Zeichentrickserien.de
Über 500 Episodenführer und Episodenlisten zu Zeichentrickserien und Cartoons

      ZURÜCK               INFOS         EPISODENLISTE EPISODENFÜHRER         VHS               COMICS      



BILLY THE CAT
Billy the Cat, England 1995, 52 Folgen



Bild aus der Zeichentrickserie    Bild aus der Zeichentrickserie    Bild aus der Zeichentrickserie

Billy ist ein frecher Bengel, der mit seinen rotznasigen Kumpanen mit Vorliebe Katzen quält. Eines Tages treibt er es zu weit und erregt den Zorn von Ali, dem Zauberer. Zur Strafe verwandelt er Billy in eine kleine Katze, damit er sieht, wie es ist, in der Haut eines Tieres zu stecken.


Erstausstrahlung
DVD-Veröffentlichung

US-Erstausstrahlung:
1995 ?

Deutsche Erstausstrahlung:
04.04.1998 - 26.09.1998 (ZDF, Folge 1-26),
26.10.2001 - 03.12.2001 (KiKa, Folge 27-52)


Leider ist keine deutsche
DVD-Veröffentlichung bekannt.


Episodenliste

Deutsche Titel und Sendedaten
1. Katzenleben 04.04.1998
2. Katzendiebstahl 11.04.1998
3. Kanalkatzen 18.04.1998
4. Der Rausschmiss 25.04.1998
5. Das unheimliche Nichts 02.05.1998
6. Katzenschmuggel 09.05.1998
7. Tauben in Gefahr 16.05.1998
8. Chinesische Hochzeit 23.05.1998
9. Größenwahn 30.05.1998
10. Romeo und Julia 06.06.1998
11. Der Fluch 13.06.1998
12. Exotische Katzen 20.06.1998
13. Die siamesische Verführerin 27.06.1998
14. Pommes mit Mikrochip 04.07.1998
15. Der neue Schwanz 11.07.1998
16. Die Wildkatze 18.07.1998
17. Cyberspace 25.07.1998
18. Der Absturz 01.08.1998
19. Das Knochenauto 08.08.1998
20. Bestechung 15.08.1998
21. Ungebetene Gäste 22.08.1998
22. Coole Katzen 29.08.1998
23. Affen in geheimer Mission 05.09.1998
24. Die Bruchlandung 12.09.1998
25. Der Megastar 19.09.1998
26. Billys große Chance 26.09.1998
 
STAFFEL 2  
 
27. Das große Fischfressen 26.10.2001
28. Die Katzenmafia 29.10.2001
29. Gut gebrüllt 30.10.2001
30. Robodog 01.11.2001
31. Das Spukhaus 02.11.2001
32. Zwei Schurken heben ab 05.11.2001
33. Hubert, der Hund 06.11.2001
34. Der arme Künstler 07.11.2001
35. Der mutige Elefant 08.11.2001
36. Das große Rennen 09.11.2001
37. Der König der Ratten 12.11.2001
38. Hubiberts großer Auftritt 13.11.2001
39. Hähnchenklein ging allein 14.11.2001
40. Queenies neue Schleife 15.11.2001
41. Miss Marilyn Miau 16.11.2001
42. Der Glückssterntag 19.11.2001
43. Die Wildnis ruft 20.11.2001
44. Duftmarken 21.11.2001
45. Das Monster der Katzenwelsbucht 22.11.2001
46. Wem die Stunde schlägt 23.11.2001
47. Jumbo, das Flieger-As 26.11.2001
48. Hundskatzen 27.11.2001
49. Das Zauberamulett 28.11.2001
50. Alle lieben Bob 29.11.2001
51. Glorb vom Orb 30.11.2001
52. Der Babelmacher 03.12.2001
 
Film  
 
Billy the Cat - Allein gegen Alle     01.12.2001

Werbung
Episodenführer

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de

1. Katzenleben
Billy ist ein frecher Bengel, der mit seinen rotznasigen Kumpanen mit Vorliebe Katzen quält. Eines Tages treibt er es zu weit und erregt den Zorn von Ali, dem Zauberer. Zur Strafe verwandelt er Billy in eine kleine Katze, damit er sieht, wie es ist, in der Haut eines Tieres zu stecken. Jetzt wird er Opfer der Verfolgung durch seine Freunde, wird von grässlichen Hunden gehetzt und beinah in einem Abbruchhaus erschlagen. Doch da erscheint ein Retter in der Gestalt von Sir Hubert, einer exzentrischen Katze mit englischen Vorfahren. Er führt Billy zu verschiedenen Futterplätzen, nur schade, dass Billy alles ekelhaft findet, was Sir Hubert köstlich erscheint. Er führt ihn auch zu seiner prächtigen Wohnstatt, einem alten Cadillac auf einem Schrottplatz. Dort rettet Billy die Taube Jumbo vor dem stets hungrigen Sir Hubert.

2. Katzendiebstahl
Billy ist kreuzunglücklich. Alle machen sich über ihn lustig, weil er sich nicht richtig kätzisch benimmt. Blackie und seine harten Jungs wollen ihn nicht in die Straßengang aufnehmen, weil er nicht zäh genug ist. Er weint sich beim Bronzelöwen vor dem Museum aus, als Queenie erscheint, um ihm die goldene Statue der Katzengöttin Bastet zu zeigen. Doch dann müssen die beiden mit ansehen, wie die Statue vor ihren Augen gestohlen wird. Les und Den, die beiden Taugenichte, wurden vom geheimnisvollen Mr. Big angeheuert, das Kunstwerk zu rauben. Billy, der beweisen will, dass er das Herz eines Löwen hat, verfolgt die Verbrecher ins Haus des Bösewichts. Queenie und Sir Hubert, folgen ihm dorthin, und werden Zeugen, wie er mit neu entdecktem Mut und Karateschlägen dem grausigen Luzifer das Handwerk legt.

3. Kanalkatzen
Die Katzengemeinde ist in freudigem Aufruhr: Katze Martha hat drei putzmuntere Jungen zur Welt gebracht. Billy, der dem Ganzen eher kühl gegenübersteht, und Sir Hubert sind Paten. Doch dann erfahren sie, dass die drei Kätzchen weggegeben worden sind. Und zwar an Billys ehemaligen Kumpel Nick, der versprochen hat, für sie ein gutes Zuhause zu finden. Doch Billy erinnert sich daran, wie es damals ausgegangen ist, als er ihm seinen kleinen Alligator übergab. Das Tier wurde kaltblütig in den Lokus geworfen. Deshalb verfolgt er Nick. Mittlerweile ist der Korb mit den Kätzchen im Fluss gelandet. Billy hinterher. Glück im Unglück: Sie werden zwar an Land gespült, doch leider im Territorium der Totschläger-Tölen. Auf der Flucht vor den blutgierigen Kötern führt Billy seine kleine Schar geradewegs in die Kanalisation.

4. Der Rausschmiss
Billy und Sir Hubert geraten im Zuge einer "Katzennachhilfestunde" an die Gauner Len und Denz, die gerade im Keller eines Hauses einen Schatz gefunden haben. In diesem Haus wohnt die Katzenomi mit ihren Lieblingen. Mr. Big, der Boss von Len und Denz, ist der Eigentümer des Gebäudes und versucht nun, sie und die anderen Mieter zu vertreiben, um in aller Ruhe den Schatz heben zu können. Billy und Sir Hubert nehmen sich der Sache an und sind - nach einigen bestandenen Abenteuern - in der Lage, die Räumung zu verhindern und die Gangster der Polizei auszuliefern.

5. Das unheimliche Nichts
Es ist der Abend vor Halloween. Während in der Stadt der Totengräber und seine grausigen Gefährten Klaus und James eine Bank ausrauben, unterhält Sir Hubert seine Freunde Billy und Queenie mit Gruselgeschichten. Er erzählt vom "lila Schatten des Schreckens", der den abgelegenen Kuscheltierfriedhof der Stadt unsicher macht. Ein entsetzliches Nebelgebilde, dem kein Tier entrinnen kann. Billy tut das alles als abergläubisches Gerede ab und trennt sich von seinen Gefährten. Pech, dass ihm auf dem Spielplatz die Totschläger-Tölen begegnen, und ihn ausgerechnet auf den Tierfriedhof jagen, wo sie ihn seinem Schicksal überlassen. Doch auch der Totengräber hat diesen Ort ausgewählt, um seine Beute zu vergraben. Billy, der hinterherschnüffelt, wird von zwei hässlichen Friedhofskatzen in ein offenes Grab gejagt. Zum Glück erscheint der exzentrische Maulwurf Nestor und rettet ihm das Leben...

6. Katzenschmuggel
Bei einem Ausflug aufs Hafengelände verliert Billy die Geduld mit seinem Freund Sir Hubert, der dauernd nur daran denkt, sich mit rohem Fleisch vollzuschlagen. Von einer Fischkiste am Kopf getroffen, taumelt Billy an Bord des Schiffes "Der fröhliche Mauser". Dort verabreicht ihm der Kapitän ein Betäubungsmittel. Er will Billy als Schiffskatze gegen die Rattenplage einsetzen. Billy wird in den Schiffsbauch gestoßen und das Schiff legt ab. Nach einem ersten Zusammenstoß mit dem Rattenkönig entdeckt Billy, dass im Bauch des Schiffes entführte Rassekätzchen in Käfigen sitzen, die im Ausland verkauft werden sollen. Währenddessen hat Sir Hubert Jumbo alarmiert, der seinen Freund bald auf dem Schiff entdeckt. Als die Küstenwache bei einer Routinekontrolle an Bord kommt, setzt Billy das Schiff auf einen Felsen, schmeißt die Ratten über Bord, rettet die Kätzchen und ist der Held des Tages.

7. Tauben in Gefahr
Als Billy und Sir Hubert eines Abends zu ihrem Lieblingsrestaurant Großmeyers kommen, um ein paar Reste zu verspeisen, sind die Mülltonnen leer. Sie finden den verzweifelten Großmeyer in seinem demolierten Restaurant. Len und Denz, zwei hässliche Bösewichte, wollen in der Nähe einen neuen Schnellimbiss eröffnen, dessen Spezialität der Taubenburger ist. Sie beauftragen Luzifer, Tauben für ihre Kochtöpfe zu fangen. Auch Billys Freund Jumbo fällt ihnen zum Opfer. Doch Sir Hubert, dem kurz zuvor von Großmeyer das Leben gerettet wurde, und Billy berufen eine Versammlung ein, während derer sie die Katzen überzeugen, etwas zur Rettung ihres Lieblingsrestaurants zu tun.

8. Chinesische Hochzeit
Billy, Queenie und Sir Hubert beobachten fasziniert die Feierlichkeiten zum Chinesischen Neujahrsfest. Billy ist so fasziniert, dass er trotz Sir Huberts Warnung mit Queenie zu einem Erkundungsgang nach Chinatown aufbricht. Ein großer Fehler. Dort werden sie nämlich von zwei Palastwachen des grässlichen Kaisers von China entdeckt. Sie beschließen, dass Queenie dessen nächste Gemahlin werden soll. Sie entführen die Schöne vor Billys Augen. Verzweifelt macht er sich mit Sir Hubert auf den Weg, um sie aus dem Labyrinth von Chinatown zu befreien. Dabei hilft ihnen Sir Huberts alter Freund Huang. Doch die beiden Gefährten müssen viele Gefahren bestehen, bis sie durch ein unterirdisches Geheimsystem in den Palast eindringen. Dort ist bereits die Vermählungszeremonie im Gange, doch durch einen schlauen Trick gelingt es Billy, sie zu unterbrechen.

9. Größenwahn
Nach einer Verfolgungsjagd mit einem Hund sehen Billy, Queenie und Sir Hubert in einem Fernsehgeschäft einen Teil der neuesten Erfolgsdetektivserie, in der der Held "Phil Furchtlos", den Fall des kostbaren Malteser Ferkels lösen soll. Als Sir Hubert wenig später einen Schlag auf den Kopf erhält, bildet er sich ein, Phil Furchtlos zu sein, und sieht in Billy den schlaffen Mr. Bagdad und in Queenie seine schnucklige Assistentin Shebba. Er zwingt die beiden, sich mit ihm auf die Suche nach dem Malteser Ferkel zu machen. Alles, was ihm begegnet, passt in sein Konzept, so wird aus dem wütenden Hund ein Mitglied der mystischen Wuff-Wuff-Sekte und aus Luzifer ein grässlicher Verbrecher, genannt "Das große Katzentrumm". Schließlich gelingt es ihm, das Ferkel in Form eines Marzipanschweins zu finden und Luzifer, der mit seiner Prügelknabenbande die Katzen der Umgebung terrorisiert, vor Großmeyers Restaurant eine gehörige Lektion zu erteilen. Als der dann einen weiteren Schlag auf den Kopf erhält, ist Sir Hubert wieder der alte und verspeist mit Behagen sein Marzipanschwein.

10. Romeo und Julia
Ein lauer Sommerabend mit einem perfekten Sonnenuntergang. Um Queenies romantischen Anwandlungen zu entgehen, wollen Sir Hubert und Billy dem Tierheim einen Besuch abstatten, um Hunde zu ärgern. Auf dem Weg dorthin werden sie Zeugen einer rührenden Szene: Der Straßenköter Max, der am Fenster seine angebetete Pudeldame Milli umwirbt, wird von dem erbosten Besitzer via Hundefänger in den Zwinger verfrachtet. Sir Huberts Humor kommt bei den eingesperrten Hunden nicht besonders gut an. Er erregt besonders den Zorn Hamlets, einer riesigen dänischen Dogge. Währenddessen verspricht Billy dem am Boden zerstörtem Liebhaber Max, ihn zu befreien. Das gelingt zwar, doch sie haben auch die Dogge auf den Fersen. Inzwischen irrt Milli durch die Straßen auf der Suche nach ihrem Geliebten. Dort begegnet sie Hamlet, der ihr erzählt, Max sei tot, und der sie stattdessen als Mitglied für seinen Snob-Club der Rassehunde gewinnen will. Die untröstliche Milli willigt ein, doch in letzter Sekunde erscheinen Billy und Max und retten sie in einer dramatischen Aktion. So sitzen die Liebenden auf dem Schrottplatz, betrachten den Sonnenuntergang und raspeln Süßholz.

11. Der Fluch
Unter den Katzen kursiert eine alte Legende: Im alten Ägypten erhob sich einst der schlaue Hubisis gegen die mächtige Königin Katzopatra, die ihre Untertanen mit Hilfe eines Zauberamuletts, dem Katzenauge, in ihrem Bann hielt. Hubisis gelang es, die Königin zu überwinden, doch seitdem lastet auf seinen Nachfahren der Fluch der Katzopatra. Sir Hubert tut diese Erzählung als albernes Katzenammenmärchen ab. Doch schon bald erfährt er am eigenen Leibe, dass er der Nachfahre eben jenes Hubisis sein muss. Er wird von der gewaltigen Katze Eartha, der Vertrauten von Katzopatra, entführt. Diese will an ihm Rache nehmen, indem sie aus ihm eine lebendige Mumie macht. Doch Billy und Queenie, gelingt es, das Amulett an sich zu bringen und Sir Hubert zu retten. Doch aus den Trümmern des einstürzenden Tempels der Katzengöttin Bastet schallt ihnen neuerlich der Fluch der Katzopatra entgegen.

12. Exotische Katzen
Beim Überqueren der Straße werden Billy und Queenie von Luzifer mit einem Netz gefangen und in einen Lieferwagen verfrachtet. Die beiden Bösewichte Len und Des haben einen neuen Plan, wie sie an Geld kommen wollen. Sie haben eine Maschine konstruiert, in der sie Straßenkatzen durch eine Behandlung mit rosa Farbe in seltene exotische Rassetiere verwandeln. Der erste, der ihrer Wundermethode zum Opfer fällt, ist der Straßenkater Dennis. Unterdessen holt Jumbo, von Billy alarmiert, Sir Hubert zu Hilfe. Doch auch der landet im Käfig, während Billy entwischen kann. Zusammen mit Jumbo trommelt er die Katzenbande zusammen und bittet sie um Hilfe, weil sie sonst als nächste in der Wundermaschine landen könnten. Len und Des sind indes glücklich, weil ein exzentrischer Kunde eine große Lieferung pinkfarbener Katzen aus "Papagonien" bestellt hat. Doch Billy, Jumbo und ihre Katzenkampftruppe können ihre Freunde in letzter Sekunde befreien, die Maschine fliegt in die Luft und mit ihr die Träume der beiden Schurken.

13. Die siamesische Verführerin
Bei einem Besuch auf dem Jahrmarkt verstrickt sich Sir Hubert in die Netze der reizenden Siamkatze Delilah. Doch sein Rivale Luzifer steht auch schon auf dem Plan. Billy und Queenie, nichts Gutes ahnend, wollen ihren Freund vor der Verführerin beschützen und folgen ihr in das Haus des wahnsinnigen Professors Tzara. Dieser hat eine Reihe monströser Tiere erschaffen, unter anderem eine Herde riesenhafter Ratten, mit denen er die Stadt terrorisieren will. Im Laufe einer Verfolgungsjagd lässt Billy diese Ratten versehentlich frei. Sie versetzen den Rummelplatz in Angst und Schrecken und machen auch beinahe dem vernebelten Sir Hubert den Garaus.

14. Pommes mit Mikrochip
Billy hat die Mülltonnendiät wieder einmal satt und begibt sich in den neuen Burgertempel, um sich eine anständige Portion Fritten zu genehmigen. Leider gerät er dabei zwischen drei Gangster, die gerade einen gestohlenen Mikrochip übergeben wollen. Billy vertilgt mit einer Tüte Pommes auch den wertvollen Chip. Der gehört zu einer Maschine, die Erdbeben hervorrufen kann. Mit dieser wollen der skrupellose Wissenschaftler Grootz und sein Kumpan Klotz die Stadt erpressen. So beginnt eine Hetzjagd auf den armen Billy, dem das wertvolle Teil operativ entfernt werden soll. Mit einem Hackebeil! In letzter Sekunde würgt Billy, dem Sir Hubert geraten hatte Gras zu fressen, den Chip wieder hoch. Und als die beiden Bösewichte die tödliche Maschine anwerfen wollen, steckt Billy eine Kartoffel in den Auspuff der Vorrichtung und sabotiert somit den diabolischen Plan. Die Fieslinge fahren ins Loch und Billy hat dem skeptischen Sir Hubert bewiesen, dass Kartoffeln auch für Katzen von Nutzen sind.

15. Der neue Schwanz
Manx, der bis jetzt mit seinem schwanzlosen Dasein recht zu Rande kam, beginnt sein fehlendes Körperteil schmerzlich zu vermissen. Gutmütig wie sie sind, beschließen Billy und Sir Hubert ihm zu helfen, ein Ersatzteil aufzutreiben. Zu diesem Zweck begeben sie sich ins Forschungsinstitut und entdecken in der Krabbel- und Kriechabteilung eine Raupe, deren Pelz exakt zu Manx Fellfarbe passt. Doch als sie, von Wachschutzleuten gehetzt, versuchen, das Tier vom Gelände zu entführen, entpuppt sich das Raupentier Hector mehr als Fluch denn als Segen. Von unersättlichem Hunger getrieben, frisst er alles, was grün und nicht niet- und nagelfest ist. Außerdem gelingt es ihm, bei einer Fress-orgie im Gewächshaus, wohin sich die drei erschöpften Katzen geflüchtet haben, in eine Venus-Fliegenfalle zu gelangen, und kann nur unter großen Anstrengungen gerettet werden.

16. Die Wildkatze
An einem frostigen Wintertag begegnen Sir Hubert und Billy Mac der Tatze, einem wilden Streuner, der für Billy der Inbegriff der Coolness und damit sein großes Vorbild ist. Schmählich lässt er seine alten Gefährten im Stich, um von dem Brocken die Regeln des coolen Katzencodex zu lernen. Doch bei seinen Abenteuern mit der Tatze auf der Suche nach Nahrung muss er feststellen, dass der coole Typ ihn jedes Mal dann in Stich lässt, wenn er ihn wirklich braucht. Doch er braucht einige Zeit, um sich von seiner Faszination zu erholen. Erst als er Mac, die Tatze, durch einen Trick überlistet und ihm einen Kakadu abjagt, den er verspeisen wollte, sieht Billy ein, dass sein Idol auf tönernen Füßen steht. Reumütig kehrt er zu seinem alten Ersatzvater zurück.

17. Cyberspace
Billy ist für seine Loyalität gegenüber seinen Freunden bekannt. Das gilt auch für Nick, einen ehemaligen Schulkameraden aus Billys früherem Leben. Der Junge gerät nämlich langsam aber sicher auf die schiefe Bahn, weswegen Billy alles versucht, um Nick vor sich selbst zu retten...

18. Der Absturz
Aus Versehen gerät Billy an Bord eines Heißluftballons, aus dem auch sein Erzfeind Sanctifer die tolle Sicht genießt. Doch plötzlich stürzt der Ballon ab, und Billy muss sich ausgerechnet mit Sanctifer zusammentun, um heil aus den Bergen nach Hause zu gelangen. Allerdings ist dem fiesen Kater nicht unbedingt zu trauen...

19. Das Knochenauto
Billy, der sich als Junge nie etwas daraus gemacht hat, wird plötzlich von Gelüsten nach Obst gequält. Dabei gerät er immer wieder in gefährliche Situationen, aus denen Sir Hubert ihn retten muss. Dem platzt eines Tages der Kragen und er beschließt erstaunlich hartherzig, Billy ein neues Zuhause bei Menschen zu suchen. Der erste Versuch schlägt fehl, denn Billy wird von den Siamesen seines neuen Frauchens beinahe in Stücke gerissen. Doch Sir Hubert, der ihn wieder rettet, gibt nicht auf. Als nächstes landet Billy bei einem nervensägenden kleinen Mädchen namens Agnes, die nichts Besseres zu tun hat, als ihn in Puppenkleider zu zwängen. Nach einem gelungenen Fluchtversuch trifft Billy zwar auf Sir Hubert, hat aber gleichzeitig die Totschläger-Tölen und die blaublütigen Hochnasenpinscher auf dem Hals. Doch mit einem Trick gelingt es ihm, die rivalisierenden Hundebanden aufeinander zu hetzen. Sir Hubert und er entkommen ohne einen Kratzer abzubekommen. Zur Belohnung verspricht ihm Sir Hubert, ihn nie wieder auf die Straße zu jagen.

20. Bestechung
Mit eiserner Faust führt Gutbucket, der Hund des Zoowärters, das Regiment über den gesamten städtischen Zoo. Eines Tages wird ein verletztes Tier gefunden. Gutbucket lenkt den Verdacht auf den Bären Pirmin, obwohl der Hund selbst die grausame Tat verübt hat. Als Billy erfährt, dass sein bäriger Freund in einen Sicherheitszoo gebracht werden soll, versucht er, ihm durch eigene Ermittlungen in diesem Fall zu helfen.

21. Ungebetene Gäste
Billy und Sir Hubert statten Billys früherem Haus einen Besuch ab, als plötzlich die Ganoven Bonnie und Clyde einbrechen. Die beiden Diebe denken sich, dass sie in dem verlassenen Haus leichte Beute machen werden. Doch Billy ist da anderer Meinung...

22. Coole Katzen
Es ist Winter in der Stadt. Sir Hubert fühlt, dass ein schrecklicher Schneesturm anrückt. Die beiden Freunde überlegen, wie sie das Auto sichern können und beschließen, eine Leinwandplane zu holen, die bei Großmeyers an den Mülltonnen liegt. Doch auf dem Weg dorthin hört Billy im Fernsehen, dass der Schneesturm abgeblasen ist. Er schlägt Sir Huberts Warnung in den Wind und baut stattdessen Schneekatzen. Am nächsten Tag sind sie im Cadillac eingeschneit und Sir Hubert macht sich wiederum auf den Weg, um die Plane zu holen. Doch da begegnet er den blutrünstigen Totschläger-Tölen und wird von ihnen auf einen Baumwipfel gejagt.

23. Affen in geheimer Mission
Als Sir Hubert und Billy wegen Ruhestörung aus einer Kinomatinee geworfen werden, entdecken sie auf einem Lastwagen einen Käfig mit einem unglücklichen Zirkusschimpansen darin. Sie befreien ihn und der Affe berichtet ihnen, dass vor einigen Tagen seine Schwester Jaquie schon aus dem Zirkus entführt worden ist. Da beschließen die Freunde, die Schimpansin zu befreien. Queenie schließt sich ihnen an und kurz darauf finden sich die Freunde auf dem Schloss des irren Wissenschaftlers Zolotoff wieder. Dieser glaubt, dass die finsteren Mondschimpansen ein Komplott schmieden, die Erde um ihre Bananen zu erleichtern. Deshalb will er Jocko und Jaquie mit einer Warnung in einer selbstgebauten Rakete auf den Mond schicken. Doch Billy gelingt es, die Rakete außer Kraft zu setzen. Da entführt Professor Zolotoff die arme Jaquie zum zweiten Mal.

24. Die Bruchlandung
Die Taube Jumbo wird von Nicks Steinschleuder getroffen. Verletzt stürzt sie vom Himmel, wird jedoch von einem tierlieben Rentner mitgenommen. So richtig glücklich ist Jumbo aber ohne seine Freunde, die sich inzwischen auf die Suche nach dem Täuberich gemacht haben, nicht. Allerdings hat auch der hungrige Sanctifer Jumbos Witterung aufgenommen. Jetzt kommt es darauf an, wer von ihnen den armen Vogel zuerst in die Krallen bekommt.

25. Der Megastar
Der Katzenfutterhersteller Gourmand und sein Werbechef Admass, die gerade bei Großmeyer gespeist haben, haben beschlossen, für ihre neueste Katzenfutterwerbekampagne einen ungewöhnlichen, nie da gewesenen Star zu finden. Gerade in diesem Moment läuft ihnen Sir Hubert über den Weg, und es ist Liebe auf den ersten Blick. Sir Hubert wird von der Straße entführt, ein wenig aufgepeppt und zum Werbestar gemacht. Das Luxusleben behagt ihm über die Maßen. Doch Billy ist verzweifelt.

26. Billys große Chance
Da Billy nicht mehr fernsehen darf, hat er die Gewohnheit angenommen, am Bühneneingang eines Fernsehstudios, wo Liveshows produziert werden, auf die Stars zu warten. Als eines Tages seine Lieblingspopgruppe "Woofer and the Tweeters" erscheint, gibt es kein Halten mehr. Er schleicht sich mit dem widerstrebenden Sir Hubert ins Fernsehstudio. Doch leider hat die Gruppe auch einen Schweinehund dabei, der die beiden Freunde alsbald durch die Korridore jagt. Da begegnen sie Billys altem Bekannten, Ali Kazam. Er hat gerade versehentlich in einem Wutanfall das Mädchen Tiffany in ein Kaninchen verwandelt. Er teilt den beiden verwandelten Kindern mit, dass er nur eines von ihnen wieder in einen Menschen zurückverwandeln kann.

STAFFEL 2

27. Das große Fischfressen
Billy, Hubert und Queenie sind auf Futtersuche im Städtischen Aquarium. Hubert ist entzückt - offenbar befindet er sich im besten Fischrestaurant der Welt. Ihm dämmert sein Irrtum erst als der neue Wachhund Moonie den Katzen die Hölle heiß macht. Aber dies ist nicht die einzige Schwierigkeit, welche die drei Freunde meistern müssen - Nick, Billys Ex-Schulkamerad, fällt in das Riesentintenfisch-Becken und kann sich nicht allein aus den glitschigen Fangarmen des Tieres befreien. Ein Fall für Billy the Cat.

28. Die Katzenmafia
Mr. Huberts weltenbummelnder Bruder Woody muss sich vor dem Katzenpaten Don Catoni und seiner Gang verstecken. Der Grund: Woody hat zum Abschied den "geheiligten" Krallenschärfer der Mafia-Katze mitgehen lassen. Nun soll Hubert helfen, wünscht sich Sabrina, Woodys charmante Freundin. Doppelt schwer für Hubert, hat er doch immer im Schatten des exzentrischen Verwandten gestanden. Don Catoni spürt die Katzen auf und ein schlimmes Schicksal scheint Hubert und Co. gewiss, bis Billy wie immer die rettende Idee hat.

29. Gut gebrüllt
Luzifer möchte sich einmal wie ein König fühlen und vertreibt Billy und Hubert aus ihrem Cadillac, "dem besten Platz in der Stadt". Seine Schergen meinen es aber zu gut und zwingen die beiden Freunde sich in einem Koffer zu verstecken, der zufällig nach Afrika geschickt wird. Dort angekommen, müssen sie nicht nur gegen Geier und Schlangen kämpfen, sondern sich auch gegen den großen alten Löwen Zomba behaupten. Billys Fähigkeit Tierstimmen täuschend echt nachzuahmen, jagt nicht nur Zomba in die Flucht, sondern beeindruckt auch Ayesha, das niedliche Löwenmädchen.

30. Robodog
Billy trifft einen computergesteuerten Hund, entwickelt von Professor Langhaar. Durch einen Programmierungsfehler, verfolgt der künstliche Hund alle Katzen mit dem Ziel, später die Welt zu beherrschen. Aber Billy hat einen Plan: Hubert soll Robodog in perfekter Verkleidung als Pudeldame ablenken, so dass Billy im Bauch des Hundes die Programmierung verändern kann. Leider läuft nicht alles wie geplant, denn Robodog merkt, dass die Pudeldame nicht echt ist.

31. Das Spukhaus
Nelson, das kleine Katzenjunge, ist in Not. Im Haus seines Frauchens, der netten Tante Dorothy, spukt es ganz offensichtlich. Hubert weigert sich standhaft das gotische Gemäuer zu betreten, aber als Dorothy zu einer Schale Milch einlädt verfliegt die Angst vor den Gespenstern. Tatsächlich hören die Katzen geheimnisvolle Geräusche und sehen merkwürdige Erscheinungen. Aber als Tante Dorothy vor Angst das Feld räumen will, entdecken Billy und Co., was eigentlich hinter den Phänomenen steckt.

32. Zwei Schurken heben ab
Billy, Hubert und Queenie besuchen eine Flugshow. Hubert, der sich mehr für die herrlich duftenden Pommes Frites des Gangsterpaares Len und Dez interessiert, als für die Flugzeuge, wird von den Ganoven versehentlich in eine Tasche voller Geldscheine gestopft. Billy und Queenie versuchen Hubert zu befreien und geraten dabei selbst in große Gefahr. Der Showdown in der Luft zwingt Billy sich wieder an seine Kindheitserlebnisse im Flugsimulator zu erinnern.

33. Hubert, der Hund
Hubert wird auf dem Rummelplatz versehentlich hypnotisiert - mit dem Ergebnis, dass er sich von nun an für Rex, den Hund, hält. Billy muss versuchen, die Hypnose aufzuheben, da Moonie den neuen Hubert als Affront gegen die eigene Rasse sieht und Rex, bzw. Hubert zum Kampf auffordert. Unglücklicherweise ist der Rummelplatz inzwischen weggezogen und damit ist auch die Möglichkeit Hubert zu befreien in weite Ferne gerückt.

34. Der arme Künstler
Jumbos Künstlerfreund gerät unter Druck, weil die diebische Elster "De Silver" sein Geld für die Miete gestohlen hat. Während der Vermieter mit dem Rauswurf droht, müssen Billy und Co in luftige Höhen klettern, um das Diebesgut aus De Silvers Nest zu holen. Dies ist aber nur möglich, wenn De Silver abgelenkt ist. Deshalb muss Sir Hubert wohl oder übel seinen heißgeliebten, wunderbar glänzenden Cadillac Rückspiegel opfern, um den gierigen Vogel aus dem Nest zu locken. Sir Hubert ist alles andere als "amused".

35. Der mutige Elefant
Billy und Sir Hubert begegnen im Park einem jungen entlaufenen Elefanten. Wilbur ist getürmt, weil er bei Dreharbeiten ein riesiges Tor einrennen sollte und Angst hatte, sich dabei zu verletzen. Billy erklärt ihm, dass beim Film das Tor nur Kulisse ist und Wilbur sich nicht fürchten muss. Als ein führerlos rollender Bus Wilburs Trainer beinahe überfährt, muss Wilbur sich schnell entscheiden, ob er mutig eingreift oder nicht.

36. Das große Rennen
Zum Gedenken an das einstige Wettrennen der Stadtkatzen gegen angreifende Piratenhunde findet alljährlich ein Derby statt. Billy wettet mit Moonie um den Cadillac, dass er gewinnt. Probleme tauchen auf, als Billy einem Tierfänger auf die Schliche kommt, der Hunde und Katzen gefangen nehmen will und offensichtlich über das Derby Bescheid weiß. Jetzt muss Billy wählen - die Tiere warnen oder das Rennen gewinnen.

37. Der König der Ratten
Ampi, das Meerschweinchen aus der Schule, klettert aus dem offengelassenen Käfig und bekommt bei einem Versuchsaufbau elektrische Ladung ab. Sein Fell, dass durch den Unfall unnatürlich leuchtet, lässt die Ratten glauben, ihr lang ersehnter König sei erschienen. Die Ratten wollen ihrem neuen Herrscher etwas bieten und erobern den Cadillac. Hubert und Billy müssen die Ratten überzeugen, dass Ampi nur ein Meerschweinchen ist, sonst ist ihr Heim für immer verloren. Aber gleichzeitig weiß Billy, dass Ampi bei Aufdeckung des Schwindels in Lebensgefahr geraten würde.

38. Hubiberts großer Auftritt
Mit großem Eifer bereitet Hubert seinen Auftritt bei der diesjährigen Erntemond-Show vor. Er will einige Sketche bringen, die ihm sein Großvater Jerzy ehedem beigebracht hatte. Währendessen lernen Billy und Queenie einen alten zerzausten Kater kennen, der verblüffende Ähnlichkeit mit Hubert hat und wirklich lustige Geschichten zum besten gibt. Als Hubert in den Cadillac zurückkehrt, hört er seine eigenen Geschichten und ist über den künstlerischen Diebstahl entsetzt. Es stellt sich heraus, dass der alte Kater tatsächlich Jerzy ist. Aber statt übergroßer Wiedersehensfreude beherrscht Rivalität das Treffen - Jerzy will seine alten Sketche selbst bei der Erntemond-Show vortragen, und Hubert entwickelt die perfidesten Ideen den alten Recken zu übertrumpfen.

39. Hähnchenklein ging allein
Billy und Sir Hubert werden am frühen Morgen von schauerlichem Geschrei geweckt. Es entweicht einem depressiven Hahn, der sich auf dem Schrottplatz niedergelassen hat. Die beiden Freunde retten ihn vor Luzifer, der ebenfalls aus dem Schlaf gerissen, den Schuldigen zu Hühnerklein verarbeiten will. Mac, der schottische Hahn, erzählt seine traurige Lebensgeschichte und von seinem Drama nicht anständig "Kikeriki" schreien zu können. Um den Hahn mental wieder aufzubauen, suchen Hubert und Billy nach seinen verborgenen Talenten. Ohne Erfolg, so will es zunächst scheinen, aber dann gerät Großmeier in Not und der Hahn hat einen rettenden Einsatz.

40. Queenies neue Schleife
Die drei Freunde bewundern die Auslagen eines Schönheitssalons für Tiere. Queenie ist nicht nur sehr beeindruckt von Glanz und Glamour der gestylten Hunde und Katzen, die im Salon ein- und ausmarschieren, sondern schämt sich auch für ihr eigenes "schäbiges" Fell. Um hier Abhilfe zu schaffen, verpasst ihr Billy in einer Nacht- und Nebelaktion eine sehr extravagante neue Frisur- leider fällt der Look anders aus als geplant und Queenie ist unglücklicher als zuvor. Während Hubert und Billy im Friseursalon versuchen, Queenie wieder aufs Normalmaß zu stylen, entdecken sie Diebesgut im Schrank. Offenbar versteckt vom Coiffeur und seinen Katzengehilfen. Bevor Queenie letztendlich zum Trendsetter wird, müssen die Freunde dem Friseur das Handwerk legen.

41. Miss Marilyn Miau
Auf Nahrungssuche im Viertel der Reichen, geraten Billy und Sir Hubert in eine prächtige, heruntergekommene Villa. Alles deutet auf vergangene Tage des Ruhmes, und an den Wänden entdeckt Billy Fotos der legendären Katzenschauspielerin Marylin Miau. Zu seinem größten Erstaunen hängt hier auch sein Konterfei, Billy mit Schnurrbart und Borsalino. Da erscheint Marylin, zwar in die Jahre gekommen, aber immer noch voller Liebreiz und glaubt in Billy ihre längst verloren geglaubte Liebe Cat Butler wiederzuerkennen. Marylin ist überglücklich- im Gegensatz zu Billy, der den Irrtum schnell aufklären möchte ("Katzenküsse sind eklig...").

42. Der Glückssterntag
Es ist Huberts Glückssterntag: Der Tag, an dem Katzen sich von ihrem persönlichen Stern bestrahlen lassen, um im ganzen nächsten Jahr Glück und Kraft zu haben. Auf dem Weg zu diesem besonderen Anlass wird Hubert gefangen und ins Observatorium gebracht - er soll dort Mäuse jagen. Obwohl die Angestellten schnell bemerken, dass Hubert keinerlei Interesse am Mausen hat, lassen sie ihn nicht gehen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, aber zum Glück hat Billy bereits einen Plan und schließlich ist ein Observatorium kein schlechter Platz, um die Sterne anzuschauen.

43. Die Wildnis ruft
Sir Hubert führt Billy zwecks Picknick in einen Gefrierwagen voller Tiefkühlmakrelen. Leider sind die beiden nicht die einzigen Gäste - Luzifer hatte sich ebenfalls für die Leckerchen interessiert und verschließt den Wagon mit den beiden Freunden von außen. Viel zu spät gelingt es Billy die Tür zu öffnen - sie sind bereits mit dem Zug aufs Land gefahren. Wieder treffen sie auf Luzifer, der auch mitgereist ist. Ein Problem mehr, die Rückreise anzutreten. Zudem Luzifer auch noch in Gefangenschaft gerät und Hubert und Billy nicht wirklich Lust haben, ihn zu befreien. Letztlich siegt wie immer das gute Herz und Billy erarbeitet einen raffinierten, aber gefährlichen Fluchtplan.

44. Duftmarken
Hubert ist fix und fertig - im heißgeliebten Cadillac stinkt es gewaltig. Verursacher des schlechten Geruchs: eine Stinktierdame mit Jungen. Dank Wäscheklammer auf der Nase und diplomatischen Geschick von Billy freunden sich die Katzen mit der jungen Mutter an - gerade noch rechtzeitig, um dem von den Nachbarn beauftragten Tierfänger gemeinsam die Stirn, beziehungsweise das schwarz - weiße Fell zu bieten.

45. Das Monster der Katzenwelsbucht
In der Katzenwelsbucht, dem Heimatort von Queenie, scheint ein Ungeheuer sein Unwesen zu treiben. Nicht ein einziger Fisch lässt sich mehr blicken und den Katzen geht das Futter aus. In ihrer Not rufen sie Queenie aus der großen Stadt um Hilfe. Queenie, Billy und Hubert lösen das Rätsel: Das Monster entpuppt sich als zu groß gewachsener Einsiedlerkrebs, der ein neues zu Hause sucht. Billy findet ein Ölfass und damit die Lösung des Problems.

46. Wem die Stunde schlägt
Jumbo freundet sich mit einem Kanarienvogel an, dessen waghalsige Flugmanöver ihn beeindruckt haben. Clearwater kann aber nicht nur gut fliegen, sondern auch unter bestimmten Bedingungen die Zukunft voraussagen. Sir Hubert zum Beispiel soll nach seinen Angaben um Mitternacht in 100 Stücke zerschellen. Zunächst ignorieren die Freunde die Visionen des kleinen Vogels, doch Hubert wird immer nervöser, je näher der Termin rückt. Also beschließen sie, die drei Turmuhren zu manipulieren, damit Hubert Stunde nicht schlagen kann. Wie sich herausstellt, ein wahnwitziges Unterfangen. Und zu guter Letzt, bemerken Billy und Co., dass sie eine Turmuhr vergessen haben. Es gibt nämlich vier Türme in der Stadt.

47. Jumbo, das Flieger-As
Jumbo verliebt sich in die bezaubernde Brieftaubendame Anita. Zusammen mit ihrem Flugteam bereitet sich Anita auf einen großen Flugwettbewerb vor, an dem natürlich auch Jumbo teilnehmen möchte. Er trainiert und trainiert, aber kann trotz aller Anstrengung nicht mit den Sporttauben mithalten. Billy und Hubert trösten ihren Freund und entdecken dabei einen riesigen Ventilator auf dem Dach. Taubenfeind Professor Lionel hat ihn entwickelt und will die Tauben damit vom Haus fernhalten. Während des Wettbewerbs kommt es zum Showdown mit dem garstigen Erfinder und Jumbo kann auch ohne übermäßige sportliche Leistung Wesentliches zum Sieg von Anitas Team beitragen.

48. Hundskatzen
Sir Hubert folgt dem unwiderstehlichen Geruch nach Fois Gras, der durch die Straßen weht und landet in einem Katzendressur-Betrieb. Dort soll ihm unter Einsatz von hypnotischer Musik das Apportieren von Pantoffeln beigebracht werden. Der zwielichtige Mr. Ajax will, dass sich die Katzen wie Hunde benehmen und daraus ein Geschäft machen. Viele Katzen der Stadt, die Ajax ebenso wie Hubert angelockt hat, freuen sich jeden Befehl dienstfertig auszuführen und Hubert ist auch bald soweit. Glücklicherweise spürt Billy seinen alten Freund mit Hilfe des Detektivhundes Butch auf und kann in letzter Sekunde das Schlimmste verhindern.

49. Das Zauberamulett
Der berühmte Archäologe Professor Optimus irrt auf der Flucht vor seinen Verfolgern durch die Stadt. Kurz bevor sie ihn erreichen, hängt er seiner Katze Olivia ein seltsames Amulett um und scheucht sie davon. Sein Verfolger, der skrupellose Villosa ist auf der Suche nach dem Amulett des Zerberus - ein Schmuckstück in Flötenform das den Willen von Menschen und Tieren beeinflussen kann. Olivia, die genau dieses Amulett trägt, begegnet bei der Flucht Billy und Hubert. Dank Moonie entdecken sie das Geheimnis. Nachdem Billy die antike Flöte geblasen hat, benimmt sich Moonie wie ein niedlicher Schoßhund. Hubert und Billy gefällt diese Verwandlung eigentlich ganz gut, aber Olivia steht in der Pflicht, sie will ihr Herrchen befreien.

50. Alle lieben Bob
Billy und Hubert begegnen auf der Flucht vor Moonie und den Totschlägertölen dem Bernhardiner Bob, der seine Familie verloren hat. Hubert, der zunächst abweisen reagiert, besonders als Bob ihn immer wieder von oben bis unten abschlecken will, erklärt sich letztendlich doch bereit Bob zu helfen. Aber das Unternehmen steht unter keinem guten Stern, ein Hundefänger hat es auf den Bernhardiner abgesehen und Hubert gerät gleich mit ins Fangnetz. Billy muss ganz allein sehen, wie er den alten und den neuen Freund befreien kann.

51. Glorb vom Orb
In einer Vollmondnacht spazieren Billy und Sir Hubert auf ein verlassenes Fabrikgelände und hören seltsame Geräusche aus einem alten Schuppen. Kurz darauf stürzen zwei völlig aufgelöste Teenager aus dem Haus und behaupten ein Alien sei hinter ihnen her. Billy, Hubert und Queenie wollen der Sache auf den Grund gehen, aber leider wird Hubert dabei gefangen genommen. Er wird von einer merkwürdig außerirdisch aussehenden Gestalt in einen Kasten gesteckt, der Billy verdächtig an die Mikrowelle seiner Mutter erinnert. Von wegen Aliens - Billy hat einen Verdacht!

52. Der Babelmacher
Lucretia Cahoots sucht eine kluge Katze für ihr finsteres Verbrechen: Sie plant die Kommunikationswege der Menschen mit einem "Babelmacher" per Satellit zu manipulieren, kein Mensch soll den anderen mehr verstehen können. Bei ihren Recherchen stößt sie auf Billy. Er soll mit Hilfe von Luzifer einen Geheimcode aus dem Apexlabor (Lucretias früherer Arbeitgeber) hinausschmuggeln und überbringen. Da Hubert und Queenie ebenfalls in die Hände der fiesen Forscherin gefallen sind, steht Billy unter großem Druck. Wie immer hilft ihm zur Lösung des Falls die Erinnerung an sein Leben als Junge.


Spielfilm

Billy the Cat - Allein gegen Alle (Frankreich 1999)
Hubert und Billy haben Streit. Der von Billy initiierte Besuch einer Geisterbahn mit seinen schrägen Grusel-Gestalten lässt Hubert an den Vergnügungen der Menschen zweifeln. Und von Billys Gerede er sei eigentlich ein Junge im Katzenpelz hat Hubert auch genug, nachdem ihn ein glibberiger Gummidrache bis aufs Blut erschreckt hat. Billy soll sich zu seiner Katzenidentität bekennen und Hubert erst wieder unter die Augen treten, wenn er sich mit Leib und Seele für ein Leben auf vier Pfoten entschieden hat. Die Lage spitzt sich noch zu als die gemeine Lucretia auf den Plan tritt. Sie braucht die intelligenteste Katze der Stadt um eine geheime Formel aus dem Hochsicherheitstrakt eines Forschungslabors zu stehlen - mit dem Ziel, die Kommunikation der Menschen zu manipulieren und damit die Welt zu beherrschen. Nacheinander geraten die Freunde in Lucretias Gewalt und bald wird klar, dass nur Billys "komische Ideen" die Katzen aus der verzweifelten Situation retten können. Das sieht auch Sir Hubert ein und muss sogar am Ende des Abenteuers einräumen, dass an Billys Phantastereien vielleicht doch ein Körnchen Wahrheit sein könnte.


Deutsche Video-Veröffentlichungen

3 Folgen erschienen auf Video.
DVD
VHS (Folge 1)
DVD
VHS (Folge 2)
DVD
VHS (Folge 14)

Comics

Billy the Cat 1
Album 1
Billy the Cat 2
Album 2
Billy the Cat 3
Album 3
Billy the Cat 4
Album 4
Billy the Cat 5
Album 5
3 Comicalben erschienen ab 1990 bei Ehapa, zwei weitere 1998 im Carlsen Verlag.

Links

Wikipedia: Billy the Cat - Informationen in der Wikipedia
Wunschliste.de: Billy the Cat - Weitere Links und Kommentare zur Serie


Zusammengestellt von Richard Jebe. Ergänzungen und Korrekturen an duckfilm@web.de.
Erstellt am 18.11.2001  -  Letztes Update: 15.7.2007  -  Diese Seite ist Bestandteil von ZEICHENTRICKSERIEN.DE
Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de