Bild aus der Zeichentrickserie Bild aus der Zeichentrickserie Bild aus der Zeichentrickserie

DVD-Infotext: "Auf nach Diamantina! - so heißt die Devise, nachdem ein Meteoriteneinschlag Eisbär Noah gemeinsam mit den Mammuts Almut und Helmut und einem Hasen vom arktischen Festland abgetrennt hat. Er ist fortan der Kapitän der frei treibenden Insel im Meer und möchte an dem sagenumwobenen Ort im Südteil der Erde eine friedliche Gemeinschaft gründen. Doch der Weg zum Paradies, den er von einer aus der Eiszeit stammenden Karte kennt, gestaltet sich nicht so einfach. Einerseits ist es schwierig, die Insel zu lenken, andererseits kommen immer wieder neue Tiere hinzu, die für Ärger sorgen. Die ehemaligen Zootiere wissen nämlich gar nichts von einem friedlichen Zusammenleben"

Erstausstrahlung:
29.09.1997 - 21.12.1999

Deutsche Erstausstrahlung:
ab 04.12.1997 (Der Kinderkanal)

Auf DVD erschienen:
39 Folgen (Komplette Serie)

Ausführlichere Infos
DVD-Cover
DVD bei Amazon

Folge 1-13
DVD-Cover
DVD bei Amazon

Folge 14-26

Episodenliste

Deutsche Titel Originaltitel
1. Ein neues Zuhause The Lost Zoo
2. Streit um die Insel Reg Draws a Map
3. Der Neue Sacha Finds a Home
4. Sascha hier, Sascha dort Sacha's Busy Day
5. Elefantensorgen Elephant Trouble
6. Elefantenentführung Search for the Baby Elephant
7. Hündchen und Hyänen Doggies
8. Sascha in Seenot The Shipwrecked Desman
9. Unruhestifter Born to Be Wild
10. Die Bärenschule How to Be a Bear
11. Bumera reißt aus Woomera Runs Away
12. Ein Nashorn auf dem Eis The Skating Rhinoceros
13. Die Mammuthochzeit A Dodo Do-da Day
STAFFEL 2
14. Ein Gorilla namens Gertie The Promised Land
15. Ein Eisbär in der Wüste The Once Plentiful Bandicoot
16. Die plappernde Insel Something to Squawk About
17. Der Schlürfwirbelstrudel Visit to the End of the Whirlpool
18. Das große Heulen The Butterfly House
19. Geier im Sturzflug Much Ado About Vultures
20. Sascha, die Termitenkönigin Sacha the Termite Queen
21. Aufstand der Schlangen A Mongoose in a Monsoon
22. Der goldene Maulwurf The Golden Mole
23. Gnus auf Trampelpfaden Bad Gnus on Noah's Island
24. Aye-Aye Kapitanski Aye-aye Captinski
25. Drachenfutter Rocco Fights a Dragon
26. Diamantina! Taking Tortoises to Diamantina
STAFFEL 3
27. Ärger im Paradies Problems in Paradise
28. Affentheater The Maniac Gibbon
29. Brautschau An Old Mammoth's New Tricks
30. Der Sensationsreporter Sacha the Newshound
31. Der Sheriff von Diamantina The Sheriff of Diamantina
32. Flutalarm The Great Wall
33. Ein lausiger Zirkus Reg Qualifies as a Frog
34. Im Eisgefängnis Nice Enticing Ice
35. Roccos Last mit Blast Rocco Hates Raffia
36. Der Frosch in der Erdnussbutter Diamantina Rose
37. Korallendiebe The Coral Reef
38. Kapitanski Ursula Some Kind of Bear
39. Abschied von Diamantina Adios Diamantina

Episodenführer

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de

1. Ein neues Zuhause (The Lost Zoo)
Ein "Feuerball" stürzt auf die Erde und trennt ein Stück vom arktischen Festland ab, das als schwimmende Insel auf dem Ozean treibt. Hier leben Eisbär Noah, ein stummer Hase und zwei durch die Hitze des Feuerballs "aufgetaute" Mammuts. Eine Karte aus der Eiszeit zeigt Noah das Paradies: das sagenhafte menschenleere Diamantina am südlichen Ende der Welt! Genau dorthin will Noah seine Insel lenken, um zusammen mit bedrohten Tieren dieser Welt eine friedliche Gemeinschaft zu gründen. Die Energie des Feuerballs, der noch tief im Innern der Insel brodelt, soll dabei helfen, das Ziel der Träume anzusteuern.

2. Streit um die Insel (Reg Draws a Map)
Noah ist verzweifelt: Seine Experimente mit der Steuerung der Insel durch die Energie des Feuerballs gehen nur zögernd voran. Außerdem machen ihm die Neuankömmlinge großen Kummer. Die Ex-Zootiere wissen mit seiner Idee von einer friedlichen Inselgemeinschaft nichts anzufangen. Im Gegenteil: Mandrill Rick hat die Insel in kleine Grundstücke aufgeteilt und sät damit Zwietracht. Überall streiten die frischgebackenen Landbesitzer sich um ihre Anwesen und enthüllen dabei menschliche Eigenschaften.

3. Der Neue (Sacha Finds a Home)
Die Atlantikströmung treibt die Insel weiter in Richtung Süden. Noahs Experimente mit dem Feuerball machen langsam Fortschritte. Unermüdlich arbeitet er daran, seine Insel nach Diamantina steuern zu können. Inzwischen ist seine Geierpatrouille auf der Suche nach bedrohten Tieren, um diese auf Noahs Insel zu bringen. Als der alte Geierchef über dem Festland durch ein Gewehrschuss verwundet wird, fällt er dem russischen Bisam-Spitzrüssler Sascha direkt vor die Pfoten. Sascha tritt in einem Zirkus auf und ist mit seinem bisherigen Dasein sehr unzufrieden. Er hilft dem Geier, wieder auf die Beine zu kommen und nimmt dankbar dessen Einladung an.

4. Sascha hier, Sascha dort (Sacha's Busy Day)
Noahs Insel läuft vor der afrikanischen Küste auf Grund. Während der Eisbär grübelt, wie er die Insel wieder flott machen kann, liegt auch sein kleiner Assistent Sascha nicht auf der faulen Haut: Zuerst muss er dem Kummer-Walross den Rücken kratzen, dann soll er die Zähne der Giraffe Agatha zählen und gleichzeitig auch noch Noahs Sorgen lauschen. Plötzlich fallen auf dem Festland Schüsse, und ein Löwe schleppt sich mit letzter Kraft auf die Insel. Der Neuzugang wird auf der Krankenstation von "Dr." Rocco erfolgreich operiert. Kaum erwacht, beansprucht der Patient die Herrschaft über Noahs Insel. Und wieder muss Sascha herhalten! Er soll sich um den aufgebrachten Löwen kümmern, denn ein neuer Notfall hält die Tiere in Atem: Menschen auf der Insel!

5. Elefantensorgen (Elephant Trouble)
Noahs Insel schwimmt dicht an der Küste Afrikas entlang. Die Gefahr, von Menschen entdeckt zu werden, ist groß. Noah macht sich Sorgen, weil es ihm noch immer nicht gelingt, die Insel mittels des Feuerballs zu steuern. Inzwischen gerät eine Herde Elefanten auf dem Festland in Schwierigkeiten: Die Menschen haben alle Wasserlöcher abgeriegelt. Nun drohen die Tiere zu verdursten. Auch ein alter Elefantenbulle ist mit seinem Enkel unterwegs auf Wassersuche. Als der Alte zusammenbricht, bringt die Geierpatrouille das Elefantenkind auf Noahs Insel. Noah beauftragt seinen Assistenten Sascha, auf den kleinen Elefanten aufzupassen.

6. Elefantenentführung (Search for the Baby Elephant)
Über dem afrikanischem Festland regnet es. Wie durch ein Wunder weckt das Wasser auch die Lebensgeister des totgeglaubten Elefantenopas. Mittels seines ausgeprägten Geruchsinns hat er schnell ausgemacht, wo der Rest seiner Herde steckt. So schwimmt der wieder rüstige Rentner durchs Meer, um auf Noahs Insel zu landen. Dort ist alles in heller Aufregung. Das Elefantenbaby ist erneut verschwunden und seine trauernde Mutter in äußerst schlechter Verfassung. "Dr." Roccos Diagnose: Die Elefantenmama stirbt, wenn ihr Kind nicht bald gefunden wird. So beteiligen alle Tiere sich der Insel fieberhaft an der Suche nach dem kleinen Rüsseltier. Alle Tiere? Rick und seine beiden Hyänen renovieren lieber ihre Höhle. Fürs Bemalen der Wände ist das Elefantenbaby zuständig, das die drei gefangen halten! Als eine der Hyänen einen Eimer Farbe aus der Mammuthöhle stiehlt, nimmt der sensible Rüssel des Elefantenopas die Witterung seines Enkels auf.

7. Hündchen und Hyänen (Doggies)
Auf Noahs Insel werden die ersten Babys geboren: Ricks "Hündchen", die Hyänen Emma und Erna, haben Nachwuchs bekommen. Doch zum Feiern ist wenig Zeit, denn es gibt Alarm! Sascha und das Erdferkel Carmen hören fremde Stimmen im Dschungel, und die Geierpatrouille meldet: Insel voller Menschen in Sicht. Noah lässt sich auf einen gewagten Versuch ein, die Insel mit Hilfe des Feuerballs in ungefährlichere Gewässer zu steuern. Doch er hat die Rechnung ohne Rick gemacht. Der Mandrill verehrt die Menschen und manipuliert heimlich den Kurs, um die Insel in ihre Hände zu treiben.

8. Sascha in Seenot (The Shipwrecked Desman)
Pommes-Frites, das eingebildete Pudelmädchen aus Paris, findet das Tierparadies auf Noahs Insel äußerst langweilig und schikaniert die Mitbewohner mit ihren Starallüren. Erst will sie Kaviar, dann will sie Gedichte und schließlich auch noch eine Schönheitsbehandlung. Einen Pudel trimmen und rasieren, Kinderleicht, denkt Gorilla Dr. Rocco. Doch die Edelhündin ist entsetzt über das Ergebnis und beschließt, die Insel sofort zu verlassen. Ihr Verehrer Rick lässt sich nicht lange bitten und wirft den Motor der gestrandeten Yacht an, um mit Pommes-Frites in See zu stechen mit Kurs auf Paris. Schnell ist Noahs Insel außer Sichtweite. Sascha, der auf dem Boot geschlafen hat, wird ungewollt zum Dritten im Bunde. Als der Motor streikt und das Schiff zu sinken beginnt, umkreist ein hungriger Hai die Frankreichfahrer.

9. Unruhestifter (Born to Be Wild)
Noahs Insel schwimmt mittlerweile an der Küste Südamerikas entlang. Und wieder gibt es Neuzuwachs: Ein äußerst seltenes Hyazinthen-Ara-Weibchen. Der schräge Vogel stiftet nichts als Unruhe. Zuerst hackt er um sich, dann verliebt er sich in Geier Kim, der auch für das Ara-Weibchen entflammt. Darüber ist vor allem der Geierchef verzweifelt. Schließlich wollte er den schmucken Kim mit einer seiner Töchter, mit Wanda oder Amanda, verheiraten. Während die frisch Verliebten turteln, taucht plötzlich ein Ara-Männchen auf. Die allgemeine Hoffnung ist groß, dass die Aras zueinander finden, doch die beiden sind sich von Anfang an spinnefeind. Erst als das Ara-Männchen in Gefahr gerät, besinnt das Weibchen sich auf seinesgleichen und lässt den Geier fliegen.

10. Die Bärenschule (How to Be a Bear)
Geier Kim hat eine Identitätskrise. Er will kein Geier mehr sein, sondern lieber ein Bär. Noah schickt den frustrierten Vogel zu den Bärendamen Ursula und Chiang in die Schule. Die erste Lektion: Wie werde ich fuchsteufelswild? Kim gibt sein Bestes. Die Bärinnen lächeln müde. Es ist klar, dass der Schüler noch viel lernen muss! Darum wird er zum Bärentreffen eingeladen, das an diesem Abend stattfinden wird. Dieses Bärentreffen ist auch der Anlass, warum Sascha mächtig schlechte Laune hat: Sein Freund Noah geht ohne ihn zu einem Fest!

11. Bumera reißt aus (Woomera Runs Away)
Noah und seine Freunde sind in heller Aufregung: Depressive Delfine sind ans Ufer der Insel geschwommen, um dort zu sterben. Mit vereinten Kräften gelingt es den Inselbewohnern, die Tiere wieder aufzumuntern und ins rettende Nass zu verfrachten. Besonders Känguru Bumera freut sich über die gelungene "Abschiebung". Dann brechen auf der Insel die Masern aus, und die Krankenstation ist voll mit sich kratzenden Patienten. Krankenschwester Bumera hat alle Pfoten voll zu tun. Zu allem Überfluss sind auch die Delfine wieder ans Ufer zurückgekehrt. Erfolglos versucht Bumera, die Tiere vom Leben zu überzeugen. Am nächsten Morgen sind die Delfine tot, und Bumera ist mit den Nerven am Ende. Sie hat von ihrem Job als Krankenschwester die Nase gestrichen voll und bittet Noah, sie auf dem argentinischen Festland abzusetzen.

12. Ein Nashorn auf dem Eis (The Skating Rhinoceros)
Noahs Insel nähert sich langsam dem Ziel der Reise: Diamantina. Doch anstatt den Meeresströmungen zu folgen, will Käpt’n Noah die Route abkürzen. Trotz aller Warnungen steuert er die Insel am Kap Horn vorbei. Ein gewaltiger Sturm überflutet die Insel und löscht den Feuerball. Kraftlos treibt die Insel weiter gen Süden, mitten ins antarktische Eis hinein. Noah bekommt die Folgen seiner Entscheidung bitter zu spüren. Die Tiere wenden sich von ihm ab und wählen statt seiner Mandrill Rick zum Kapitän der Insel.

13. Die Mammuthochzeit (A Dodo Do-da Day)
Noahs Insel steckt im antarktischen Eis fest. Die Tiere sind enttäuscht von der Hilflosigkeit ihres Kapitän Rick. Sie wollen Noah wiederhaben und wählen den Eisbären auf seinen Posten zurück. Der neue, alte Kapitän und sein treuer Assistent Sascha zermatern sich den Kopf, wie sie den Feuerball wieder erwecken können. Sternschnuppen bringen Sascha dann auf die Idee: Auch der Feuerball war einst vom Himmel gefallen. Könnte eine Sternschnuppe nicht seine Energie aufs Neue entfachen? Während die anderen Tiere die Hochzeit von Helmut und Almut feiern, begeben sich Kapitän und Assistent aufs unsichere Glatteis.

STAFFEL 2

14. Ein Gorilla namens Gertie (The Promised Land)
Noah und seine Freunde stehen kurz vor dem Ziel ihrer langen Reise. Ihre schwimmende Insel treibt in den Gewässern von Diamantina, dem menschenleeren Paradies am südlichen Ende der Welt. Trotzdem ist die Stimmung unter den Tieren alles andere als rosig. Die Besatzung ist vor Hunger und Kälte am Ende ihrer Kräfte, Korallenriffs versperren den Weg zum Ziel und Mammut Almut ist krank. Nur Mammut Helmut denkt, sie müsse sterben, sobald sie Diamantina erreichen. Als auch noch ein Flugzeug nahe der Insel ins Meer stürzt, murren selbst Noahs beste Freunde. Keine Menschen auf Diamantina, das hatte Noah ihnen doch versprochen! Doch die menschlichen Insassen sind fort. Während Noah und Kummer-Walross einen weiblichen Gorilla aus dem Wrack retten, ändert Noahs Insel plötzlich ihren Kurs.

15. Ein Eisbär in der Wüste (The Once Plentiful Bandicoot)
Die Strömung hat Noahs Insel vor die australische Küste getrieben. Als die Geier auf dem Festland eine Oase entdecken, hat Gorilla Gertie eine Idee: Mit diesen Pflanzen werden die Tiere auf Noahs Insel einen Garten anlegen, damit sie nicht mehr hungern müssen. Bald wird gesät, gebuddelt und gepflanzt, was das Zeug hält. Nur Känguru Bumera hat keinen Sinn für Palmen, Früchte und Nüsse. Lieber hüpft sie an Land, um ihrer alten Heimat einen Besuch abzustatten. Besonders freut sie sich auf ein Wiedersehen mit den Bandikuts. Doch die kleinen Beuteltiere sind verschwunden. Wommie, der Wombat, bietet Bumera seine Hilfe bei der Suche an. Wommie hat vor nichts Angst, außer vor dem Fiesel-Wiesel. Das legendäre Ungeheuer soll in der Gegend sein Unwesen treiben und alle Bandikuts auf dem Gewissen haben.

16. Die plappernde Insel (Something to Squawk About)
Auf Noahs Insel scheint die Welt in Ordnung. Die Tiere genießen die Sonne und die Früchte ihres neuen Gartens. Doch die Idylle ist trügerisch: Eine Flutwelle rollt heran. Glücklicherweise entdeckt die Geierstaffel eine einsame Insel ganz in der Nähe, deren hohe Klippen genügend Schutz vor den kommenden Wassermassen bieten. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Gerade noch rechtzeitig treibt Noahs Insel in die rettende Bucht. Geier Kim bemerkt unterdessen, dass die fremde Insel von Papageien bevölkert ist. Die Vögel plappern ohne Punkt und Komma, doch Kims Versuch, sie vor der Flutwelle zu warnen, stößt auf taube Ohren.

17. Der Schlürfwirbelstrudel (Visit to the End of the Whirlpool)
Noah und seine Freunde stecken fest: Schlingpflanzen vom Festland haben ihre schwimmende Insel überwuchert. Während sich die einen die Zeit mit Murmelspiel vertreiben, bringt der kleine Sascha Mammut Helmut das Schwimmen bei, keine leichte Aufgabe, wie sich schnell herausstellt. Im Eifer des Gefechts merken beide nicht, dass sie in der Nähe eines Strudels planschen.

18. Das große Heulen (The Butterfly House)
Alle Affen auf Noahs Insel sind von einer geheimnisvollen Heulkrankheit befallen. Alle Affen? Mandrill Rick hat mit der Heulerei nichts am Hut, sondern widmet sich mit Feuereifer seinem neuen Hobby, den Schmetterlingen. Seit er entdeckt hat, dass er die Flattertiere mittels eines Blasholzes herbeilocken kann, sperrt er sie in seine Höhle und gibt sie zur Besichtigung frei. Natürlich nicht umsonst! Zum Preis von einer Kokosnuss können die Insulaner Ricks Schmetterlings-Show besuchen. Die misstrauische Bärin Ursula sieht bestätigt, was sie längst geahnt hat: Ein Mandrill, der keine Affenkrankheit kriegt und statt dessen Kapitalismus betreibt, ist ein Mensch und somit eine Gefahr für die anderen.

19. Geier im Sturzflug (Much Ado About Vultures)
Hai in Sicht! Das hungrige Tier schwimmt im Fahrwasser von Noahs Insel und versetzt die Insulaner in Unruhe. Nur Rick weiß mal wieder von nichts und geht baden. Gerade noch rechtzeitig packt der Geierchef zu und zieht den Ahnungslosen aus dem Wasser. Nach dieser Heldentat bricht der alte Obergeier erschöpft zusammen. Mit letzter Kraft bittet er seine Staffel, einen Nachfolger zu bestimmen. Und zwar, wie es die Tradition will, mit einem Wettbewerb. Der Wettkampf der Geier beginnt. Bald füllt sich die Krankenstation mit Kandidaten, die wegen lahmer Flügel, verrenkter Hälse und verdorbener Mägen ausgeschieden sind. Noah macht sich große Sorgen um seine Staffel und will eigenmächtig einen Nachfolger bestimmen.

20. Sascha, die Termitenkönigin (Sacha the Termite Queen)
Noahs Insel treibt weiter im Indischen Ozean. Die Tiere leiden unter der starken Hitze und warten auf den Monsun. Plötzlich treibt ein Pangolin an den Strand. Das spröde Schuppentier hält nicht viel von guten Manieren und verschafft sich mit seiner klebrigen Zunge schnell Respekt. Als er dem Erdferkel Carmen begegnet, zeigt sich wieder einmal: Liebe geht durch den Magen. Die beiden Insektenfresser sind ein Herz und eine Seele und machen sich gemeinsam über die Termiten her, die die Insel seit geraumer Zeit bevölkern. Ihrem großen Appetit fällt auch die Termitenkönigin zum Opfer.

21. Aufstand der Schlangen (A Mongoose in a Monsoon)
Noahs Insel schippert im Monsun vor der Südostküste Indiens. Ihr Kapitän macht sich mal wieder große Sorgen: Hase Schlappohr wurde von einer Kobra gebissen und liegt seitdem im Koma. Wie können die Tiere in Frieden zusammenleben, wenn einige die Regeln nicht beachten, denkt der Eisbär und beschließt, beim nächsten Landgang alle Schlangen von der Insel zu verbannen. Doch die Schlangen bekommen Wind von der Sache und drehen den Spieß um: Sie werden die Insel endgültig für sich in Beschlag nehmen! Bald füllen Patienten mit Schlangenbissen die Krankenstation. Gorilla Gertie weiß: Gegen Schlangen auf dem Kriegspfad hilft ein Mungo!

22. Der goldene Maulwurf (The Golden Mole)
Eine Ölpest im Arabischen Meer setzt Noahs Insel vor der Küste fest. Der Kapitän will den unfreiwilligen Zwischenstopp nutzen, um bedrohte Tiere vom Festland auf die Insel zu retten. So begibt er sich mit seinem Assistenten Sascha in die Wüste, um einen der legendären goldenen Maulwürfe zu suchen. Auch Gerti und Rick machen einen Landausflug. Sie wollen ein Kamel melken, denn Käse aus Kamelmilch soll eine Köstlichkeit sein! Da zieht ein Sturm auf und bedeckt den Ort des Geschehens mit einer dicken Schicht Wüstensand. Als sich alle wieder ausgebuddelt haben, taucht auch ein goldener Maulwurf aus der Erde auf.

23. Gnus auf Trampelpfaden (Bad Gnus on Noah's Island)
Noahs Insel treibt vor der Küste Afrikas, und Rocco, Rick und alle anderen Tiere afrikanischer Herkunft spielen verrückt. Die Geierstaffel entdeckt einen Zoo auf dem Festland, der von den Menschen aufgegeben wurde. Die Tiere in den Käfigen drohen zu verhungern. Rocco beschließt, an Land zu gehen und sie zu befreien. Noah findet das sehr gefährlich und schickt die starke Bärin Ursula als Aufpasserin hinterher. Tatsächlich können ein paar Schliefer und ein Warzenschwein aus ihrem Gefängnis befreit werden. Das Warzenschwein entpuppt sich als Roccos alter Freund aus Kindertagen. Bald schwelgen die beiden in Erinnerungen.

24. Aye-Aye Kapitanski (Aye-aye Captinski)
Eigentlich wollten Ursula, Chiang und Mammut Helmut auf Madagaskar nur einen Baum pflanzen. Als sie zurückkommen, sind sie in Begleitung eines geheimnisvollen Ureinwohners und gackern wie die Hühner. Der neue Gast ist ein Aye-Aye mit hypnotischen Fähigkeiten. Menschen haben seinen Lebensraum zerstört. Nun beansprucht er Noahs Insel für sich. Kapitän Noah hat einen schweren Stand gegenüber diesem exotischen Konkurrenten mit seinen magischen Kräften. Dabei hat der Eisbär schon genug Probleme am Hals: Ein Heuschreckenschwarm überzieht die Insel und droht, alles kahl zu fressen. Als das siegessichere Aye-Aye zu einem Wettstreit um die Herrschaft der Insel auffordert, nimmt Noah das Angebot an.

25. Drachenfutter (Rocco Fights a Dragon)
Noahs Insel "ankert" vor Mauritius. Angesichts seiner alten Heimat verfällt das Dodo in tiefe Depressionen und grübelt über seine Herkunft nach. Wie haben Dodos früher gelebt? Ist es wirklich das letzte seiner Art? Gemeinsam mit Sascha und Wommie setzt es nach Mauritius über, um das Geheimnis seiner Existenz zu ergründen, und bringt einen alten Papagei mit seinem Anblick gehörig ins Schleudern. Probleme hat auch eine Schildkrötenmutter, die Noah um Hilfe bittet: Ihre Kinder sind kurz davor zu schlüpfen, und ein Drachen bedroht die Brut. Noah, Kummer-Walross, Rocco und Rick schwimmen zur Dracheninsel, um die Schildkrötenbabies zu retten. Der Drache ist in Wirklichkeit eine große Echse. Noah meint, auch Echsen haben ein Recht zu leben und somit auch zu fressen. Um das Reptil von den Eiern abzulenken, muss eine sättigende Ersatzmahlzeit her! Gorilladame Gertie fühlt sich bei ihrer Hausfrauenehre gepackt und braut einen Dracheneintopf zusammen, der es in sich hat.

26. Diamantina! (Taking Tortoises to Diamantina)
Nach ihrer Reise quer über den Indischen Ozean treibt Noahs Insel wieder in den Gewässern vor Diamantina, und die Tiere freuen sich auf das Ziel ihrer Träume. Da bricht auf einer nahen Insel ein Feuer aus und bedroht die dort lebenden Riesenschildkröten. Noah und seine Freunde schwimmen an Land, um ihnen zu helfen. Tatsächlich gelingt es ihnen, die gepanzerten Reptilien in Sicherheit zu bringen. Dabei gehen jedoch Sascha und Carmen verloren, und es besteht wenig Hoffnung, sie lebendig wiederzusehen. Tiefgetroffen über den Verlust vor allem seines geliebten Freundes und Assistenten, steuert Noah Diamantina an. Doch Sascha und Carmen haben das Unglück überlebt! Mit Hilfe des Geierkükens und einer eigenen Variation von Wasserski erreichen die beiden Diamantina und machen Bekanntschaft mit einem Ureinwohner. Bald kommt es am Strand von Diamantina zu einem glücklichen Wiedersehen, bei dem auch Mammut Almut eine große Überraschung erlebt.

STAFFEL 3

27. Ärger im Paradies (Problems in Paradise)
Die Tiere von Noahs Insel können ihr Glück kaum fassen. Nach langer Reise durch die ganze Welt sind sie endlich am Ziel ihrer Träume angekommen: Diamantina! Erwartungsvoll schwärmen die Einwanderer aus und nehmen die neue Insel in Besitz. Sehr zum Ärger von Mammut Almuts Vater Miesmut, der es geschafft hat, an diesem abgelegenen Ort die Jahrtausende zu überleben. Das muffelige Urzeittier fühlt sich in seiner Ruhe gestört und würde es gern sehen, dass die Fremdlinge wieder verschwinden. Ganz unwahrscheinlich ist seine Hoffnung nicht, denn: Die große Freude der Tiere über das Erreichen von Diamantina weicht schon bald der nüchternen Erkenntnis, dass das Paradies seine Tücken hat. Erdbeben erschüttern regelmäßig das Land und alle Tümpel sind mit Salzwasser gefüllt. Den Grund für das Salzwasser liefert Mammut Miesmut nicht ohne Schadenfreude: In besonderen Vollmondnächten wird Diamantina fast vollständig überflutet. So auch in der kommende Nacht.

28. Affentheater (The Maniac Gibbon)
Diamantina steht unter Wasser. Die Tiere haben sich auf Noahs Insel geflüchtet und betrachten aus der Ferne schlecht gelaunt ihr überflutetes Paradies. Kapitän Noah sieht es gelassen: Bald wird das Meer ihre neue Heimat wieder frei geben! Doch die anderen Tiere sind weniger optimistisch: Schließlich hatte Noah ihnen ein Paradies versprochen, und keinen Schauplatz gefährlicher Naturgewalten! Sogar Freund Sascha zeigt Noah die Zähne. Chefmaschinist Otto hat ganz andere Sorgen: Die Experimente mit den bunten Steinen, die sein Assistent Jasper von Diamantina mitgebracht hatte, haben den Feuerball verstopft. Jetzt kann Noahs Insel nicht mehr mit eigenem Antrieb fahren und treibt in der starken Meeresströmung davon. Werden die Tiere Diamantina nie mehr wieder sehen?

29. Brautschau (An Old Mammoth's New Tricks)
Noah will den Fortbestand der neuen Tiergemeinde auf Diamantina sichern. Darum beschließt er, in See zu stechen, um Partner für seine Freunde zu finden. Nur wer kommt als erster dran? Rick hat eine gute Idee: Ein Wettrennen soll entscheiden, in welcher Reihenfolge die Tiere ihre Männchen oder Weibchen bekommen sollen. Natürlich gewinnt Rick, der weiß, wie man am besten schummelt! Wenig später fährt Noahs Insel davon. Während Rick auf Diamantina der Ankunft seines Weibchens entgegenfiebert, ist Mammut Miesmut außer sich: Jetzt wollen die verhassten Fremdlinge auch noch Familien gründen und sich vermehren!

30. Der Sensationsreporter (Sacha the Newshound)
Sascha wird zu Diamantinas Sensationsreporter ernannt. Eifrig macht sich der kleine Nager an die Arbeit und bekommt auch sofort seinen ersten handfesten Skandal: Sämtliche Bananen sind von der Insel verschwunden! Saschas Recherchen ergeben, dass die Bananenspur zu Rick und seinem neuen Weibchen Rita führt. Doch weder er noch Rocco können die Verdächtigen als Bananendiebe überführen. Was sie nicht wissen: Rick hat die Bananen heimlich im Froschbrunnen versteckt.

31. Der Sheriff von Diamantina (The Sheriff of Diamantina)
Gorilla Gertie findet: Diamantina braucht einen Gesetzeshüter. So wird Wommie Sheriff von Diamantina. Der Wombat ist begeistert und macht sich mit Feuereifer an die Arbeit. Seine Lieblingsbeschäftigung ist "Verhaften"! Dafür braucht ein Sheriff Gesetze, also erfindet Wommie eins nach dem anderen. Bald ist es auf Diamantina verboten, am Rüssel zu nuckeln, Ameisen zu fressen oder Fischgräten auf den Strand zu werfen. Schließlich wird auch Noah verhaftet. Dabei wollte er doch nach China fahren, um ein Pandamännchen für Chiang zu suchen. An seiner Stelle machen sich Gertie und die Kängurus auf den Weg. Doch ohne Noahs Aufsicht kommt die Insel schnell vom Kurs ab.

32. Flutalarm (The Great Wall)
Mammut Almut hat ein Kitzeln hinter ihrem linken Ohr. Das kann nur eins bedeuten: Diamantina steht kurz vor einer neuen Überflutung! Eilig versucht Noah, rechtzeitig alle Tiere auf seine Insel zu retten. Doch die meisten von ihnen wollen auf Diamantina bleiben. Sie wollen eine Mauer bauen, die den kommenden Wassermassen standhalten soll. Entsetzt betrachtet Noah wenig später das fertige Bauwerk. Nie und nimmer wird diese Mauer die Tiere vor dem Ertrinken schützen! Außerdem haben seine Freunde alle Klunkersteine verbaut, die Noah braucht, um seine Insel von Diamantina wegzufahren. Mühsam überzeugt der Eisbär die Tiere davon, dass sie nur auf Noahs Insel überleben können.

33. Ein lausiger Zirkus (Reg Qualifies as a Frog)
Ein Weibchen für Ventil-Rhino wird gesucht. Doch wie soll die künftige Partnerin sein? Bei dieser Frage geraten die großmäulige Gertie und das sensible Rhinozeros heftig aneinander. Beleidigt verschwindet Ventil-Rhino im unterirdischen Höhlenlabyrinth von Diamantina. Wenig später machen sich Rocco und Bumera auf die Suche nach dem verloren gegangenen Dickhäuter. Auch Rick ist in Diamantinas Unterwelt abgetaucht: Er will heimlich zur Froschkönigin Affront, um dort sein Examen als Frosch zu machen. Im dunklen Gewirr der Gänge kommt es zum gegenseitigen Versteckspiel.

34. Im Eisgefängnis (Nice Enticing Ice)
Auf Diamantina ist die Welt endlich einmal in Ordnung. Die Tiere faulenzen und genießen die Sonne. Plötzlich überziehen eisig kalte Winde das Land. Mit den fallenden Temperaturen sinkt auch die Stimmung. Schon wieder Ärger im Paradies! Noah dagegen genießt die vertraute Kälte. Sein Glück ist perfekt, als am nächsten Morgen ein Eisberg am Strand liegt! Nun ist das Lager unter den Freunden entgültig gespalten. Während die einen begeistert übers Eis rutschen, sitzen die anderen grummelnd am Lagerfeuer oder fallen in den Winterschlaf. Inzwischen entdeckt Mammut Miesmut eine gute Gelegenheit, die unerwünschten Fremdlinge für immer loszuwerden.

35. Roccos Last mit Blast (Rocco Hates Raffia)
Gorilla Rocco hat die Faxen dicke: Seit seine Gertie ihre Schwäche für Bast-Basteln entdeckt hat, kann er sich vor nutzlosem Hausrat kaum retten. Dabei könnte man aus Bast doch mal etwas Nützliches machen. Einen Sessellift vielleicht? Begeistert greift Noah Roccos Idee auf: Endlich haben die Tiere wieder eine gemeinsame Aufgabe! Gedacht, getan, das Unternehmen "Sessellift" nimmt seinen Lauf. Natürlich braucht ein Lift nicht nur Seile und Sessel aus Bast, sondern auch Pfähle aus Holz. Als die ersten Bäume auf Diamantina fallen, sind Miesmut und die Frösche außer sich. Wie können die Nichtfröschigen es wagen, das Land so zu zerstören?

36. Der Frosch in der Erdnussbutter (Diamantina Rose)
Gorilla Gertie erwartet ein Baby! Alle Tiere freuen sich mit ihr und wollen ihr etwas schenken. Bumera überreicht der werdenden Mutter ein kuscheliges Kissen aus Känguruhaaren, die Chip aus seinem Fell verloren hat. Ein Blick auf Chip - und Gertie verliert die Fassung: Chip hat unbemerkt von allen die Krätze bekommen! Verschämt versteckt sich Chip im Wald. Während über der Erde Gertie alle mit ihren Launen tyrannisiert, herrscht unter der Erde gähnende Langeweile. Froschkönigin Affront will Unterhaltung, doch außer Hüpfen und Quaken bringt ihr Hofstaat nichts zustande. Da kommt es wie gerufen, dass die Diamantina Rose kurz vor der Blüte steht. Dies geschieht nur einmal alle hundert Jahre.

37. Korallendiebe (The Coral Reef)
Tabaluga hat Probleme mit seiner Haut. Sie bekommt rote Flecken und fängt an zu jucken. Arktos, der diese Veränderungen schon einmal bei Tyrion erlebt hat, redet Tabaluga und den Grünländern ein, dass es sich um eine gefährliche und ansteckende Krankheit handle. Da gleichzeitig Nessaja und Shouhou, die alten und weisen Grünländer, von Humsin entführt werden, kann niemand Arktos’ Schwindel aufklären. Tabaluga wird zum Außenseiter und verlässt traurig Grünland. Humsin und Arktos wollen die Gunst der Stunde nutzen und Grünland besetzen. Zum Glück bekommen sich die beiden Schurken in die Haare, können Shouhou und Nessaja sich befreien und Tabaluga zurückholen. Gemeinsam mit Tabalugas neuen Freunden, den "Außenseitern", vertreiben sie Humsin und Arktos aus Grünland. Und das Geheimnis um Tabalugas Haut wird auch gelüftet.

38. Kapitanski Ursula (Some Kind of Bear)
Erdbeben, Eisberge, Flut und Fontänen: Die Tiere von Noahs Insel haben genug vom Leben auf Diamantina. Wegfahren oder bleiben, eine Abstimmung soll darüber entscheiden. Enttäuscht muss Noah feststellen, dass fast alle seiner Freunde die neue Heimat verlassen möchten. Damit nicht genug: In den Augen der anderen hat sich Noah als Anführer disqualifiziert. Sie wollen einen neuen Kapitän haben! Und wieder erschüttert ein Erdbeben das Land. Schwere Steinbrocken kommen ins Rollen, genau auf die heiligen Froschfelsen zu. Entsetzt wendet sich der kleine Frosch Maurice an Sascha. Nach einer alten Prophezeiung ist die Zerstörung von Mystic Rock ein Zeichen für Diamantinas Untergang! Die Tiere haben entschieden: Bärin Ursula ist der neue Kapitän!

39. Abschied von Diamantina (Adios Diamantina)
Adios, Diamantina, die Tiere wollen ihre neue Heimat endgültig verlassen. Nervös treibt Gorilla Gertie die anderen zur Eile an: Ihr Baby wird bald auf die Welt kommen und es soll auf keinen Fall auf Diamantina geboren werden! Sascha hat inzwischen eine Audienz bei der Froschkönigin und erfährt Schreckliches: Diamantina wird untergehen! Die Königin will in den Ruinen ihres Landes weiterleben, doch ihre Nachkommen sollen eine neue Heimat bekommen. Sascha hat die ehrenvolle Aufgabe, den königlichen Froschlaich auf Noahs Insel zu retten. Als er wieder an die Erdoberfläche kommt, sieht er, dass die Insel fort ist. Sascha ist am Boden zerstört: Der Kapitanski ist abgereist und hat seinen kleinen Freund einfach vergessen.

Deutsche DVD-Veröffentlichungen

Die Serie erschien 2016 auf drei Doppel-DVDs.

Ausführlichere DVD-Infos
DVD-Cover
DVD bei Amazon

1 (Folge 1-13)
DVD-Cover
DVD bei Amazon

2 (Folge 14-26)
DVD-Cover
DVD bei Amazon

3 (Folge 27-39)

Links

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de