Bild aus der Zeichentrickserie Bild aus der Zeichentrickserie Bild aus der Zeichentrickserie

KiKa-Infotext: "SNew York, London, Moskau oder Peking - Mirette ist zur Stelle und fängt jeden Bösewicht. So bleibt dem schusseligen Kommissar Mollo das Nachsehen. Dabei sind Mirette und Jean Cat keine gewöhnlichen Detektive: Mirette ist ein zehnjähriges Mädchen und Jean Cat ihr sprechender, roter Kater."

Deutsche Erstausstrahlung:
10.11.2017 - 15.12.2017 (KiKA)

Leider ist keine deutsche DVD-Veröffentlichung bekannt.

Episodenliste

Deutsche Titel
1. Paris völlig ausgetickt 10.11.2017
2. Kopflos in New York 10.11.2017
3. Die Mumien sind los 13.11.2017
4. Puzzeln mit der Sphinx 13.11.2017
5. Die doppelte Mirette 14.11.2017
6. Über den Dächern von Paris 14.11.2017
7. Die kitzlige Sphinx 15.11.2017
8. Zerfetzt und zugenäht 15.11.2017
9. Heißhunger auf Hotdogs 16.11.2017
10. Bitte keine Blumen! 16.11.2017
11. Ein Gorilla in New York 17.11.2017
12. Das Luftballon-Monster 17.11.2017
13. Die tanzenden Stiefel 20.11.2017
14. Nicht ohne meine Mütze 20.11.2017
15. Jean Katzonaut 21.11.2017
16. Taxi, jippieh-yeah! 21.11.2017
17. Platt in London 22.11.2017
18. Kronleuchter-Klau im Untergrund 22.11.2017
19. Bühne frei für die Ratten 23.11.2017
20. Jean Cat geht baden 23.11.2017
21. London, einfach ungeheuerlich 24.11.2017
22. Fernsehen mit der Queen 24.11.2017
23. Flieg, Teppich, flieg 27.11.2017
24. Sabotage im Schwimmbad 27.11.2017
25. Gaudi in Barcelona 28.11.2017
26. Verblockt und zugemauert 28.11.2017
27. Der Fall der Chinesischen Mauer 29.11.2017
28. Olé, Mirette! 29.11.2017
29. Foto-Puzzle in Paris 30.11.2017
30. Der Superheld von Manhattan 30.11.2017
31. Angst und Schrecken in Peking 01.12.2017
32. Bolognese-Banditen 01.12.2017
33. Die Mega-Stimmgabel 04.12.2017
34. Schweigen ist Gold 04.12.2017
35. Wer hat Angst vor’m Sonnengott? 05.12.2017
36. Die Froschkönigin 05.12.2017
37. Das Geheimnis der kreiselnden Krüge 06.12.2017
38. Mysteriöse Mosaiken 06.12.2017
39. Die Venusrockerfalle 07.12.2017
40. Panik vor Paaren 07.12.2017
41. Lachanfälle in Paris 08.12.2017
42. Mückenalarm in Moskau 08.12.2017
43. Schlaflos in New York 11.12.2017
44. Komplizen wider Willen 11.12.2017
45. Venus in Unterhosen 12.12.2017
46. Die Marsmenschen kommen! 12.12.2017
47. Mir-Cat und Jean-Rette 13.12.2017
48. Mollo in geheimer Mission 13.12.2017
49. Der Gedächtnissauger 14.12.2017
50. Ein stinkiger Fall 14.12.2017
51. Klon-City 15.12.2017
52. Der Schlabbrifikator 15.12.2017

Episodenführer

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de

1. Paris völlig ausgetickt
Ganz Paris versinkt im Chaos, denn alle digitalen Uhren spielen verrückt. Niemand weiß noch, wie viel Uhr es ist! Jean Cat ist fassungslos, denn auch im Fernsehen läuft nichts mehr, wie es sein soll, und er kann seine Lieblingssendung nicht sehen. Der Übeltäter muss gefunden werden! Mirette und ihr Katzistent nehmen die Spur auf und stoßen auf den Uhrmacher Julien Taktik, der nun ein gutes Geschäft mit analogen Uhren macht.

2. Kopflos in New York
Mirette freut sich auf eine Besichtigung der Freiheitsstatue in New York, doch dann staunen sie und Jean Cat nicht schlecht: Die Freiheitsstatue hat einen Clownskopf! Auch andere Gebäude in New York sehen plötzlich ganz verrückt aus. Eine geheimnisvolle Spielkarte führt Mirette und Jean Cat in den größten Spielzeugladen der Stadt. Dort arbeitet Max, der sie mit Zaubertricks verblüfft. Verwandelt er die Stadt?

3. Die Mumien sind los
Gerade erst in Kairo angekommen, werden Mirette und Jean Cat auch schon in einen neuen, verrückten Fall verstrickt. Eine Mumie rennt durch die Stadt und terrorisiert die Bevölkerung. Als die Mumie mit zwei weiteren Kollegen auch noch eine Pressekonferenz abhält und einen Sarkophagdeckel verlangt, der seinem Besitzer Unsterblichkeit verspricht, wissen Mirette und Jean Cat: An diesen Mumien ist definitiv etwas faul!

4. Puzzeln mit der Sphinx
Mirette ist wieder mal in Ägypten und schaut mit ihrer Freundin Sarah bei den Pyramiden von Gizeh vorbei. Als Jean Cat für ein Erinnerungsfoto vor der Sphinx posiert, fällt die berühmte Statue einfach um. Jean Cat ist entsetzt. Was hat er getan? Aber schnell steht fest: An Ort und Stelle stand nur eine Attrappe. Die echte Sphinx ist weg. Ein neuer Fall für Mirette und Co.!

5. Die doppelte Mirette
Aufregung in Paris: Eine beispiellose Diebstahlserie hält die Bürger in Atem. Und ausgerechnet Mirette soll die unverfrorene Räuberin sein, die kaltblütig von Juwelen bis Spielzeug alles klaut, was sie zwischen die Finger bekommt! Jean Cat kann es nicht fassen: Ist Mirette verrückt geworden? Warum benimmt sie sich so seltsam und kann sich nicht einmal mehr an das Passwort für den Zap-Screen erinnern?

6. Über den Dächern von Paris
Aus dem Pariser Zoo ist der Bär Boris verschwunden. Ein Grund mehr für Jean Cat, gemütlich seine Lieblingsserie zu gucken, schließlich läuft draußen ein Raubtier frei herum! Mirette hingegen wittert einen neuen Fall. Ehe sich Jean Cat versieht, ist er mit Mirette im Zoo auf Spurensuche. Die Hinweise ergeben, dass Boris mit einem Heißluftballon entführt worden ist. Wer hat das Tier in den Ballon gelockt und warum?

7. Die kitzlige Sphinx
Mirette und Jean Cat sind ganz aufgeregt: Ihre Freundin Sarah bietet zum ersten Mal eine Tour mit Touristen durch die Geheimgänge der ägyptischen Sphinx an und sie dürfen dabei sein. Doch dann verschwindet ihre Freundin gleich zu Beginn der Führung. Alles deutet darauf hin, dass sie von der Sphinx entführt wurde, die keine Touristen mag. Aber Mirette und Jean Cat glauben nicht an einen altägyptischen Spuk.

8. Zerfetzt und zugenäht
Beim Besuch eines Basars in Kairo wird Jean Cat beinahe entführt. Im letzten Moment lässt der Täter seine Beute los und entkommt. Zum Trost für den ausgestandenen Schrecken bekommt Jean Cat von einem Händler ein Medaillon von der Katzengöttin Bastet geschenkt. Bald stellt sich heraus, dass Jean Cat kein Einzelfall ist. Alle Katzen sind aus der Stadt verschwunden. Was ist mit ihnen passiert?

9. Heißhunger auf Hotdogs
Jean Cat schwebt im siebten Himmel: Während ihres Besuchs in New York können Mirette und er beim Dreh seiner Lieblingsserie zuschauen. Doch die Dreharbeiten geraten außer Kontrolle: Serienstar Pamela fällt ständig in Ohnmacht und steht kurz vor dem Rauswurf. Und ihr Filmpartner Tom will nicht weiter arbeiten, weil ihm sein Hotdog nicht schmeckt. Versucht da etwa jemand mit fiesen Tricks, Jean Cats Lieblingsserie zu sabotieren?

10. Bitte keine Blumen!
Ein Unbekannter lässt die Blumen von Paris verwelken. Mirette will der Sache auf den Grund gehen, doch Jean Cat hat ganz schreckliche Zahnschmerzen und muss erst zum Arzt. Als dieser Jean Cat die Süßigkeiten verbietet, ist die Laune des Katzistenten dahin. Wie soll er jetzt noch gute Detektivarbeit leisten. Mirette und Jean Cat haben nicht mehr viel Zeit, den Täter zu ermitteln.

11. Ein Gorilla in New York
Jean Cat ist aufgeregt: Seine Lieblingsschauspielerin Pamela joggt jeden Morgen im New Yorker Central Park und er will sich mit ihr fotografieren lassen. Doch dann wird die Schöne vor seinen Augen entführt… von einem Gorilla! Jean Cat muss sie unbedingt retten. Heldenhaft kratzt er seinen ganzen Mut zusammen und nimmt mit Mirette die Verfolgung auf.

12. Das Luftballon-Monster
Ein Luftballondieb macht New York unsicher. Die Spuren führen Mirette und Jean Cat zum verwöhnten Millionärsohn Richie Reich, denn der geheimnisvolle Unbekannte hat auch Richies Ballonfabrik leer geräumt. Als der Junior hört, dass Mirette eine Detektivin ist, will er unbedingt bei den Ermittlungen mitmischen. Von da an müssen sich Mirette und Jean Cat nicht nur mit dem Fall, sondern auch mit Richies Macken herumschlagen.

13. Die tanzenden Stiefel
Schock auf dem Roten Platz in Moskau: Bei der Wachablösung am Kreml schwingt die ganze Kompanie plötzlich das Tanzbein. Haben alle gleichzeitig den Verstand verloren? Mirette und Jean Cat, die sich das Spektakel gerade zufällig anschauen, erkennen schnell: Jemand hat die Stiefel der Männer manipuliert und kontrolliert sie nun per Fernsteuerung. Aber warum? Ein klarer Fall für Mirette und Jean Cat!

14. Nicht ohne meine Mütze
Ärger in der Maxim-Gorki-Schule in Moskau: Ein fieser Unbekannter hat die Fellmützen der Schüler mit Kleber präpariert und jetzt bekommen die Kinder ihre Schapkas nicht mehr vom Kopf. Dummerweise trägt auch Jean Cat eine der verklebten Schapkas und muss bei der Entfernungsprozedur viel Fell lassen. Kein Wunder, dass Mirette und Jean Cat sich energisch auf die Suche nach dem Übeltäter machen.

15. Jean Katzonaut
Mirette und Jean Cat sind ganz aufgeregt: Zusammen mit ihrem Freund Vladi dürfen sie die russische Raketenbasis besuchen. In ein paar Stunden soll die Kosmonautenkatze Cosmocat ins Weltall geschossen werden. Doch dann der Schock: Der muskelbepackte Superkater ist verschwunden. Alles deutet auf eine Entführung hin. Können Mirette und Jean Cat den entführten Kater noch rechtzeitig finden und befreien?

16. Taxi, jippieh-yeah!
Jean Cat ist genervt: Warum will Mirette unbedingt alle New Yorker Museen besichtigen, wenn sie doch gemütlich im Hotel vor dem Fernseher sitzen könnten? Doch ein neuer Fall wirft die Freizeitpläne der beiden Detektive über den Haufen: Die New Yorker Taxen springen und bocken plötzlich alle wie verrückt. Sind sie von einer merkwürdigen Epidemie befallen? Was hat das alles zu bedeuten?

17. Platt in London
Unglaublich: Die berühmten roten Telefonzellen Londons sind wie vom Erdboden verschluckt. Kein Zweifel: Mirette und Jean Cat haben einen neuen Fall! Aber was hat der nette junge Postbote Harry damit zu tun? Oder hat Inspektor Mollo Recht mit seiner abgedrehten Theorie, dass die Telefonzellen von Fliegenden Untertassen aufgesaugt wurden? Das Detektivduo findet eine überraschende Antwort.

18. Kronleuchter-Klau im Untergrund
In der Moskauer U-Bahn sorgt ein mysteriöser Dieb für Aufregung: Nach und nach werden alle prunkvollen Kronleuchter aus den U-Bahnhöfen gestohlen. Mirette und Jean Cat kombinieren schnell: Der Täter kann eigentlich nur der Große Gefährliche Gangster sein, der seinen Mega-Minigolfplatz verschönern will. Aber die Idee, ihn auf frischer Tat zu ertappen, ist leichter gesagt als getan.

19. Bühne frei für die Ratten
Mirettes Freundin Sophie will einen Artikel über Wunderkinder schreiben. Der Star ihrer Reportage wird die Ballettratte Luzie, die mit ihren hohen Sprüngen das Publikum begeistert. Leider floppt die angesetzte Ballettprobe, weil plötzlich richtige Ratten auf die Bühne laufen und den erschrockenen Tänzerinnen Beine machen. Mirette wittert Sabotage und macht sich mit Jean Cat auf Spurensuche.

20. Jean Cat geht baden
Mirette und Jean Cat sind wieder mal in Moskau und haben viel Spaß beim Schlittschuhlaufen mit ihrem Freund Vladi. Plötzlich läuft die gläserne Eishalle voll mit Wasser. Jean Cat ist sauer: Jetzt hat sein Fell Locken und wer ist schuld? Als die Detektive die Ursache des Wassereinbruchs untersuchen, ist schnell klar: Das war kein technischer Defekt, sondern Sabotage.

21. London, einfach ungeheuerlich
Ein Flussmonster in London? Mirette und Jean Cat trauen ihren Augen nicht, als sie auf einer Busfahrt das Ungeheuer im Nebel aus der Themse aufsteigen sehen. Sollte Nessie etwa einen Londoner Verwandten haben? Unwahrscheinlich, finden Mirette und Jean Cat und wollen das geheimnisvolle Monster etwas genauer unter die Lupe nehmen. Ein Stück Stoff und eine Eintrittskarte helfen ihnen, die Spuren des Ungeheuers zu verfolgen.

22. Fernsehen mit der Queen
Mirette ist aus dem Häuschen: Sie und Jean Cat haben eine Audienz bei der englischen Königin. Doch während Mirette noch den Hofknicks übt, schaut Jean Cat lieber fern. Denn im Fernsehzimmer des Palastes sitzt die Königin und ist genau so verrückt nach seiner Lieblingsserie wie er! Jedoch benimmt sich Ihre Majestät dann sehr merkwürdig und will Mirette ihren Palast samt Krone schenken. Mirette wittert einen neuen Fall.

23. Flieg, Teppich, flieg
In Kairo sind die Teppiche los! Zumindest behauptet das Sarahs Tante Nefti, eine Antiquitätenhändlerin. Ihre kostbaren Teppiche sind alle davon geflogen. Nach einer atemberaubenden Verfolgungsjagd gelingt es Mirette, einen der fliegenden Teppiche wieder zu fangen. Schnell entdecken die Detektivette und ihr Katzistent: Hier ist keine Magie im Spiel. Bald befinden sich beide hoch über den Dächern von Kairo.

24. Sabotage im Schwimmbad
Mirette will in Moskau mit ihrem Freund Vladi einen Tag zur Schule gehen und lernt dessen Freund Ivan kennen. Ausgerechnet an diesem Tag steht Schwimmen auf dem Stundenplan, was Jean Cat überhaupt nicht gefällt. Doch das Schwimmbad ist unerwartet geschlossen, denn jemand hat Schaumbad in das Schwimmbecken geschüttet. Ein neuer Fall für die beiden Detektive!

25. Gaudi in Barcelona
Mirette hat einen Tipp bekommen: Der Große Gefährliche Gangster will ein berühmtes Haus in Barcelona stehlen. Also legt sich die Detektivin mit Jean Cat auf die Lauer. Der Katzistent hat schlechte Laune, denn Mops Don Carlos weicht ihm nicht von der Seite und frisst auch noch alle Choomalloos! Doch Don Carlos erweist sich nützlicher als gedacht.

26. Verblockt und zugemauert
Ein besonders mysteriöser Fall wartet dieses Mal in Rom auf das Detektiv-Duo Mirette und Jean Cat: Über Nacht hat ein Unbekannter das berühmte Kolosseum mit Hilfe von Klötzchen wieder aufgebaut. Wer könnte der Täter sein und was führt er im Schilde? Stecken vielleicht Mitglieder des örtlichen Klötzchen-Clubs hinter der Aktion? Oder hat am Ende wieder einmal der Große Gefährliche Gangster seine Hände im Spiel?

27. Der Fall der Chinesischen Mauer
Mirette und Jean Cat sind alarmiert: Alles deutet darauf hin, dass der Große Gefährliche Gangster einen Riesencoup in Peking landen will. Die beiden setzen alles daran herauszufinden, welche besondere Sehenswürdigkeit der größenwahnsinnige Verbrecher dieses Mal stehlen will. Doch der Große Gefährliche Gangster lenkt sie mit fiesen Tricks zunächst auf die falsche Fährte. Können sie ihn rechtzeitig stoppen?

28. Olé, Mirette!
Mirette und Jean Cat gehen in Barcelona auf ein Popkonzert. Doch die Vorstellung ist schnell vorbei, denn zwei der drei Sängerinnen verschwinden spurlos von der Bühne. Die dritte Sängerin wird kurzerhand von Kommissar Mollo verhaftet und ins Gefängnis gesteckt. Für Mirette dagegen ist der Fall alles andere als gelöst. Die beste Detektivin unter 12 aller Zeiten hat schon bald eine heiße Spur.

29. Foto-Puzzle in Paris
Gerade als Mirette und Jean Cat gemütlich durch Paris spazieren, um sich ein Eis zu kaufen, stoßen sie auf geschockte Touristen. Die Meisterdetektivin und ihr Katzistent erkennen schnell den Grund der Bestürzung: Jemand hat die Beine des Eiffelturms geklaut. Aber wer würde so etwas Verrücktes tun und wozu? Eine zurückgelassene Visitenkarte und Fotoschnipsel am Tatort führen sie auf die Spur eines Fotografen.

30. Der Superheld von Manhattan
New York feiert einen neuen Superhelden, der Tiere rettet und Diebe jagt. Mirette und Jean Cat staunen nicht schlecht, als sie erkennen, wer in dem Superheldenkostüm steckt: der Große Gefährliche Gangster! Ist Mirettes Erzfeind jetzt einer von den Guten? Doch die Detektive erkennen schnell, dass der Große Gefährliche Gangster seine Supereinsätze nur vortäuscht. Es ist alles Teil eines bösen Plans.

31. Angst und Schrecken in Peking
Ein mysteriöser Drache verbreitet Angst und Schrecken in Peking. Mirette und Jean Cat heften sich zusammen mit ihrem Freund Tao an seine Fersen. Schon bald erkennen sie, dass mit dem Drachen etwas faul ist. Aber wer steckt hinter dem Drachen, wer lenkt ihn und was führt er im Schilde? Bei ihren Nachforschungen stoßen die drei zu ihrer Überraschung auf einen alten, gefährlichen Bekannten.

32. Bolognese-Banditen
Hungrig in Rom? Das darf nicht sein. Mirettes Freund Vittorio weiß, wo man die besten Spaghetti Bolognese der Stadt serviert bekommt. Jean Cat läuft das Wasser im Mund zusammen, doch dann der Schock: Die Spaghetti Bolognese sind aus. Auch in den anderen Restaurants steht die köstliche Fleischsauce nicht mehr auf der Karte. Mirette und ihre Freunde entdecken, dass ein Dieb die Saucentöpfe aus den Küchen klaut. Jean Cat ist empört!

33. Die Mega-Stimmgabel
Jean Cat ist unglaublich gelangweilt, als er in Rom von Mirette zur Enthüllung der neuen Skulptur einer angesagten Künstlerin geschleppt wird. Doch schnell ist es vorbei mit der Langeweile. Denn die Künstlerin sieht aus wie Jean Cats absolute Lieblingsschauspielerin! Und sie braucht auch noch Hilfe, denn ihre Skulptur wurde gestohlen. Kein Wunder, dass sich Jean Cat mit Mirette sofort an die Lösung des Falls begibt.

34. Schweigen ist Gold
Taos Opa eröffnet in Peking ein Juweliergeschäft und hat Mirette und Jean Cat zur Eröffnung eingeladen. Doch die Feier läuft anders als geplant: Von einer Sekunde auf die nächste ist kein Mucks mehr zu hören und alle Leute haben ihre Sprache verloren. Mirette und Jean Cat machen sich sofort auf die Suche nach der geheimnisvollen Ursache dieses Phänomens.

35. Wer hat Angst vor’m Sonnengott?
In Kairo soll es Choomalloos mit magischen Kräften geben. Kein Wunder, dass Jean Cat Mirette damit gehörig auf die Nerven geht. Aber Mirette hat keine Zeit einzukaufen, sondern einen neuen Fall. Ein Unbekannter hat Hieroglyphen auf die Cheops-Pyramide gekritzelt und warnt vor dem Fluch des Sonnengottes Re. Nur ein übler Scherz? Doch dann verdunkelt sich die Sonne und ein Lichtstrahl bohrt einen Tunnel mitten durch eine Pyramide.

36. Die Froschkönigin
Mirette und Jean Cat sind gerade in London, als die Medien Alarm schlagen: Die Königin ist aus der ihrer Limousine verschwunden. Auf dem Rücksitz fanden sich nur noch ihr Hut und ein Frosch! Ist die Königin verwandelt worden? Mit Feuereifer stürzt sich Mirette in die Auflösung dieses wichtigen Falls. Doch da kommt ihr Detektiv Sherlock in die Quere, der ebenfalls ermittelt und ihr immer einen Schritt voraus ist.

37. Das Geheimnis der kreiselnden Krüge
In Peking treiben Krüge, die blitzschnell durch die Straßen kreiseln, ihr Unwesen: Wo sie vorbeiziehen, hinterlassen sie eine Schneise der Verwüstung. Ein klarer Fall für Mirette und Jean Cat, die gerade in der Stadt weilen. Die beiden Detektive nehmen die verschiedenen Tatorte genauer unter die Lupe und finden merkwürdige Spuren von Kräutern und einen abgetrennten Zopf.

38. Mysteriöse Mosaiken
Mirette will in Barcelona Fotos von den berühmten Mosaiken im Park Güell machen, aber jemand hat die Kunstwerke unter Webteppichen versteckt. Wer und warum? Schon sind Mirette und Jean Cat mitten in den Ermittlungen und auch Mops Don Carlos ist wieder mit dabei. Verräterische Reifenspuren führen zu einem Rentnerclub. Hat der alte Herr im Rollstuhl etwas gegen Mosaiken? Oder die reizende alte Dame, die Jean Cats Herz mit Choomalloos erobert?

39. Die Venusrockerfalle
Mirette und Jean Cat sind entsetzt: Tante Evelyn wird vor ihren Augen von einer riesigen fleischfressenden Pflanze gekidnappt. Vom berühmtesten Gärtner Englands erfahren Mirette und ihr Katzistent, dass Pflanzen nur Klassik hören sollen und niemals andere Musik! Hat vielleicht Tante Evelyns schräges Gitarrensolo etwas mit der Entführung zu tun? Unerschrocken besuchen Mirette und Jean Cat eine Probe von Evelyns Band und haben bald eine heiße Spur. Nur wie bringt man wild gewordene Pflanzen wieder zur Vernunft?

40. Panik vor Paaren
In Barcelona regnet es bunte Farbe. Ein Unbekannter sprüht mit einer künstlichen Wolke Gebäude und Menschen an. Mirette und ihr Katzistent beginnen sofort mit den Ermittlungen. Sie finden heraus, dass der Täter es auf Ziele abgesehen hat, die es paarweise gibt. Ein kniffeliger Fall für die beiden Detektive, die bald alles nur noch doppelt sehen. Schließlich organisiert Mirette eine große Zwillingsparty und hofft, dass sie damit den Übeltäter anlocken können. Denn der soll endlich Farbe bekennen …

41. Lachanfälle in Paris
Was ist los in Paris? Alle Leute haben aus heiterem Himmel Lachanfälle und kriegen sich nicht mehr ein. Bald entdeckt die beste Detektivin unter 12 aller Zeiten: Das Lachen hat mit geheimnisvollen Lichtblitzen zu tun, die aus einem Zirkus kommen. Also kauft Mirette drei Tickets und sitzt bald mit Jean Cat und ihrer Freundin Sophie in der nächsten Vorstellung. Leider gibt es in diesem Zirkus nichts zu lachen, denn der Clown ist überhaupt nicht komisch. Oder doch?

42. Mückenalarm in Moskau
Hat den Moskauer Zirkus der Fluch getroffen? Alle Artisten sind verrückt geworden und können ihre Kunststücke nicht mehr vorführen. Mirette glaubt eher an einen handfesten neuen Fall. So schleust sie sich als Katzendompteurin in die Zirkustruppe ein. Jean Cat macht gute Miene zum bösen Spiel und gerät bei der ersten Trainingsstunde in Gefahr. Jemand sabotiert die neue Dressurnummer. Will der böse Unbekannte den Zirkus in den Ruin treiben? Mirette, Jean Cat und ihr Freund Vladi stellen eine Falle und entdecken, dass der Täter einen ganz besonderen, kleinen Komplizen hat …

43. Schlaflos in New York
Jean Cat fühlt sich wie ein Star: Er hat für ein Kuscheltier Modell gestanden, das nun in ganz New York verkauft wird. Ernüchtert muss er jedoch feststellen, dass die Kuscheltiere anscheinend ein Eigenleben führen. Warum sind alle Leute mit einem Jean Cat-Kuscheltier völlig übermüdet und laufen herum wie ferngesteuert? Was steckt hinter dieser seltsamen Schlafkrankheit? Eine erste Spur führt Mirette und Jean Cat zur Spielzeugfabrik, in der die Kuscheltiere produziert werden. Klarer Fall, hier wurde eingebrochen. Jemand hat die Kuscheltiere manipuliert. Doch zu welchem Zweck? Ein neuer spannender Fall für Mirette und ihren Katzistenten!

44. Komplizen wider Willen
In Rom hat der Große Gefährliche Gangster die großartige Idee, Mirette an sich zu fesseln, damit er nicht ins Gefängnis kommt. Doch Kommissar Mollo sieht Mirette als die Komplizin des Großen Gefährlichen Gangsters an und steckt einfach beide hinter Gitter. Mirette findet, etwas Gutes hat die Sache: Wenigstens werden jetzt keine Gebäude mehr in der Stadt gestohlen. Doch von wegen, plötzlich ist der berühmte Triumphbogen weg. Aufgesaugt vom Luftschiff des Großen Gefährlichen Gangsters! Der ist empört: Wer tritt hier so dreist in seine Fußstapfen? Mit einem Trick gelangen die beiden Aneinandergefesselten ins Freie und gehen notgedrungen gemeinsam auf Verbrecherjagd.

45. Venus in Unterhosen
Mirette und Jean Cat schauen sich in Rom gerade antike Statuen in einem Museum an, als plötzlich eine Drohne den nackten Steinmenschen blitzschnell Unterwäsche verpasst. Mirette fackelt nicht lange und verfolgt das verrückte Flugobjekt. Doch die Drohne ist so schnell, dass Mirette nur noch ein Bein zu fassen bekommt. Wird die Detektivette mit Hilfe dieses Beweisstückes dem Piloten der Drohne auf die Spur kommen? Mit einem Trick wollen die Detektivette und ihr Katzistent den Täter zurück ins Museum locken. Doch dafür brauchen sie eine neue Statue …

46. Die Marsmenschen kommen!
Chaos in London: Nach der Ankündigung eines Angriffs von Außerirdischen im Fernsehen bricht Panik aus. Es gibt keinen Strom mehr und kein Internet. Alle Menschen fliehen aus der Stadt, bis auf Mirette, Jean Cat und Kommissar Mollo. Jean Cat fürchtet sich vor den vermeintlichen Laserstrahlen, die durch die Straßen blitzen. Fliegen die Ufos schon über der Stadt? Aber Mirette glaubt nicht an Außerirdische. Die Detektive gehen der Sache nach und fahren mit einem Tretauto durchs menschenleere London. Steckt hinter dem Angriff der Außerirdischen vielleicht doch nur ein ganz normaler Mensch?

47. Mir-Cat und Jean-Rette
Der fiese Große Gefährliche Gangster verfolgt einen teuflischen Plan: Um die frisch restaurierten Löwenstatuen in Peking ungestört klauen zu können, versucht er mit Hilfe einer seiner Erfindungen, in den Körper des Bürgermeisters zu schlüpfen. Aber gerade als er mit dem nichtsahnenden Oberhaupt der Stadt den Körper tauschen will, kommen ihm Mirette, Jean Cat und Mollo in die Quere. Mit fatalem Ergebnis: Alle tauschen unfreiwillig ihre Körper. Und der Große Gefährliche Gangster sieht jetzt aus wie Mollo. Kann das Detektivduo trotz dieser verwirrenden Situation den Schurken stoppen, der weiter unbeirrt seinen Plan verfolgt?

48. Mollo in geheimer Mission
Eine international berüchtigte Meisterdiebin hat zwei von drei Teilen eines wertvollen Triptychons in Paris gestohlen. Nun will sie auch noch den dritten Teil an sich bringen, der ausgerechnet vom tollpatschigen Kommissar Mollo nach New York transportiert werden soll. Mirette und Jean Cat sind in höchster Alarmbereitschaft und heften sich an die Fersen des Kommissars, der dummerweise in den falschen Flieger steigt und in Peking landet. Trotzdem lässt die Meisterdiebin nicht lange auf sich warten. Wird es Mirette und Jean Cat gelingen, das Gemälde samt Mollo sicher nach New York zu bringen? Der Kommissar selbst ist jedenfalls keine große Hilfe …

49. Der Gedächtnissauger
Mirette, Jean Cat und ihr Freund Vittorio sind dem Großen Gefährlichen Gangster in Rom dicht auf den Fersen. Doch dann löscht er ihr Gedächtnis mit seiner neuesten Erfindung. Als sie wieder aufwachen, erinnern sie sich an nichts. Aber Mirette wäre nicht Mirette, wenn sie sich nicht sofort in die nächste Ermittlung stürzen würde: Wer sind sie? Was wollten sie? Und warum gibt es in ganz Rom plötzlich kein Wasser mehr? Das Trio verfolgt die Spur zurück zu einem bösen kleinen Mann mit einer geheimnisvollen Maschine …

50. Ein stinkiger Fall
Mirette und Jean Cat drücken ihrem Freund Vittorio die Daumen: Denn der kämpft gerade mit anderen Finalisten um den Titel als elegantester Mann der Welt. Bis Renato, ein Konkurrent von Vittorio, sich mühelos an die Spitze setzt. Doch Renatos plötzliche Beliebtheit scheint nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Zumal der Mann fürchterlich stinkt. Doch plötzlich erliegt auch Mirette Renatos Charme. Oder hat es mit Renatos merkwürdigem Parfüm zu tun?

51. Klon-City
Mirette langweilt sich: Nichts los in Barcelona. Ein Fall muss her, und zwar schnell. Sogar Kommissar Mollo hat Urlaub. Aber warum läuft er so komisch und redet so schlau daher? Auch der nicht ganz so clevere Mops Don Carlos ist jetzt ein Besserwisser. Nur zu gerne stürzt sich Mirette in die Ermittlungen. Zusammen mit Jean Cat entdeckt sie, dass Mollo und Don Carlos entführt wurden. Jemand hat die beiden geklont und durch Roboter ersetzt. Und es sind nicht die einzigen Roboter. Ganz Barcelona ist in Gefahr! Mutig schleichen sich die beiden Detektive in die Roboterzentrale, um herauszufinden, was dahintersteckt.

52. Der Schlabbrifikator
In Barcelona treibt ein Unbekannter sein Unwesen, der Sachen aus Metall in schlabbrige und unbrauchbare Dinge verwandelt. Besonders auf Messer und Gabeln in Restaurants scheint er es abgesehen zu haben. Mit den schlaffen Messern und Gabeln können die Gäste nichts mehr essen. Aber wer könnte ein Interesse daran haben, dass niemand mehr Besteck benutzen kann? Mirette und Jean Cat gehen den Spuren nach. Es dauert nicht lange, und die beiden Detektive begegnen einem ersten Verdächtigen …

Links

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de