche Idee, mit der Deniz in einer spektakulären Aktion befreit werden kann. Als die Kerle dann völlig erschöpft den Teufelstopf erreichen, werden sie in der ersten Halbzeit des Finalspiels vom 1.FC vorgeführt. Die Wilden Kerle müssen sich auf ihre ganze Fußballkraft und die ihres magischen Platzes besinnen und bis zur letzten Minute alles aus sich herausholen, um noch zu gewinnen.

STAFFEL 2

14. Licht am Horizont
Den Wilden Kerlen steht eine neue Herausforderung bevor: Der Champions Cup, an dem nur die Besten der Besten teilnehmen dürfen. Doch sie sind tagsüber so mit Schule, Nachhilfe und Aushilfsjob beschäftigt, dass sie erst nach Anbruch der Dunkelheit trainieren können. Als sie im Teufelstopf die alte Flutlichtanlage aktivieren, produzieren sie versehentlich eine saftige Stromrechnung. Markus‘ Vater bekommt Wind von der Sache und bietet an, den Teufelstopf zu kaufen, damit Willi seine Strom-Schulden tilgen kann – angeblich aus Hilfsbereitschaft. In Wirklichkeit will er jedoch den Fußballplatz der Wilden Kerle zerstören, um dort ein riesiges Fitnessstudio zu errichten. Glücklicherweise finden die Wilden Kerle eine andere Lösung, um das Stromproblem zu lösen: Sie reparieren eine alte Wassermühle, und erzeugen so ihren eigenen Strom. Bei den Bauarbeiten gerät Raban jedoch in große Gefahr – und wird in letzter Sekunde von einem Unbekannten gerettet.

15. Das Geheimerfinderphantom
Das erste Spiel im Champions Cup steht kurz bevor. Während des abendlichen Trainings im Licht der neuen Flutlichtanlage bemerken die Wilden Kerle, dass sie von jemandem beobachtet werden. Sie nehmen die Verfolgung auf, doch gelingt es ihnen nicht, den Unbekannten zu stellen. Am Tag des großen Spiels gegen die Feuerstürmer kommen Vanessa, Raban und Jojo früher zum Teufelstopf. Im Tageslicht erkennen sie Spuren des Unbekannten, denen sie bis zur alten Mühle folgen. Dort entdecken sie einen Geheimgang, der sie in eine unterirdische Werkstatt führt. Hier treffen sie auf Hadschi, einen etwas exzentrischen, aber freundlichen Erfinder und Jugendfreund von Willi. Er ist der große Unbekannte, der Raban in der Mühle gerettet hat. Kurzerhand laden sie ihn zum Spiel gegen die Feuerstürmer ein, das sie allerdings verlieren. Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen, beschließen die Wilden Kerle, in Zukunft doppelt so hart wie bisher zu trainieren, um die Gruppenphase im Champions Cup zu schaffen. Hadschi bietet an, die Wilden Kerle in Zukunft mit speziellen Erfindungen für effektives Fußballtraining zu unterstützen.

16. Rasenschach
Nach dem verlorenen Spiel gegen die Feuerstürmer analysieren die Wilden Kerle mit Hilfe von Hadschis Computer ihre Schwächen. Vanessa will als einzige nicht einsehen, dass sie an sich und ihrem Spiel arbeiten muss. Beim Training mit dem Ballermann, einer neuen Erfindung von Hadschi, kommt es zum Streit, und die Maschine wird durch Vanessas Schuld beschädigt. Dabei brauchen die Wilden Kerle das Trainingsgerät dringend, um sich fürs kommende Spiel gegen die Bolz-Bomber zu stärken! Ein Schachspiel mit ihrer Oma öffnet Vanessa die Augen, was ihre Schwächen im Fußballspiel betrifft, und endlich sieht sie ihren Fehler ein. Über Nacht repariert sie gemeinsam mit Raban die beschädigte Trainings-Maschine, sodass die Wilden Kerle am nächsten Tag weiter trainieren und das Spiel gegen die Bolz-Bomber gewinnen können. Währenddessen verfolgt Marcus‘ Vater zielstrebig seinen Plan, sich den Teufelstopf als Baugrund unter den Nagel zu reißen. Bei seiner Suche nach der verschollenen Besitzurkunde stößt er auf ein Tagebuch, in dem sich Hinweise darauf finden, dass man mithilfe von sieben Tierschädeln an die Urkunde gelangt.

17. Team ohne Trainer
Willi hadert mit einer enormen Stromrechnung. Wenn er das Geld nicht schnell zusammenkriegt, droht die Zwangsenteignung des Teufelstopfes durch die Stadtwerke. Theumer macht ihm das Angebot, für den Konkurrenzverein FC Dynamo zu arbeiten, um das fehlende Geld dort zu verdienen. Willi reist ab. Die Wilden Kerle bezichtigen Willi des Verrats und müssen nun alleine klar kommen. Es entbrennt ein heftiger Streit darüber, wer von ihnen nun Trainer sein soll. In der folgenden Nacht durchstöbert Theumer den Teufelstopf, um die Tierschädel zu finden. Die Wilden Kerle vertragen sich wieder und können den Einbrecher gemeinsam vertreiben; Theumer entkommt unerkannt. Trotz der wiedergefundenen Einigkeit droht das Spiel gegen den 1. FC am nächsten Tag verloren zu gehen. Ohne Trainer sind die Wilden Kerle aufgeschmissen! Da taucht Willi in der Halbzeit auf und erklärt, dass er nur als Platzwart beim FC Dynamo gearbeitet hat, um Geld für die Stromrechnung zu verdienen, und nicht als Trainer! Er erklärt den Wilden Kerle seine Taktik, und sie können das Spiel schließlich noch für sich entscheiden.

18. Das Geheimnis der Tierschädel
Jojo überglücklich, als Conny einen Job im Museum findet. Denn seine Mutter braucht eine feste Arbeitsstelle, damit Jojo endlich aus dem Waisenhaus zu ihr ziehen kann. Theumer, der Sponsor des Museums, erfährt von der Sache, und gibt Jojo den Hinweis, dass eine Ausstellung über Tierschädel den Direktor bestimmt von Conny überzeugen würde. Sein Hintergedanke ist, so endlich an die Tierschädel aus dem Teufelstopf zu kommen. Nichts ahnend greift Jojo die Idee auf, und die Wilden Kerle steuern ihre vier Totem-Schädel aus dem Teufelstopf zur Ausstellung bei. Doch am Vorabend der großen Eröffnung werden alle Schädel geklaut! Conny fürchtet, ihren neuen Job direkt wieder zu verlieren, wenn die Ausstellung platzt. Doch so schnell geben die Wilden Kerle nicht auf: Markus entdeckt eine Spur, die zu seinem Vater führt und kann gemeinsam mit Jojo die Schädel in einer halsbrecherischen Aktion zurückerobern. Im letzten Moment stellen die Wilden Kerle eine Ersatzausstellung auf die Beine und Conny behält ihren Job. Die Wilden Kerle fragen sich, was Theumer mit den Schädeln vorhatte und untersuchen sie genau. Dabei entdecken sie mysteriöse Zahlen, die in die Schädel eingraviert sind.

19. Eine Frage der Ehre
Zwei Tage vorm Gruppenfinale des Champions Cups verletzt sich Vanessa so schwer am Bein, dass sie für das Spiel ausfällt. Marlon bringt sie zum Arzt und wird Zeuge, wie ein Ball aus dem Sportladen neben der Arztpraxis geklaut wird. Kong, Mitschüler von Marlon und Mitglied der „Unbesiegbaren Sieger“, wird zu Unrecht verdächtigt. Als die Polizei droht, Kong mit aufs Revier zu nehmen, liefert Marlon Kong ein Alibi. Aus Dankbarkeit erklärt Kong sich bereit, für die verletzte Vanessa einzuspringen. Es ist nicht einfach, einen Unbesiegbaren Sieger ins Team zu integrieren, doch schließlich besiegen die Wilden Kerle mit Kongs Unterstützung den FC Dampfhammer. Währenddessen muss Vanessa zu Hause ihr Bein auskurieren. Um die Langeweile zu verscheuchen, beobachtet sie die Umgebung durchs Fenster ihres Zimmers. Dabei sieht sie Theumer auf dem benachbarten Tennisplatz, der das Tagebuch dabei hat, in dem etwas über das Geheimnis der Tierschädel steht! Auf Krücken schleicht Vanessa sich aus dem Haus und nimmt das Buch heimlich an sich. So erfahren die Wilden Kerle, dass Theumer hinter der Besitzurkunde des Teufelstopfes her ist, deren Aufenthaltsort durch sieben Tierschädel mit eingravierten Zahlen preisgeben wird.

20. Um die Kurve gedacht
Deniz hat Probleme in der Schule. Die Lehrerin gibt Deniz eine letzte Chance, seine Note in Naturwissenschaften durch ein Referat zu verbessern. Deniz wählt als Thema den „Kurvenball“, etwas Wissenschaftliches, das mit Fußball zu tun hat! Motiviert beginnt er, den Kunstschuss zu trainieren, muss jedoch bald feststellen, dass dieser sehr schwer ist. Kurz bevor er aufgibt, schenkt Willi ihm ein Paar alte Fußballschuhe – angeblich wahre Wunderschuhe. Tatsächlich: Kaum zieht Deniz die Schuhe an, gelingt ihm der Treffer! Zuversichtlich lädt er seine Lehrerin zum Viertelfinale gegen die Turbo-Kracher ein, um seinen Schuss als praktischen Teil des Referates live zu präsentieren. Doch kaum beginnt das Spiel, gehen die Wunderschuhe kaputt. Deniz wähnt alles verloren. Doch Willi verrät ihm, dass die Schuhe gar keine besonderen Kräfte hatten, sondern ihm nur Selbstvertrauen geben sollten. Am Ende schafft Deniz den Schuss auch ohne Wunderschuhe, und die Wilden Kerle gewinnen das Spiel. So sind das Referat und der Einzug ins Halbfinale geschafft. Unterdessen reist Theumer nach Amerika, um Financiers für seinen Fitness-Palast zu gewinnen. Das verschafft den Wilden Kerlen eine kleine Verschnaufpause im Wettlauf um die Tierschädel.

21. Unter Verdacht
Zwei Wochen vorm Halbfinale im Champions Cup werden die Wilden Kerle morgens im Teufelstopf von einem Polizisten erwartet. Jemand hat die gesamte Schule mit ihrem Logo vollgesprüht. Die Wilden Kerle bestreiten die Tat, doch als der Hausmeister zu ihrer Überraschung leere Sprühdosen und Schablonen in ihren Spinden findet, ist die Beweislage erdrückend. Zur Strafe müssen die Wilden Kerle alle Graffitis beseitigen. Eine Katastrophe, denn dadurch verlieren sie wertvolle Trainingszeit! Während sie die Schule putzen, finden sie heraus, dass ihre alten Feinde, Paul-Moritz und die Unbesiegbaren Sieger, sich zusammengetan haben, um ihren Ruf zu ruinieren. Sie haben dem Hausmeister den Universalschlüssel geklaut und die Dosen den Wilden Kerlen untergeschoben. Vanessa verfolgt die Übeltäter. Sie schafft es, die Spraydosen zu manipulieren, sodass die wahren Täter sich bei ihrer nächsten Aktion selber besprühen und damit verraten. Die Unschuld der Wilden Kerle ist bewiesen, und das Training kann endlich weiter gehen.

22. Gegen jede Regel
Die Wilden Kerle erfahren, dass der fünfte Tierschädel in dem Eisenbahnwagon versteckt ist, der den Unbesiegbaren Siegern als Hauptquartier dient. Markus will den Schädel holen, in der Annahme, dass gerade niemand in dem Unterschlupf anwesend ist. Er ahnt nicht, dass der Dicke Michi den Schädel an einer Kette um den Hals trägt und dass seine Cousine Natascha im Waggon Wache hält. Als sie einen Unfall hat, kommt Markus gerade rechtzeitig an, um ihr zu helfen. Die beiden freunden sich an, was nicht unbemerkt von ihren jeweiligen Bandenmitgliedern bleibt. Markus und Natascha erhalten jeweils den Auftrag, den anderen auszuspionieren: Natascha soll aus Markus herausbekommt, wozu die Kerle den Schädel brauchen, Markus soll über Natascha an den Schädel herankommen. Die beiden geraten stark unter Druck, da sie ihre neu gewonnene Freundschaft nicht riskieren wollen. Markus fordert schließlich den Dicken Michi zu einem gefährlichen Duell heraus, um die Situation zu beenden. Dabei gerät Michi in Gefahr. Markus rettet ihn, und die beiden verfeindeten Gruppen schließen einen Waffenstillstand, der mit der Übergabe des Schädels an die Wilden Kerle besiegelt wird.

23. Foul mit Folgen
Endlich zieht Jojo aus dem Waisenhaus zu seiner Mutter, was Neid unter den anderen Kindern im Waisenhaus auslöst. Beim Champions Cup Halbfinale gegen den FC Wolfsberg muss Jojo gegen seinen ehemaligen Zimmernachbarn Falk spielen. Dichter Nebel auf dem Spielfeld verhindert die Sicht. Beim Spiel krachen Falk und Jojo heftig ineinander und Falk verletzt sich. Der Schiedsrichter gibt Jojo eine rote Karte. Wegen immer stärker werdenden Nebels wird das Spiel schließlich abgebrochen und soll zwei Tage später ohne den gesperrten Jojo wiederholt werden. Aus schlechtem Gewissen kümmert sich Jojo aufopferungsvoll um den verletzten Falk. Was Jojo nicht ahnt: Falk simuliert seine schwere Verletzung nur, um Jojo leiden zu lassen, da er ihm seinen Umzug nach Hause nicht gönnt. Erst als Falk in Gefahr gerät und Jojo ihn gemeinsam mit den anderen Wilden Kerlen rettet, gibt der seinen Schwindel zu. Nachdem Falk dem Schiedsrichter alles erzählt hat, wird Jojos Sperre wieder aufgehoben und die Wilden Kerle gewinnen das Halbfinalspie. Schließlich entdecken sie sogar noch dank der Hilfe von Jojos Mutter den sechsten Schädel.

24. Angriff auf den Teufelstopf
Wenige Tage vor dem Finale im Champions Cup finden die Wilden Kerle den Teufelstopf plötzlich besetzt von Baufahrzeugen vor. Weil die Besitzverhältnisse so lange ungeklärt waren und die Urkunde immer noch nicht aufgetaucht ist, hat der Bürgermeister den Platz zum Verkauf freigegeben und Theumer in die Hände gespielt. Jetzt scheint dem Bau des Fitnesspalastes nichts mehr im Wege zu stehen. Wo sollen die Wilden Kerle nun fürs Halbfinale trainieren? Schließlich bietet ihnen der 1. FC seinen Trainingsplatz an. Doch durch den Verlust ihres geliebten Teufelstopfes tief erschüttert, klappt auf dem Spielfeld auf einmal gar nichts mehr. Der Champions Cup scheint verloren, bevor das Endspiel überhaupt begonnen hat. Als letzte Hoffnung präsentiert ihnen Hadschi ein kühnes Trainingsgerät: den Lanzelot-Test, den schwierigsten Fußballparcours aller Zeiten. Demjenigen, der ihn bewältigt, sind in der Fußballwelt keine Grenzen gesetzt. Zunächst scheitern die Wilden Kerle an der Aufgabe und drohen, endgültig auseinander zu brechen. Doch dann entdecken sie mit Hilfe des Lancelot-Tests den Spaß am Spiel wieder, schaffen den Parcours und gehen mit neuer Kraft fürs Finale aus der Prüfung hervor.

25. Leons Höhenflug
Das Finale des Champions Cup ist in vollem Gange und die Wilden Kerle liefern sich einen spannenden Kampf mit dem FC Dynamo. In der letzten Spielminute gelingt Leon mit einem spektakulären Fallrückzieher das Siegtor, und die Wilden Kerle sind am Ziel ihrer Fußballträume. Doch anstatt das ganze Team zu feiern, konzentrieren sich Fans und Reporter nur auf Leon und seinen unglaublichen Treffer. Sogar ein Werbevertrag wird ihm angeboten. Leon sonnt sich derartig in seiner neuen Berühmtheit, dass er darüber die Rettung des Teufelstopfes völlig vergisst. Es kommt zum Bruch zwischen Leon und den Wilden Kerlen, die sich auf die Suche nach dem siebten Schädel machen. Doch Theumer ist ihnen ein Schritt voraus und findet den Schädel vor ihnen. Als Leon entsetzt feststellt, dass er ausgerechnet für eine Firma werben soll, die in den Bau von Theumers Fitnesspalast involviert ist, sieht er endlich wieder klar. Geschickt nutzt er seine Verbindung zu Theumers Geschäftspartnern, um den Schädel an sich zu bringen. Als er mit dem Schädel zu den anderen zurückkehrt, verzeihen sie ihm und machen sich wiedervereint bereit für die letzte große Schlacht.

26. Solange du wild bist
Die Baugenehmigung für den Fitnesspalast wird unterschrieben. Die Wilden Kerle haben nur noch einen Tag Zeit, um die Besitzurkunde zu finden und damit die Bebauung des Teufelstopfes zu stoppen. Während sich Raban daran macht, das Rätsel der sieben Schädel zu lösen, bereiten die anderen alles vor, um Theumer und die Baumaschinen aufzuhalten. Schließlich kann Raban das Rätsel der Tierschädel knacken und macht sich auf, um die Urkunde zu besorgen. Die übrigen Wilden Kerle begeben sich in den Kampf gegen Theumer und die übermächtigen Baufahrzeuge. Der Gegenangriff der Wilden Kerle scheint zunächst Erfolg zu haben, doch als der Bürgermeister den Baustart erzwingen will und selber eins der Baufahrzeuge steuert, kommt es fast zur Katastrophe: Um ein Haar überfährt er Markus mit einem riesigen Bagger. In letzter Sekunde rettet Theumer seinen Sohn. Das schreckliche Erlebnis lässt ihn erkennen, dass er viel zu weit gegangen ist, und er wechselt auf die Seite der Wilden Kerle. Als dann noch Raban mit der gefundenen Besitzurkunde eintrifft, ist der Teufelstopf endgültig gerettet.


Deutsche DVD-Veröffentlichungen

Die erste Staffel erschien 2012 auf 6 DVDs mit meist nur je 2 Folgen. Ausführlichere DVD-Infos



Online bestellen

Staffel 1 (DVD 1-6)

Online bestellen

DVD 1 (Folge 1-2)

Online bestellen

DVD 2 (Folge 3-4)

Online bestellen

DVD 3 (Folge 5-6)

Online bestellen

DVD 4 (Folge 7-8)

Online bestellen

DVD 5 (Folge 9-11)

Online bestellen

DVD 6 (Folge 12-13)

Links

Wunschliste.de: Die wilden Kerle - Weitere Links und Kommentare zur Serie


Zusammengestellt von Richard Jebe. Ergänzungen und Korrekturen an duckfilm@web.de.
Erstellt am 25.3.2012  -  Letztes Update: 17.3.2014  -  Diese Seite ist Bestandteil von ZEICHENTRICKSERIEN.DE
Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de