Zeichentrickserien.de
Über 500 Episodenführer und Episodenlisten zu Zeichentrickserien und Cartoons

      ZURÜCK               INFOS         EPISODENLISTE EPISODENFÜHRER         DVD               COMICS      



GULLIVERS REISEN
Gulliver's Travels, USA/Frankreich/Italien 1992, 26 Folgen



Bild aus der Zeichentrickserie    Bild aus der Zeichentrickserie    Bild aus der Zeichentrickserie

Eine weitere Serie die auf dem Buch "Gullivers Reisen" von Jonathan Swift basiert und die Abenteuer von Lemi Gulliver auf der Insel Liliput erzählt, auf der winzige Menschen, die Liliputaner, leben.


Erstausstrahlung
DVD-Veröffentlichung

US-Erstausstrahlung:
1992 ?

Deutsche Erstausstrahlung:
23.04.1994 - 15.10.1994 (RTL)


Leider ist keine deutsche
DVD-Veröffentlichung bekannt.


Episodenliste

Deutsche Titel
1. Im Lande Lilliput
2. Kampf der Riesen
3. Der Schlangenkönig
4. König Raphael
5. Die Verräter
6. Inselabenteuer
7. Ein Orden für Gulliver
8. Raphaels Verzicht
9. Das Jagdspiel
10. Das Luftschiff
11. Dr. Quacks Elixiere
12. Die Verschwörer
13. Raphael als Mannequin
14. Der Narr aller Narren
15. Affentheater
16. Piraten ahoi
17. Hokuspokus
18. Doppelt gemoppelt
19. Verliebte Folia
20. Im Reich der Tintenfische
21. Das Paradies trügt
22. Die kleine Göttin
23. Vom Regen in die Traufe
24. Die Amazonenkönigin
25. Die goldene Stadt
26. Die Vulkaninsel



Episodenführer

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de

1. Im Lande Lilliput
Gulliver, der wissbegierige Wissenschaftler, geht auf eine große Seereise. Auf dem Schiff freundet er sich mit Raphael, dem ewigen Tollpatsch, an und legt bei Captain Montrose ein Wort für ihn ein. Da lässt ein steifer Nordweststurm das Schiff kentern und Gulliver wird an eine ferne Küste gespült. Aus seiner Ohnmacht erwachend, stellt er fest, dass er gefesselt von Dr. Flims starken Oxysträngen im Lande Lilliput ist. Folia, Dr. Flims Tochter, verhilft Gulliver zur Flucht, weil sie überzeugt ist, dass der "Riese" kein böser Mensch ist. Aber das lässt General Snorkle nicht auf sich sitzen, er sieht in Gulliver eine große Gefahr und verfolgt sie. Dr. Flim zeigt jetzt Mut und stellt sich auch auf die Seite seiner Tochter. Es gelingt ihm, General Snorkle einzuschüchtern und, er verlangt eine Audienz beim König.

2. Kampf der Riesen
Der Lilliputanerkönig nimmt Gulliver freundlich auf, er hört nicht auf die Warnungen General Snorkles, der um Nahrung und Wasser, die der Riese verbrauchen könnte, bangt und eine Revolte im Volk fürchtet. Der König will nämlich seinen Widersacher König Basil von der Nachbarinsel mit seinem Riesen einschüchtern und verspricht Gulliver ein Boot für die Heimfahrt, wenn er ihm hilft. Da erfährt er, dass König Basil auch einen Riesen hat, es kommt zum Kampf. Gullivers Gegner unterliegt. Als man ihn aus der Rüstung schneidet, erkennt er Raphael, die Wiedersehensfreude ist groß. Gemeinsam machen sie sich daran, ein Boot zu bauen. Inzwischen wird Dr. Flim, der Wissenschaftler, vom König zuerst für das Auffinden des Riesen hochgelobt, verbannt. Er bittet Gulliver, ihn mitzunehmen.

3. Der Schlangenkönig
Gulliver befindet sich inzwischen auf hoher See mit seinem selbstgebauten Boot. Ihr Navigator Dr. Flim hat sich mal wieder um eine Kleinigkeit verrechnet. Sie geraten in einen Sturm und stranden auf einer unbekannten Insel. Dort werden sie aber besonders freundlich und zuvorkommend von Prinz Coral empfangen, der sie zum König auf das Schloss führt. Sie ahnen nicht, dass sie in einem Zauberreich sind und ihnen größte Gefahr droht.

4. König Raphael
Dr. Flims neueste Erfindung funktioniert nur soweit, dass sie nicht, wie vorhergesehen, Gullivers Boot aus der Strömung bringen soll, sondern den armen Raphael aufs Meer katapultiert. Doch Raphael hat Glück und wird von zwei Delphinen auf eine Insel gebracht, wo er von großen, einäugigen Menschen, den Zyklopen, als König gefeiert wird. König Raphael genießt sein königliches Dasein und möchte es auch dann nicht aufgeben, als Gulliver ihn retten will. Er wirft die Freunde ins Gefängnis. Da aber erfährt er, dass er bei seiner Krönung eines seiner Augen dem blinden Zadar schenken soll. Schnell besinnt er sich, holt Gulliver aus dem Kerker und gemeinsam besiegen sie die Zyklopen. Allerdings hilft auch ein bisschen Dr. Flim, unterstützt von Fosla und Folia, mit.

5. Die Verräter
Nach Lilliput durch die magnetische Strömung zurückgetrieben, versucht Dr. Flim, den König mit seiner neuesten Erfindung, einem Panzer, milde zu stimmen. Leider läuft bei der Demonstration alles schief und der König verbietet Dr. Flim, samt Raphael und Gulliver, je wieder den Palast zu betreten. Bolgolam und Nepaclere, zwei Minister, haben sich des Königs Vertrauen erschlichen und ihn dazu überredet, ein Labyrinth zu bauen. Der König ahnt nicht, dass da sein eigenes Gefängnis entsteht, und Bolgolam selbst, König werden möchte. Flim erfährt durch Zufall davon, und setzt seinen verbesserten Panzer ein, um den König zu retten. Fast gewinnen die beiden falschen Minister die Oberhand, aber da kommt Gulliver noch rechtzeitig zu Hilfe. Die Verräter werden entlarvt! Auf die Frage, ob Flim mit seiner Familie wieder im Schloss wohnen will, entscheidet er sich, lieber mit Gulliver und seinem wiederhergestellten Boot auf Reisen zu gehen.

6. Inselabenteuer
Gulliver, auf der Suche nach Essen, wird samt seiner Mannschaft auf die Insel der Philosophen verschlagen. Dort erleben sie die aufregendsten Abenteuer. Sie lernen den Optimisten, den Pessimisten, den Skeptiker und das Glück kennen. Während Gulliver und Raphael sich im Landesinneren umsehen, geraten Flim und seine Familie in größte Gefahr. Sie werden von gierigen Krebsen verfolgt.

7. Ein Orden für Gulliver
Wieder einmal rettet Gulliver Lilliput vor einem feindlichen Angriff und wird vom Volk begeistert gefeiert. Das nutzt der könig, um Raphael und Gulliver in seine Armee eintreten zu lassen, damit das Volk und er sich immer sicher fühlen können. Aber die beiden müssen auch verpflegt werden. Alle arbeiten nur noch, um die beiden Riesen zu ernähren. Selbst eine Erfindung Flints, die doppelt soviel Mehl produziert, hilft nichts. Das Volk wird langsam unzufrieden und mürrisch. Die verräterischen Minister nutzen die Gelegenheit und nehmen die Angelegenheit in ihre Hand. Sie möchten schon lange den König stürzen. Niemand ahnt, dass sie heimlich die Verpflegungstransporte umleiten.

8. Raphaels Verzicht
Während eines schweren Unwetters tauchen in Lilliput zwei Tauben auf und wie von Zauberhand scheint die Sonne wieder. Das sieht der König als ein Wunder an und beauftragt Flim, die Vögel zu zähmen. Nicht nur das, Flim entwirft Sattel und Zaumzeug für die beiden und reitet durch die Lüfte. Minister Bolgolam und General Snorkle, die merken, dass der König nur noch Interesse für die Tauben hat, nutzen diese Tatsache, um wieder mal gegen den König zu intrigieren. Da durchkreuzt ein gewisser Baron ihre Pläne, der längst ein Auge auf die Tauben geworfen hat.

9. Das Jagdspiel
Gulliver und seine Mannschaft landen wieder mal, vom Hunger getrieben, auf einer Insel. Zu ihrem Erstaunen ist sie nur von fünf Kindern mit seltsamen Namen bewohnt. Die Namen sagen etwas über die beste Fähigkeit jedes einzelnen aus. Sie heißen Finder, Beinsteller, rosaroter Schreck, Werfer und die kleine Lanze. Ihr Lieblingsspiel ist das Jagdspiel. Zu spät merken Gulliver und Raphael, auf was sie sich da eingelassen haben. Sie sind nämlich die Beute und müssen noch und noch an Schmerzen einstecken.

10. Das Luftschiff
Durch Flims neueste Erfindung fliegen Gulliver und seine Mannschaft mit ihrem Schiff durch die Lüfte und landen, halb erfroren und etwas unsanft, auf einer wunderschönen grünen Insel. Dort werden sie zu ihrer größten Überraschung von sprechenden Pferden auf das herzlichste empfangen. Das sehen die Yakous, eine Art Haustiere der Pferde, gar nicht gern. Sie sind eifersüchtig und glauben, dass sie nicht mehr von ihren Pferden gefüttert werden. Sie rufen alle Yakous zusammen und sperren Gulliver und Raphael samt Flim und Familie in eine Höhle. Aber durch aufsteigenden Rauch, den Flim mit Hilfe seines Teleskops und den einfallenden Sonnenstrahlen erzeugt, können sie sich bemerkbar machen. Einem der Yakous droht größte Gefahr durch den beißenden Rauch.

11. Dr. Quacks Elixiere
Wieder hat Minister Bolgolam einen Plan. Er möchte Alleinherrscher über Lilliput werden. Diesmal mit Hilfe eines Dr. Quack, der ein Mittel hat, das die Leute krank macht und ein Gegenmittel, mit dem er sie heilen kann. Flim kommt den beiden auf die Schliche und warnt den König. Der aber ist so überzeugt von der Heilkunst des Dr. Quack, dass er Flim nicht glaubt und ins Gefängnis wirft. Jetzt treten Fosla und Folia in Aktion, sie befreien Flim. Alle drei belauschen eine Unterhaltung der beiden Missetäter und erfahren, dass Gulliver und Raphael in größter Gefahr sind. Durch den giftigen Trank ohnmächtig, will Dr. Quack sie operieren und für immer gefügig machen. Da hat Flim eine Idee.

12. Die Verschwörer
Wieder einmal reparieren Gulliver und Raphael ihr Boot, um so schnell wie möglich von Lilliput wegsegeln zu können. Leider fehlt es ihnen an geeignetem Material. Da kommt ihnen Bolgolam zu Hilfe, beteuert seine Freundschaft und entschuldigt sich für seine böse Taten. Flim ist misstrauisch - zurecht! Niemand ahnt, dass Bolgolam mit König Blefuscu einen Überfall auf Lilliput geplant hat. Endlich sieht Bolgolam Gulliver's Boot davonsegeln und rudert sogleich zur Nachbarinsel, um den Angriff vorzubereiten. Da kommt ein Sturm auf. König Blefuscu, nervös geworden, gibt den Befehl zum Angriff, bei dem Bolgolam aus Versehen gefangengenommen wird. Auch Gulliver und seine Mannschaft hat es erwischt, sie stranden an Blefuscu's Küste.

13. Raphael als Mannequin
Raphael findet am Strand eine Truhe mit einem besonderen Schatz - Stoffe und Schnittmuster. Fosla hat dazu sofort eine Idee. Sie eröffnet eine Boutique in Lilliput. Ihre Entwürfe und Kleider sind eine Sensation. Die Königin samt Hofdamen sind begeistert, aber schon neidet die Konkurrenz Fosla den Erfolg. Vanity, die auch einen Modeladen besitzt, schmiedet mit Bolgolam einen hinterhältigen Plan, um Fosla zu ruinieren. Sie brechen nachts in ihrer Boutique ein und vertauschen die Schnittmuster. Sie lösen die Alarmanlage aus, die Flim extra erfunden hat. Am nächsten Tag ist die größte Modenschau bei Hofe. Aber, oh Schreck, die hässlichsten unvorteilhaftesten Kleider werden da gezeigt.

14. Der Narr aller Narren
In Lilliput ist großes Narrentreiben. Fosla und Folia kostümieren sich, selbst Flim wird ein gefürchteter Pirat. Das ganze Volk ist auf den Beinen, um das Narrenfest im Stadion zu feiern. Bolgolam schmiedet mal wieder eine Intrige und will den König bei dieser Gelegenheit ausbooten. Dazu benutzt er Raphael, der nicht ahnen kann, dass sein Tanz in den viel zu großen Stiefeln einzig und allein dazu dienen soll, den König ins Jenseits zu befördern. Doch Gulliver, der dem Fest zuschaut, deckt den teuflischen Plan Bolgolams auf. Der aber beteuert seine Unschuld. Der König verzeiht ihm und krönt seinen Minister zum Narr aller Narren.

15. Affentheater
Gulliver gerät in einen schweren Sturm und kann sich mit Mühe und Not auf eine Insel retten. Das Schiff sitzt auf einem Riff fest. Hungrig erforschen Raphael und er die Gegend und finden ein kleines Paradies, Früchte so viel sie wollen, vor allem aber Bananen. Die machen ihnen aber eine Horde Affen streitig. Mehr aus Versehen schnappen sie sich eine Banane, samt Prof. Flim, und verschwinden im Urwald.

16. Piraten ahoi
Gulliver und seine Freunde begegnen einem Piratenschiff und werden gefangengenommen. Da sie weder mit Geld noch Juwelen dienen können, wird Gulliver in Ketten gelegt und Raphael muss hart arbeiten. Da tritt Flim in Aktion und spielt den Geist des "unbekannten Seemans". Voller Angst schwört Captain Scab dem Piratenleben ab, und gelobt sich zu bessern. Kaum gerettet, sieht Raphael das glimpflich abgelaufene Abenteuer nur noch als Spaß an. Aber da hört der Spaß für Fosla auf!

17. Hokuspokus
Minister Bolgolam schleust einen Wahrsager an den Hof von Lilliput, der nur eines bewirken soll, nämlich ihn an die Macht zu bringen. Den König haben sie schnell eingenommen, schwieriger wird's mit Flim, der von all diesem Hokuspokus nichts hält. Er ahnt nicht, dass sie Fosla "wahrsagen", mit dem falschen Mann verheiratet zu sein. Aus Kummer soll er mit Gulliver die Insel für immer verlassen. Da aber hat Gulliver einen Plan - einen Talentwettbewerb. Er weiß nämlich, dass Flim nicht nur Erfindungen macht, sondern auch dichten und musizieren kann. Und genau so einen Mann hat Nostracus, der Wahrsager, Fosla vorausgesagt. Der Wettbewerb findet statt und Flim geht unter großem Beifall und Jubel als Sieger hervor.

18. Doppelt gemoppelt
Dr. Flim möchte seine neueste Erfindung ausprobieren, ein Propellersystem, und mit Gulliver, Raphael und seiner Familie nach Europa fliegen. Nicht zu unrecht ist Fosla skeptisch, ihr fliegendes Schiff landet nämlich durch ein Unwetter bedingt in einer watteweichen Wolkenwelt. Dort werden sie mit lauter Doppelgängern konfrontiert, was zu den komischsten Verwechslungen zwischen Flim und Fosla führt. Die Doppelgänger haben aber Böses im Sinn, sie möchten das Boot kapern und ihre Wolkenwelt verlassen! So leicht lassen sich Gulliver und seine Mannschaft, aber nicht ausbooten.

19. Verliebte Folia
Minister Bolgolam schmiedet wieder einmal eine Intrige. Sein Sohn Bolrick soll Folia vorgaukeln, in sie verliebt zu sein, und sie soweit bringen, dass sie mit ihm durchbrennt. Bolgolam hofft, dass Flim darüber so verzweifelt ist und auf den Preis verzichtet, der für die besten Ideen zur Sicherheit Lilliputs, vergeben werden soll. Folia fällt auf Bolrick rein und wird im Hause des Ministers gefangengenommen. Flim sucht sie überall und holt Gulliver zu Hilfe. Da fällt Folia in ihrem Gefängnis die Laterne runter und im Nu ist ein Feuer entfacht. Im letzten Augenblick kann Gulliver sie retten und den Brand löschen. Jetzt ist ihm klar, dass Flim den Preis gewinnt, denn er hatte moderne Häuser aus Stein vorgeschlagen. Für Flim aber ist am wichtigsten, dass er seine Tochter wieder hat.

20. Im Reich der Tintenfische
Gulliver und seine Freunde werden durch einen schrecklichen Sturm unter Wasser gespült und merken, als sie erwachen, dass sie von einer Octopus-Gemeinschaft gerettet wurden. Behelmt mit Luftfiltern, die durch ein Luftreservoir des Unterwasserkönigreichs gespeist werden, können unsere Helden unter Wasser atmen, solange sie wollen. Unglücklicherweise will die Octopus-Familie, dass sie länger bleiben. Prinzessin Nonapus und ihr Sohn werden sehr böse, als Gulliver ihnen mitteilt, dass es an der Zeit sei, auf Wiedersehen zu sagen. Während eines Versuches, Octaland zu verlassen, retten Gulliver, Raphael und die Lilliputaner die Prinzessin und ihr Gefolge vor einem Mörderhai.

21. Das Paradies trügt
Wieder einmal segelt Gulliver mit seiner Mannschaft einer Insel entgegen, die auf keiner Landkarte verzeichnet ist. Nicht nur Flim ist misstrauisch, auch die Delphine, die im Kielwasser das Boot begleiten, verhalten sich so, als ob sie vor etwas warnen möchten. Zu Recht, denn unsere Abenteurer finden zwar eine paradiesische Insel vor, die durch eine besonders üppige Vegetation heraussticht, aber kein einziges Lebewesen, weder Mensch noch Tier. Diesem Geheimnis kommt Raphael, dank seiner Freundschaft zu den Delphinen, auf die Spur. Sie schwimmen mit ihm zu einem versteckten Flussarm, wo jede Menge Skelette liegen - das was die fleischfressenden Pflanzen, die die Insel überwuchern, übriglassen. Im letzten Augenblick kann er Gulliver und seine Lilliputanerfreunde aus den tödlichen Schlingen dieser gierigen, schaurig-schönen Blumen retten.

22. Die kleine Göttin
Gulliver und seine Mannschaft landen wieder einmal, von einem Orkan durch die Luft gewirbelt, auf einer Wolke, dem Reich Liputa, das von einem Zauberer regiert wird. Erst als Gefangene behandelt, überzeugen sie die Liputaner ihr Wolkenreich, das ins Meer zu fallen droht, retten zu können. Flim hat die "zündende" Idee, und Fosla nutzt ihre Macht als Göttin. Den Liputanern ist nämlich eine "kleine Göttin" weisgesagt worden. So kann sie Flim's Plan tatkräftig unterstützen und es gelingt ihnen, Liputa vor dem Niedergang zu bewahren.

23. Vom Regen in die Traufe
Captain Tunnel und sein Unterseeboot retten Gulliver und seine Mannschaft zwar mitten im Meer vor einem Riesenkraken, aber er zwingt sie dann mit Waffengewalt auf sein Schiff. An Bord entdecken sie, dass dieses technische Wunderwerk ganz allein vom Captain gesteuert wird. Sie erfahren, dass Captain Tunnel einst mit seinem Bruder und einer großen Mannschaft unterwegs war, aber dass sie ihn seit langem verlassen haben. Der verbitterte Captain nimmt Gulliver, Raphael und die Lilliputaner-Freunde gefangen, die aber schnell einen klugen Fluchtplan entwerfen. Kaum befreit, beginnt ein Kampf zwischen Gulliver und Captain Tunnel um die Psitole. Währenddessen probiert Raphael auf der Kommandobrücke verschiedene Knöpfe und Hebel aus und rammt versehentlich ein anderes Schiff. Es stellt sich heraus, dass das Schiff dem langvermissten Bruder des Captains und seiner Mannschaft gehört. Beide Brüder sind glücklich über das Wiedersehen und Captain Tunnel gesteht, dass er nur so böse war, weil er die Einsamkeit nicht ertragen konnte.

24. Die Amazonenkönigin
Gulliver und seine Freunde stranden wieder einmal auf einer Insel und stellen verwundert fest, dass es dort nur Frauen gibt. Die Amazonen nehmen Gulliver und Raphael gefangen und bringen sie in ein Zähmungscamp. Flim, Fosla und Folia folgen ihnen unentdeckt. Am Ziel überlegen sie, wie sie ihren Freunden helfen können. Jeder versucht es auf eigene Faust, dabei werden Fosla und Folia auch gefangen genommen und zur Königin gebracht. Die empfängt sie freundlich, möchte sie doch zu gerne lernen, wie man so schöne Kleider macht, wie sie Fosla und Folia tragen. Eine der Amazonen aber hält die Königin für verrückt, weil sie nur noch Samt und Seide im Kopf hat, und erklärt sich selbst zur Königin. Die Intrige wird von Gulliver und die durch Flim befreiten Männer vereitelt. Endlich sehen die Amazonen ein, dass man mit Männern auch partnerschaftlich zusammenleben kann.

25. Die goldene Stadt
Ihre Reise fortsetzend stechen Gulliver, Raphael und Dr. Flims Familie mit ihrem Schiff, das der Doktor mit einer neuen Antriebsmechanik versehen hat, in See. Es sind spezielle Ruder, die von Gulliver und Raphael betätigt werden. Das Schiff saust nur so durch die Wellen und Flim ist mehr als zufrieden über seine Arbeit. Sie kommen an eine Insel, geraten in einen Sog und werden tief in das Innere eines Berges hineingezogen. Dort entdecken sie eine versteckte alte Stadt, die, wohin man schaut, aus purem Gold besteht. Ein alter Mann, der hier seit Ewigkeiten alleine lebt, erzählt ihnen von einer Prophezeiung: Eines Tages würden zwei junge Männer die Stadt wieder an das Licht der Sonne bringen. Das Abenteuer beginnt!

26. Die Vulkaninsel
Gulliver und seine Mannschaft verlieren ihr Schiff in einem schrecklichen Unwetter. Schwimmend retten sie sich auf eine Insel, die nur aus einem steilen Vulkan besteht, auf dem ein einziger riesiger Baum steht. Dieser Baum ist der Lebensraum für ein ganzes Volk. Mygoplus, das Oberhaupt, sieht jeden Schiffbrüchigen als Feind an, aus Angst, der einzige Baum müsste gefällt werden, um ein neues Schiff zu bauen. Aber Flim hat eine fantastische Idee. Mygoplus' Untertanen sind nämlich geschickte Weber und Korbflechter. Das nutzt er aus und baut einen Freiluftballon, mit dem sie übers Meer fliegen können.


Links

Wunschliste.de: Gullivers Reisen - Weitere Links und Kommentare zur Serie


Zusammengestellt von Richard Jebe. Ergänzungen und Korrekturen an duckfilm@web.de.
Erstellt am 3.12.2004  -  Diese Seite ist Bestandteil von ZEICHENTRICKSERIEN.DE
Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de