Bild aus der Zeichentrickserie Bild aus der Zeichentrickserie Bild aus der Zeichentrickserie

KiKA-Infotext: "Mit brennender Neugier, Wissensdurst und einem Hang dazu, in Schwierigkeiten zu geraten, stürzt sich der junge Marco Polo in ein wildes Abenteuer durch ferne Länder und geheimnisvolle Zeiten, um seinen Vater zu finden, der auf der Suche nach einem Weg in den Osten verschwand. Begleitet von seinem starken, gutmütigen Freund Luigi und der mysteriösen Prinzessin Shi La Won ist der ungestüme Marco bereit, es mit der Welt aufzunehmen. Ein Nervenkitzel voller Comedy und Action und so manches Missgeschick erwarten den jungen Marco Polo und seine beiden Freunde auf ihrer langen und abenteuerlichen Reise."

Deutsche Erstausstrahlung:
01.12.2013 - 26.12.2013, 19.12.2018- 13.01.2019 (KiKA)

Auf DVD erschienen:
12 Folgen
(von 52 Folgen)

Ausführlichere Infos und weitere DVDs
DVD-Cover
DVD bei Amazon

Folge 1-2
DVD-Cover
DVD bei Amazon

Folge 3-4

Episodenliste

Deutsche Titel
1. Flucht aus Venedig 01.12.2013
2. Der verfluchte Schatz von Dalmatien 02.12.2013
3. Gestrandet auf dem Peloponnes 03.12.2013
4. In Diensten der Kreuzritter von Akkon 04.12.2013
5. Gefangen im Sand der syrischen Wüste 05.12.2013
6. Schwerer Abschied in Alexandretta 06.12.2013
7. Auf der Suche nach Nineveh 07.12.2013
8. Der Dieb von Bagdad 08.12.2013
9. Die geraubten Kinder von Abyaneh 09.12.2013
10. Schachmatt in Isfahan 10.12.2013
11. Die Höllenwinde von Hormuz 11.12.2013
12. Der fliegende Teppich von Kerman 12.12.2013
13. Auf Geisterjagd in der Karawanserei 13.12.2013
14. Das Rätsel von Samarkand 14.12.2013
15. Wilde Reiterspiele in Termiz 15.12.2013
16. Die Sonnendiebe von Turkestan 16.12.2013
17. Mit Sindbad durch die Wüste Lop Nor 17.12.2013
18. Im Schneesturm über den Himalaya 18.12.2013
19. Zum Kochduell in Srinagar 19.12.2013
20. Auge in Auge mit dem indischen Tiger 20.12.2013
21. Im goldenen Käfig von Sichuan 21.12.2013
22. Flucht im Flug über Xian 22.12.2013
23. Beim Grillenrennen am Gelben Fluss 23.12.2013
24. Tumult in der Oper von Ningxia 24.12.2013
25. Unter Verdacht in Shaanxi 25.12.2013
26. Verhindertes Wiedersehen in Kambaluk 26.12.2013
STAFFEL 2
27. Schatten der Vergangenheit 19.12.2018
28. Das Geheimnis des Soldaten 20.12.2018
29. Große Hoffnungen in Hangzhou 21.12.2018
30. Abenteuer in der Drachenbucht 22.12.2018
31. Goldrausch 23.12.2018
32. Doppeltes Spiel in Angkor Wat 24.12.2018
33. Der wütende Berg 25.12.2018
34. Piratenangriff auf Malakka 26.12.2018
35. Der Windmacher 27.12.2018
36. Die Diebe von Burma 28.12.2018
37. Jagd nach Buddhas Zahn 29.12.2018
38. Die Perlentaucher von Malabar 30.12.2018
39. Die Schlangenbeschwörung 31.12.2018
40. Sieben Saris für den König 01.01.2019
41. Der wilde Hengst 02.01.2019
42. Über den Dächern von Shibam 03.01.2019
43. Das Geheimnis der Felsenstadt 04.01.2019
44. Gefahr am Korallenriff 05.01.2019
45. Streithähne in Kairo 06.01.2019
46. Spuk im Tal der Könige 07.01.2019
47. Die verrückten Ziegen 08.01.2019
48. Schlittenfahrt auf dem Kilimandscharo 09.01.2019
49. Die Mutprobe 10.01.2019
50. Die verschollene Goldmine 11.01.2019
51. Überfall vor Mosambik 12.01.2019
52. Überraschung auf Madagaskar 13.01.2019

Episodenführer

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de

1. Flucht aus Venedig
Voller Vorfreude drängt sich Marco Polo durch die Gassen von Venedig zum Hafen. Doch statt des sehnsüchtig erwarteten Vaters bekommt er nur ein Lebenszeichen von ihm: sein Reisetagebuch. Das machen ihm sein geldgieriger Vormund Raffuzio und die geheimnisvolle Prinzessin Shi La streitig. Weil er sich wehrt, soll Marco in das üble Waisenhaus der Lagunenstadt gebracht werden. Sein bester Freund Luigi kann ihn mit einem Ablenkungsmanöver im Nebel und mit Hilfe von Shi La und ihrer lustigen Fledermaus FuFu retten. Jetzt hat Marco nur noch ein Ziel - er muss nach China reisen und seinen Vater finden. Auf der Route des Tagebuchs beginnt er - und mit ihm Luigi, Shi La und FuFu - seine Reise nach Osten als blinder Passagier an Bord eines Schiffes.

2. Der verfluchte Schatz von Dalmatien
Luigis Hunger ist schuld! Bei ihrer Flucht aus Venedig haben sich Marco, Luigi, Shi La und die kleine Fledermaus Fu Fu im Lagerraum eines Handelsschiffes versteckt. Doch auf der Fahrt durch die Adria werden sie bei der Suche nach Essen erwischt. Im Nu finden sie sich unter Deck wieder: zusammen mit ein paar angeblich unschuldigen Fischern, an die Ruder gekettet. Als FuFu den Schlüssel herbeischafft, können sie sich befreien. Doch jetzt zeigen die "Fischer" ihr wahres Gesicht - es sind Piraten. Die Flucht auf eine Insel an der dalmatinischen Küste führt Marco und seine Freunde zu einem geheimnisvollen Schatz.

3. Gestrandet auf dem Peloponnes
Ein Sturm stoppt Marcos Reise nach China. Die schweren Schatzkisten durchschlagen die Bordwand und Marco und seine Freunde werden ins Meer gespült. Das Schiff strandet an der Küste des Peloponnes und auch Luigi und Shi La können sich retten. Aber wo ist Marco? Ist er in die Hände der Strandrüber gefallen, die von dem Despoten Blasius angeführt werden? Zum Glück lässt der sich von der chinesischen Prinzessin und Ihren Drohungen beeindrucken. Mit Marco wieder vereint, finden sie einen Weg zu dem verlorenen Schatz auf dem Meeresgrund und können dadurch ihre Reise fortsetzen.

4. In Diensten der Kreuzritter von Akkon
Marco Polo wird Knappe. Weil ihr Schiff den Hafen von Akkon nicht verlassen darf, wollen er und seine Freunde der Tagebuchroute von Marcos Vater hoch zu Ross weiter folgen. Aber Pferde gibt es nur bei den Kreuzrittern in der Burg. Also treten die Drei in deren Orden ein. Und kommen nicht mehr raus! Nach einem Fluchtversuch droht ihnen der Kerker. Aber als Shi Las Heilkunst mit Nadeln den rückenleidenden Großmeister erlöst, ist die Weiterreise gesichert.

5. Gefangen im Sand der syrischen Wüste
Endlich Wasser! Auf dem Weg durch die syrische Wüste stoßen Maro Polo und seine Freunde endlich auf einen Brunnen. Doch ein Sarazenenkrieger beschuldigt sie des Wasser-Diebstahls und gräbt Marco, Luigi und Shi La zur Strafe in den Sand ein. Rettung kommt ausgerechnet von einem Furcht erregenden Löwen. Der kann aber nicht richtig brüllen und gehört zu einem Zirkus, dem die Zuschauer fehlen. Marco hat eine Idee, wie sie als Wanderzirkus erfolgreich werden könnten. Und als erste Station müssen sie ausgerechnet ins Lager der Sarazenen ziehen - Hier "findet" der Löwe seine Stimme wieder.

6. Schwerer Abschied in Alexandretta
Luigi ist krank. Vor Heimweh! In Alexandretta wird Luigi von der Sehnsucht nach Venedig überwältigt. Da hilft keine Medizin. Schweren Herzens lassen ihn Marco Polo und Shi La die Heimreise antreten. Doch kurz nach der Verabschiedung am Hafen wird die Stadt überfallen und Marco gerät in Gefahr. Da taucht zum Glück Luigi wieder auf und rettet den Freund. Als auch ein zweiter und dritter Versuch, Abschied zu nehmen, scheitert, gibt Luigi auf: mehr als er Venedig braucht, brauchen seine Freunde offenbar ihn!

7. Auf der Suche nach Nineveh
Leere Seiten im Tagebuch von Marcos Vater und ein geheimnisvolles Symbol! Was hat es damit auf sich? Bei der Suche nach der Lösung treffen Marco Polo, Luigi und Shi La auf das Mädchen Hasinah und die führt sie direkt auf die Spur der versunkenen Stadt Nineveh. Als ein kräftiger Schamal-Wind einen Zugang in der Wüste frei weht, finden sich die Freunde selbst in der Sagen umwobenen Stadt wieder. Die ist voller Hindernisse und Gefahren. Luigis Glücks-Amulett rettet sie vor spitzen Dornen. Und schließlich finden sie das größte Geheimnis Ninivehs - die Goldene Statue. Aber die bringt sie erst recht in große Bedrängnis.

8. Der Dieb von Bagdad
Ein Dieb wird gejagt in Bagdad. Marco, Luigi und Shi La helfen ihm und müssen mit flüchten. Der Dieb verteilt an die Armen, was er im Palast stiehlt. Denn dort bestimmt ein gieriger Wesir und presst den Bewohnern Bagdads immer neue Steuern ab. Während der Sultan sich von der Erzählerin Scheherazade schon tausend Nächte lang Märchen erzählen lässt. Um dem Sultan die Augen über das Treiben seines Wesirs zu öffnen will Marco die Wahrheit in eine Geschichte verpacken in der 1001. Nacht.

9. Die geraubten Kinder von Abyaneh
Shi La ist spurlos verschwunden. Marco, Luigi und Shi La haben auf ihren Dromedaren gerade Abbyaneh in Persien erreicht, als ein wilder Wüstensturm plötzlich durch den Ort fegt und Shi La mitreißt. So war es auch allen anderen Kindern in Abyaneh schon ergangen. Der rätselhafte Sturm der Sandteufel hat die Kinder geraubt, eines nach dem anderen. Marco und Luigi lassen sich nicht schrecken und machen sich auf die Suche nach der Freundin. Vor einer geheimnisvollen Höhle treffen sie schließlich auf 40 Räuber… Das sind die gefürchteten Sandteufel! Aber können sie auch die geraubten Kinder befreien?

10. Schachmatt in Isfahan
Prahlerei rächt sich! Jetzt sind Marcos Schachkünste gefragt. Der Prinz von Isfahan überrascht Marco, Shi La und Luigi mit seiner Sammlung von mechanischen Geräten. Darunter ein Schachautomat, gegen den Marco unbedingt gewinnen muss. Ansonsten könnte die Reise der drei Freunde für längere Zeit unterbrochen werden. Helfen könnte das Schachbuch eines berühmten Gelehrten. Doch das ist merkwürdigerweise aus der Bibliothek verschwunden. Jetzt müssen Marco und seine Freunde selbst den richtigen Zug planen, damit sie nicht Schach matt gesetzt werden.

11. Die Höllenwinde von Hormuz
Einem Hitzesturm können Marco, Shi La und Luigi gerade noch entkommen. Die Wassernot in Hormuz aber lässt sie nicht los. In den Ab Anbars, wie die Zisternen hier heißen, rieselt nur noch Sand. Die einst blühende Stadt leidet darunter, dass alle Kanäle nur noch den Palast auf dem Berg mit Wasser versorgen. Marco und seine Freunde provozieren einen Wettbewerb für orientalische Wassergärten und wollen so das Wasser zurück in die Stadt bringen.

12. Der fliegende Teppich von Kerman
Der fliegende Teppich fliegt nicht! Marco, Shi La und Luigi haben sich von den Sprüchen des Geschichtenerzählers Hodscha Nasreddin einwickeln lassen. Jetzt sollen sie beweisen, dass dessen Teppich sich wirklich in die Lüfte erhebt. Der Sultan in Kerman will damit seine Tochter von einem Badgir, einem hohen Turm retten. Zum Glück erinnert sich Shi La, dass es in China Heißluft-Lampions gibt, die schweben können. Der Nachbau gelingt und hebt den Teppich in die Höhe. Zu hoch sogar. Damit die Landung gelingt, muss Luigi selbst noch fliegen lernen...

13. Auf Geisterjagd in der Karawanserei
Misstrauisch werden Marco, Shi La und Luigi beäugt. Sie sind glücklich durch den dicken Nebel bis zur Karawanserei gekommen. Doch in der Herberge treibt ein geisterhafter Dieb sein Unwesen. Egal ob Schmuck oder Luigis letzten getrockneten Aprikosen - nichts ist vor ihm sicher. Eine neugierige Elster gerät unter Verdacht, dann Rustam, der treue Wächter des Hauses. Mit einer Falle wollen die Freunde den Dieb überführen. Doch er entkommt im Nebel. Rettung kommt ausgerechnet von Rustam.

14. Das Rätsel von Samarkand
Anfangs ist es noch lustig. Shi La wird mit der Prinzessin von Samarkand verwechselt und ehrfurchtsvoll behandelt. Doch als Marco und Luigi ihre "falsche" Prinzessin in einer Sänfte durch die Stadt tragen müssen, merken sie, dass die richtige Prinzessin ein Versteckspiel mit ihnen spielt. Sie hat eine Rätselspur ausgelegt, der die drei Freunde durch die ganze Stadt folgen müssen. Als die Doppelgängerinnen schließlich zusammentreffen, soll das Spiel trotzdem kein Ende finden. Erst ein neues Rätsel, diesmal vom Marco gestellt, kann sie erlösen.

15. Wilde Reiterspiele in Termiz
Ein Königreich für ein Pferd! Marco und Luigi müssen sich zu zweit den Sattel teilen, während Shi La allein vorneweg galoppiert. Bei einem Reiterwettkampf in Termiz, beim Buzkashi, winkt als Preis ein Pferd. Die drei Freunde lassen sich auf ein schmerzhaftes Vorbereitungstraining und schließlich sogar auf den halsbrecherischen Wettstreit ein. "Alle für einen", das ist ihre Stärke. Aber kann auch "einer für alle" gewinnen? Luigi mit seinem verfressenen Gaul "Trantute" entscheidet am Ende über Sieg und Niederlage.

16. Die Sonnendiebe von Turkestan
Marco wird von Schafen überrannt. Krachende Blitze und ein rauchschwarzer Himmel haben eine Herde in der Steppe Zentralasiens in Panik versetzt. Ein Hirte pflegt den verletzten Marco und nimmt Shi La und Luigi bei sich auf. Als sich erneut der Himmel verdunkelt, verschwindet die ganze Herde mit ihrem Hirten. Nur ein Lämmchen bleibt zurück. Sein Appetit auf das Kraut Beifuß führt die drei Freunde auf die Spur der "Sonnendiebe", die am Ende mit ihren eigenen Waffen unter Donner und Getöse besiegt werden.

17. Mit Sindbad durch die Wüste Lop Nor
Mit Sindbad in der Klemme. Bei der Durchquerung der Wüste Lop Nor verirren sich Marco, Shi La und Luigi. Da hilft auch die angebliche Ortskenntnis ihres Karawanenführers nicht. Sindbad, der legendäre Seefahrer ist auf der Suche nach einem mysteriösen Schiff. Ist es vielleicht nur eine Fata Morgana? Beim Ritt durch die riesige Salzwüste erkennen Marco und seine Freunde, dass in den Geschichten Sindbads mehr Wahrheit steckt, als sie zunächst glauben.

18. Im Schneesturm über den Himalaya
Trotz Schneesturm und Lawinengefahr. Von der Überquerung des Himalaya- Gebirges lassen sich Marco, Shi La und Luigi selbst durch die Geschichten über den unheimlichen Yeti nicht abhalten. Marco will so schnell wie möglich zu seinem Vater. Außerdem müssen die drei Freunde den kleinen Prinzen Jodor zu seinen Eltern auf die andere Seite der Berge bringen. Auf ihrem Pfad durch das unwegsame Gebirge begegnen sie vielen Gefahren. Und am Ende tatsächlich auch noch dem Ungeheuer der Berge.

19. Zum Kochduell in Srinagar
Ein leckerer Duft liegt in der Luft. Die Gewürzmärkte von Srinagar verströmen einen appetitanregenden Geruch, der sogar Luigis Magenknurren betäubt. Umso größer ist die Enttäuschung bei Marco, Shi La und Luigi, als sie entdecken, dass es in allen Garküchen im Ort gleich fad schmeckt. Durch ihre Teilnahme an einem Kochwettbewerb erwecken sie die Leidenschaft für das Kochen mit neuem Leben. Dafür muss Küchenmeister Luigi unbedingt einen Ersatz für den kostbaren Safran finden.

20. Auge in Auge mit dem indischen Tiger
Der Dschungel summt und sirrt vor Geräuschen. Marco, Shi La und Luigi wird deshalb ganz unheimlich, als plötzlich jeder Ton erstirbt und nur noch ein fernes Brüllen ertönt. Shi Las Fledermaus Fu Fu ist verschwunden und kurz darauf entflieht auch noch ihr Reiseelefant. Die drei Freunde erleben, wie die Legende um einen gefährlichen weißen indischen Tiger wahr wird. Und FuFu zum Helden wider Willen.

21. Im goldenen Käfig von Sichuan
Endlich in China! Gerade haben Marco, Shi La und Luigi die Grenze zu Shi Las Heimat überschritten, da sitzen sie auch schon in einer Falle. Dabei retten sie einen Panda und lernen seinen Besitzer kennen: einen kleinen Prinzen. Der residiert in einem prächtigen Palast, der aber ein "goldener Käfig" ist. Denn vom Leben außerhalb der Palastmauern weiß der Prinz nichts. Er flüchtet mit Marco, Shi La und Luigi. Gemeinsam entdecken sie das Schattenboxen Tai-Chi und sie kommen hinter das Geheimnis des gemeinen Fallenstellers.

22. Flucht im Flug über Xian
Zwischen den Fronten. Marco, Shi La und Luigi stören mit ihrem kleinen Boot den Piratenangriff auf ein Handelsschiff und werden dabei versenkt. Der Überfall wird abgewehrt und die drei Freunde gerettet. Mehr noch als für die wertvolle Porzellanladung interessieren sich die Piraten jetzt für die Panzerung des modernen Frachters. Bei einem Landgang in Xian geraten Marco und seine Begleiter doch noch in die Fänge der Piraten. Retten kann sie jetzt nur noch ein mutiger "Ausflug".

23. Beim Grillenrennen am Gelben Fluss
Eine Grille als Fahrschein. Die brauchen Marco, Shi La und Luigi, um den Gelben Fluss mit der Fähre überqueren zu können. Denn in Lanzhou ist Grillenfest. Grillen werden getauscht, gegessen und gemessen. Beim großen Grillen-Wettbewerb wird der schönste, lauteste und schnellste Hüpfer gesucht. Luigis Grille hat beste Chancen. Deshalb lässt sich Luigi auf einen Wettstreit mit dem härtesten Gegner ein, wer den wirksamsten Glücksbringer vorweisen kann. Und FuFu wird zum Joker in diesem abergläubischen Finale.

24. Tumult in der Oper von Ningxia
Es lebe die Prinzessin! Überall in der Stadt Ningxia hängen Bilder mit Shi La. Zu ihren Ehren, sagt sie. Trotzdem müssen Marco, Shi La und Luigi vor einer aufgebrachten Händlerin flüchten und landen in einer chinesischen Oper. Hier werden sie für die erwarteten Schauspieler gehalten und müssen gleich auf die Bühne. Das war schon immer Shi Las Traum. Aber die turbulente Aufführung des Stücks "Prinzessin Kirschblüte" lüftet ungewollt das Geheimnis um die wirkliche Herkunft von Shi La.

25. Unter Verdacht in Shaanxi
Alles streng geheim. Marco, Shi La und Luigi werden misstrauisch beobachtet, als sie schmutzig in Shaanxi eintreffen. Deshalb wollen sie sich neue Sachen schneidern lassen. Dabei geraten sie unfreiwillig in einen Spionagefall. Hinter hohen Mauern wird im Ort das Geheimnis der Seide gehütet. Luigi wird verhaftet, weil er angeblich Raupen stehlen wollte, die die Seidenfäden produzieren. Dabei findet er Viecher in den Maulbeerbäumen eklig. Die Suche nach den wahren Dieben beginnt.

26. Verhindertes Wiedersehen in Kambaluk
Kurz vorm am Ziel! Vor Marco, Shi La und Luigi liegt Kambaluk, die Residenz des Kaisers von China. Endlich kann Marco seinen Vater Niccolo Polo wieder sehen. Doch er erlebt, wie sein Vater gerade ins Gefängnis gesperrt wird. Er soll den Kublai Khan betrogen und falsches Papiergeld gedruckt haben. Eine Flut an Geldscheinen hat den Handel in der Hauptstadt durcheinander gebracht. Noch einmal müssen die drei Freunde allen Mut und Verstand zusammen nehmen, um den wirklichen Falschmünzer zu entlarven und so Marcos Vater zu retten.

STAFFEL 2

27. Schatten der Vergangenheit
Für die vier Freunde Marco, Shi La, Luigi und Fledermaus FuFu scheinen die Abenteuer auf der Suche nach Marcos Vater vorrüber. Doch wie so oft: der Schein trügt! Die Betreiberin des Waisenhauses, in dem Shi La aufgewachsen ist, lauert Marco, Shi La und Luigi mit ihren finsteren Handlangern in Cambaluc auf. Sie zwingt die drei ihr eine Audienz beim großen Kublai Khan zu verschaffen. Dabei erfährt Shi La etwas, das ihre Welt aus den Angeln hebt: Sie ist gar keine Waise! Ihre Mutter, eine berühmte Sängerin, ist noch am Leben! Shi La, Marco, Luigi und Fu Fu machen sich sofort auf den Weg, Shi Las Mutter zu finden. Der große Khan gibt den vier Helden zum Schutz sein Goldenes Siegel mit auf den Weg. Das werden sie auch dringend brauchen, denn das nächste Abenteuer wartet schon auf die unsere Vier – gleich hinter dem Horizont!

28. Das Geheimnis des Soldaten
Marco Polo und seine Freunde Shi La, Luigi und Fledermaus Fu Fu sind auf dem Weg nach Hangzhou. Sie hoffen dort Shi Las lang vermisste Mutter zu finden. Mit ihnen auf dem Schiff reisen eine Gruppe Soldaten und ein Gesandter des großen Khans. Einer der Soldaten trägt ein Geheimnis mit sich, welches niemand erfahren darf – schon gar nicht seine Kameraden aus der kaiserlichen Armee! Durch einen Zufall erfährt Shi La das Geheimnis des Soldaten, ist aber vorerst zum Schweigen verdammt… Auch der Gesandte des Khans ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Marco, Shi La, Luigi und Fu Fu müssen Verräter entlarven, dem Soldaten mit dem Geheimnis zu Gerechtigkeit verhelfen und den großen, weisen Meister Shen beschützen. Auf unsere vier Freunde wartet eine harte Prüfung von Wahrheit und Freundschaft, gleich hinter dem Horizont!

29. Große Hoffnungen in Hangzhou
Endlich sind Marco, Shi La, Luigi und Fledermaus Fu Fu im quirligen Hangzhou angekommen. Hier soll Shi Las verschollene Mutter leben und Shi La kann es kaum erwartet, sie endlich in die Arme zu schließen. Doch kaum angelandet, werden unsere vier Helden schon bedrängt. Die Gruppe nennt sich selbst „Die Phönixe“; netter Name, schlimmes Benehmen: denn die Phönixe verlangen Steuern - einfach auf ALLES! Marco, Shi La und Luigi sollen für alle möglichen und unmöglichen Dinge zahlen: Laufen, Rufen, Schwimmen bei Nacht. Aber es kommt noch dicker! Denn „Die Phönixe“ scheinen nicht die einzigen Geldeintreiber zu sein! Auch „Die Löwen“ verlangen von unseren Helden jede Menge Geld. „Phönixe“ und „Löwen“ behaupten, im Auftrag des Statthalters zu arbeiten. Marco und seine Freunde kommen einem Betrug auf die Spur! Können sie die Betrüger dingfest machen und auch endlich Shi Las Mutter finden? Jede Menge Aufregung erwartet die vier Helden, gleich hinter dem Horizont!

30. Abenteuer in der Drachenbucht
So ein Pech! Shi Las verschollene Mutter ist schon vor langer Zeit aus Hangzhou weggezogen und hat sich auf den Weg ins weit entfernte Java gemacht. Nachdem sich die erste Enttäuschung gelegt hat, sind Marco, Shi La, Luigi und Fledermaus Fu Fu aber sofort bereit, weiter zu ziehen. Auf dem Weg nach Java stranden die Vier in der Ha Long Bucht. Schlimm genug. Aber es kommt noch schlimmer. Eine Banditen-Bande treibt dort ihr Unwesen und quetscht das Allerletzte aus den armen Dorfbewohnern heraus. Marco und seine Freunde beschließen sofort zu helfen. Ein großer Drache, der seit Jahrhunderten die Bucht beschützt, soll die Verbrecher in die Flucht schlagen. Um den Drachen zu zähmen, haben Marco, seine Freunde und die Dorfbewohner eine Menge zu tun. Und regnen darf es auch auf keinen Fall – das würde alles zunichte machen. Die Abenteuer in der Drachenbucht erwarten euch gleich hinter dem Horizont!

31. Goldrausch
Im Königreich der Champa, dem heutigen Vietnam, treffen Marco, Shi La und Luigi den jungen Goldgräber Niong. Er hat seine Familie verlassen, um reich zu werden. Doch statt Reichtum herrschen in der Goldgräberstadt Hunger und Verzweiflung. Niong traut sich nun nicht, mit leeren Händen nach Hause zurückzukehren. Gleichzeitig braucht Niongs Familie dringend Hilfe auf ihrer Reisfarm. Doch Marco hat wie immer einen Plan! Wird seine rettende Idee die grimmigen Goldgräber milde stimmen? Und wird sich Niong mit seiner Familie wieder versöhnen, nachdem er so lange fort war? Gold, Reis und ein Wasserbüffel mit Verdauungsproblemen begegnen euch gleich hinter dem Horizont!

32. Doppeltes Spiel in Angkor Wat
Schon lange sind Marco, Shi La, Luigi und Fledermaus Fu Fu unterwegs, um Shi Las verschollene Mutter wieder zu finden. Auf der Suche nach ihr kommen unsere vier Helden in die Tempelstadt Angkor Wat. Hier treffen sie auf zwei Jungen, die unbedingt in die Fußstapfen ihrer stolzen Väter treten sollen. Das Problem: Beide haben so gaaar kein Talent für das, was sie erlernen sollen. Dafür bringen sie aber das Können für den Beruf des jeweils anderen mit. Der Steinmetz wäre viel lieber Koch und der Koch wäre lieber Steinmetz – und nachdem alle seine Suppe probiert haben, beschließen Marco, Shi La und Luigi – hier muss geholfen werden; im Sinne aller. Ein Rollentausch bringt zunächst Erleichterung. Doch die hält nicht lange an, denn der Schwindel droht aufzufliegen. Wie werden die stolzen Väter reagieren, wenn die Kinder nicht so wollen, wie sie? Und warum wird Shi La plötzlich als Skulptur verewigt? Im Doppelpack geht es weiter – gleich hinter dem Horizont!

33. Der wütende Berg
Marco, Shi La und Luigi kommen endlich auf Java an. Doch hier herrscht blanke Panik! Unsere Helden wollen rauf auf die Insel, alle anderen wollen runter von der Insel! Der große Berg ist wütend geworden und grummelt bedrohlich! Aber Marco, Shi La und Luigi müssen so schnell wie möglich zum Königspalast. Denn dort soll sich Shi Las Mutter aufhalten. Trotz des drohenden Vulkanausbruches schaffen es Marco, Shi La und Luigi zum Palast. Doch alles kommt ganz anders! Als der König erfährt, dass Shi La die Tochter der berühmten Sängerin Shama ist, will er sie in „Singe-Haft“ nehmen. Er verlangt, dass sie an seinem Hof bleiben und den Vulkan mit ihrem Gesang beruhigen soll. Shi La versucht ihr Bestes – doch scheinbar hat das Gesangstalent eine Generation übersprungen. Auf wundersame Weise gibt sich der Berg dennoch Shi Las Sangeskünsten geschlagen und verstummt! Lässt der König Marco und seine Freunde nun ziehen? Shi Las Mutter soll nach Malakka weitergereist sein. Das ist so weit weg! Noch viel weiter als gleich hinter dem Horizont!

34. Piratenangriff auf Malakka
Shi La kann es kaum glauben! Ihre lang vermisste Mutter ist in Malakka! Nur noch kurze Zeit und beide werden sich endlich in den Armen liegen! Doch das Schicksal meint es anders mit Shi La, Marco, Luigi und Fledermaus Fu Fu. Kurz vor Malakka wird ihr Schiff von Piraten angegriffen. Das Seenomaden-Volk der Orang Laut beschützt in diesen Gewässern die Handelsrouten der großen Schiffe und rettet Marco und seine Freunde im letzten Moment. Aber der Angriff bleibt nicht ohne Folgen. Das Schiff muss ins Trockendock! Orang-Laut-Mädchen Cita bietet ihre Hilfe an. Ganz allein in einem kleinen Ruderboot bringt sie Marco und seine Freunde nach Malakka. Ein Sturm zwingt sie fast in die Knie – aber nur fast! Sie müssen es einfach nach Malakka schaffen, denn der nächste Piratenangriff steht kurz bevor. Können Marco und seine Freunde die Stadt und Shi Las Mutter retten? Achtung - Angriff der Piraten – gleich hinter dem Horizon!

35. Der Windmacher
Flaute auf der ganzen Linie. Marco und seine Freunde sitzen fest – mitten auf dem Meer. Es weht nicht das kleinste Lüftchen und ihr Schiff bewegt sich keinen Zentimeter von der Stelle. Zu der Flaute gesellt sich auch noch gähnende Langeweile. Nur Luigi lässt sich die Laune nicht verderben. Flugs baut er sich einen kleinen Windapparat und fächelt sich mit Fu Fus Hilfe eine angenehme Brise ins Gesicht. Da kommt Marco eine Mega-Idee. Wie wäre es denn, sich den eigenen Wind für sein Schiff zu machen?! Alle sind guter Dinge – bis sie plötzlich hinter sich schauen. Dunkle Wolken verheißen nichts Gutes. Doch es kommt noch schlimmer: Piraten lauern ihnen auf! Aber zum Glück haben Marco, Luigi und Shi La die richtige Idee, was man mit Kokosnüssen und Gewürzen alles so machen kann. Achtung – geht in Deckung! Gleich hinter dem Horizont!

36. Die Diebe von Burma
Unfassbar! Der König von Burma hat allen Schiffen verboten, den Hafen zu verlassen. Der Grund: Ein wertvolles Heiligtum wurde gestohlen. Und dabei handelt es sich um nichts Geringeres als Buddhas Zahn! Marco, Shi La und Luigi versuchen den König umzustimmen, damit sie die Stadt verlassen und weiter nach Shi Las verschollener Mutter suchen können. Doch der König bleibt hart: Niemand darf die Stadt verlassen, bis Buddhas Zahn gefunden wurde! Nur wenn Marco und seine Freunde Buddhas Zahn zurückbringen, darf ihr Schiff auslaufen. Aber wo sollen sie nur anfangen zu suchen? Und wer klaut schon einen Zahn?! Doch schließlich spüren sie Zahn und Diebesbande auf. Falsche Verdächtigungen und eine echte Überraschung warten auf euch – gleich hinter dem Horizont!

37. Jagd nach Buddhas Zahn
Endlich – Buddhas Zahn ist wieder da! Und Marco, Shi La und Luigi wollen das heilige Relikt an seinen rechtmäßigen Besitzer übergeben: Buddhas Zahn gehört dem König von Ceylon. Doch kaum sind die Freunde angekommen, wird ihnen der heilige Zahn auch schon wieder geklaut! Zusammen mit dem Jungen Pamu und seinen Elefanten nehmen sie die Verfolgung auf. Auf den Dickhäutern geht’s ab - quer durch den Dschungel. Die Freunde müssen einem Erdbeben standhalten und lernen von den Elefanten viel über Zusammenhalt. Zusammen mit ihren neuen tierischen Freunden wollen Marco, Shi La und Luigi die Zahn-Diebe in die Flucht schlagen. Elefantastische Abenteuer erwarten euch – gleich hinter dem Horizont!

38. Die Perlentaucher von Malabar
Buddhas Zahn weilt endlich wieder bei seinem rechtmäßigen Besitzer. Marco, Shi La, Luigi und Fledermaus Fu Fu sind weitergezogen auf der Suche nach Shi Las verschollener Mutter. Die vier Freunde erreichen die Küste von Malabar - berühmt für ihre Perlentaucher. Schnell schließen sie Freundschaft mit Perlentaucherin Vari und ihren beiden Brüdern. Die drei Geschwister müssen einen wichtigen Tauchwettbewerb gewinnen. Marco, Shi La, Luigi und die Perlentaucher-Geschwister müssen zusammenarbeiten, denn schließlich wollen sie siegen und die exklusiven Tauch-Rechte in den königlichen Gewässern erringen. Der kleine Fu Fu wird – ohne dass es jemand ahnt – beim Perlentauchen zum berühmten Zünglein an der Waage, gleich hinter dem Horizont!

39. Die Schlangenbeschwörung
Ebbe in der Reisekasse. Marco, Shi La und Luigi sind pleite – und das im quirligen Delhi! An eine Weiterreise, um Shi Las verschollene Mutter zu finden, ist vorerst nicht zu denken. Doch die Drei haben eine tolle Idee. Sie versuchen sich als Straßenkünstler! Auf dem Programm stehen Attraktionen wie Stelzenlaufen, Jonglieren und Schlangenbeschwörung. Obwohl sich unsere drei Helden wirklich Mühe geben, endet ihre Vorführung in einem heillosen Chaos. Sindala – eine junge Schlangenbeschwörerin - entdeckt aber Shi Las Talent. Dass sie mit ihrer Kunst bald sogar ein Leben retten wird, ahnt noch niemand. Ein echtes indisches Abenteuer erwartet Marco Polo und seine Freunde in Delhi – gleich hinter dem Horizont!

40. Sieben Saris für den König
Im schwül-heißen Indien reisen Marco, Shi La und Luigi mit einer Elefantenkarawane und versuchen Shi Las verschollene Mutter zu finden. Durch ein Missgeschick geht einer der Elefanten durch und richtet auf dem Markplatz eine ziemliche Verwüstung an. Auch die Saris, indische Wickelgewänder, die Sunnas Familie extra für den König gewebt hat, fallen den Elefanten-Füßen zum Opfer und sind völlig hinüber. Sunna ist verzweifelt. Der König hatte extra bestellt – und nun?! Keine Frage: Marco, Shi La und Luigi helfen sofort und verbessern dabei auch noch Webkunst und Webstuhl. Wird der König zufrieden sein oder verwickeln sich unsere Helden in den sieben Saris? Elefanten, Farbenpracht und altes Handwerk erwarten euch – gleich hinter dem Horizont!

41. Der wilde Hengst
Nach einer langen Schiffsreise landen Marco und seine Freunde in Qalhat im Oman. Gleich am Hafen galoppiert ihnen ein wilder, schwarzer Hengst entgegen. Nur Shi La kann ihn beruhigen. Hamal, der Besitzer des Hengstes, ist sehr erleichtert, dass Shi La mit seinem Pferd so gut zurecht kommt. Er selbst hat nämlich ziemlich Angst vor ihm! Hinzu kommt, dass Hamal ein Rennen gewinnen muss, sonst verliert er sein kostbares Pferd an seinen gierigen Nachbarn. Shi La wird zum Jockey, denn nur sie duldet der Hengst auf seinem Rücken. Doch es kommt ganz anders, als Marco, Shi La und Luigi es geplant hatten! Am Ende muss Hamal selbst aufsteigen und das Rennen zu Ende reiten. Wird er seine Angst vor dem wilden Hengst überwinden und das Rennen gewinnen? Hufgetrappel und Staubwolken erwarten euch – gleich hinter dem Horizont!

42. Über den Dächern von Shibam
Häuser, die an den Wolken kratzen – das haben Marco, Shi La und Luigi noch nie im Leben gesehen! Doch hier in der Stadt Shibam im Jemen kommen sie aus dem Stauen nicht mehr heraus. In Shibam haben die frühen Baumeister die allerersten Hochhäuser der Welt gebaut – echte Wolkenkratzer eben. Auf dem Rücken eines Pferdes, dass Marco, Shi La und Luigi bei einem Rennen gewonnen haben, geht’s hoch oben quer über die Dächer der Stadt – denn die Drei werden von Beduinen verfolgt. Sie wollen ihnen das kostbare Pferd stehlen. Schwindelerregende Abenteuer erwarten Marco, Shi La und Luigi – gleich hinter dem Horizont!

43. Das Geheimnis der Felsenstadt
Auf der Suche nach Shi Las verschollener Mutter zwingt ein Sandsturm Marco, Shi La und Luigi in der jordanischen Wüste zum Halten. In letzter Sekunde retten sie das Nomadenmädchen Najwa. Luigis dauer-pupsendes Kamel Breezy macht es unseren Helden in ihrem Unterschlupf auch nicht gerade leichter – wo ist der Wind, wenn man ihn braucht… Marco und seine Freunde erfahren, dass Najwas Familie in einer nahen Oase festhängt, weil der Großvater zu krank zum Reisen ist. Und noch schlimmer: Die Oase trocknet langsam aus. Für Marco, Shi La und Luigi steht fest, sie müssen helfen. Auf der Suche nach ausgebüxten Ziegen, Wasser und Weihrauch entdecken unsere Helden ein verbotenes Tal und die uralte Felsenstadt Petra. Gibt es dort aber genügend Wasser? Und wird Najwas Opa wieder gesund? Wüste, Sand und eine leichte Kamel-Brise erwarten euch – gleich hinter dem Horizont!

44. Gefahr am Korallenriff
Marco, Shi La und Luigi kommen am Golf von Aqaba an. Shi La kann es kaum noch erwarten, endlich ihre verschollene Mutter zu finden! Doch zuvor treffen die drei Freunde auf den jungen Schwammtaucher Faris. In letzter Zeit ist das Tauchen hier sehr gefährlich geworden: Haie sind am Korallenriff aufgetaucht! Hat Abbas, ein Junge aus dem Dorf, die Haie absichtlich angelockt? Erst als er selbst von einem Hai angegriffen wird und Marco, Shi La und Luigi ihr eigenes Leben riskieren, um ihn zu retten, erkennt Abbas, welche Gefahr er heraufbeschworen hat und was wahre Freundschaft ausmacht! Ein Abenteuer Auge in Auge mit dem Hai erwartet euch gleich hinter dem Horizont!

45. Streithähne in Kairo
Lagerkoller! Nach vielen Tagen auf Reisen, der Hitze und dem Sand in der Wüste, gehen sich Marco, Shi La und Luigi ziemlich auf die Nerven. Shi La kann es nicht erwarten, endlich ihre Mutter in Kairo wiederzusehen und drängt die Jungs zur Eile. Doch die Jungs wollen nicht so, wie Shi La will und es endet im Streit. Schließlich zieht Shi La auf eigene Faust los, um ihre Mutter zu finden und landet im tiefsten, dunkelsten Kerker. Doch Marco, Luigi und Fu Fu sind als Befreiungskommando schon auf dem Weg! Doch endlich frei treffen schlimme Nachrichten ein: Shi Las Mutter ist in der Hand von Piraten! Der gefährliche Käpt´n Haizahn hat sie nach Madagaskar entführt! Werden die drei Freunde Shi Las Mutter retten können? Piratenabenteuer erwarten euch – gleich hinter dem Horizont!

46. Spuk im Tal der Könige
Marco, Shi La und Luigi sind im Land der alten Pharaonen unterwegs. Im Tal der Könige wollen die drei ihr Nachtlager aufschlagen. Doch als sie lautes Rufen hören, ist es mit der Ruhe natürlich vorbei! Das Mädchen Mejay und ihr Bruder verfolgen einen Dieb, der eines der vielen Gräber ausgeraubt hat. Sofort versuchen Marco und seine Freunde den Grabräuber aufzuhalten. Sie schaffen es fast, doch der Dieb entkommt und lässt eine Steintafel fallen. Die Tafel zerbricht in viele kleine Teile. Marco, Luigi und Shi La bringen das Puzzel wieder zusammen, sodass Mejay den alten ägyptischen Text darauf entziffern kann: Es ist eine Wegbeschreibung zum Grab des Kind-Königs Tutanchamun! Sofort beginnen sie mit der Suche nach dem uralten Grab. Marco und seine Freunde ahnen nicht, dass der Grabräuber und Kumpane ihnen folgen... Am Ende hilft unseren Helden ein uralter Fluch und Mumien vertreiben die Grabräuber auf immer und ewig! Gruselt euch im Tal der Könige bei Nacht – gleich hinter dem Horizont!

47. Die verrückten Ziegen
Einen Sack Flöhe zu hüten wäre wohl leichter als diese verrückten Ziegen! In der Region Kaffa in Afrika verzweifelt der arme Kaldi fast beim Einfangen seiner gehörnten Freunde. Marco, Shi La und Luigi versuchen sich daraufhin auch als Ziegen-Einfänger. Marco, seine Freunde und Kaldi wollen herausfinden, was die Ziegen so durchdrehen lässt. Ganz nebenbei erfinden sie ein neues Getränk und Kaldi kann seine Ausbildung beim Naturgelehrten Amaniel beginnen. Aufgedrehtes Gemecker und ein spannendes Ziegen-Experiment erwarten euch – gleich hinter dem Horizont!

48. Schlittenfahrt auf dem Kilimandscharo
Marco, Shi La und Luigi haben sich mitten in Afrika verlaufen. Da treffen sie am Fuße des Berges Kilimandscharo den berühmten Kartenmacher Al-Idrisi. Er will den Berg besteigen, um zu beweisen, dass die Erde rund ist. Luigi bietet an, falls DAS stimmen sollte, seine eigenen Schuhe aufzuessen. Denn natürlich ist doch die Erde eine Scheibe… oder… naja, wer weiß! Meister Al-Idrisi braucht jedenfalls Hilfe beim Aufstieg, denn er fürchtet sich vor der berüchtigten Höhenkrankheit. Marco, Shi La und Luigi wollen natürlich helfen. Vielleicht kommen sie durchs Bergklettern sogar noch schneller nach Madagaskar, als unten um den Berg herum zu laufen. Denn schließlich vermuten sie in Madagaskar Shi Las verschollene Mutter in den Händen von Piraten! Eine Schlittenfahrt mit Leopard erwartet euch auf dem Kilimandscharo – gleich hinter dem Horizont!

49. Die Mutprobe
Auf der Suche nach Shi Las Mutter wandern Marco und seine Freunde durch den Dschungel. Sie sind in der Nähe des Malawi-Sees, als plötzlich der Junge Jamba aus dem Unterholz stürzt – gefolgt von einem riesigen Nashorn! Und das ist auch noch ziemlich schlecht drauf! Jamba, der Prinz eines Bantu-Dorfes ist, hat versucht, das Nashorn zu fangen um zu beweisen, dass er genauso stark und mutig ist wie sein Vater. Aber es hat nicht geklappt. Außerdem hat Jamba eigentlich Angst vor fast allem: vor großer Höhe, der Dunkelheit, dem Dschungel, Tieren … Sein Vater ist enttäuscht von ihm. Erst als Jambas kleine Schwester von großen, gefährlichen Affen entführt wird, schlägt Jambas Stunde. Er nimmt all seinen Mut zusammen, um seine kleine Schwester zu retten. Marco, Shi La und Luigi stehen ihm mutig zur Seite. Affentanz im Dschungel erlebt ihr – gleich hinter dem Horizont!

50. Die verschollene Goldmine
Es heißt, die Miene des Königs Salomon beherberge einen riesigen Schatz. Sie soll sich irgendwo am Sambesi-Fluss befinden. Dort sind Marco, Shi La und Luigi gerade unterwegs. Sie wollen nach Madagskar, um Shi Las Mutter vor Piraten zu retten. Zu ihrer Überraschung stoßen sie auf einen alten Bekannten: Raffuzio, ein gieriger Händler, der einst versuchte, den Besitz der Familie Polo an sich zu reißen. Raffuzio gibt sich als wissbegieriger Professor aus. Er hat die Bewohner eines nahen Dorfes davon überzeugt, dass er aus rein wissenschaftlichen Gründen die Minen des sagenumwobenen Salomon finden muss. Marco glaubt ihm kein Wort. Dennoch begeben sich die Freunde zusammen mit dem undurchsichtigen Raffuzio auf Schatzsuche. Ob das gut ausgeht?! Versinkt im Angesicht des Jade-Auges in der Miene – gleich hinter dem Horizont!

51. Überfall vor Mosambik
Marco, Shi La und Luigi haben die Küste von Mosambik erreicht. Jetzt brauchen sie nur noch ein Schiff, das sie nach Madagaskar mitnimmt. Dort hoffen sie endlich Shi Las Mutter zu finden – entführt von Piraten. Doch alle haben Angst vor Käpt‘n Haizahn und seinen Kumpanen. Nur Rudolpho, der Kapitän der Zatara, würde die Freunde mitnehmen. Doch leider ist sein Schiff ein echter Kramladen und schwimmen kann es derzeit auch nicht… Kapitän Rudolpho schuldet dem Hafenmeister außerdem noch Geld! Kurzerhand reparieren Marco und seine Freunde das Schiff und verkaufen den ganzen Krempel, der sich auf dort angesammelt hat. Doch gerade als sie den Hafen verlassen, schlägt das Schiff auch schon Leck – und sie werden von Piraten angegriffen! Ein Tauschgeschäft mit Folgen wartet auf euch – gleich hinter dem Horizont!

52. Überraschung auf Madagaskar
Endlich! Marco, Shi La und Luigi erreichen die Insel Madagaskar! Auf der Suche nach Käpt’n Haizahns Versteck, wo sie Shi Las Mutter vermuten, begegnen sie seltsamen Wesen wie Chamäleons, Lemuren, und sogar einem riesigen Elefantenvogel. Im Piraten-Outfit fällt man bei den Piraten nicht so auf denkt sich Marco – und schwupps – schlüpfen die drei Freunde und Fledermaus Fu Fu in seltsame Klamotten, um das Piratenversteck zu erkunden. Aber irgendetwas scheint merkwürdig… Plötzlich gibt es kein Halten mehr – Shi La hört die Stimme ihrer so lange vermissten Mutter! Niemand singt so wunderschön wie sie. Shi La schnappt sich ein Tau und kämpft mit Käpt´n Haizahn. Kann sie ihre Mutter aus den Fängen der Piraten befreien? Und können Marco, Luigi und Fu Fu ihr helfen? Und wer ist Käpt´n Haizahn tatsächlich?! Ein überraschendes Ende erwartet euch auf Madagaskar – irgendwo dort – gleich hinter dem Horizont!

Deutsche DVD-Veröffentlichungen

Einige Folgen erscheinen auf DVD:

Ausführlichere DVD-Infos / Weitere DVDs
DVD-Cover
DVD bei Amazon

1 (Folge 1-2)
DVD-Cover
DVD bei Amazon

2 (Folge 3-4)
DVD-Cover
DVD bei Amazon

3 (Folge 5-6)
DVD-Cover
DVD bei Amazon

4 (Folge 7-8)
DVD-Cover
DVD bei Amazon

5 (Folge 9-10)
DVD-Cover
DVD bei Amazon

6 (Folge 11-12)

Links

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de