Bild aus der Zeichentrickserie Bild aus der Zeichentrickserie Bild aus der Zeichentrickserie

KiKA-Infotext: "Als die Höhle von Mama Fuchs und ihrer Tochter zusammenbricht, klopfen sie kurzerhand bei Papa Dachs und seinen drei Kindern. Das bisher ruhige Leben der Dachsfamilie ist damit erstmal vorbei. Mama Fuchs und Papa Dachs verlieben sich auf den ersten Blick, sie wollen fortan ihr Leben gemeinsam verbringen."

CGI-Animation nach der Comicserie "Roxy Fuchs und die Dachsbrüder" von Brigitte Luciani und Eve Tharlet.

Französische Erstausstrahlung:
ca. 2018

Deutsche Erstausstrahlung:
01.03.2019 - 21.04.2019 (KiKA)

Leider ist keine deutsche DVD-Veröffentlichung bekannt.

Episodenliste

Deutsche Titel Originaltitel
1. Rosie und Matteo halten zusammen 01.03.2019 Esprit d’équipe
2. Ein Bau für alle Freunde 02.03.2019 Un terrier très convoité
3. Luis, der Sammler 03.03.2019 Le bazar de glouton
4. Die süße Überraschung 04.03.2019 Une petite fille bien collante
5. Edmund erklärt Geräusche 05.03.2019 Edmond Professeur
6. Muttertag 06.03.2019 Le jour des mamans
7. Bruno erzählt Geschichten 07.03.2019 En balade avec Basile
8. Übernachtung bei Freunden 08.03.2019 Nuit dehors
9. Das Geheimnis 09.03.2019 Le secret de Biva
10. Rosie und Matteo vertragen sich 10.03.2019 Enfin sages
11. Besuch von Oma und Opa 11.03.2019 BB Sitting
12. Rosie schläft aus 12.03.2019 Nuit tranquille pour Roussette
13. Luis, der Held 13.03.2019 Glouton ce héros
14. Die getauschte Familie 14.03.2019 En famille
15. Rosie will helfen 15.03.2019 Papa ou Biva
16. Zwillinge halten zusammen 16.03.2019 Jamais sans mon frère
17. Der Teddy 17.03.2019 Le doudou
18. Die Falle der Kater 18.03.2019 L’attrape-chats
19. Der große Tag 19.03.2019 Le jour des grandes moustaches
20. Der beste Picknickplatz 20.03.2019 La carotte de parole
21. Martin ist der neue Chef 21.03.2019 Martis aux commandes
22. Gut getäuscht 22.03.2019 Malade pour de faux
23. Die Bühne im Wald 23.03.2019 Un si joli spectacle
24. Glück im Unglück 24.03.2019 A part égale
25. Übernachtungsgäste 25.03.2019 Soirée copains
26. Eine wichtige Entscheidung 26.03.2019 Meilleurs ennemis
27. Rosie findet den Dieb 27.03.2019 L’instinct de Roussette
28. Die Zauberkastanie 28.03.2019 La châtaigne magique
29. Die Schneckenjagd 29.03.2019 La chasse à la petite limace
30. Falsch verstanden 30.03.2019 Un bébé, quelle idée !
31. Gefahr im Wald 31.03.2019 La rumeur des sous bois
32. Luis hat ein Geheimnis 01.04.2019 Le secret de Glouton
33. Luis ist der Beste 02.04.2019 Glouton le champion
34. Endlich erwachsen 03.04.2019 Une vie de grand
35. Opas Schatz 04.04.2019 Le trésor de papy
36. Ein neuer Papa 05.04.2019 Un nouveau papa
37. Der Streit 06.04.2019 Chacun de son côté
38. Der Ball im Wald 07.04.2019 Le bal de la forêt
39. Fremde Wege 08.04.2019 Perdu pour perdu
40. Luis will fliegen 09.04.2019 Blaireau volant
41. Wie eine Familie 10.04.2019 La réconciliation
42. Wenn Martin lacht 11.04.2019 Le rire de Martis
43. Emmies neue Freundin 12.04.2019 L’amie de Cassis
44. Luis, der Angsthase 13.04.2019 La frousse
45. Ein Schatz für Emmie 14.04.2019 La clochette de Roussette
46. Luis ist verliebt 15.04.2019 La fête des amoureux
47. Einer Meinung 16.04.2019 Les alliés
48. Der Krakabu 17.04.2019 Le cracahut
49. Beste Freunde 18.04.2019 Les copains cachés
50. Ehrliche Hilfe 19.04.2019 La médaille
51. Emmie sagt die Wahrheit 20.04.2019 Cassis vend la mèche
52. Brunos Versprechen 21.04.2019 La promesse de Basile

Episodenführer

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de

1. Rosie und Matteo halten zusammen (Esprit d’équipe)
Die Geschwister müssen sich entscheiden, wer die Ehre der Familie bei den Waldspielen verteidigen wird. Schließlich darf nur ein Kind antreten. Weil sich beide nicht einigen können, muss das Los entscheiden. Wer wird den Sieg für die Familie der Füchse und Dachse erringen?

2. Ein Bau für alle Freunde (Un terrier très convoité)
Rosie vermisst ihren echten Vater Bruno sehr und sie freut sich sehr, wenn er sie besucht. Mit ihrer Freundin Biva richtet sie ihm einen Bau ganz in der Nähe ein, damit er dort übernachten kann. Wird ihr die Überraschung für ihren Vater gelingen?

3. Luis, der Sammler (Le bazar de glouton)
Luis liebt seine Kiefernzapfensammlung. Nun muss er einen guten Platz dafür finden, denn im Gästezimmer werden Oma und Opa Fuchs übernachten. Als aber Opa Fuchs in große Gefahr gerät, zögert Luis nicht lange und benutzt seine Lieblingsstücke für Opas Rettung.

4. Die süße Überraschung (Une petite fille bien collante)
Als Rosie den Zwillingen Matteo und Luis als Überraschung ein Stück der Honigwabe geben möchte, werden sie von den Dorfkatern Cäsar und Nero beobachtet. Die kleine Emmie hat ihnen ungewollt das Geheimnis verraten. Wer wird den süßen Honig bekommen?

5. Edmund erklärt Geräusche (Edmond Professeur)
Edmund weigert sich beharrlich, die Kinder des Waldes zu unterrichten. Luis und Matteo wetten, dass auch ihr Vater ein toller Lehrer ist. Aber wie können sie das beweisen, wenn Edmund einfach verschwindet? Als im Wald ganz fremde und unnatürliche Laute erklingen, suchen die Kinder nach der Ursache und entdecken begeistert den Geräuschemacher.

6. Muttertag (Le jour des mamans)
Als die Dorfkater die Muttertagsüberraschungen der Kinder kaputt machen, überlegen sich Rosie, Matteo, Luis und Emmie ein gemeinsames Geschenk für Mama Fuchs. Die Kinder sind gespannt, ob sich Margret freuen wird.

7. Bruno erzählt Geschichten (En balade avec Basile)
Matteo darf Rosie und ihrem Vater Bruno bei einem Ausflug begleiten. Ihr Ziel ist eine geheimnisvolle Flugmaschine, erklärt Bruno den Kindern und erzählt ihnen eine spannende Geschichte. Matteo ist überzeugt, dass es Bruno mit der Wahrheit nicht so genau nimmt. Wird er seine Meinung nach dem Ausflug ändern?

8. Übernachtung bei Freunden (Nuit dehors)
Beim Festival der Lichter tanzen die Glühwürmchen in großer Anzahl über die Felder. Matteo möchte bei Martin übernachten, um dieses Ereignis zu erleben. Kann er seinen schlecht gelaunten Vater davon überzeugen, diese Nacht nicht im Bau zu verbringen?

9. Das Geheimnis (Le secret de Biva)
Matteo und Luis glauben, Biva und Udo seien verliebt. Jetzt wollen sie die Brüder bei ihrer Verabredung beobachten. Rosie ist schuld, denn sie hat ihnen von dem geheimen Treffen erzählt. Sie braucht einen Plan, um die Freunde zu beschützen.

10. Rosie und Matteo vertragen sich (Enfin sages)
Die Kinder wissen, dass die Streitereien zwischen Rosie und Matteo die Stimmung im Bau vermiesen. Als Margret und Edmund einen neuen Bau besichtigen, haben sie eine schlimme Ahnung. Kann es sein, dass Rosie und ihre Mutter bald wieder ausziehen?

11. Besuch von Oma und Opa (BB Sitting)
Während Oma Fuchs möchte mit den Kindern einen Ausflug macht, bleiben Opa Fuchs und Luis im Bau. Dort bringt Opa einiges durcheinander, als er einen Ersatz für die kaputte Leiter baut. Eine tolle Überraschung erwartet die Familie.

12. Rosie schläft aus (Nuit tranquille pour Roussette)
Gerne möchte Rosie eine Nacht im Gästezimmer verbringen und endlich mal wieder ausschlafen. Weil Emmie nicht alleine in ihrem Zimmer bleiben möchte, versprechen Matteo und Luis, ihr zu helfen. Aber die Jungen unterschätzen Rosie und sie merken zu spät, dass sie mit ihren eigenen Ideen besiegt werden.

13. Luis, der Held (Glouton ce héros)
Luis vermisst die Anerkennung seiner Freunde. Zuerst will er allen Mut zusammennehmen, um der Vogelscheuche den Hut wegzunehmen - eine Tat, vor der sich alle Freunde gruseln. Aber dann beobachtet er, wie die Dorfkater seinen Bruder bedrängen. Kann er die Situation und seinen Bruder retten?

14. Die getauschte Familie (En famille)
Rosie und ihr Freund Pico beschließen, ihre Familien für einen Tag zu tauschen. Pico wird die Dachse beim Sammeln der Kastanien begleiten, Rosie zusammen mit Picos Müttern einen Tag ausruhen. Werden sie am Ende des Tages wieder in die eigenen Familien zurück wollen?

15. Rosie will helfen (Papa ou Biva)
Wenn ihre Biva Hilfe braucht, ist Rosie für sie da - Biva ist doch ihre beste Freundin. Allerdings ist Rosie auch mit ihrem Vater verabredet. Was kann Rosie nun tun, um beide nicht zu enttäuschen?

16. Zwillinge halten zusammen (Jamais sans mon frère)
Matteo kann nicht schlafen, denn das erste Mal schläft er in einem Zimmer ohne seinen Zwillingsbruder. Er vermisst Luis und gleichzeitig beunruhigen ihn schlimme Gedanken. Zusammen mit Rosie wird er herausfinden, ob es seinem Bruder gut geht.

17. Der Teddy (Le doudou)
Matteos Teddy Theodor ist verschwunden. Niemand weiß von seinem geheimen Freund und das soll auch so bleiben. Aber es ist gar nicht so einfach nach etwas zu fragen und nicht zu verraten, was es ist. Können die Geschwister zusammen den Teddy finden?

18. Die Falle der Kater (L’attrape-chats)
Durch einen Zufall entdecken Matteo und Luis, dass sich Rosie mit den gemeinen Dorfkatern trifft. Wie kann Rosie den Katern trauen? Und wie können die Brüder ihre Halbschwester unterstützen, damit Rosie nicht in eine Falle tappt?

19. Der große Tag (Le jour des grandes moustaches)
In Anlehnung an den großen Schnurrhaaretag möchten Rosie und ihre Geschwister die Eltern mit ganz besonderen Geschenken überraschen. Das ist gar nicht so einfach und die Kinder brauchen viel Phantasie, um die passenden Geschenke zu finden.

20. Der beste Picknickplatz (La carotte de parole)
Rosie und Matteo können sich nicht einigen, welcher der schönste Platz für ein Picknick ist. Beide wählen Luis zum Schiedsrichter und setzen ihn kräftig unter Druck. Mit einer guten Idee kann Luis das Durcheinander lösen und das Picknick retten.

21. Martin ist der neue Chef (Martis aux commandes)
Stolz führt Martin die Mission Walnuss-Notfall an, denn Matteo muss seinem Vater helfen und kann nicht dabei sein. Aber die Dorfkater haben schon mit der Ernte begonnen. Wird es Martin gelingen, die Kater zu überlisten, um seinen Ruf und die Nüsse zu retten?

22. Gut getäuscht (Malade pour de faux)
Wer krank ist, darf im Bett liegen und muss nicht arbeiten. Weil keines der Kinder beim Sammeln und Vorbereitungen der Wintervorräte helfen möchte, werden alle nacheinander krank. Werden Margret und Edmund die Täuschung ihrer Kinder erkennen?

23. Die Bühne im Wald (Un si joli spectacle)
Bei den Vorbereitungen zu einer Show im Wald will Matteo - zum Ärger seiner Geschwister - alles bestimmen. Aber kurz vor der großen Aufführung verliert er plötzlich seine Stimme und kann nicht mehr sprechen. Werden sich die Geschwister versöhnen und gemeinsam die Aufführung retten?

24. Glück im Unglück (A part égale)
Opa Fuchs hat wunderschöne Holunderbeeren für die Kinder gesammelt. Damit es keinen Streit gibt, für jedes Kind die gleiche Anzahl Beeren. Hätte Edmund das nur gewusst, bevor er davon genascht hat. Nun muss er sie Situation retten und macht sich auf die Suche nach anderen Beeren.

25. Übernachtungsgäste (Soirée copains)
Matteo hat eine tolle Idee. Wenn sein Bruder bei einem Freund übernachtet, kann doch sein Freund Martin in Luis Bett schlafen. Aber da gibt es ein kleines Problem: Sein Papa mag es gar nicht, wenn es im Bau zu voll und unruhig wird. Außerdem möchte auch Rosie eine Freundin einladen, bei ihr zu schlafen. Mit einigen Tricks und Überredungskünsten gelingt es den Kindern und Margret und Edmund erlauben ihnen, beide Freunde einzuladen. Als aber das Bett im Gästezimmer zusammenbricht, ist die Vorfreude getrübt. Wer darf nun seinen Gast einladen, Rosie oder Matteo? Und was ist denn mit Edmund los? Er bastelt und hat gute Laune.

26. Eine wichtige Entscheidung (Meilleurs ennemis)
Rosies und Matteos Leben ist ein einziger Wettstreit. Beide messen sich ständig und streiten, wer besser ist. Zu Matteos Unmut gewinnt Rosie immer wieder. Das haben auch die Dorfkater Cäsar und Nero erkannt, darum haben sie Rosie zu ihrer größten Feindin erklärt. Matteo gefällt nicht, dass die kleine Füchsin ihm seine Position genommen hat. Um ihr zu zeigen, wer der Chef ist, schließt er sich mit den Katern gegen Rosie zusammen. Er hilft ihnen, die Kegel zu stehlen, die sie gemeinsam von seinem Bruder Luis genommen haben. Aber Matteos Plan läuft schief und zusammen mit Rosie versucht er die Kegel zurück zu bekommen.

27. Rosie findet den Dieb (L’instinct de Roussette)
Rosie ist wütend: Sie muss den Zwillingen helfen, die Walnüsse für den Winter zu sortieren, aber sie hasst Walnüsse und würde viel lieber angeln gehen. Schnell bringt sie Matteo dazu, die Arbeit auf den Nachmittag zu verschieben. Während sie aber zuerst angeln gehen und Luis ein Nickerchen macht, werden die Nüsse gestohlen. Übereilt und völlig unberechtigt beschuldigt sie die Freunde und Nachbarn und auch ihr Vater gerät unter Verdacht. Nur mithilfe ihrer Instinkte will Rosie den Fall lösen, vergisst aber dabei, ihren Verstand einzusetzen. Doch Bruno bringt sie auf eine ganz wichtige Spur und sie findet einen entscheidenden Hinweis auf der Suche nach dem wahren Dieb.

28. Die Zauberkastanie (La châtaigne magique)
Emmie und Matteo spielen am Fluss, als Emmie einen wunderschönen und glänzenden Stein findet. Der Stein ist so schön, dass Matteo ihn auch gerne haben möchte. Aber alle Versprechen reichen nicht, den Stein seiner Schwester zu bekommen. Erst als Matteo von seiner Zauberkastanie erzählt, die jeden Wunsch erfüllen kann, hat er Erfolg. Schnell merkt Emmie, dass Matteo ihn getäuscht hat und nur ein Versprechen hält sie davon ab, ihrem Papa alles zu erzählen. Als Rosie und Luis davon erfahren, wollen sie Emmie helfen. Wie können sie Matteo dazu bringen, Emmie den Stein zurückzugeben. Wird er auf seinen eigenen Trick hereinfallen?

29. Die Schneckenjagd (La chasse à la petite limace)
Die Füchse haben ein schönes Ritual: Wenn kleine Fuchskinder ihren ersten Milchzahn verlieren, dürfen sie das erste Mal alleine auf die Schneckenjagd gehen. Dabei suchen sie eine Schnecke, legen den Zahn unter das Tier und markieren die Stelle. Am nächsten Tag schauen sie nach, ob sie ein Geschenk finden. Als Emmie den ersten Zahn verliert, darf sie auch eine Schnecke suchen - wenn Edmund es erlaubt. Aber für ihn ist sein kleines Schätzchen noch zu klein und seine Sorge ist zu groß. Emmie ist traurig und Margret und die anderen Kinder suchen nach einem Weg, ihr zu helfen. Wird Emmie am Ende des Tages auf Schneckenjagd gehen?

30. Falsch verstanden (Un bébé, quelle idée !)
Margret und Edmund haben ein Geheimnis. Sie bauen und arbeiten im Gästezimmer, dass die Späne fliegen, erzählen den Kindern aber nicht, was sie machen. Als die einem Gespräch lauschen, ist Matteo sicher: Ihre Eltern bekommen ein Baby, die Anzeichen sind eindeutig. Rosie kann es nicht fassen. Wird sie ihre Mutter auch noch mit einem Baby teilen müssen? Bleibt dann noch Zeit für Spiele zwischen Mutter und Tochter? Rosie möchte zu ihrem Vater ziehen, um bei ihm zu wohnen; mit einem Baby will sie nichts zu tun haben. Als die Zwillinge die Hintergründe erfahren, ist Rosie schon weg. Wie wird sie nun von ihrem Irrtum erfahren?

31. Gefahr im Wald (La rumeur des sous bois)
Rosie, Matteo, Luis und Emmie genießen die Zeit ohne Eltern und Großeltern. Sie spielen und toben, so wie sie es wollen. Aber im Übermut bringen die Kinder den ganzen Bau durcheinander und merken nicht, wie die Zeit vergeht. Viel zu spät, dass keine Zeit mehr bleibt, um aufzuräumen, bevor die Eltern zurückkommen. Vielleicht kann eine gute Ausrede die Eltern täuschen und sie werden nicht bestraft? Darum erzählen sie, dass ein wildes Tier den Bau verwüstet hat. Edmund will die Tiere im Wald warnen und schnell wird aus dem wilden Tier ein ganzes Rudel. Nur Margret glaubt nicht an die Geschichte und Lukas' Hilfe findet sie heraus, was wirklich passiert ist.

32. Luis hat ein Geheimnis (Le secret de Glouton)
Luis ist verzweifelt. Gibt es im Bau denn nie Ruhe und einen Platz ganz für ihn alleine? Immer, wenn er sich konzentrieren will, stört ihn seine Familie. Und dieses Mal ist es besonders schlimm, denn alle wollen herausfinden, was er gerade macht. Mit List und beharrlich schnüffeln ihm die Geschwister hinterher; auch Margret und Edmund versuchen, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Dabei ist lange nicht klar, wer wen verfolgt und wer überhaupt welches Geheimnis geheim hält. Und plötzlich entscheiden die Kinder: Geheimnisse sind dafür da, geheim zu bleiben. Hat Luis nun seine Ruhe?

33. Luis ist der Beste (Glouton le champion)
Bruno hat Rosie eine ganz besondere Kette geschenkt, aus Respekt, weil sie das erste Rennen gegen ihn gewonnen hat. Das Rosie die Schnellste ist, glaubt Matteo erst, wenn sie ihn besiegt. So vereinbaren die Kinder ein Rennen gegeneinander. Luis verspricht, gut auf Rosies die Kette zu achten. Aber der Dachsjunge schläft ein und die Dorfkater stehlen den Schmuck. Luis weiß genau: Wenn er die Kette nicht zurückholt, ist Rosie sauer. Er lässt sich auf eine Erpressung ein und soll den Katern einen großen Fisch bei Udo stehlen. Als Rosie und Matteo die Situation beobachten, sehen sie, in welcher Situation Luis sich befindet und gemeinsam mit Udo beschließen sie, dem Dachsbruder zu helfen. Aber wie können sie den Katern eine richtige Lektion erteilen?

34. Endlich erwachsen (Une vie de grand)
Martin ist glücklich! Seine Mutter sagt, bald könne er bei seinen großen Brüdern leben, weil er schon fast erwachsen ist. Auch Matteo möchte endlich groß sein und kann es kaum erwarten, seinen eigenen Bau zu haben. Spontan beschließen die Freunde: Sie werden einfach zusammen ausziehen - heute! Auch Luis und Rosie möchten auf eigenen Beinen stehen und verfolgen die Freunde. Schnell merken die Kinder: Alleine klarzukommen ist gar nicht so leicht, denn dann muss man nicht nur Essen und einen Schlafplatz suchen, man muss sich auch gegen alle Waldmonster wehren. Sollen sie nicht einfach wieder zurück zu den Eltern laufen?

35. Opas Schatz (Le trésor de papy)
Opa Fuchs erzählt den Kindern von einem besonderen Schatz. Den hat er vor langer Zeit zusammen mit seinem besten Freund Caspar versteckt. Den Weg zum Versteck kann er mithilfe eines Gedichts genau beschreiben. Aber leider hat Opa vergessen, was sie in der kleinen Schatzkiste versteckt hatten, die unter einem Stein versteckt war. Für Rosie und die Zwillinge ist klar: Sie werden Opas Schatz finden. Hinderlich ist dabei nur, Opas Hinweise sind heute nicht mehr so gut zu erkennen, denn alles hat sich sehr verändert - und Opa auch. Vielleicht kann Opa helfen und sie finden den richtigen Weg gemeinsam?

36. Ein neuer Papa (Un nouveau papa)
Emmie langweilt sich, denn Rosie schläft noch, ihre Brüder treffen sich mit Freunden und Papa hat auch keine Zeit zum Spielen. Aber der hat sowieso nie Zeit, findet Emmie. Darum beschließt sie, sich einen neuen Vater zu suchen. Aber wer ist der beste Papa? Rosie muss ihr helfen und die Mädchen besuchen Biva und ihren Papa Casimir, dann Udo und seinen Vater Lukas. Vielleicht kann auch Bruno Emmies neuer Papa werden? Aber Rosie möchte ihren Vater nicht mit Emmie teilen. Vielleicht hilft ein kleiner Trick dabei Emmie zu überzeugen, dass ihr eigener Papa einfach der Beste ist?

37. Der Streit (Chacun de son côté)
Rosie freut sich: Heute wird sie den Nachmittag mit ihrem Vater verbringen. Oma und Opa Fuchs bleiben im Bau und passen auf Emmie und die Zwillinge auf. Aber bei den beiden ist die Stimmung schlecht und Opa Fuchs möchte lieber mit zu Bruno gehen. Die Dachskinder verbringen mit Oma einen fröhlichen Nachmittag und rühren einen bunten Matschkuchen an. Aber im Laufe der Zeit werden Oma und Opa immer ruhiger und trauriger. Sie vermissen einander; und Oma wartet auch ein Zeichen von Opa und Opa wartet auch ein Zeichen von Oma, erst dann wollen sie sich vertragen. Ein Plan muss her, bei dem sich die beiden ganz zufällig begegnen.

38. Der Ball im Wald (Le bal de la forêt)
Wie in jedem Jahr soll heute der große Ball im Wald stattfinden. Weil Bivas Eltern keine Zeit haben, muss die Familie der Füchse und Dachse einspringen und das Fest organisieren. Die ganze Familie freut sich, nur Edmund nicht. Denn Margret und er sollen das Fest gemeinsam mit einem Tanz eröffnen - aber Edmund kann gar nicht tanzen. Weil Rosie weiß, wie gerne ihre Mama tanzt, muss Edmund einen Tanz lernen. Oma Fuchs gibt den Kindern wichtige Tipps und schon kann der Unterricht beginnen. Die Zwillinge geben den Takt an und Rosie zeigt Edmund die Schritte. Aber wird die Zeit reichen, um mit Margret einen schönen Eröffnungstanz aufs Parkett zu legen?

39. Fremde Wege (Perdu pour perdu)
Noch kennt Rosie noch nicht alle Teile des großen Waldes, darum will Opa Fuchs ihr und Luis zeigen, wie man sich im fremden Gebiet zurechtfindet. Dabei werden sie von Edmund beobachtet, der Opas Orientierungssinn nicht mehr so sehr vertrauen kann. Opa erklärt den Kindern, dass nicht nur die Augen, sondern auch die Ohren bei der Orientierung helfen. Aber wer sich wirklich verläuft, macht einfach mit viel Krach auf sich aufmerksam - und wird gerettet. Als Opa seinen Verfolger Edmund erkennt, sind beide uneins über den richtigen Weg. Darum laufen Luis und Rosie allein nach Hause. Aber wo bleiben Edmund und Opa? Haben sie sich vielleicht verlaufen?

40. Luis will fliegen (Blaireau volant)
Während Margret und Edmund heute eigene Wege gehen, wollen auch die Kinder Abenteuer erleben. Das bedeutet für Rosie und Matteo, sich weit vom Bau zu entfernen und Grenzen zu überschreiten. Luis und Emmie möchten gerne fliegen und Luis baut einen großen Flügel. Aber Fliegen ist gar nicht so einfach; er erlebt einige Fehlschläge und fast eine Bruchlandung. Auch Rosie und Matteo geraten in Gefahr, als sie in einem Garten das fremde Gemüse und Obst erforschen. Ein Jagdhund entdeckt ihre Spur und verfolgt sie durch den Wald. Aber was fliegt genau im richtigen Moment durch die Luft? Sind das nicht Luis und Emmie mit ihrem großen Flügel?

41. Wie eine Familie (La réconciliation)
Die Streitereien zwischen Rosie und Matteo hören nicht auf und die ganze Familie ist genervt und schlecht gelaunt. Beide sind nur in einer Sache einig. Sie wünschen sich, alles wäre so wie früher. Also schmieden sie einen Plan, um Margret und Bruno wieder zusammenzubringen, damit Rosie - wie früher - mit ihren echten Eltern zusammenleben kann. Und alle sollen merken, dass es viel schöner ist, nur untereinander zu bleiben: Dachse gehören zu Dachsen und Füchse zu Füchsen - genauso soll es sein! Die Zeit in ihren kleinen Familien mache den Kindern und Eltern viel Spaß. Aber wer möchte wirklich die Zeit zurück drehen?

42. Wenn Martin lacht (Le rire de Martis)
Noch nie haben die Kinder genau hingehört, wenn Martin lacht. Und Martin hat ein ganz merkwürdiges Lachen, da sind sich alle einig. Und fröhlich lachen sie nicht mehr mit Martin, sondern über ihn. Martin ist enttäuscht: Wenn sich seine Freunde über ihn lustig machen, möchte er sie nicht mehr sehen. Also zieht er los, um neue Freunde zu finden. Margret und Edmund können Martin verstehen. Sie machen den Kindern klar, dass nicht nur Martins Lachen lustig und jedes Lachen ganz besonders ist. Wenn sich die Kinder bei Martin entschuldigen, wird er dann wieder mit ihnen zusammen lachen?

43. Emmies neue Freundin (L’amie de Cassis)
Emmie ist traurig: Wenn die Geschwister mit ihren Freunden spielen, ist sie immer alleine. Emmie möchte auch eine Freundin haben und macht sich auf die Suche. Im Wald findet sie einen lustigen Stock, der an eine Puppe erinnert. Dieser Stock wird Emmies beste neue Freundin Olivia, die sie von nun an überall hin begleitet. Olivia nimmt immer mehr Raum im Leben der Familie ein. Besonders Rosie ist genervt und hat sie keine Lust mehr, Rücksicht auf diese seltsame Freundschaft zu nehmen. Als Emmie und ihre neue Freundin in Gefahr geraten, greifen Margret und Edmund ein.

44. Luis, der Angsthase (La frousse)
Luis liebt Honig! Als er Bienenwaben entdeckt, möchte er ein Stück der Süßigkeit mitnehmen. Aber er ist unvorsichtig und die Bienen werden sauer. Sie jagen ihn über die große Wiese bis zum Bau. Luis' Angst vor allen Insekten und ihren schmerzhaften Stichen ist nun so groß geworden, dass er den Bau nicht mehr verlassen will. Rosie und Matteo schmieden einen Plan, um Luis von seiner Angst zu befreien. Sie wollen ihm zeigen, dass nicht alle Insekten gefährlich sind. Eine große Kribbel-Krabbel-Jagd beginnt.

45. Ein Schatz für Emmie (La clochette de Roussette)
Die Zwillinge sind genervt: Immer wenn sie etwas finden, behauptet Rosie, das Fundstück gehöre ihr. Als Matteo und Luis am Bach spielen, finden sie ein kleines Glöckchen und sie sind sich einig: Dieses Glöckchen ist ein schönes Geschenk für ihre kleine Schwester Emmie. Aber mal wieder behauptet Rosie, die kleine Glocke sei ihr und sie hätte sie verloren. Die Brüder sind nicht sicher ob, Rosie neidisch ist und lügt, oder ob sie doch die Wahrheit sagt. Luis und Rosie führen ein ehrliches Gespräch und die junge Füchsin erzählt ihr Erlebnis mit der kleinen Glocke. Werden ihr die Geschwister glauben können?

46. Luis ist verliebt (La fête des amoureux)
Heute ist ein wichtiger Tag, denn an genau diesem Abend ist der Sonnenuntergang der Verliebten. Dann treffen sich die Verliebten und machen sich schöne Geschenke. Auch Luis kennt den Tag genau und die Geschwister vermuten: Luis ist verliebt und keiner soll davon erfahren. Während sich Margret und Edmund Gedanken über schöne Geschenke füreinander machen, sind Rosie und Matteo fest entschlossen, Luis' Geheimnis zu erfahren. Durch einen Zufall finden sie heraus, dass Luis Erwählte gar nicht in ihren Bruder verliebt ist, sondern in seinen besten Freund. Können sie Luis vor einer Enttäuschung bewahren?

47. Einer Meinung (Les alliés)
Schon wieder sind die Dorfkater Cäsar und Nero in den Wald gekommen, um Rosie und ihre Dachsbrüder Luis und Matteo zu ärgern. Nun hat jede Partei einen Schatz der anderen stibitzt und alle überlegen, wie ihre Sachen zurückbekommen. Die Kater wollen Rosie eine Falle stellen und in einem alten Bau einsperren, dann geben ihnen die Dachsjungen den Koffer zurück. Zu dumm, dass der Zugang einstürzt, als Rosie und Cäsar in der Höhle sind. Können die beiden den Eingang ohne fremde Hilfe freilegen? Oder kennt Nero das Versteck und bringt die Zwillinge zum Versteck?

48. Der Krakabu (Le cracahut)
Opa Fuchs kennt tolle Geschichten und besonders gerne mögen es Rosie, Matteo, Luis und die kleine Emmie, wenn es richtig gruselig wird. Bei der Geschichte über den Krakabu aber bekommen alle Kinder schreckliche Angst; besonders, weil der Krakabu an Neumond sein Unwesen treibt - und ist nicht heute Neumond? Auch die Kater haben die Geschichte gehört. Cäsar überlegt, wie er die Ängste der Kinder verstärken kann. Sein Kumpel Nero aber wird immer unsicherer, ob es den Krakabu nicht doch gibt. Die Kinder bauen eine Falle, damit der Krakabu gefangen wird. Und tatsächlich, am nächsten Morgen ertönt kräftiges Schnarchen aus dem eingefallenen Bau.

49. Beste Freunde (Les copains cachés)
Matteo ertappt seinen besten Freund Martin, als er mit Udo fröhlich Doppelblatt spielt. Wollte Martin nicht seiner Mutter helfen? Oder spielt Martin einfach lieber mit Udo, als mit ihm? Matteo kann das Spiel nicht leiden und schlägt den Freunden seine Spiele vor - aber die anderen wollen nicht. Matteo ist sauer: Warum spielt sein bester Freund nicht seine Spiele? Er meint, dass Freunde so nicht miteinander umgehen. Auch Luis kann ihn nicht überzeugen, dass Martin doch noch immer sein bester Freund ist, obwohl er mal mit Udo spielt. Und überhaupt: Was bedeutet denn überhaupt, der beste Freund zu sein?

50. Ehrliche Hilfe (La médaille)
Luis ist ein echter Freund und sehr hilfsbereit. Ganz freiwillig hilft er Udo, die Körbe zu flicken. Vater Edmund ist stolz auf seinen Sohn und gibt ihm als Anerkennung die Medaille, die er selbst als Kind für seine Hilfsbereitschaft erhalten hatte. Auch Matteo hätte gerne die Medaille bekommen. Wenn er in Zukunft hilfsbereit ist, ist dann sein Papa auch auf ihn stolz und gibt ihm die Medaille? Reicht er vielleicht auch, seine Hilfe anzubieten, um ein hilfsbereiter Dachs zu sein? Martin hilft seiner Mutter, ganz ohne eine Belohnung zu erwarten. Matteo überlegt, wie er sich in Zukunft richtig verhält.

51. Emmie sagt die Wahrheit (Cassis vend la mèche)
Eins weiß Emmie ganz genau: Sie soll immer die Wahrheit sagen, das hat sie ihrem Papa versprochen! Dass sie dadurch manchmal ihre Geschwister verrät, bringt ihr einigen Ärger ein. Die Geschwister sprechen mit ihr und haben eine tolle Lösung, damit Emmie sie nicht weiter verpetzt: Sie soll einfach nichts mehr sagen, dann muss sie nicht lügen und petzt auch nicht. Als der große Jagdhund durch den Wald streift, müssen die Kinder nahe beim Bau bleiben, damit sie sicher sind. Rosie und Matteo wollen trotzdem die Freunde treffen und Emmie verspricht, nichts zu petzen. Aber ist es manchmal auch richtig, ein Versprechen zu brechen?

52. Brunos Versprechen (La promesse de Basile)
Im Wald gibt es seltene Blätter und alle Kinder sollen für den Unterricht ein besonders schönes Blatt suchen. Bruno verspricht Rosie, ihr am nächsten Morgen bei der Suche zu helfen. Rosies Dachsbrüder sind nicht so sicher, ob Bruno sein Versprechen hält und Bruno pünktlich am Treffpunkt sein wird. Und Matteo und Luis Vermutung ist richtig: Weil Bruno schon in der Nacht ein schönes Blatt für seine Tochter sucht, verschläft er das Treffen am Morgen. Als die Zwillinge Rosies Enttäuschung merken, wollen sie ihr eine Freude machen und schenken ihr ein schönes Blatt. Bruno gibt sich große Mühe, um Rosie zu versöhnen.

Comics

Roxy Fuchs und die Dachsbrüder 1
Comic bei Amazon

Band 1
Roxy Fuchs und die Dachsbrüder 2
Comic bei Amazon

Band 2
Die ersten beiden Bände der Comicreihe erschienen 2007/08 unter dem Titel "Roxy Fuchs und die Dachsbrüder" auf deutsch.

Links

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de