Zeichentrickserien.de
Über 500 Episodenführer und Episodenlisten zu Zeichentrickserien und Cartoons

      ZURÜCK               INFOS         EPISODENLISTE EPISODENFÜHRER         DVD               COMICS      



MONSTER ALLERGY
Monster Allergy, Italien/Deutschland 2006, 26 Folgen



Bild: ZDF/Rainbow Produktion    Bild aus der Zeichentrickserie    Bild: ZDF/Rainbow Produktion

KiKa-Infotext: "Monster und Geister gibt es überall um uns herum, nur wissen wir es nicht! Aber Zick, ein zehnjähriger Junge, kann sie, im Gegensatz zu 'normalen' Menschen, sehen. Er wohnt in Bigburg, einem lebhaften Ort am Meer, stammt aus einer Dynastie von Monster-Bändigern und hat besondere Fähigkeiten, die ihm Einblick in diese außergewöhnliche Welt ermöglichen. Die meisten Monster sind harmlos und nett, manche sind nervig und einige wenige gefährlich. Die braven Monster leben in einer eigenen Monster-Stadt, die weit oben zwischen den Hochhäusern von Bigburg aufgehängt ist. Genau auf diese Monsterstadt hat es Magnacat abgesehen, die will er erobern. Magnacat gehört zu den Gorkas, einer bösartigen Mischform aus Monster und Mensch, die ihre äußere Form verändern können - je nachdem wie es besser für ihre gemeinen Pläne passt. Doch Magnacat hat nicht mit Zick gerechnet, der den guten Monstern der Stadt hilft und die bösen Monster bändigt und fängt. Dabei wird Zick von Elena unterstützt, seine unerschrockene Freundin aus der Nachbarschaft. Zusammen gehen sie auf Monsterjagd und tricksen Magnacat und seine beiden Gehilfen aus. "Monster Allergy" ist eine 2D-Trickserie mit viel Humor, jeder Menge Spannung und Abenteuer. Das originelle Design besticht durch hohe Qualität. Die Idee der Zeichentrickserie basiert auf den in Italien sehr erfolgreichen Comic-Heften."


Erstausstrahlung
DVD-Veröffentlichung

Italienische Erstausstrahlung:
2006

Deutsche Erstausstrahlung:
23.10.2006 - 27.11.2006 (KiKa)


Leider ist keine deutsche
DVD-Veröffentlichung bekannt.


Episodenliste

Deutsche Titel und Sendedaten
1. Zicks erste Freundin 23.10.2006
2. Die Monsterpflanze 24.10.2006
3. Katzenjammer 25.10.2006
4. Der große Wohltäter 26.10.2006
5. Wer ist wer? 27.10.2006
6. Magnacats Angebot 30.10.2006
7. Der Piratenschatz 31.10.2006
8. U-Boot in Not 01.11.2006
9. Monster im Glas 02.11.2006
10. Zick gegen Zick 03.11.2006
11. Das antike Waffenlager 06.11.2006
12. Im Dorf der Hexen 07.11.2006
13. Der Atem des Drachen 08.11.2006
14. Entscheidung am Leuchtturm 09.11.2006
15. Das Werwolf-Kaninchen 10.11.2006
16. Eine verhexte Party 13.11.2006
17. Magnacats Rückkehr 14.11.2006
18. Jeremy hat Ärger 15.11.2006
19. Spuk im Wolkenkratzer 16.11.2006
20. Mutprobe im Geisterhaus 17.11.2006
21. Die Skelett-Armee 20.11.2006
22. Der Schatz der Bändiger 21.11.2006
23. Zick total gebändigt 22.11.2006
24. Zick wieder auf Zack 23.11.2006
25. Gemeinsam sind wir stark 24.11.2006
26. Das Horn des Kong 27.11.2006



Episodenführer

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de

1. Zicks erste Freundin
Zick, der mit seiner Mutter Greta, einigen Monstern und der nackten Katze Timothy in einem großen, alten Haus in Oldmill, einem Vorort von Bigburg wohnt, bekommt neue Nachbarn. In das Haus nebenan zieht Elena Patata mit ihren Eltern, und sie geht auch in dieselbe Klasse wie Zick. Als einzige glaubt sie ihm, dass er Monster sehen kann, und die beiden werden Freunde. Als Elenas Kater Bandito mal wieder verschwindet, hilft Zick ihr bei der Suche. Dabei stellen sie fest, dass nicht nur Bandito vermisst wird. Mit der Hilfe eines Geisterhundes, eines Flussmonsters und Zicks übernatürlichen Kräften kommen sie einem fiesen Haustier-Entführer auf die Schliche.

2. Die Monsterpflanze
Timothy, Zicks sprechender Kater, sieht die neue Freundschaft zwischen Zick und Elena kritisch. Er hat Sorge, dass Elena, mit ihrer unerschrockenen und neugierigen Art, den kränklichen und zurückhaltenden Zick aus seinem behüteten Leben herausholt. Darum will er Zick darin üben, mit den Gefahren der Monsterwelt fertig zu werden. Dafür lässt er Bombo den Samen der gefräßigen Monsterpflanze im Garten vergraben. Die Pflanze entwickelt sich schnell zum Schrecken von Oldmill. Die Menschen in dem Vorort von Bigburg können die Pflanze ja nicht sehen und vermuten, ein Erdbeben zerstöre ihr Viertel. Wird es Zick mit seinen besonderen Kräften gelingen, das Pflanzenmonster zu bändigen?

3. Katzenjammer
Elenas Kater Bandito ist schon wieder verschwunden. Zick hat den Verdacht, dass Bandito entführt worden sein könnte, da in Oldmill noch mehr Katzen vermisst werden. Tatsächlich kommen sie einem Vertreter für Kochtöpfe auf die Spur, der Katzen einfängt und in ein pyramidenartiges Gebäude in der Innenstadt bringt. Elena und Zick gelangen mit Hilfe der Monsterpflanze durch einen unterirdischen Eingang in dieses geheimnisvolle Hochhaus. Sie finden die vermissten Katzen und lernen Lardine kennen, die wie Timothy eine sprechende Katze ist. Während der Befreiungsaktion lüftet sich das Geheimnis um die beiden besonderen Katzen. Außerdem macht Zick mit seinen außerordentlichen Kräften jemanden auf sich aufmerksam, den Gorka-Boss Magnacat. Der wird Zick noch viel zu schaffen machen.

4. Der große Wohltäter
Magnacat hat eine scheußliche Idee. Er entwickelt das "Elixier der Unverwundbarkeit" und gaukelt den Leuten vor, das Elixier mache die Menschen stärker, jünger und sorgenfrei. Doch in Wahrheit verwandelt sich jeder, der davon trinkt in einen Androgorka, einen Sklaven, der halb Mensch, halb Monster ist. Mit Hilfe seiner neuen Sklaven-Armee will Magnacat Bibbursi, die Monsterstadt, erobern. Zick ist der einzige, der die gehorsamen Halbmonster erkennt. Auf dem Einweihungsfest vom neuen Freizeitpark, auf dem Magnacat als spendabler Wohltäter gefeiert wird, haben sich bereits viele Androgorkas unter das Publikum gemischt. Höchste Zeit für Zick, seine Bändiger-Kräfte unter Beweis zu stellen. In einem Kampf gelingt es ihm sogar, sein erstes Monster zu fangen. Das gefällt Magnacat natürlich überhaupt nicht.

5. Wer ist wer?
Zick und Timothy machen sich Sorgen, denn Magnacat gelingt es, immer mehr Menschen in gehorsame Androgorkas zu verwandeln. Timothy nimmt Zick mit in die Monsterstadt Bibbursi, um den berühmten Gorkajäger Trengingigan um Hilfe zu bitten. Der schlägt vor, ein Gegenmittel, das die Wirkung des "Elixiers der Unverwundbarkeit" aufhebt, in das Trinkwasser von Bigburg zu geben. Damit würden alle Androgorkas wieder zu normalen Menschen. Doch als ein zweiter Trengigigang mit Lardine im Wasserwerk auftaucht, wird unseren Helden klar, dass Gorkas nicht nur gefährlich sondern auch Meister der Verwandlung sind.

6. Magnacats Angebot
Magnacat taucht höchstpersönlich und überraschend bei Zick zu Hause auf und macht ihm ein Angebot. Wenn Zick mit ihm zusammenarbeite, würde er ihm etwas über dessen angeblich verschollenen Vater erzählen. Doch Zick lehnt das Angebot ab und es kommt zu einem Kampf am Strand zwischen Magnacat mit den Androgorkas und Zick mit den beiden Katzen Timothy sowie Lardine. Es sieht nicht gut aus für Zick und seine Freunde. Während Timothy und Lardine versuchen, die Androgorkas auszuschalten, wird Zick von Magnacat hypnotisiert. Es wird alles noch aufregender als aus dem Nebel der Geist des Piraten Krausbart auftaucht. Dieser Piratengeist ist eine schwarze Seele, die großen Hunger auf Monster und Bändiger hat. Zum Glück lässt Elena ihren Freund nicht im Stich und taucht genau im richtigen Moment auf.

7. Der Piratenschatz
Der Blumenladen von Zicks Mutter Greta läuft schlecht. Eventuell muss sie ihn sogar aufgeben, da sie kein Geld mehr an die Bank zahlen kann. Ihre einzige Rettung könnte der alljährliche Blumenwettbewerb sein, doch ihre diesjährige Züchtung blüht nicht so üppig wie erhofft. Da kommt Elena auf die Idee, den Schatz des Piraten Krausbart zu suchen, der hinter einem Wasserfall versteckt sein soll. Vielleicht finden sie dort Edelsteine und Gold. Doch die Schatzsuche der beiden Freunde wird schwieriger als gedacht. Der Geist von Krausbart taucht auf und ist über die Eindringlinge alles andere als erfreut. Für Zick wird es ein harter Kampf, denn es ist viel komplizierter eine schwarze Seele als ein Monster zu bändigen. Und was sich am ende als wahrer Schatz herausstellt, ist für alle eine Überraschung.

8. U-Boot in Not
Zick und Elenas Klasse macht einen Ausflug ins neue Aquarium von Bigburg. Dumm nur, dass sich Chumba Bagingi, ein liebes aber eingebildetes Monster, das sich immer den Menschen zeigen will, heimlich in Zicks Rucksack versteckt hat. Zick hat alle Hände voll zu tun: Erstens muss er aufpassen, dass die Menschen Chumba Bagingi nicht entdecken, und zweitens muss er das auffällige Monster und sich selbst vor Geistern schützen. Diese schwarzen Seelen wollen nämlich wieder lebendig werden und dafür müssen sie Monster oder sogar Bändiger fressen. Als die Klasse in einem U-Boot in die Unterwasserwelt des Aquariums abtaucht, bringen Chumba Bagingi und die gierigen Geister es in Seenot. Während sich die Schulkameraden in einer Rettungskapsel versammeln, versuchen Zick und Elena Chumba Bagingi zu retten.

9. Monster im Glas
Zick hat nicht nur den üblichen Ärger mit Bombo, dem lieben dicken Monster, das am liebsten Schuhe frisst, sondern auch mit einem neuen Bekannten: Teddy Thaur, der behauptet ebenfalls ein Monster-Bändiger zu sein. Teddy ist ein Angebertyp, der Zick vorschlägt, in einer verlassenen Fabrikhalle Monsterfangen zu üben. Zick willigt ein und nimmt Elena mit, die inzwischen fleißig das "Handbuch des Bändigers" studiert, um Zick beim Training zu unterstützen. Mit miesen Tricks gelingt es Teddy, das Schlodder-Monster aus der Fabrikhalle in seiner Zähmbox zu fangen und mit nach Hause zu nehmen. Zick ist enttäuscht und Elena wütend. Doch als Timothy ihnen später erklärt, was passiert, wenn man versucht, ein Schlodder-Monster ins Aufbewahrungs-Glas umzufüllen, sind sie plötzlich ganz glücklich, dieses Monster nicht gefangen zu haben...

10. Zick gegen Zick
Es ist Halloween, der einzige Tag im Jahr, an dem sich die Monster, die sonst unsichtbar bleiben, den Menschen zeigen können ohne aufzufallen. Zick und Elena sind noch nicht mit ihren Kostümen unterwegs, weil sie im "Handbuch des Bändigers" die Monsterwelt studieren. Sie sitzen im Keller bei den gebändigten Monstern, die, wie eingemachte Marmelade, in Gläsern aufgereiht im Regal stehen. Während Zick vertieft liest, schaut sich Elena die Monster in den Gläsern genauer an. Da gelingt es Omnised und Omniquod, zwei gefangenen Gorka-Monstern, Elena zu hypnotisieren und frei zu kommen. Die zwei stellen in kürzester Zeit die Menschenwelt auf den Kopf, vor allem weil einer von ihnen Zicks Gestalt annimmt. Elena und Zick versuchen alles, um die ausgebüchsten Monster wieder einzufangen, bevor Timothy deren Ausbruch entdeckt. Auf der Halloween-Party von Pattie, einer Klassenkameradin von Zick und Elena, gibt es ein großes Durcheinander und einen Kampf. Als es Zick nicht gelingt, die Gorkas zu fangen, taucht eine neue sprechende Katze auf: der hochgradigste Tutor Jeremy Joth. Er entzieht dem Tutor Timothy die Verantwortung, da er nicht gut genug auf die Monster und Zick, den Bändiger aufgepasst hat. Timothy muss die Haftoase, also Zicks Haus - verlassen.

11. Das Antike Waffenlager
Elenas Cousin Lonzo wird von Bombo, dem lieben gefräßigen Monster aus der Haftoase in Zicks Haus, verschluckt. Als Bombo den kleinen Jungen wieder ausspuckt ist sein Gesicht völlig verdreht, seine Gesichtsteile sind durcheinandergeraten. Im "Handbuch des Bändigers" suchen Elena und Zick nach einem Gegenmittel, finden aber nur einen Hinweis auf "Das Antike Waffenlager", dem früheren Treffpunkt der Monsterbändiger. Trotz der Warnungen von Zicks Mutter Greta machen sich die beiden Freunde auf die Suche nach diesem geheimnisvollen Ort. Nachdem sie viele gefährliche Hindernisse überwunden haben, stehen sie mitten im "Antiken Waffenlager". Aber es ist verlassen und kein Gegenmittel weit und breit. Dann taucht auch noch Greta auf, doch anstatt zu schimpfen, weiht sie Zick und Elena in ein Geheimnis ein und hat für Zick eine ganz besondere Überraschung in der Tasche: Zicks Vater Zob, klein wie ein Suppenlöffel, seit er bei einem Kampf gegen Magnacat seine ganzen Energien verbraucht hat und geschrumpft ist. Wieder Zuhause löst sich dann auch noch Lonzos "Gesichtsproblem" fast von allein.

12. Im Dorf der Hexen
Zick und Elena wollen alles versuchen, um Zicks Vater Zob wieder zu seiner ursprünglichen Größe zu verhelfen. Im "Handbuch des Bändigers" entdecken sie einen Hinweis auf die Anguane, die Händlerhexen, in deren Dorf man einfach alles erwerben kann, sogar das Unmögliche. Teddy Thaur, der etwas eingebildete Monsterbändiger, schließt sich ihnen an. Im Dorf der Hexen stellen sie überrascht fest, dass Zicks Tante Alonsa eine Anguane ist . Sie fordert für die Information ein gebändigtes Monster im Glas, denn daraus lassen sich wertvolle Elixiere und Tinkturen machen. Da die Kräfte der Bändiger bei Hexen nicht wirken, und Alonsa auch noch Elena und Teddy mit den beiden Hexen Zaira und Irma vertauscht hat, muss Zick auf Alonsas Handel eingehen. Wie gut, dass Zick im richtigen Moment an Chumba Bagingi denkt, ein ganz liebes aber nerviges Monster, das jeden zur Verzweiflung bringt, sogar eine Hexe wie Tante Alonsa.

13. Der Atem des Drachen
Im Dorf der Hexen haben Zick und Elena erfahren, dass der Atem des Drachenmonsters Mugalak Zicks Vater wieder zu normaler Größe verhelfen soll. Die beiden Freunde machen sich auf in den Geysir-Park, wo Mugalak leben soll. Am Eingang des Parks taucht Teddy auf - der etwas eingebildete Monsterbändiger drängt sich wieder auf und geht mit. Als sie nach vielen Anstrengungen, sie müssen ein Monster bändigen, das Magnacat auf sie hetzt, und Mugalak überwältigen, den Atem des Drachen eingefangen haben, versucht Teddy, sich damit davonzumachen. Doch Zick und Elena bleiben schließlich Sieger, und Zicks Vater Zob bekommt seine früheren Kräfte und seine Größe zurück. Die Kinder erfahren, dass er damals zusammen mit Teddys Vater Terrence gegen Magnacat gekämpft hatte. Zob wurde geschrumpft und Terrence zu Stein erstarrt. Jetzt verstehen sie auch Teddys Verhalten besser, denn auch sein Vater wartet seitdem auf die Erlösung durch den Atem des Drachen. Wie gut, dass noch ein bisschen von Mugalaks Atem übrig ist...

14. Entscheidung am Leuchtturm
Seit ihres verhängnisvollen Kampfes gegen Magnacat ist die Freundschaft der Väter von Zick und Teddy gestört. Jetzt wo Zob und Terrence wieder so wie früher sind, groß, beweglich und energiegeladen, versuchen Greta und Johanna ihre Ehemänner miteinander zu versöhnen. Willkommener Anlass dazu ist ein gemeinsamer Ausflug ans Meer. Chumba Bagingi, das nervige Theatermonster, soll, angeblich auf Wunsch von Tutorin Lardine, wieder zurück zu ihr zum Leuchtturm in ihre Haftoase gebracht werden. Bald stellt sich aber heraus, dass hinter der ganzen Sache ein finsterer Plan von Magnacat steckt. Er will die Bändiger, am besten alle vier auf einen Streich, mit seinen beiden Gehilfen Omnised und Omniquod sowie einer Meeres-Forre, einem gefährlichen Wassermonster besiegen. Zum Glück kommt Elena mal wieder im richtigen Moment vorbei und ist erkältet, wer hätte gedacht, dass ein Nieser Leben retten kann...

15. Das Werwolf-Kaninchen
Frau Swift, die Lehrerin, lässt die Kinder eine Projektarbeit über ihr Viertel Oldmill schreiben, dazu sollen sie Interessantes und Ungewöhnliches direkt vor Ort herausfinden. Elena und Zick gehen zur alten Werft, um dort für ihre Arbeit zu recherchieren. Dabei tappen sie direkt in eine Falle, die Magnacat mit Hilfe seiner zwei Gorkas Omnised und Omniquod geplant hat. Die beiden bösen Gehilfen haben ein ganz besonderes Ungeheuer geschaffen, das sie jetzt in der Werft auf die beiden Freunde loslassen. Merkwürdigerweise funktionieren Zicks Kräfte bei diesem Viech nicht, im Gegenteil es nimmt Zicks Energie auf und wird dadurch immer größer. Erst als Elena mutig auf das Ungeheuer zu geht, beruhigt es sich. Die beiden kennen sich...

16. Eine verhexte Party
Elenas Mutter Julie lädt ohne das Wissen ihrer Tochter drei Klassenkameradinnen zu einer Pyjama-Party ein. Sie findet, Elena sollte auch mit Mädchen spielen und nicht nur Zeit mit Zick verbringen. Zicks Tante Alonsa macht ihm und seinem Vater ein Angebot, das jedoch bei Zick und Zob direkt auf Ablehnung stößt. Aus Rache schickt Tanta Alonsa daraufhin ihre Hexen, um Zick zu entführen. Die landen aber aus Versehen im falschen Haus, nämlich im Nachbarhaus auf Elenas Party, was dort zu einem großen Durcheinander führt.

17. Magnacats Rückkehr
Magnacat erholt sich langsam in einer Glaskapsel und sammelt wieder neue Kräfte. Dabei scheidet er eine giftige Substanz aus und gefährdet damit die Gesundheit der im Untergrund lebenden fleischfressenden Pflanze, die sich hilfesuchend an den Bändiger Zick und seine Familie wendet. Zob und Terrence machen sich auf den Weg, das Giftproblem zu lösen. Als sie nicht zurückkehren, folgen ihnen ihre Söhne Zick und Teddy mit Elena in den Untergrund. Dort begegnen sie den beiden Gorkas Omnised und Omniquod, die ihnen die Suche nach den Vätern nicht leichter machen, finden Magnacat, der seine alten Kräfte zurückgewonnen hat und sich aus seiner Kapsel befreien konnte, und zu guter Letzt entdecken sie auch ihre Väter, die eine gute Entschuldigung für ihr Verschwinden haben.

18. Jeremy hat Ärger
Zick übertreibt es mit den Übungsversuchen mit seinen neuen Teleskates, und sie werden von Jeremy konfisziert. Beleidigt beschließt Zick, sie mit Bombos Hilfe zu stehlen und damit seinen alten Tutor Timothy in Bibbursi, der Monsterstadt, zu besuchen. Doch er wird beim Eindringen in den Tutoren-Palast entdeckt. Als Strafe müssen Jeremy und seine ganze Monster-Haftoase im Barrymore-Haus eine Inspektion der hochgradigsten Tutoren über sich ergehen lassen. Gleichzeitig trifft auch noch ein neues Häftlings-Monster dort ein. Das sorgt dafür, dass das ganze Haus demoliert wird, doch die

19. Spuk im Wolkenkratzer
Magnacat will durch den Kauf der höchsten Wolkenkratzer von Bigburg die Kontrolle über Bibbur-si gewinnen, denn die Monsterstadt ist mit Trägern an diesen Hochhäusern befestigt. Seine Gorkas sollen mit ihrem Spuk die Mieter in Angst und Schrecken versetzen und aus den Häusern vertreiben. Unterstützt werden sie von einem uralten Sphinx-Monster, das mit seinen außergewöhnlichen Kräften Zähm-Materie zerstören kann. Zick und Elena gehen mutig in den "Großen Turm" und nehmen den Kampf mit dem unheimlichen Monster auf. Aber erst mit Hilfe von Jeremys speziellen Fähigkeiten können sie dem gefährlichen Spuk ein Ende bereiten.

20. Mutprobe im Geisterhaus
Ford und Soup wollen bei einem Amateur-Video-Wettbewerb mitmachen. Für ihre Aufnahmen versuchen sie, einige Klassenkameraden in das alte Blacksmith-Haus, in dem es angeblich spukt, zu ködern. Zufällig und unfreiwillig landet auch Bombo in diesem Geisterhaus, weil er Zicks neue Teleskates verschluckt hat. Dummerweise leben in diesem Haus drei Geister-Brüder, schwarze Seelen also, die mit Vorliebe Monster wie Bombo verspeisen. Ihre Suche nach Bombo bringt Zick und Elena ebenfalls zum Blacksmith-Haus. Zunächst freuen sich Ford und Soup über ihre "Opfer" fürs Video, doch das ändert sich ganz schnell, denn plötzlich passieren dort merkwürdige Dinge...

21. Die Skelett-Armee
Magnacat hat einen teuflischen Plan. Er stiehlt Knochen alter Tierskelette aus einem Museum und erfüllt sie mit Hilfe einer von ihm entwickelten Maschine mit Geisterseelen. Mit seiner Skelett-Armee will er endlich die beiden Bändiger-Familien Barrymore und Thaur aus dem Weg räumen. Beim ersten Angriff ist Zick ohne seine Eltern zu Hause. Während Jeremy die Skelett-Armee ablenkt, schafft es Zick mit Bombo und Elena, durch eine halsbrecherische Flucht mit dem Auto seiner Eltern den Skelett-Geistern zu entkommen. Doch dann wird Elena von Magnacats Handlangern Omnised und Omniquod entführt. Zick und Teddy wenden alle Tricks an, um sie zu befreien und gleichzeitig die Skelett-Armee in Schach zu halten.

22. Der Schatz der Bändiger
Omnised, einer der Diener Magnacats, versucht, in dessen Auftrag das Bändiger-Handbuch von Zick zu stehlen. Aber das können Zick und Elena gerade noch verhindern. Dabei entdecken sie eine im Buchdeckel versteckte Karte vom Antiken Waffenlager, die sie nie zuvor gesehen haben. Zick besucht den Tutor Timothy in der Monsterstadt Bibbursi. Timothy beschließt, mit dem jungen Bändiger und Elena zum Antiken Waffenlager zu gehen und sich dort einmal genau umzuschauen. Laut der Karte sollen sich dort nämlich die verschollen geglaubten Bändiger-Waffen und Rüstungen aus alten Zeiten, als Tutoren und Bändiger noch zusammen gearbeitet haben, befinden. Als die drei im Antiken Waffenlager ankommen, müssen sie mit diversen Fallen, Flugmonstern und einer noch weitaus unangenehmeren Überraschung klar kommen.

23. Zick total gebändigt
Die Ereignisse überschlagen sich. Jeremy wird von Magnacat hypnotisiert und verrät so seine Bändiger-Freunde. Zick wird gefangen genommen, sein Vater und die Familie Thaur geraten in arge Bedrängnis. Magnacat entzieht Zick mit Hilfe einer Maschine, dem Absorbierer, dessen Kräfte, so dass er keine Zähmenergie mehr hat und keine Monster mehr sehen kann. Dafür schenkt Greta, Zicks Mutter, in der Stunde der Not Elena die Gabe des Sehens. Nun kann Elena endlich auch Monster und Geister sehen. Elena ist glücklich über ihre neue Gabe und setzt sie in Magnacats Labor auch direkt erfolgreich ein. Zusammen mit dem kraftlosen Zick und Timothy schafft sie es auch noch, den Angriff der schwarzen Seelen auf Bibbursi abzuwenden.

24. Zick wieder auf Zack
Greta und Zob bekommen in ihrem Blumenladen Besuch von einem Gorka. Er wurde von Magnacat geschickt, um die beiden einzuschüchtern. Daraufhin berufen sie eine Versammlung aller Bändiger ein. Zick, der immer noch ohne seine Bändiger-Kräfte ist, darf daran nicht teilnehmen und ist sauer. Als er enttäuscht das beginnende Treffen verlässt, kommt ihm die junge Bändigerin Lay entgegen, von der er direkt angetan ist, natürlich zum Ärger von Elena. Die Bändiger bemerken, dass Magnacat die Versammlung beobachtet und ziehen in das Antike Waffenlager um. Doch genau das war Magnacats Plan, und mit einem Trick lotst er auch noch Zick und Elena in das Antike Waffenlager. Nun sind alle Bändiger auf einem Haufen, und er kann sie mit seiner Kampfmaschine, einem Gorkadroiden, überfallen. Zunächst sieht es so aus, als hätten die Bändiger keine Chance gegen Magnacats neue Wunderwaffe, doch Elenas Mut und Geschick und Zicks neuerwachten Kräfte lassen ihn wieder einmal den Kürzeren ziehen.

25. Gemeinsam sind wir stark
Magnacat erneuert seine Allianz mit den schwarzen Seelen. Sie sollen gemeinsam mit den Gorkas die Monsterstadt Bibbur-si angreifen und erobern. Die Gorkas und Geister sammeln sich in einem großen Zeppelin, den Zick und Elena am Himmel entdecken. Jetzt muss schnell gehandelt werden! Zick alarmiert die anderen Bändiger. Aber Elena bekommt von ihrer Mutter Hauarrest, weil sie erst einmal ihre Hausaufgaben machen muss. Während sich die erwachsenen Bändiger in der Monsterstadt Bibbur-si versammeln, um dort zu helfen und die Tutoren zu warnen, sollen Zick und die anderen Bändigerkinder im Barrymore-Haus warten. Doch als der große Zeppelin über Oldmill schwebt und erneut schwarze Seelen einsammelt, versuchen Zick, Elena und die Monster aus der Barrymore-Haftoase den Zeppelin aufzuhalten.

26. Das Horn des Kong
Magnacat will noch ein letztes Mal zuschlagen. Sein Unternehmen steht kurz vor der Pleite, und dafür gibt er den Bändigern die Schuld. Er stiehlt das "Horn des Kong" aus dem Antiken Waffenlager und beschwört damit einen Monstersaurier herauf. Leider ist das Horn defekt und das Monster gehorcht ihm nicht. So muss er eine Allianz mit den Bändigern eingehen, um gemeinsam gegen die Bestie zu kämpfen. Während des Kampfes gesteht der Bändiger Teddy, ein wichtiges Teil aus dem Inneren des "Horn des Kong" entfernt zu haben, um es Lay als Kettenanhänger zu schenken. Sofort entreißt Magnacat der Bändigerin Lay den Anhänger, und versucht, den Monstersaurier erneut auf die Bändiger zu hetzten. Auf dem Dach des Krankenhauses, in dem Elenas Eltern mit der Geburt des Geschwisterchens beschäftigt sind, tricksen Zick und Elena den Monstersaurier aus. Zick gelingt es, den Monstersaurier und sogar Magnacat zu bannen. Während all der Turbulenzen bekommt Elenas Mutter Julie ihr Baby, oder sind es sogar zwei Babys?!?


Comics

Monster Allergy 1
Album 1
Monster Allergy 2
Album 2
Monster Allergy 3
Album 3
Monster Allergy 4
Album 4
Monster Allergy 5
Album 5
Nach einer kurzlebigen Heftreihe (3 Ausgaben im Carlsen Verlag, 2003) erscheinen die Monster-Allergy-Comics seit 2005 als Paperbacks im Ehapa Verlag.


Links

Wikipedia: Monster Allergy - Informationen in der Wikipedia
Wunschliste.de: Monster Allergy - Weitere Links und Kommentare zur Serie


Zusammengestellt von Richard Jebe. Ergänzungen und Korrekturen an duckfilm@web.de.
Erstellt am 17.11.2006  -  Diese Seite ist Bestandteil von ZEICHENTRICKSERIEN.DE
Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de