Zeichentrickserien.de
Über 500 Episodenführer und Episodenlisten zu Zeichentrickserien und Cartoons

      ZURÜCK               INFOS         EPISODENLISTE EPISODENFÜHRER         DVD               COMICS      



DIE MEERESPRINZESSINNEN
Sea Princesses, Australien 2008, 104 Folgen



Bild aus der Zeichentrickserie    Bild aus der Zeichentrickserie    Bild aus der Zeichentrickserie

KiKa-Infotext: "Stell dir vor, du könntest wie ein Fisch schwimmen und unter Wasser leben, so lange du willst.. Stell dir vor, du könntest mit Delfinen sprechen oder auf dem Rücken eines Buckelwales reiten. Stell dir vor, du lebst in einem Palast und hättest einen König und eine Königin als Eltern. Stell dir vor, du würdest in tiefe Schluchten und bunte Korallenriffe abtauchen, oder mit deinen Freunden zwischen Schwärmen kleiner, irisierender Fische hindurchgleiten, oder auf dem Rücken einer Riesenschildkröte zur Schule schwimmen. Wenn du dir das alles vorstellen kannst, dann hast du eine erste Ahnung davon, was es bedeutet eine der Meeresprinzessinnen zu sein. Es mag überraschend für dich sein, eine Unterwasserwelt zu entdecken, von nur sehr wenige Menschen jemals gehört haben Diese Welt besteht aus verschiedenen Königreichen, die untereinander verbunden sind und am Grunde der Sieben Meere liegen. Jedes Königreich hat seine eigene königliche Familie, die in ihrem eigenen besonderen und bunten Palast lebt. Und jede königliche Familie hat ihre eigene Prinzessin, eine junge Tochter, die eines Tages dafür verantwortlich sein wird, alle Lebensformen ihrer Welt zu beschützen und zu ernähren. Aber bevor sie dies tun können, müssen die Prinzessinnen unter dem Meer die gleichen Dinge tun, die alle Mädchen auf der ganzen Welt tun. Sie müssen erwachsen werden. Und das bedeutet, dass sie alles lernen müssen über die Welt, in der sie leben und soviel davon zu verstehen, wie sie nur können. Das bedeutet natürlich, dass sie alles Mögliche herausfinden müssen über die Ozeane, die Fische, das Leben der Pflanzen und wie diese Dinge alle zusammen hängen. Aber meistens geht es darum, mit den anderen Prinzessinnen auszukommen, es sich mit seinen Eltern nicht zu verderben und zu versuchen, einigermaßen gute Noten in den Schulprüfungen zu bekommen (ja genau, sie mögen zwar Unterwasser leben und von königlichem Geblüt sein, aber sogar Prinzessinnen müssen in die Schule gehen!) Wir wissen aber auch, dass man nicht erwachsen werden kann, ohne viele Fehler zu machen, und glaube mir, die Prinzessinnen unter dem Meer machen auf jeden Fall eine ganze Menge davon! Wir wissen außerdem, dass du ohne Spaß nicht viel lernst und wenn es eine Sache gibt, in der die Prinzessinnen außerordentlich gut sind, dann ist es zusammen Spaß zu haben. Jeder Tag bringt ihnen neue Dinge, die sie entdecken, neue Probleme, die sie lösen und neue Abenteuer, die sie erleben können. Alles in allem leben die Mädchen an einem ziemlich aufregendem Ort, an dem sie dich gerne begrüßen würden. Also komm herunter in diese farbenfrohe, lebhafte Unterwasser-Welt und schau sie dir selbst an, die Prinzessinnen unter dem Meer.
Nach den Büchern 'Princesas do Mar' des brasilianischen Autors Fabio Yabu"


Erstausstrahlung
DVD-Veröffentlichung

Australische Erstausstrahlung:
2008 ?

Deutsche Erstausstrahlung:
22.02.2008 - 27.09.2010 (KiKa)


Leider ist keine deutsche
DVD-Veröffentlichung bekannt.


Episodenliste

Deutsche Titel und Sendedaten
1. Verirrt 22.02.2008
2. Die Perle 23.02.2008
3. Ein absoluter Notfall 24.02.2008
4. Die verzauberten Ohrringe 25.02.2008
5. Der königliche Ball 26.02.2008
6. Der größte Fisch 27.02.2008
7. Das Tagebuch 28.02.2008
8. Das Spielzeug 29.02.2008
9. Die verlorene Krone 01.03.2008
10. Die Babysitter 02.03.2008
11. Die Rückkehr 03.03.2008
12. Das schönste Zimmer 04.03.2008
13. Das Monster 05.03.2008
14. Die Party 06.03.2008
15. Die Skulptur 07.03.2008
16. Das Bild 08.03.2008
17. Das neue Haustier 10.03.2008
18. Lampenfieber 11.03.2008
19. Der Streit 12.03.2008
20. Die Entschuldigung 13.03.2008
21. Die Ausrede 14.03.2008
22. Das Rennen 15.03.2008
23. Die Rettung 16.03.2008
24. Wer ist wer? 17.03.2008
25. Der alte Saal 18.03.2008
26. Das geheime Zimmer 19.03.2008
 
STAFFEL 2  
 
27. Eine kitzlige Angelegenheit 05.10.2008
28. Die Sternschnuppe 06.10.2008
29. Reingefallen! 07.10.2008
30. Das große Spiel 08.10.2008
31. Was zu viel ist, ist zu viel 09.10.2008
32. Die Versammlung 10.10.2008
33. Tubarinas großer Bruder 11.10.2008
34. Das verschwundene Königreich 12.10.2008
35. Das Geschenk 13.10.2008
36. Ester verliebt sich 14.10.2008
37. Der Kopfdeckel 15.10.2008
38. Wer war es? 16.10.2008
39. Eine Überraschung zu viel 17.10.2008
40. Die Puppe Bibi 18.10.2008
41. Polvinas Wunsch 19.10.2008
42. Der Störenfried 20.10.2008
43. Die große Kälte 21.10.2008
44. Ach du dicker Hai! 22.10.2008
45. Die kleine Schildkröte 23.10.2008
46. Mutproben 24.10.2008
47. Der große Ausbruch 25.10.2008
48. Die Königin des Karnevals 26.10.2008
49. Eine Prinzessin verschwindet 27.10.2008
50. Tubarina passt auf 28.10.2008
51. Der Gast ist König 29.10.2008
52. Ester und der Muschelschlitten 30.10.2008
 
STAFFEL 3  
 
53. Über die Freundschaft 23.08.2010
54. Das Sandländer-Mädchen 23.08.2010
55. Der große Auftritt 24.08.2010
56. Negative Ausstrahlung 24.08.2010
57. Vorurteile 25.08.2010
58. Der Musik-Wettbewerb 25.08.2010
59. Omas Mützen 26.08.2010
60. Die Lektion 26.08.2010
61. Der kranke Delfin 27.08.2010
62. Kleine Krabben, ganz groß! 27.08.2010
63. Nachhilfestunden 30.08.2010
64. Die Piraten 30.08.2010
65. Bonnie und Squirt 31.08.2010
66. Riff in Gefahr! 31.08.2010
67. Marcellos Freund 01.09.2010
68. Das Wandbild 01.09.2010
69. Das große Geheimnis 02.09.2010
70. Der Unfall 02.09.2010
71. Polvinas Höhenflug 03.09.2010
72. Der Ring 03.09.2010
73. Die Wale 06.09.2010
74. Die Beschützer von Salacia 06.09.2010
75. Wahre Freundschaft 07.09.2010
76. Der heimliche Verehrer 07.09.2010
77. Die schmollende Prinzessin 08.09.2010
78. Die Klavierstunde 08.09.2010
79. Der verliebte Hai 09.09.2010
80. Die Zwillinge 09.09.2010
81. Der Schatz 10.09.2010
82. Die Riesen-Seesterne 10.09.2010
83. Zauberei 13.09.2010
84. Die Seegras-Medizin 13.09.2010
85. Das juckende Handgelenk 14.09.2010
86. Der Biss 14.09.2010
87. Die Überraschungsparty 15.09.2010
88. Marcello, der Starke 15.09.2010
89. Der Koch-Wettbewerb 16.09.2010
90. Ester reißt aus 16.09.2010
91. Der undankbare Fisch 17.09.2010
92. Der verspielte Hai 17.09.2010
93. Gruselgeschichten 20.09.2010
94. Auf in die Kälte 20.09.2010
95. Der falsche Freund 21.09.2010
96. Das Seebeben 21.09.2010
97. Die Riesenkrabben 22.09.2010
98. Eine wahre Prinzessin 22.09.2010
99. Die Schlucht des Zauberers 23.09.2010
100. Der Heiler 23.09.2010
101. Die heimlichen Schleckermäuler 24.09.2010
102. Die Zahlenzauberer 24.09.2010
103. Der Schönheitswahn 27.09.2010
104.  Der einsame Hai 27.09.2010



Episodenführer

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de

1. Verirrt
Der erste Schultag fängt schon gut an, als Ester und Polvina auf dem Weg zur Meeres-Schule aufgehalten werden: Sie finden einen kleinen Wal, der sich in einem Netz verfangen hat. In der Zwischenzeit eilt Tubarina zur Schule, um Fräulein Meerschaum davon zu erzählen, doch was ist dort los? Eine Herde riesiger Wale hat die Schule umzingelt. Was sie wohl von den Meeresprinzessinnen wollen?

2. Die Perle
Tubarina will wie immer die Beste in der Schule sein, deswegen stiehlt sie für ihr Schatzkästchen eine große Perle aus dem Zepter ihres Vaters. Prompt bekommt sie für ihre Hausarbeit ein großes Lob von Fräulein Meerschaum. Auf dem Heimweg fällt ihr die Perle herunter und rollt in das unheimliche Reich der tiefsten Tiefe, wie soll sie nun die Perle wieder bekommen? Und was wird ihr Vater sagen, wenn er den Diebstahl bemerkt?

3. Ein absoluter Notfall
Esters Großmutter kommt zu Besuch, doch Ester hat wichtige (und verbotene) Dinge zu erledigen! Die Walprinzessin Leia hat Ester, Tubarina und Polvina um Hilfe gebeten, denn ein kleiner Wal ist gestrandet. Die Mädchen versuchen dem Wal zu helfen, als plötzlich ein Junge vom Sandland erscheint, von dem die Meerprinzessinnen auf keinen Fall gesehen werden dürfen!

4. Die verzauberten Ohrringe
Ester wird von ihrem schlechten Gewissen geplagt: Auf dem Heimweg findet sie ein paar wunderschöne goldene Pinguin-Ohrringe, die sie behalten möchte, obwohl sie offensichtlich jemand anderem gehören. Die Ohrringe fangen an, Ester wegen ihrer Unehrlichkeit auszuschimpfen. Wird sie die kostbaren Ohrringe doch noch zurückgeben?

5. Der königliche Ball
Alle Prinzessinnen des Meeres sind enttäuscht: Sie sind nicht auf den aufregenden königlichen Ball eingeladen! Aus Trotz wollen sie sich heimlich auf das Fest schleichen, doch Pinkus, ein riesiger Hai, soll auf sie aufpassen. Ester, Tubarina und Polvina müssen sich also etwas einfallen lassen.

6. Der größte Fisch
Tubarina lädt Ester und Polvina ein, die jährliche Reise der riesigen Wal-Haie zu beobachten. Doch in diesem Jahr ist etwas anders: Leo, der Größte der Herde, fehlt! Und auch sein kleiner Bruder Jimbe ist verschwunden. Die drei Meeresprinzessinnen müssen unbedingt herausfinden, was den beiden passiert ist, aber wer hätte gedacht, dass dieser Plan so aufregend enden würde?

7. Das Tagebuch
Polvinas Tagebuch ist weg, jemand muss es gestohlen haben! In der Schule fragen sich alle, ob Polvina wichtige Geheimnisse darin aufgeschrieben hat. Nach und nach verschwinden jedoch immer mehr Dinge. Wer oder was mag dahinter stecken? Die Prinzessinnen machen sich auf die Suche.

8. Das Spielzeug
Polvina und ihr Haustier Tintie spielen zusammen, als sie eine hübsche Schachtel finden, in der ein kleiner Oktopus und eine geheimnisvolle Karte liegen. Niemand weiß, wem die Sachen gehören oder was die Nachricht bedeutet. Auf der Suche nach der Lösung des Rätsels wagen sich die Prinzessinnen in das verbotene Reich der tiefsten Tiefe...

9. Die verlorene Krone
Ester und Polvina sind wieder einmal zu spät und rasseln auf dem Schulweg mit dem Schildkröten-König zusammen. Der verliert bei dem Zusammenstoß seine kostbare Krone, die auch noch von "Sandländern" aus dem Meer geangelt wird, wie sollen die Freundinnen das nur wieder gutmachen?

10. Die Babysitter
Ester und Marli haben einen Job: Sie sollen gemeinsam auf Naimo, den Sohn der Seelöwen-Königin aufpassen. Doch nichts klappt so, wie die beiden es sich ausgemalt haben! Wie sollen sie der Königin erklären, dass sie ihr Kind verloren haben, wenn sie nach Hause kommt?

11. Die Rückkehr
Elektra kommt nach einer langen Reise wieder zurück nach Salacia, Ester, Tubarina und Polvina sind ganz aufgeregt und können es gar nicht abwarten, die aufregenden Geschichten zu hören! Voller Vorfreude planen sie eine Überraschungsparty für Elektra und vergessen dabei etwas das Wichtigste. Was mag das sein?

12. Das schönste Zimmer
Polvina und ihre Familie müssen von zu Hause ausziehen, tausende Krebse haben ihren Palast besetzt! Polvina freut sich darauf, abwechselnd bei ihren Freundinnen Ester und Tubarina zu übernachten. Doch bald stellt sie fest, dass auch beste Freundinnen manchmal ganz schön anstrengend sein können...

13. Das Monster
Marcello und Hugo haben einen Plan: Sie wollen das legendäre Oktopus-Monster finden, von dem sie so viel gehört haben. Auch Ester, Polvina und Tubarina machen sich auf die Suche. Wie viel Bewunderung würden sie von allen bekommen, wenn sie das Tier finden könnten! Doch als sie das "Monster" wirklich entdecken, fassen die drei Meeresprinzessinnen einen ungewöhnlichen Entschluss...

14. Die Party
Polvina ist im Stress, sie muss die jährliche Schulparty organisieren. Aus Versehen zerbricht sie auch noch den kostbaren Sternenstift ihres Vaters, eine Katastrophe! Als sie ihren Vater deswegen auch noch anlügt, darf sie zur Strafe nicht auf ihre eigene Party. Wie können Ester und Tubarina ihr helfen?

15. Die Skulptur
Tubarina und Polvina sind entsetzt! Ester hat für einen Wettbewerb eine scheußliche Skulptur der beiden gemacht. Tubarina muss unbedingt verhindern, dass Ester sie mit ihrem Kunstwerk vor allen Besuchern lächerlich macht! Doch was kann sie dagegen unternehmen?

16. Das Bild
Tubarina hat aus Versehen eine Karikatur von Fräulein Meerschaum in ihrem Aufgabenheft vergessen. Sie muss das Bild unbedingt wieder zurückholen, bevor die Lehrerin es entdeckt! Doch wie kann sie unbemerkt in Fräulein Meerschaums Haus gelangen? Ein guter Plan muss her...

17. Das neue Haustier
Während eines schlimmen Sturms retten die drei Prinzessinnen Ester, Polvina und Tubarina einen kleinen Fisch, der sich an der Schwanzflosse verletzt hat. Die drei geraten in Streit, als jede von ihnen den kleinen Fisch mit zu sich nach Hause nehmen möchte. Währenddessen schwimmt der kleine Fisch in den gefährlichen Sturm hinaus, was haben sie nur angerichtet?

18. Lampenfieber
Polvinas Verhalten ist so seltsam in letzter Zeit! Warum wird sie immer dann krank, wenn die drei Meeresprinzessinnen für ihr Schulkonzert üben? Ester und Tubarina vermuten, dass ihre Freundin furchtbares Lampenfieber hat. Können sie ihr helfen und den gemeinsamen Auftritt noch retten?

19. Der Streit
Der Hai-König und der Seestern-König geraten in einen schlimmen Streit, und verbieten ihren Töchtern Tubarina und Ester jeden Kontakt miteinander! Polvina gerät zwischen die Fronten. Kann sie ihren Freundinnen dabei helfen, den Streit beizulegen?

20. Die Entschuldigung
Tubarina muss vor der ganzen Klasse ein Referat über die Geschichte Salacias halten, doch Marcello und Hugo haben Teile ihrer Rede verschwinden lassen. Als alle sie auch noch auslachen, ist Tubarina richtig sauer! Zur Strafe redet sie mit keinem ihrer Freunde mehr. Wie kann man sie dazu bringen, ihr "Schweigegelübde" zu brechen?

21. Die Ausrede
Ester hat wieder einmal ihre Hausaufgaben nicht gemacht, Fräulein Meerschaums Geduld mit ihr ist am Ende! Als Ester sich eine Ausrede einfallen lässt, kann sie nicht ahnen, dass sie deswegen in ernsthafte Schwierigkeiten geraten wird, wie soll sie da nur wieder herauskommen?

22. Das Rennen
Bei einem Schultest will Kinder Fräulein Meerschaum herausfinden, ob ihre Schüler Landkarten lesen können. Bis auf Polvina wollen alle ein Wettrennen veranstalten, nur ein Sieg zählt! Ester und Tubarina müssen erfahren, dass es sich nicht immer lohnt, die Erste sein zu wollen...

23. Die Rettung
Die Sandländer sorgen für große Aufregung im Königreich, als sie nach einem verschwundenen Kind suchen. Ester, Polvina und Tubarina beschließen, auf eigene Faust etwas dagegen zu unternehmen. Bevor der Friede wieder in das Unterwasser-Reich einziehen kann, müssen einige schwierige Entscheidungen getroffen werden!

24. Wer ist wer?
Polvina und Tubarina müssen für eine Arbeit lernen, aber Tubarina hat eigentlich gar keine Lust sich dafür anzustrengen! Als Fräulein Meerschaum die Arbeiten wieder zurückgibt, ist Polvina entsetzt: Sie hat nur 50 Punkte, Tubarina aber 100! Wie konnte das nur passieren? Ester hat eine verrückte Idee...

25. Der alte Saal
Der Seestern-König macht den Prinzessinnen und Prinzen ein ganz besonderes Geschenk: einen alten Festsaal, den sie für alles Mögliche benutzen dürfen! Doch wer darf entscheiden, was dort gemacht werden soll? Und wer ist für die unheimlichen Geistererscheinungen verantwortlich?

26. Das geheime Zimmer
Tubarinas Eltern gehen für eine Woche auf eine Reise und überlassen ihrer Tochter solange die Herrschaft über das Hai-Königreich. Anstatt die Zeit mit ihren Freundinnen Ester und Polvina zu verbringen, steigt Tubarina ihre Macht gehörig zu Kopf! Wie können die Freundinnen sie davon wieder abbringen?

STAFFEL 2

27. Eine kitzlige Angelegenheit
Polvinas Haus-Oktopus, Tintie, ist krank. Immer wenn er lacht, verliert er eine große Wolke Tinte! Marcello und Hugo bringen den armen Oktopus absichtlich zum Lachen und machen ihn damit sehr verlegen. Er reißt aus und die Meeresprinzessinnen machen sich auf die Suche nach ihm. Doch warum will Marcello auf einmal dabei helfen?

28. Die Sternschnuppe
Ester, Polvina und Tubarina schauen sich zusammen mit Elektra nachts den Sternenhimmel an, als eine Sternschnuppe in den Ozean fällt. Als die Prinzessinnen unter Wasser nach ihr suchen, sind sie enttäuscht: Die Sternschnuppe sieht gar nicht so schön aus wie sie dachten! Als dann auch noch alle Tiere des Meeres krank werden, wenn sie ihr zu nahe kommen, wird ihnen klar, dass mit dem "Stern" etwas nicht stimmen kann.

29. Reingefallen!
Es gibt an der Schule keinen, der so gute Streiche spielen kann wie Prinzessin Vivi. Niemand hat sie jemals an der Nase herum führen können. Bis jetzt jedenfalls, denn Ester und Tubarina wollen dies unbedingt als Erste schaffen! Fehlt nur noch ein Plan für den perfekten Streich. Polvina soll ihnen dabei helfen! Das tut sie auch tatsächlich, aber nicht auf die Art, die Ester und Tubarina erwartet hatten.

30. Das große Spiel
Maurizio, der Seeigel-Prinz, sucht nach Mitspielern für seine Flummiball-Mannschaft. Ester ist die allerbeste Flummiball-Spielerin, die es gibt, aber Maurizio will keine Mädchen in seinem Team haben! Aus Rache stellt sie ihre eigene Mannschaft auf. Maurizios und Esters Team müssen gegeneinander antreten... Wer wird am Ende den Sieg erringen?

31. Was zu viel ist, ist zu viel
Ester liebt es, hilfsbedürftigen Tieren ein neues Zuhause zu geben. Doch nun droht der Seestern-Palast wegen Überfüllung aus allen Nähten zu platzen. Ihre Mutter spricht schließlich ein Machtwort: Wenn Ester noch ein einziges Tier anschleppt, müssen alle Tiere den Palast verlassen! Was wird passieren, wenn die verärgerte Seestern-Königin den kleinen Baby-Hai entdeckt, den Ester vor ihr zu verstecken versucht?

32. Die Versammlung
In der Nähe des Königreiches Salacia soll ein Treffen der Hammerhaie stattfinden. Die Meeresprinzessinnen wollen dieses seltene Schauspiel beobachten, doch warum will Marcello, der Hammerhai-Prinz, sie nicht begleiten? Ester, Polvina und Tubarina müssen dieses Rätsel lösen...

33. Tubarinas großer Bruder
Tubarinas Bruder, Vito, kommt für einen Besuch nach Hause. Tubarina ist darüber nicht glücklich. Jedes Mal, wenn ihr großer Bruder auftaucht, bekommt auf einmal er die ganze Aufmerksamkeit. Da kommt es ihr gerade recht, dass sie Vitos Geheimnis entdeckt. Tubarina muss sich entscheiden: Soll sie ihren eigenen Bruder verraten oder nicht?

34. Das verschwundene Königreich
Warum gibt es eigentlich keine Barrakuda-Prinzessin? Diese Frage beschäftigt die Meeresprinzessinnen. Mit Hilfe alter Bücher machen sie sich auf die Suche nach dem Barrakuda-Königreich, das nicht mehr zu existieren scheint. Was für ein Abenteuer! Was allerdings wird passieren, sollten sie das verlorene Königreich tatsächlich finden?

35. Das Geschenk
Marcello möchte sich, wie so oft, bei einem Projekt in der Schule nicht wirklich anstrengen. Aus diesem Grund sucht er eine Gruppe, bei der er möglichst wenig selbst tun muss. Ester, Polvina und Tubarina wollen ihm dieses Mal gehörig die Tour vermasseln! Doch auf einmal tut jeder in der Klasse nur noch das, was Marcello will. Die Mädchen stehen vor einem Rätsel.

36. Ester verliebt sich
Ester findet Liebesgeschichten albern. Mädchen, die sich in Jungs verlieben? Lächerlich! Na ja, vielleicht auch nicht, denn als ein fremder Junge zu Besuch auftaucht, verliebt sich Ester auf den ersten Blick in ihn! So merkt Ester gar nicht, was für ein Typ ihr Schwarm eigentlich ist, ihre besten Freundinnen versuchen, sie von ihrer "Krankheit" zu heilen...

37. Der Kopfdeckel
Ester findet am Meeresboden ein seltsames Ding, das die Menschen verloren zu haben scheinen. Es ist eine Art Kopfbedeckung, um die sie alle Kinder in der Schule beneiden, besonders Tubarina, die auch so eine haben möchte! Wird sie deswegen das erste Gesetz von Salacia brechen und das verbotene Sandland betreten?

38. Wer war es?
Auf dem Pausenhof herrscht ein heilloses Chaos und alle Kinder von Salacia liegen sich in den Haaren! Fräulein Meerschaum muss eingreifen und sucht nach dem Schuldigen, wer hat mit dem Streit angefangen? Es sieht so aus, als wäre es Tubarina gewesen, aber sie erklärt, dass es derjenige war, der ihr eine Moosbeere an den Kopf geworfen hat! Nur, wer war das?

39. Eine Überraschung zu viel
Polvina hat Geburtstag und Ester und Tubarina wollen sie mit einer Party überraschen. Doch vorher soll ihre Freundin noch von Kopf bis Fuß verschönert werden. Die Aktion endet jedoch in einem kompletten Desaster, denn Polvina sieht absolut scheußlich aus! Wie können Ester und Tubarina das nur wieder gut machen?

40. Die Puppe Bibi
Marli besucht Tubarina zu Hause und entdeckt auf deren Bett die Puppe Bibi. Sie macht sich darüber lustig, dass ihre Freundin noch mit Puppen spielt. Tubarina schämt sich und schenkt ihre Puppe einem Kindergarten. Doch sie vermisst Bibi schrecklich und bereut, sie überhaupt weggegeben zu haben. Was würde Tubarina tun, um die Puppe wieder zu bekommen?

41. Polvinas Wunsch
In Salacia gibt es den Aberglauben, dass man sich für seinen besten Freund etwas wünschen muss, sobald man einen Nautilus sieht. Als Polvina eines Morgens ein Nautilus über den Weg schwimmt, wünscht sie sich etwas. Sofort wollen Ester und Tubarina wissen, für wen von beiden sie sich etwas gewünscht hat. Polvina will es nicht sagen, doch ihre beiden Freundinnen lassen nicht locker...

42. Der Störenfried
Fräulein Meerschaum ist nicht da und wird vom Aushilfslehrer Herrn Brummel vertreten. Die brave Polvina hat eine Pechsträhne und gerät bei dem neuen Lehrer in Verdacht, ein Störenfried zu sein. Je mehr sie versucht, ihre Missgeschicke wieder gut zu machen, desto schlimmer wird es. Schließlich verschwindet Herr Brummel auch noch. Hat Polvina etwas damit zu tun?

43. Die große Kälte
Eines Morgens wachen die Mädchen auf und stellen fest, dass der Ozean zufriert. Der Grund ist ein Eisberg, der genau über Salacia schwimmt. Bis jetzt schmolzen die Eisberge immer, bevor sie bei ihnen ankamen. Alle Meeresbewohner frieren schrecklich, nur die Pinguine finden Gefallen an der großen Kälte. Wie können die Meeresprinzessinnen den Eisberg wieder loswerden?

44. Ach du dicker Hai!
Flosse, Tubarinas Haus-Hai, hat ein bisschen zugenommen in letzter Zeit. Das Problem sind all die kleinen Extra-Mahlzeiten, die die Mädchen ihm zugesteckt haben. Die Kilos müssen wieder abtrainiert werden! Zwei Delfine sollen Flosse ordentlich Bewegung verschaffen, doch ein gefährliches Fischnetz durchkreuzt die Pläne der Prinzessinnen. Flosse muss aktiv werden, doch nicht so, wie die Mädchen es sich gedacht hatten!

45. Die kleine Schildkröte
Die Prinzessinnen folgen Tata, der Schildkröten-Prinzessin, auf das Sandland. Dort sitzt eine kleine Schildkröte, die sich nicht ins Wasser traut. Obwohl es verboten ist, das Sandland zu betreten, müssen Ester, Polvina und Tubarina Tata helfen! Werden sie es gemeinsam schaffen, die Schildkröte von ihrer Angst zu befreien?

46. Mutproben
Ester und Marcello fordern sich gegenseitig zu sinnlosen Mutproben heraus, um zu sehen, wer zuerst aufgibt. Als keiner von beiden nachgeben möchte, werden die Mutproben immer gewagter. Polvina und Tubarina sind entsetzt, als die Beiden auch noch das erste Gesetz von Salacia brechen und das Sandland betreten wollen! Werden sie tatsächlich diese Mutprobe machen?

47. Der große Ausbruch
Die Meeresprinzessinnen spielen mit Tara, der Delfin-Prinzessin und mit Finn und Fleckchen, ihren beiden Haus-Delfinen. Zusammen mit dem Delfin Nero, der neu zu ihnen stößt, haben sie eine Menge Spaß. Nach und nach stellt sich jedoch heraus, dass Nero nicht der ist, der er zu sein scheint, er lässt Finn und Fleckchen in eine Sandländer-Falle tappen! Können sie Nero auf ihre Seite bringen und Taras Delfine befreien?

48. Die Königin des Karnevals
Alle an der Schule helfen mit, ein Wagenboot für den kommenden Karnevalsumzug von Salacia zu konstruieren. Nun ja, alle sollten eigentlich dabei helfen, aber anscheinend macht Polvina die meiste Arbeit. Die meiste? Eher die ganze. Wer ist nun für den Erfolg verantwortlich? Und wer übernimmt die Verantwortung, wenn etwas schief gehen sollte?

49. Eine Prinzessin verschwindet
Lara, die Prinzessin der Rotfeuerfische, ist seit einigen Tagen nicht zur Schule erschienen. Als Ester, Polvina und Tubarina zum Rotfeuerfisch-Palast schwimmen, um den Grund dafür herauszufinden, erfahren sie, dass Lara verschwunden ist! Mit der Hilfe von Polvinas Karnevalstintenfisch versuchen sie, dem Geheimnis von Laras Verschwinden auf die Spur zu kommen.

50. Tubarina passt auf
Jeder an der Schule ist irgendwann einmal an der Reihe, die Pausenaufsicht auf dem Schulhof zu führen. Jeder - bis auf Tubarina, wie sie eines Tages wütend bemerkt. Obwohl Ester und Polvina ihr versichern, dass sie nichts Großartiges verpassen würde, will sie unbedingt Aufpasserin werden! Was Tubarina nicht weiß, ist, dass keiner sie als Pausenaufsicht haben wollte, aus Angst, dass ihr die Macht zu Kopf steigen würde. Nicht zu unrecht, wie sich bald herausstellen wird...

51. Der Gast ist König
Angelika, die Prinzessin der Engelfische, verlässt Salacia für ein paar Tage. Sie sucht für diese Zeit eine zuverlässige Babysitterin für ihren Fisch Scooter. Tubarina meldet sich freiwillig, aber Angelika gibt ihr Scooter nur widerwillig: Sie hat Angst, dass Tubarina nur schlecht Verantwortung für ein fremdes Haustier übernehmen kann. Wird sie mit ihrer Befürchtung recht behalten?

52. Ester und der Muschelschlitten
Die Meeresprinzessinnen bereiten sich auf ein Muschelschlitten-Rennen gegen die Jungs vor. Während eines Übungslaufes fällt der Schlitten mit den Mädchen um, doch keiner verletzt sich dabei. Tubarina will sofort mit dem Training weitermachen, aber Ester nicht, sie hat auf einmal große Angst, wieder in den Schlitten zu steigen. Können ihre Freundinnen Ester helfen?

STAFFEL 3

53. Über die Freundschaft
Ester und Polvina haben ein Riesen-Problem: Der tägliche Schulweg wird ihnen von zwei unfreundlichen Meeresschildkröten versperrt! Da die Schildkrötenprinzessin Tata sich weigert den beiden weiterzuhelfen, nimmt sich Tubarina der Sache an. Sie geht davon aus, dass Schildkröten, die miteinander Freundschaft schließen, auch zu Meeresprinzessinnen sehr viel freundlicher sind. Der Haken ist: Wie vermittelt man eine Freundschaft zwischen zwei Meeresbewohnern, die sich gegenseitig nicht ausstehen können? Nach mehreren Fehlschlägen hat Tubarina eine sehr gewagte Idee, sie will sich als Sandländer verkleiden, den die Schildkröten gemeinsam in die Flucht schlagen sollen. Doch da tauchen wie aus heiterem Himmel echte Sandländer auf dem Meeresgrund auf...

54. Das Sandländer-Mädchen
Ester, Polvina und Tubarina verstehen die Welt nicht mehr: Die Barrakudas, die Pfeilhechte, die in riesigen Schwärmen alles jagen was fressbar ist, sind auf einmal unglaublich freundlich geworden. Und wie es scheint ist ausgerechnet ein Sandländer-Mädchen der Grund dafür! Als die Prinzessinnen Tubarinas Vater, dem Hai-König, von dieser erstaunlichen Entdeckung berichten, will der aber von der ganzen Sache nichts wissen. Der Hai-König befiehlt sogar, dass die Drei den Vorfall vergessen sollen und mit niemandem darüber sprechen dürfen! Doch dann hören Ester, Polvina und Tubarina von der Legende über die verschollene Familie der Barrakuda-Könige, die das Meer verließ, da sich die Barrakuda-Prinzessin vor langer Zeit in einen Sandländer verliebte. Nun möchten die drei Freundinnen natürlich unbedingt herausfinden, ob das geheimnisvolle Mädchen vielleicht eine Verwandte der verschollenen Königsfamilie ist!

55. Der große Auftritt
Bei ihrer Tanzvorführung auf dem Schulfest können sich Ester und Tubarina partout nicht auf eine gemeinsame Schrittfolge einigen. Die beiden geraten so sehr aneinander, dass sie stürzen und dabei das komplette Bühnenbild demolieren. Und als wäre dieser Umstand nicht schon schlimm genug, soll Polvina auch noch in einem Artikel in der Schülerzeitung über diese Aufführung berichten! Verzweifelt versuchen sowohl Ester als auch Tubarina, die gemeinsame Freundin von ihrer jeweiligen Sicht der Dinge zu überzeugen: Für Ester ist eindeutig Tubarina an allem schuld. Und für Tubarina trägt natürlich Ester ganz allein die Verantwortung! Polvina ist der Verzweiflung nahe. Welcher ihrer beiden besten Freundinnen soll sie glauben? Wer sagt die Wahrheit? Oder gibt es am Ende vielleicht doch verschiedene Wahrheiten...?

56. Negative Ausstrahlung
Nein, das ist wirklich nicht mehr schön! Seit Ester Streit mit Marli hat, stoßen ihr nur noch schlimme Dinge zu: mal wird sie von einer Krabbe gebissen, mal von einem wild gewordenen Schwarm Clownfische fast über den Haufen geschwommen. Das läge allein an ihrer "negativen Energie" behaupten Polvina und Tubarina: Esters Zorn auf Marli würde zu einer "schlechten Ausstrahlung" führen, die reihenweise schlimme Ereignisse und Unglücksfälle verursacht! Und nur wenn Ester ihr Verhalten von Grund auf ändert und künftig freundlich zu Marli ist, hat sie überhaupt eine Chance, dass sich für sie wieder alles zum Guten wendet. Im Grunde glaubt Ester ihren Freundinnen kein einziges Wort. Aber was, wenn die mit ihrer Vermutung doch im Recht sind? Und überhaupt, wie um alles in der Welt soll eine entzückende Meeresprinzessin wie Ester zu einer Ziege wie Marli freundlich sein?

57. Vorurteile
Ester, Polvina und Tubarina erwarten Besuch. Ihre Freundin Bia, die geheimnisvolle Prinzessin aus der Tiefsee, hat sich angekündigt! Nur ist das Reich der tiefsten Tiefen für die anderen Meeresprinzessinnen und Meeresprinzen offenbar derart geheimnisvoll, dass sie allesamt große Angst vor diesem Besuch haben. Die wildesten Gerüchte sind im Umlauf: Bia soll riesige Augen haben und noch größere Zähne mit denen sie jeden zerreißt, der ihr zu nahe kommt! Ester, Polvina und Tubarina sind ratlos. Sie wissen zwar ganz genau, dass Bia alles andere als ein furchtbares Meeresmonster ist, aber wie nur sollen sie die Gerüchte zerstreuen, an die alle andern felsenfest glauben? Gibt es denn überhaupt eine Möglichkeit, dass sich Bia und die anderen Prinzessinnen und Prinzen des Meeres jemals begegnen?

58. Der Musik-Wettbewerb
Ester, Polina und Tubarina erfahren durch Zufall, dass Tubarinas Cousin Marcello mit seinen Freunden eine Band gegründet hat. Marcello möchte unbedingt den Band-Wettbewerb in der Schule gewinnen! Die drei Freundinnen beschließen, mit ihrem Flöten-Trio gegen die Jungs anzutreten, nur stellt es sich leider als ziemlich schwierig heraus, einen geeigneten Ort für die Proben zu finden. Offenbar hat jeder in ihrer Nähe ausgerechnet jetzt seine große Liebe für die Musik entdeckt: Polvinas Tintenfisch übt Schlagzeug, Esters Seesternchen schlägt das Tamburin und Tubarinas Hai träumt von ganz einer großen Gesangskarriere. Werden die Meeresprinzessinnen rechtzeitig bis zum großen Auftritt beim Band-Wettbewerb ihr Flötenstück einstudiert haben? Und obendrein stellt sich natürlich noch die Frage, ob ihre Musik dem Publikum besser gefällt als die fetzige Rockmusik der Meeresprinzen!

59. Omas Mützen
Ester hat ein riesiges Problem: Jedes Jahr zum Salicia-Tag bekommt sie von ihrer Oma eine knallrote Zipfelmütze geschenkt. Doch je älter Ester wird, desto schneller hat sie die Zipfelmütze wieder verloren. Der Grund dafür ist einfach: Als kleines Mädchen hat Ester Omas Mützen sehr gern getragen, aber als großes Mädchen findet sie die Dinger nur noch albern und peinlich! Erst auf den dringenden Rat der Freundinnen hin, gesteht Ester ihrer erstaunten Oma die Wahrheit. Kurze Zeit später ist die alte Dame verschwunden. Ihren Schal finden Ester, Polvina und Tubarina an der großen Klippe, von der es steil hinab ins Reich der tiefsten Tiefen geht. Ist Oma Seestern in heilloser Empörung über die freche Enkelin gestolpert und ins Tiefsee-Königreich hinab gestürzt? Und wenn es so ist, haben die Meeresprinzessinnen überhaupt eine Chance, die Oma vor den dunklen Gefahren auf dem Grund des Meeres zu retten?

60. Die Lektion
Ester und Tubarina sind empört! Seit Wochen schon wird Polvina von Marcello und Hugo schamlos ausgenutzt. Polvina macht den Jungs die Hausaufgaben und diese tollen, statt zu lernen, im Garten herum. Und was das Allerschlimmste ist, Polvina hat noch nicht mal etwas dagegen! Ester und Tubarina beschließen, den Jungs eine tüchtige Lektion zu erteilen: Polvina soll sich als Gespenst verkleiden und die beiden mitten in der Nacht beim Camping im Garten erschrecken. Die Sache läuft besser als erwartet. Marcello und Hugo stürmen in panischer Angst vor dem "Gespenst" kreuz und quer durch den Garten des Hai-Palastes, so dass der anschließend wie ein Schlachtfeld aussieht. Aber dann plagt Polvina das schlechte Gewissen. Sie will nicht die Jungs für eine Missetat büßen lassen, für die sie eigentlich verantwortlich ist. Aber kann Polvina dem Hai-König die Wahrheit sagen, ohne Ester und Tubarina in dieser Geschichte mit rein zu reißen?

61. Der kranke Delfin
Ester ist total aufgeregt: Sie hat auf dem offenen Meer ein Delfin-Weibchen entdeckt, das von Sandländern in einem Käfig gefangen wurde! Voller Ungeduld führt sie Polvina und Tubarina in die Nähe des Sandländer-Schiffes. Tatsächlich gelingt es den drei Meerprinzessin, den Delfin zu befreien! Delfi, die Delfin-Prinzessin, ist darüber aber alles andere als erfreut, denn Maysty, das Delfin-Mädchen, ist sehr schwer krank. Die Sandländer sind in Wirklichkeit Wissenschaftler, die sich um die Gesundheit der Delfine kümmern und sorgen, daher hatte Delfi auf ihre Hilfe gehofft. Doch nun ist das Schiff der Sandländer wieder verschwunden. Ob die Meeresprinzessinnen wohl die Chance haben, sie im weiten Meer wieder zu finden? Und ob Esters ungeduldiges Hin- und Herschwimmen wirklich die richtige Methode für diese Suche ist?

62. Kleine Krabben, ganz groß!
Tubarina, die Hai-Prinzessin, hat Streit mit Camarina, der Krabben-Prinzessin. Tubarina behauptet, dass für alle wichtigen Aufgaben im Leben die Größe von großer Bedeutung ist, und dass alle kleineren Wesen daher weniger wert sind! Diese Haltung macht Camarina sehr traurig. Doch als Sandländer in einem Unterwasser-Schiff auftauchen und die unmittelbare Umgebung der Schule erforschen, stellt sich plötzlich heraus, dass noch die kleinste Krabbe sehr nützlich und hilfreich sein kann! Aber wird Tubarina ihre Einstellung ändern, wenn es den Krabben gelingt, die Schule vor der Entdeckung durch die Sandländer zu bewahren?

63. Nachhilfestunden
Da hat sich Polvina aber etwas eingebrockt! Sie hat Fräulein Meerschaum versprochen, einer Schulfreundin bei der Vorbereitung auf den Mathe-Test zu helfen, doch Dreiecke, Quadrate und sonstige geometrische Formen sind nicht Angelicas Fall. Konzentration ist auch nicht ihre große Stärke, denn die Sweetlips-Prinzessin lässt sich von allem und jedem nur gar zu gern ablenken. Ester und Tubarina feixen schon, sie halten Angelica für eine unverbesserliche Tagträumerin. Aber Polvina will um keinen Preis aufgeben! Doch gibt es überhaupt einen Weg, Angelica für das Thema Geometrie zu begeistern? Und ihre Aufmerksamkeit, und sei es auch nur für zwei Minuten!, auf das Fach Mathe zu lenken?

64. Die Piraten
Ester, Polvina und Tubarina erleben nicht nur spannende Abenteuer, sie sind auch fantastische Geschichtenerzähler! Und wenn sie von ihren Abenteuern berichten... dann kommt es schon mal vor, dass die Gefahren ein ganz klein wenig größer und unsere Heldinnen ein ganz klein wenig heldenhafter werden. Caramelo, der Meeresschnecken-Prinz, ist fasziniert von diesen spannenden Geschichten. Und so setzt er es sich in den Kopf, selbst mal ein Abenteuer zu erleben, obwohl er an sich eher ein typischer Stubenhocker und Bücherwurm ist. Aber ob die Befreiung einiger Sandländer-Kinder von einem Piratenschiff nicht doch eine Nummer zu groß für ihn ist? Sogar dann, wenn ihm die drei Meeresprinzessinnen zu Hilfe eilen?

65. Bonnie und Squirt
Ester, Polvina und Tubarina haben Freundschaft mit einer älteren Dame geschlossen. Eigentlich haben nur Ester und Polvina die alte Dame ins Herz geschlossen. Tubarina ist eher der Ansicht, dass die Dame in ein Altersheim gehört. Denn Bonnie, so heißt sie, ist mit den Jahren ziemlich vergesslich geworden: Der Garten ist völlig verwildert, das Haus braucht dringend einen neuen Anstrich, und im Haus, da herrscht ein heilloses Durcheinander! Ester und Polvina mögen Bonnie trotzdem sehr gern. Doch der Hai-König folgt dem Drängen seiner Tochter und will die alte Dame ins Heim stecken. Das aber wollen Ester und Polvina um jeden Preis verhindern! Fragt sich nur, wie?

66. Riff in Gefahr!
Als Tintie vom Spielen heim kommt, erkennt ihn Polvina um ein Haar nicht wieder: Der Haus-Tintenfisch ist über und über mit stinkigem Schlick bekleckert! Ester, Polvina und Tubarina finden bald heraus, dass die Schuld dafür bei den Sandländern liegt. Ein Schwimmbagger vertieft das Hafenbecken und kippt den ausgebuddelten Dreck auf das Goldene Riff. Nicht nur das Riff, auch die Meeresbewohner dort sind in großer Gefahr! Doch was können die Meeresprinzessinnen in einer Lage wie dieser schon ausrichten? Und gibt es überhaupt eine Möglichkeit, die Sandländer von ihrem gedankenlosen Treiben abzuhalten?

67. Marcellos Freund
Marcello hat einen neuen Freund. Jeder im Palast des Hai-Königs findet Snick, den kleinen Hammerhai, auf den ersten Blick niedlich und süß! Zu Tubarinas großem Leidwesen ist dieser Hammerhai jedoch alles andere als niedlich und süß. In Wahrheit nämlich ist Snick absolut auf Krawall aus. Überall bringt er Unordnung hinein und einen Raum verlässt er erst, wenn er zuvor für ein absolutes Chaos gesorgt hat. Das Schlimmste ist aber, dass sich Marcello und der Hai-König von Snicks Unschuldsmiene täuschen lassen und stattdessen Tubarinas Freund Flosse für das Chaos verantwortlich machen. Das Ganze geht sogar so weit, dass der Haikönig Flosse aus dem Palast verbannen will! Gemeinsam mit ihren Freundinnen möchte Tubarina Flosse vor diesem Schicksal bewahren. Aber wie soll das gelingen? Wie kann sie ihren Vater überzeugen, dass auch ein niedlicher, süßer Hai ein gewaltiger Unruhestifter sein kann?

68. Das Wandbild
Ester möchte unbedingt eine eigene Idee für die alljährliche Schulverschönerung haben! Nach langem Überlegen entschließt sie sich dazu, ein Wandbild in der Turnhalle zu malen. Doch als sie Fräulein Meerschaum diesem großartigen Einfall berichtet, stellt sich heraus, dass Elektra,die Zitteraal-Prinzessin, genau dieselbe Idee gehabt hat. Ester ist sich ganz sicher, Elektra hat die Idee geklaut! Doch mit derselben Gewissheit behauptet Elektra, dass Ester die Ideen-Nachmacherin ist! Da sich die beiden nicht einigen, beschließt Fräulein Meerschaum, den Schulbeirat über die Sache entscheiden zu lassen. Aber wird Ester Recht behalten, ist Elektra wirklich die Nachmacherin? Oder gibt es vielleicht noch ganz eine andere Erklärung für den Ideen-Klau?

69. Das große Geheimnis
Tubarina belauscht zufällig ein Gespräch, das ihr Vater, der Haikönig, mit ihrem Cousin Marcello führt. Und dabei erfährt sie, dass die beiden ein Geheimnis haben. Natürlich ist Tubarina viel zu neugierig, sie will diesem Geheimnis unbedingt auf den Grund gehen! Und statt am folgenden Tag mit ihren Freundinnen Ester und Polvina den Keller zu putzen, gehen die auf Drei Verfolgungsjagd. Sie folgen dem Haikönig und Marcello heimlich zum Verbotenen Riff. Dort angekommen fragen sich die Prinzessinnen verwundert, was an einem derart einsamen doch scheinbar friedlichen Ort so gefährlich sein soll... Oder birgt das Verbotene Riff etwa doch ein schreckliches Geheimnis? Schweben die Prinzessinnen in viel größerer Gefahr, als sie sich vorstellen können?

70. Der Unfall
Ester möchte unbedingt Edelsteine aus einer Grotte holen, so dass sie ihre Freundinnen Polvina und Tubarina überredet, mit ihr dorthin zu schwimmen, obwohl Polvina davor warnt, dass die Höhle nicht sehr sicher aussieht. Als tatsächlich einige Felsbrocken von der Höhlendecke fallen, wird ausgerechnet die übervorsichtige Polvina am Bein verletzt. Ester hat so ein schlechtes Gewissen, dass sie sich fortan fast rund um die Uhr um Polvina kümmert. Und der gefällt das so gut, dass sie sich auch noch bedienen lässt, als es ihr schon wieder viel besser geht. Als Ester das rausfindet, ist sie natürlich sauer. Kein Wort spricht sie mehr mit Polvina! Wie soll diese zeigen, wie wichtig ihr Esters Freundschaft ist? Und lässt sich unter diesen Umständen die Freundschaft zwischen den beiden Prinzessinnen überhaupt retten?

71. Polvinas Höhenflug
Polvina hat ein neues Hobby für sich entdeckt, sie beobachtet Vögel. Dabei möchte sie vor allen Dingen herausfinden, auf welche Weise die Vögel eigentlich fliegen. Denn Polvina träumt heimlich davon, selbst einmal durch die Lüfte zu schweben. Gemeinsam mit ihren beiden Freundinnen Ester und Tubarina bastelt sie deshalb einen großen Drachen, der von einem hohen Felsen bis zum Meer hinunter segeln soll. Der Probeflug mit ein paar Steinen an Bord geht leider schief. Doch da landet ein Wasserflugzeug der Sandländer in einer nahen Bucht. Und plötzlich ist Polvina verschwunden. Wird sie aus reiner Neugier ihre sonstige Zurückhaltung vergessen? Und ist Polvina etwa mit an Bord, als das Flugzeug kurze Zeit später wieder startet und auf Nimmerwiedersehen davon fliegt?

72. Der Ring
Tubarina, Polvina und Ester sind mit ihrer Klasse im Museum. Die Drei möchten unbedingt das Erbe Salacias sehen! In einer Vitrine entdecken sie Schmuck, der der Gründerin ihres Reichs gehört haben soll und der der Legende nach sogar magische Fähigkeiten besitzt. Als Tubarina allein vor der Vitrine steht, öffnet die sich plötzlich und ein Ring fällt heraus. Ehe sie sich versieht, sitzt der Ring wie durch Zauberei an ihrem Finger. Vergeblich versucht sie ihn wieder abzubekommen, doch keine Chance, der Ring bleibt wo er ist. Wohl oder übel muss Tubarina mit dem Ring am Finger nach Haus. Dort versucht sie mit der Hilfe ihrer Freundinnen und viel Seife, den Ring wieder loszuwerden. Und siehe da, es funktioniert! Leider fällt der Ring geradewegs aus dem Fenster. Können Tubarina und ihre Freundinnen, den kleinen, goldenen Ring wieder finden? Und ihn rechtzeitig bis zum Abend ins Museum zurückzubringen, so dass niemand den Verlust bemerkt?

73. Die Wale
Polvina sitzt neuerdings gern auf dem Riff, wo sie meditiert. Sie lauscht den Gesängen der Meerestiere. Da bemerkt sie einen Wal und sein Junges, die mit vielen anderen Walen auf der großen Wanderung durch die Ozeane sind. Etliche Sandländer jagen ihnen in ihren Booten hinterher. Die Sandländer-Boote machen einen derart gewaltigen Lärm, dass die Wale in Panik geraten.Je länger die Wale tauchen, um den Sandländern auszuweichen, desto unregelmäßiger atmen sie, was sehr gefährlich für sie ist. Polvina, Ester und Tubarina wollen den Walen auf ihrer Wanderung unbedingt helfen, gemeinsam mit Leia, der Orca-Prinzessin. Zunächst versuchen die Vier, für die Wale eine Umleitung um die Sandländer-Boote herum einzurichten. Doch sehr schnell haben die Sandländer die Wale wieder entdeckt. Ob den vier Prinzessinnen wohl eine bessere Lösung einfällt? Eine, die es den Walen ermöglicht, ihre Wanderung ungestört fortzusetzen?

74. Die Beschützer von Salacia
Ester, Polvina und Tubarina haben für ihre Schule eine Hausaufgabe zu erledigen. Sie sollen einen Aufsatz über die Geschichte von Salacia schreiben, in dem steht, wer ihrer Meinung nach die wahren Beschützer der Meeres-Königreiche sind. Jede der Prinzessinnen ist sich absolut sicher, Beschützer von Salacia sind die Tiere aus dem eigenen Königreich! Komischerweise behaupten das aber alle Prinzessinnen von sich. Und jede kann als Beweis eine Familienchronik vorlegen, in der genau das bestätigt wird. Die drei Freundinnen beschließen, der Sache auf den Grund zu gehen. Doch als sie im Geschichtsbuch in der Bücherei nachschlagen, fehlen genau da die benötigten Seiten! Ob sie die Lösung in den Ruinen von Salacias Palast finden können? Und sind sie am Ende gar einem überaus gefährlichen Geheimnis auf der Spur?

75. Wahre Freundschaft
Es ist schon ewig lange her, dass Ester, Polvina und Tubarina Freundinnen wurden. Und die drei Meeresprinzessinnen versprechen sich, für immer Freundinnen zu bleiben! Doch dann wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt. Eine Fensterscheibe im Hai-Palast wird mit einem Fußball Ball kaputt geschossen. Zwar ist eindeutig klar, dass der Übeltäter eines der Haustiere der Prinzessinnen gewesen sein muss, doch keine von ihnen mag an die Schuld des eigenen Lieblings glauben. Darüber zerstreiten die Drei sich so sehr, dass sie beschließen, nie wieder miteinander zu reden! Doch ob das eine gute Idee für "beste Freundinnen" ist? Ob es gelingt, ihre "ewige Freundschaft" wieder zu kitten? Und wer hat eigentlich wirklich die Fensterscheibe zerbrochen?

76. Der heimliche Verehrer
Von heute auf morgen findet Polvina auf einmal die allerschönsten Muscheln auf dem Meeresgrund. Das kann kein Zufall sein! Und in der Tat deutet einiges darauf hin, dass sie einen heimlichen Verehrer hat, der die Muscheln extra für sie hinterlässt. Für Ester, Polvina und Tubarina steht fest: Sie wollen um jeden Preis herausfinden, wer Polvinas heimlicher Verehrer ist! Also legen sich auf die Lauer in der Nähe der Muscheln und halten Wache. Da taucht plötzlich ein Sandländer-Junge auf. Ist er derjenige, der sie aus der Ferne anhimmelt? Und es gibt noch ein Problem: Der Junge hat Polvina fotografiert! Und damit ist ganz Salacia in Gefahr. Aber wie sollen die Prinzessinnen heimlich an das Foto gelangen? Können sie das Geheimnis der Meereskönigreiche überhaupt noch retten?

77. Die schmollende Prinzessin
Ester ist stinksauer. Eben noch wurde sie von allen Meeresprinzessinnen und Prinzen als beste Meerball-Spielerin aller Zeiten bejubelt, doch plötzlich läuft ihr Leia, die Orca-Prinzessin, den Rang ab! Und dabei ist Leia eine absolute Anfängerin! Da gibt es für Ester nur eins, sie wird im Leben nie wieder Meerball spielen. Und so sehr sich Polvina und Tubarina auch mühen, ihre Freundin von dieser Entscheidung abzubringen, Ester bleibt stur. Meerball? Macht Ester nur Spaß, wenn sie als beste Spielerin gefeiert wird. Aber ist Esters Entschluss wirklich so klug? Und will sie wirklich und um jeden Preis, nie wieder bei ihrem Lieblingsspiel mitmachen?

78. Die Klavierstunde
Na, wer hätte das gedacht: Wie aus heiterer Quelle wird Marcello, der Hammerhai-Prinz, plötzlich zuvorkommend, höflich und zahm! Dabei war er doch sonst immer ein so großer Rabauke! Des Rätsels Lösung ist denkbar einfach, denn er hat sich in Socita, die Zackenbarsch-Prinzessin verliebt. Von seiner Cousine Tubarina möchte Marcello nun wissen, wie Mädchen eigentlich in Wirklichkeit ticken. Ausgerechnet sie soll ihm raten, wie ein Junge wie er bei Socita den besten Eindruck macht! Na, da ist Marcello ja genau an die Richtige geraten. Ob Tubarinas Ratschläge ihm wirklich weiter helfen? Oder wird die junge Liebe etwa gleich zu Beginn auf eine ganz, ganz harte Probe gestellt?

79. Der verliebte Hai
Na, das hat Tubarina gerade noch gefehlt, da rettet sie einen Hai, der sich in einem Sandländer-Tau verfangen hat und zum Dank verliebt sich das Riesenvieh Maul über Flosse in sie! Und egal, was sie auch anstellt, der Hai will sich von dieser Schnapsidee auf gar keinen Fall abbringen lassen. Ständig schleppt er Blumen, Muscheln und andere Geschenke an! Tubarina ist ratlos. Zumal Ester und Polvina in diesem Fall offenbar auch keine hilfreiche Idee haben. Gibt es denn überhaupt keinen Weg, den verliebten Hai zur Vernunft zu bringen? Und gibt es wirklich niemanden im weiten Ozean, in den sich der dumme Fisch stattdessen verlieben könnte?

80. Die Zwillinge
Tubarina ist ganz begeistert, denn ihre selbst gezüchteten Blumen blühen so wunderschön, dass ihr Vater, der Hai-König, vorschlägt, sie solle doch am alljährlichen Wettbewerb um die schönste Meeresblume teilnehmen! Dumm an der Sache ist nur, dass Juli und Jessi, die Clownfisch-Prinzessinnen, diesen Wettbewerb regelmäßig gewinnen. Die unzertrennlichen Zwillingsschwestern haben für Wasserpflanzen wirklich ein ganz besonderes Händchen! Tubarina rechnet sich für den Wettbewerb jedenfalls nur dann eine echte Chance aus, wenn sie die Eintracht der Clownfisch-Prinzessinnen stört. Ob sie mit dieser List am Ende wirklich durchkommt? Oder können Ester und Polvina ihre beste Freundin noch zur Vernunft bringen?

81. Der Schatz
Ester und Polvina sind völlig genervt, denn ständig streitet sich Tubarina mit Marcello, dem Hammerhai-Prinzen! Auch der Hai-König ist allmählich am Ende mit seiner Geduld. Bei dem Lärm kann sich doch kein König des Meeres auf seine streng geheime Arbeit konzentrieren! Zwar vergessen die beiden Streithähne beim Stichwort "Streng geheim" für einen Moment das Gezanke, doch kaum ist die "streng geheime" Schatzkarte aus dem Arbeitszimmer des Hai-Königs kopiert, geht das Theater schon wieder los. Wer darf die Karte tragen? Wer darf der Anführer sein? Und wem gehört am Ende eigentlich der Schatz? Kein Wunder also, dass Ester und Polvina die beiden nur mit äußerst gemischten Gefühlen begleiten.

82. Die Riesen-Seesterne
Mitten in der Nacht wird Ester von Bia, der Tiefsee-Prinzessin, geweckt und ganz dringend um Hilfe gebeten, denn eine ganze Armee von Riesen-Seesternen ist ins Tiefsee-Königreich eingefallen und hat den Palast erobert! Zusammen mit Polvina und Tubarina macht sich Ester sofort auf den Weg, um der Freundin zu helfen. Doch anstatt sich wieder ins Eismeer zurückzuziehen, unterbreiten die Riesen-Seesterne ihr ein schier unglaubliches Angebot: Sie wollen Ester zur Kaiserin machen und unter ihrer Führung ganz Salacia erobern! Die Freundinnen sind fassungslos. Doch da hat Polvina eine überraschende Idee. Aber ist diese Idee wirklich so überzeugend? Werden die Riesen-Seesterne, wie von Polvina vermutet, tatsächlich freiwillig ins Eismeer zurückkehren?

83. Zauberei
Marcello, der Hammerhai-Prinz, ist empört! Sein bester Freund Hugo, der sonst eher schüchtern und zurückhaltend ist, steht in den Schulpausen plötzlich im Mittelpunkt. Als Hugowini führt er den Mitschülern Zaubertricks vor. Und was Marcello besonders ärgert ist, dass Hugo ihm nicht einen seiner Tricks verraten will! Andererseits ist Hugo sehr traurig, weil die Freundschaft zu Marcello durch die Zauberei so belastet ist. Doch er braucht nun mal viel Zeit, um seine Zaubertricks richtig zu üben. Da hat Hugo eine Idee: Er macht Marcello zu seinem Zauber-Assistenten. Doch bei der erstbesten Gelegenheit blamiert der ihn mitten in einer Vorstellung bis auf die Knochen, indem er einfach einen Zaubertrick verrät! Hugo ist bitter enttäuscht. So sehr, dass er mit Marcello nie wieder etwas zu tun haben will. Ist die Freundschaft der beiden Jungs noch zu retten? Nicht mal Ester, Tubarina oder Polvina haben in diesem Fall für Marcello einen guten Rat.

84. Die Seegras-Medizin
Tubarina hat mit Mühe und Not einen kleinen Hai aus einem Treibnetz befreit. Der Ärmste ist so verstört und so schüchtern, dass er sich auf keinen Fall anfassen lassen möchte! Als Tubarina ihren Vater, den Hai-König, nach einem Heilmittel gegen diese Schüchternheit fragt, rät der ihr zu ein bisschen Geduld. Doch Geduld ist nicht gerade Tubarinas Stärke! Widerwillig räumt der Hai-König ein, dass es schon eine Art Zaubertrank für solche Fälle gäbe. Nur bräuchte man eben als Zutat ein seltenes rotes Seegras, das von einem bissigen Barrakuda bewacht würde. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Ester und Polvina macht sich Tubarina entschlossen auf den Weg. Doch wie soll sie direkt vor der Höhle des Barrakudas das seltene, rote Seegras pflücken? Und falls das misslingt, wird dann der kleine Hai für immer so schüchtern bleiben?

85. Das juckende Handgelenk
Na das kann ja heiter werden, denn obwohl Ester ihre Mutter, die Seestern-Königin, zuvor gefragt hat und obwohl die Mutter es ausdrücklich verboten hat, hat sich Ester trotzdem heimlich von Vivi, der Quallen-Prinzessin, ein Blumen-Tattoo aufs Handgelenk machen lassen! Polvina und Tubarina finden das absolut dumm, zumal Ester ihr Blumenbild nun immer verstecken muss und überhaupt niemandem zeigen kann. Und was das Schlimmste ist, die Wunde hat sich entzündet und das Handgelenk juckt ganz unerträglich. Und was noch viel schlimmer ist: Nicht nur Ester hat ein juckendes Handgelenk, auch die meisten ihrer Schulfreundinnen haben einen entzündeten Arm! Wie soll Ester aus der Zwickmühle nur wieder heraus kommen? Und wie wird wohl ihre strenge Mutter reagieren, wenn Ester ihr die Wahrheit gesteht?

86. Der Biss
Wie aufregend! Alle Meeresschildkröten sammeln sich auf einer einsamen Insel, um ihre Eier am Strand abzulegen. Und Tata, die Schildkröten-Prinzessin, will Wache schieben, damit die Gelege sicher sind und die Baby-Schildkröten in Ruhe schlüpfen können. Nur Polvina ist ein bisschen zu neugierig. Als sie einer Schildkröten-Mama beim Eierlegen zu nahe kommt, wird sie in den Arm gebissen. Dumm an der Sache ist, dass Polvina von diesem Moment an panische Angst vor Schildkröten hat. Und das ist schon ein echtes Problem, da Polvina eigentlich versprochen hat, zusammen mit Ester und Tubarina bei der Strandwache zu helfen! Ob sie sich trotz ihrer Schildkröten-Angst zu diesem Freundschaftsdienst durchringen kann? Und wird Polvina nun für den Rest ihres Lebens beim Anblick jeder Meeresschildkröte die ganz große Panik kriegen?

87. Die Überraschungsparty
Tubarina hat Geburtstag. Und sie will unbedingt, dass Ester und Polvina eine Überraschungsparty organisieren. So ein Quatsch! Eine Überraschungsparty, von der man vorher weiß, ist doch gar keine Überraschung! Nur widerwillig sind Ester und Polvina einverstanden. Am Morgen ihres Geburtstags muss Tubarina babysitten und auf Namio, den kleinen Sohn der Wal-Königin aufpassen. Und dann soll endlich die heiß ersehnte Party stattfinden. Tubarina ist schon ganz aufgeregt. Doch plötzlich ist Namio weg! Unterdessen sind Ester und Polvina, die von all dem nichts ahnen, mit den Party-Vorbereitungen beschäftigt. Da merken sie, dass sie das Wichtigste glatt vergessen haben, die Gäste! Wird Tubarina den kleinen Namio heil wieder finden? Und vor allem rechtzeitig, bevor die Wal-Königin zurückkehrt? Und ob Ester und Polvina für die große Party wenigstens noch ein paar Gäste zusammentrommeln können?

88. Marcello, der Starke
Die Jungs spinnen! Das finden jedenfalls die drei Freundinnen Ester, Polvina und Tubarina. Denn die Jungs vergleichen plötzlich dauernd ihre Muskeln und es geht nur noch darum, wer den größten Bizeps hat. Vor allen Dingen Tubarinas Cousin Marcello scheint besessen von dieser Frage. Als sich aber Marcello an einer Koralle verletzt, ändert sich für ihn die Lage auf einen Schlag: Seine Muskeln wachsen von Tag zu Tag. Mit den Muskeln nimmt natürlich auch die Kraft zu. Darauf ist Marcello zwar stolz, doch er wird mehr und mehr zum Außenseiter, denn die anderen, und sogar die Lehrerin Fräulein Meerschaum, schließen ihn nach und nach immer mehr aus. Alle haben Angst vor ihm, keiner will mehr etwas mit ihm zu tun haben. Ob Marcello, das Muskelpaket, je wieder ein ganz normaler Junge werden kann? Einer, vor dem die anderen Prinzen und Prinzessinnen keine Angst haben?

89. Der Koch-Wettbewerb
In Kürze gibt es ein Schulfest. Und Ester, Polvina und Tubarina sollen natürlich auch etwas dazu beitragen. Polvina entschließt sich, die anderen zu schminken. Auch Ester und Tubarina haben eine wunderbare Idee, sie wollen kochen. Doch der Schreck ist riesengroß, als sie merken, dass sie beide dieselbe Idee gehabt haben! Hugo, der für die Festgestaltung verantwortlich ist, muss nun entscheiden, welche der Freundinnen als Köchin antreten darf. In seiner Not schlägt er daher einen Wettbewerb vor: Ester und Tubarina kochen um die Wette, und die bessere Köchin darf dann auch auf dem Schufest auftreten. Darauf entbrennt zwischen den Freundinnen ein erbitterter Streit. Beide sind sich ganz sicher, den Kochwettbewerb zu gewinnen, denn beide kochen sie nach einem alten, geheimen Familienrezept. Polvina versucht zu vermitteln so gut es geht. Doch kann sie den Streit schlichten? Und was geschieht wenn es ihr gelingt, das Geheimnis der Familienrezepte aufzudecken?

90. Ester reißt aus
Nein, das hatte sich Ester wirklich anders vorgestellt! Als sie ihren Freundinnen Polvina und Tubarina gerade den Ort zeigt, an dem sie sich am allerliebsten aufhält, da wird sie von ihrem Vater, dem Seestern-König, erwischt. Der ist mit den heimlichen Ausflügen seiner Tochter überhaupt nicht einverstanden, schon gar nicht, da das Ziel ein Leuchtturm der Menschen ist! Zur Strafe kriegt Ester Stubenarrest. Und zwar auf unbestimmte Zeit. Oh, wie ist Ester sauer! Denn natürlich würde sie viel lieber mit ihren Freundinnen Baby-Wale streicheln, als zu Haus zu sitzen. In ihrem Zorn nutzt Ester die erstbeste Gelegenheit, um heimlich aus dem Palast zu verschwinden. Da erreicht den Seestern-König die Nachricht von einem schweren Schiffsunglück. Und dieses Unglück ist ausgerechnet an Esters Lieblingsleuchtturm passiert! Ob Ester so dumm war, dort wieder hin zu schwimmen? Und falls ja, ist ihr dann etwas zugestoßen? Voller Besorgnis machen sich Polvina und Tubariuna mit dem Seestern-König auf die Suche.

91. Der undankbare Fisch
Na, das ist ja ein starkes Stück! Erst befreit Polvina eine Seebrasse aus einem Fischernetz - und dann wird sie zum Dank dafür von dem gefährlichen und ziemlich bissigen Rüpel vom Riff verscheucht! Es kommt noch schlimmer, denn der unfreundliche Fisch hat jede Menge bissiger Kumpels! Und der Seebrassen-Schwarm legt es offenbar darauf an, alle Meeresbewohner aus der Nähe des Riffs zu vertreiben. Polvina ist fassungslos! Denn sie, die immer nur das Gute in allem und jedem sieht, hatte so gehofft, dass der fremde Fisch ein neuer Freund werden könnte. Was ist da schief gelaufen? Können Seebrassen wirklich so undankbar sein? Zusammen mit ihren Freundinnen will Polvina der Sache auf den Grund gehen. Doch ist das wirklich so ein gute Idee? Und kann ein Fisch, vor dem sogar die größten Haie Reißaus nehmen, tatsächlich ein "Freund" sein?

92. Der verspielte Hai
Ester, Polvina und Tubarina proben zusammen mit Marcello, Tubarinas Cousin, ein Theaterstück für die Schule. Allerdings werden sie dabei ständig von Dart, einem total verspielten kleinen Hai, unterbrochen. Dart langweilt sich nämlich fürchterlich und will viel lieber, dass sein Freund Marcello und die Mädchen sich mit ihm beschäftigen, statt mit dem langweiligen Theaterstück. Also denkt er sich erfundene Geschichten aus, um die vier Freunde von ihren Proben weg zu locken. Mal schwimmt angeblich ein Taucher direkt auf den Hai-Palast zu, dann wieder behauptet Dart, ein herrenloses Treibnetz im Meer gefunden zu haben. Da jedoch alle diese Geschichten erlogen sind, werden die Mädchen und Marcello schon bald richtig sauer! Als dann der kleine Hai am Riff aber tatsächlich eine echte, wirklich große Gefahr entdeckt, da will ihm das keiner mehr glauben. Ob es Dart gelingt, die vier Freunde von der Bedrohung zu überzeugen? Rechtzeitig genug, um das Leben der Fische am Riff zu retten?

93. Gruselgeschichten
Ester, Polvina und Tubarina sind sauer auf Marcello! Tubarinas Cousin ist nämlich absolut überzeugt davon, dass Mädchen sehr viel schreckhafter sind als Jungs! Bloß, weil er die drei Freundinnen bei einem Übernachtungsbesuch im Hai-Palast mit einer Gruselgeschichte erschreckt hat! Auch am folgenden Morgen, als die Mädchen den Spieß umdrehen und ihrerseits Marcello erschrecken wollen, kommt der ihnen zuvor. Mit einem Faschingskostüm verkleidet taucht er plötzlich brüllend aus einem Kleiderschrank auf. Da hat Ester die Idee, Marcello ins Tiefsee-Königreich zu locken. Denn dort ist der Junge noch nie zuvor gewesen, und in der Tiefsee leben Wesen, die sehr bizarr und gefährlich aussehen. Doch ob Marcello vor denen wirklich Angst hat? Oder gerät er, der sich dort unten nicht auskennt, am Ende in höchste Gefahr?

94. Auf in die Kälte
Isa, die Pinguin-Prinzessin, ist für ein paar Tage bei Ester, Polvina und Tubarina zu Besuch. Aber Isa ist total sauer, weil sie ihre Eltern schon wieder nicht auf die Insel der brütenden Pinguine begleiten darf. Zum hundertsten Mal wird sie auf ein "nächstes Mal" vertröstet! Um sie wenigstens ein bisschen aufzuheitern, organisieren Ester, Polvina und Tubarina eine Überraschung für ihre Freundin. Sie laden Isa zu einem gemeinsamen Delphin-Ausritt ein. Unterwegs finden die Vier einen verletzten Pinguin, der hilflos im Meer treibt. Und dieser Pinguin ist in großer Sorge. Denn wenn er sein Weibchen nicht pünktlich bei der Brutpflege ablöst, wird Frau Pinguin das Gelege mit dem Ei verlassen. Und dann ist der Nachwuchs in größter Gefahr! Natürlich möchten die Prinzessinnen dem armen Kerl helfen. Doch ob sie es noch rechtzeitig zur Pinguin-Insel schaffen? Und was, wenn Isas Eltern von diesem unerlaubten Ausflug erfahren?

95. Der falsche Freund
Was ist denn nur auf einmal in Marcello gefahren? Plötzlich ist Tubarinas Cousin wie verwandelt, und aus dem Lausebengel ist ein aufmerksamer, einfühlsamer Junge geworden! Ester, Polvina und Tubarina sind zunächst sehr verwirrt. Doch schon bald sind sie vom "neuen" Marcello begeistert. Jedes der Mädchen will seine neue Freundin sein. Alle Drei sind dafür natürlich auch gern bereit, für Marcello lästige Dinge wie zum Beispiel die Hausaufgaben zu erledigen! Es dauert eine Weile bis die Freundinnen merken, dass Marcello mit diesem neuen Trick einfach nur ihre Gutmütigkeit ausnutzt. Doch wie sollen sie sich nun verhalten? Auf welche Weise können sie Marcello seine Gemeinheit heimzahlen? Und ist Marcellos bester Freund Hugo, der Meeresschildkröten-Prinz, wirklich bereit, dem frechen Schmeichler zusammen mit den Prinzessinnen eine Lektion zu erteilen?

96. Das Seebeben
Ganz Salacia ist in großer Gefahr! Bei einem Seebeben wurden die Heißen Quellen unter Felsbrocken verschüttet. Durch den Druck, der sich nun durch das heiße Wasser unter diesem Hindernis anstaut, könnte der Berg über den Heißen Quellen schon bald in die Luft fliegen! Der Hai-König befiehlt allen Bewohnern, Salacia zu verlassen und ins Weit-Weg-Land auszuwandern. Doch kurz bevor er sich mit Ester, Polvina und Tubarina auf den Weg machen will, ist plötzlich Tintie verschwunden! Natürlich ist Polvina in großer Sorge um ihren Tintenfisch. Und selbstverständlich weigert sie sich, Salacia ohne ihn zu verlassen! Zusammen mit Ester und Tubarina macht sie sich auf die Suche. Doch was hat Tintie vor? Hat er es sich etwa in seinen kleinen Dickkopf gesetzt, Salacia ganz allein vor dem drohenden Untergang zu retten?

97. Die Riesenkrabben
Riesenaufregung in Salacia! Zwei halbstarke Riesenkrabben haben sich ins Reich der Meeresprinzessinnen verirrt. Und diese Krabben haben beschlossen, eben dort mit einem Ringkampf herauszufinden, wer von ihnen die Stärkere ist. Um die beiden wieder loszuwerden, bitten Ester, Polvina und Tubarina den Krabben-Prinzen Sirilo um Hilfe. Doch der kleine, schüchterne Sirilo ist nicht sehr begeistert, dass ausgerechnet er die Riesentiere aus Salacia vertreiben soll! Immerhin lässt er sich von den Prinzessinnen dazu überreden, mit den beiden Krabben ein ernstes Gespräch zu führen. Mit dem Ergebnis, dass die Riesenkrabben umso erbitterter weiter kämpfen. Gibt es tatsächlich keine Möglichkeit, den Störenfrieden die Streiterei zu verbieten? Und ist die List, die sich Polvina ausgedacht hat, nicht doch ein bisschen gefährlich für den kleinen Sirilo?

98. Eine wahre Prinzessin
Na, das ist ja eine schöne Bescherung! Tubarina hat es sich in den Kopf gesetzt, eine echte, eine "wahre" Märchenprinzessin zu werden! Sie will ein schönes Kleid, eine Krone und eine goldene Kutsche. Unbedingt! Denn genau das steht ihr, wenigstens ihrer eigenen Meinung nach, als "wahrer" Prinzessin auch zu. Dafür ist Tubarina zur Not auch bereit, besonderen Unterricht über Benimmregeln über sich ergehen zu lassen oder kleinere Portionen zum Abendessen zu bekommen. Ester und Polvina sind entsetzt, was ist nur aus ihrer Freundin geworden? Gemeinsam mit Tubarinas Vater, dem Hai-König, hecken die Freundinnen einen Plan aus, um die Freundin zur Vernunft zu bringen. Aber wird Tubarina je wieder so werden wie früher? Und was ist, wenn Marcello bei der wichtigen Rolle, die er in diesem Plan spielen soll, versagt?

99. Die Schlucht des Zauberers
Ester und Polvina sind fassungslos: Hugo und Marcello glauben tatsächlich, dass sie die "Schlucht des Untergangs" und eine verzauberte Höhle entdeckt haben! Genau die, die im Abenteuerbuch mit Geschichten vom Zauberer Schnarchbart beschrieben wurde! Und auch Tubarina, die ebenfalls von den Hexenmeister-Geschichten begeistert ist, glaubt fest daran, dass es die mit einem Fluch belegte Schlucht und die verzauberte Höhle auch in Wirklichkeit gibt. Gemeinsam mit den drei Freunden machen sich Ester und Polvina auf die Suche. Die beiden wollen um jeden Preis den Leseratten beweisen, dass es Dinge, die in Büchern mit Zauber-Geschichten beschrieben werden, in Wirklichkeit gar nicht gibt. Doch ist das wirklich immer so? Und was, wenn auf der Höhle - so, wie im Buch beschrieben - doch ein böser Fluch lastet?

100. Der Heiler
Ester lernt einen rätselhaften, fremden Jungen kennen. Dieser Junge versteht offenbar die Sprachen aller Wesen im Meer, obwohl er selbst gar kein Prinz ist! Das weckt natürlich sofort Esters Neugier! Doch zu ihrem Leidwesen hat der fremde Junge gleich zwei ärgerliche Angewohnheiten. Er weigert sich, mehr als eine ihrer Fragen auf einmal zu beantworten und noch dazu verschwindet er immer wieder ganz plötzlich mitten im Gespräch. Soweit Ester verstanden hat, ist der Junge ein Heiler, eine Art Medizinmann, der nur wenig zum Leben braucht und den es nie lange an einem Ort hält. Und als ihr die Freundinnen Polvina und Tubarina nicht glauben, dass es den geheimnisvollen Jungen tatsächlich gibt, hat Ester eine recht hinterhältige Idee. Sternchen, Esters Haustier, soll "kranker Seestern" spielen, um den Jungen herbei zu locken. Aber fällt der unbekannte Heiler auf den dummen Trick rein? Und ist diese Hinterlist wirklich so eine gute Idee, wenn man einen neuen Freund gewinnen möchte?

101. Die heimlichen Schleckermäuler
Ester, Polvina und Tubarina haben zusammen mit Marcello und Hugo ein großes Backblech mit leckeren Perlentropfen-Pralinen für das bevorstehende Schulpicknick gemacht. Doch in einem unbeobachteten Moment sind plötzlich sowohl Hugo als auch die Pralinen verschwunden. Die Freunde finden den Meeresschildkröten-Prinzen wenig später im Garten, in einem großen Haufen Pralinenpapier! Für Ester, Polvina und Tubarina ist die Sache vollkommen klar, nur Hugo kommt für den Pralinen-Diebstahl als Übeltäter in Frage! Doch Marcello, Tubarinas Cousin aus der Haifisch-Königsfamilie, ist felsenfest davon überzeugt, wenn sein bester Freund versichert, er sei völlig unschuldig, dann ist er natürlich auch unschuldig! Nur, wer war dann der Dieb? Schleicht etwa ein Unbekannter heimlich durch den Palast? Oder sind am Ende doch Esters, Polvinas und Tubarinas Väter, der Hai-König, der Seestern-König und der Tintenfisch-König, die heimlichen Schleckermäuler gewesen?

102. Die Zahlenzauberer
Tubarina ist empört! Für den Mathe-Wettbewerb in der Schule hat die Lehrerin Fräulein Meerschaum, neben ihren Freundinnen Ester und Polvina, ihren Cousin Marcello aufgestellt! Und nicht etwa sie, Tubarina! Als Viertbester Schülerin im Fach Mathematik bleibt ihr nur die undankbare Rolle als Ersatzteilnehmerin für den Fall, dass ein anderes Teammitglied überraschend ausfallen sollte. Marcello dagegen ist begeistert. Und natürlich fallen ihm jede Menge bissige Bemerkungen ein, mit denen er die beleidigte Cousine aufziehen kann! Aber so leicht gibt Tubarina nicht auf. Es muss doch eine Möglichkeit geben, Marcello zum freiwilligen Verzicht zu bewegen! Aber gibt Marcello wirklich klein bei? Und falls ja, hat sich Tubarina als selbsternannte Zahlen-Expertin mit dem Mathematik-Wettbewerb am Ende vielleicht doch übernommen?

103. Der Schönheitswahn
Ester ist ganz aufgeregt! Sie hat zufällig ein Gespräch zwischen ihrer Mutter, der Seestern-Königin, und ihrer Großmutter belauscht. Dabei hat sie aufgeschnappt, dass die Oma eine ganz bestimmte Algensorte für das "Geheimnis der Schönheit" hält! Sofort erzählt Ester ihren Freundinnen Polvina und Tubarina davon. Tubarina ist begeistert und möchte, genau wie Ester, dieses "Geheimnis der Schönheit" am liebsten selbst ausprobieren. Polvina aber ist skeptisch und warnt davor, dass die Jagd nach der eigenen, äußeren Schönheit den Blick auf die wirklich wichtigen und schönen Dinge, die uns alle umgeben, verstellt. Widerwillig begleitet sie die Freundinnen zum Regenbogen-Riff, auf dem die Wunder-Alge wächst. Dort stellt sich heraus, dass die Algen von überaus unfreundlichen Rotfeuerfischen bewacht werden. Können die drei Prinzessinnen die gefährlichen Fische überlisten? Und falls ja, ist das "Geheimnis der Schönheit" wirklich ein Geheimnis, das dieses große Wagnis lohnt?

104. Der einsame Hai
Ester, Polvina und Tubarina finden an der Grenze zum Tiefsee-Königreich einen jungen Hai, der verzweifelt nach seiner Familie sucht. Tubarina kann sich mit dem kleinen Burschen zwar problemlos verständigen, aber erstaunlich ist, dass selbst sie, die Hai-Prinzessin, noch nie zuvor einem Hai dieser Art begegnet ist! Die drei Prinzessinnen bitten ihre Freundin Bia, die Tiefsee-Prinzessin, um Rat. Und tatsächlich erfahren sie aus einem alten Buch, dass es sich bei dem fremden Hai um einen äußerst seltenen Nasen-Hai handelt. Wie also sollen die Freundinnen dem verzweifelten kleinen Hai helfen? Und was, wenn dessen Freunde längst ausgestorben sind? Was ist, wenn der arme, kleine Kerl tatsächlich der Letzte seiner Art sein sollte?


Links

Wikipedia: Sea Princesses - Informationen in der englischen Wikipedia
Wunschliste.de: Die Meeresprinzessinnen - Weitere Links und Kommentare zur Serie


Zusammengestellt von Richard Jebe. Ergänzungen und Korrekturen an duckfilm@web.de.
Erstellt am 22.2.2008  -  Letztes Update: 23.7.2010  -  Diese Seite ist Bestandteil von ZEICHENTRICKSERIEN.DE
Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de