Zeichentrickserien.de
Über 500 Episodenführer und Episodenlisten zu Zeichentrickserien und Cartoons

      ZURÜCK               INFOS         EPISODENLISTE EPISODENFÜHRER         DVD               COMICS      



DREI FREUNDE ...UND JERRY
The Three Friends... and Jerry, GB 1998, 39 Folgen



Bild aus der Zeichentrickserie    Bild aus der Zeichentrickserie    Bild aus der Zeichentrickserie

KiKa-Infotext: "Sie sind echt cool, blicken immer voll durch und wissen ganz genau, wie man bei den Mädchen landet: Die drei Freunde und Jerry. Frank hat eine Riesenklappe, Eric spielt fantastisch Fußball und Thomas weiß immer wo`s langgeht. Zusammen sind sie die: Drei Freunde. Und Jerry? Jerry ist neu an der Schule und würde auch gern dazu gehören, aber das passt Frank ganz und gar nicht in den Kram. Jerry ist nämlich ein besserwisserischer Angeber und das bringt Frank regelmäßig auf die Palme. Immer wenn er mal so richtig auftrumpfen will, funkt Jerry irgendwie dazwischen und vermasselt ihm die ganze Sache. Dabei hat Jerry immer so gute Ideen. Er weiß zum Beispiel, wo man am besten Ufos beobachten kann, wie man Kopfläuse züchtet, um schulfrei zu kriegen und mit welchen Tricks man eine Rateshow gewinnt. Doch wenn die drei Freunde ihn gnädiger Weise mal bei sich mitmachen lassen, dann hat Jerry wenig zu lachen: Beim Rodeo-Reiten darf er die Ställe ausmisten, beim Sternsingen die Jungfrau Maria geben und auf dem Flohmarkt muss er die Stellung halten, während die drei Freunde Baseball spielen gehen. Aber auch Frank muss so manche Schlappe einstecken und das meistens vor den Mädchen. Beim Wettknutschen bleibt er am Kaugummi kleben, auf dem Weg zu seinem Schwarm fährt er in einen Ameisenhaufen und auf der Schönheitsliste der Mädchen landet er ganz, ganz unten. Aber das ist eigentlich auch egal, denn für Linda, Tess und Mimi sind die die drei Freunde und Jerry sowieso die letzten Trottel - kindisch, langweilig und absolut unreif. Die Mädchen schwärmen vielmehr für die Freunde von Tess' älterem Bruder Tony. Die sind nämlich richtig cool, feiern tolle Rave-Parties und wissen immer was abgeht. Tja - und deswegen müssen sich die drei Freunde und Jerry auch ganz schön was einfallen lassen, um die Mädchen wenigstens ein bisschen zu beeindrucken."


Erstausstrahlung
DVD-Veröffentlichung

US-Erstausstrahlung:
1998

Deutsche Erstausstrahlung:
29.01.2002 - 22.03.2002 (KiKa, zuvor im Pay-TV)



Auf DVD erschienen:
9 Folgen
(von 39 Folgen)

Ausführlichere Infos
und weitere DVDs
DVD-Cover
Online bestellen

DVD (Folge 1-3)
DVD-Cover
Online bestellen

DVD (Folge 4-6)

Episodenliste

Die Sendedaten beziehen sich auf die Free-TV-Erstausstrahlung im KiKa. In Klammern die Titel von Fox Kids (Pay-TV).


Deutsche Titel und Sendedaten Originaltitel
1. Knutschen verboten (Ein Kuss von Linda) 29.01.2002     Kissing Linda
Die falsche Beute (Der Bankraub) The Bank Robbery
Klein und gemein (Der Ameisenhügel) The Ant Hill
2. Die Ufogucker (Die Ufogucker) 30.01.2002 Ufo Spotting
Ausgebremst (Der Brems-Wettbewerb) Brake Slamming
Drei Clowns und ein Dompteur (Zirkus) The Circus
3. Der Ernst des Lebens (Berufserfahrung) 31.01.2002 Work Experience
Voll auf dem Holzweg (Fernsehstars) The Junior Show
Der Schönheitswettbewerb (Der Schönheitswettbewerb) The Beauty Contest
4. Jugend musiziert (Die Playback-Show) 01.02.2002 Stars In Your Eyes
Not macht erfinderisch (Klamotten) Fashion
Ein Haus für Oscar (Schneeballwerfen) The Snowball Fight
5. Paarlauf mit Puck (Eishockey) 04.02.2002 Ice Hockey
Die Ameisen-Retter (Mein Freund, die Ameise) My Friend Is An Ant
Schlammschlacht verboten (Nett und ordentlich) Neat And Tidy
6. Fauler Zauber (Tonis Party) 05.02.2002 Tony's Party
Im Trüben gefischt (Der Angelausflug) Fishing Trip
Die Sternsinger (Die Sternsinger) Carol Singing
7. Reif für die Insel (Monotonie in der Südsee) 06.02.2002 South Seas
Das Clubhaus (Das Klub-Haus) The Club House
Schnelles Geld (Falschgeld) Barking Up The Wrong Tree
8. Rodeo-Reiter (Cowboys) 07.02.2002 Cowboys
Zu früh gefreut (Botendienste) The Delivery
Die Rentnerparty (Die Seniorenparty) The Old Poeple’s Party
9. Jerry im Funkloch (Wissenschaftler) 08.02.2002 Scientists ‘R’ Us
Die Vorgarten-Pfadfinder (Camping) Camping
Der mit dem Krokodil kämpft (Bumerang) Boomerang
10. Frank allein zu Haus (Wer hat Angst vor der zehnten Klasse?)     11.02.2002 The Frightening Fith Form
Ein Engel für Jerry (Glückstag) Jerry’s Lucky Day
Eine ganz krumme Tour! (Mädchenfänger) Catch The Girl
11. Geschäft ist Geschäft (Flohmarkt) 12.02.2002 The Flea Market
Lausige Zeiten (Läuse) Head Lice
Wer verliert, der friert (Supermarkt) Supermarket
12. Der Cousin vom Land (Der Vetter vom Lande) 13.02.2002 The Country Cousin
In geheimer Mission (Geheimkommando) Secret Mission
Daneben gehackt! (Hacker) Hackers
13. Der Elchkuh-Imitator (Elchjagd) 14.02.2002 The Moose Hunt
In die Kugel geguckt (Betrogen und verflucht) Cheat And Curse
Tuten und Nagen (Die Nagetier-Ausstellung) The Rodent Exhibition
14. Dinosaurier küsst man nicht 15.02.2002 Museum
Frank, der weise Drache Martial Arts
15. Ein Gorilla kommt selten allein 18.02.2002 Costume Party
Eine schöne Bescherung Christmas Party
16. Vier Männer und zwei Babies 19.02.2002 Babysitting
Keine Chance für Romeo Romeo & Juliet
17. Geisterbeschwörung 20.02.2002 Genie In The Glass
Der nackte Wahnsinn Forbidden Fruit
18. Die Drillinge 21.02.2002 Triplets
Dumm gelaufen! Girl’s Clothes
19. Die Elch-Gang 22.02.2002 Moose Gang
Überlebenstraining Survival Camp
20. Ein Kreis im Kornfeld 25.02.2002 Visitors From Outer Space        
Falscher Hund Family Matters
21. Liebe macht schlau 26.02.2002 The Substitute
Grüne Daumen Green Thumbs
22. Eine Raumfahrt, die ist lustig 27.02.2002 The Lost Ark
Nicht ohne meine Nelke Jazz Prodigy
23. Der einsame Romantiker 28.02.2002 Wooing For Beginners
Der falsche Held Family Matters
24. Ein echter Kavalier 01.03.2002 Pen Pal
Cool sein ist alles Glasses
25. Das Haus des Schreckens 04.03.2002 The Caretaker
Lügen haben kurze Beine TV Gossip
26. Verkehrte Welt 05.03.2002 Traffic Sense
Allein unter Mädchen Miss Jerry
27. Nie wieder Hausaufgaben 06.03.2002 Secret Box
Das neue Supermodel Super Model
28. Tierisch gut drauf 07.03.2002 My Son Is An Ostrich
Die Zeit läuft Age Limit
29. Statuen, Sternchen und Statisten 08.03.2002 Garden Party
Der Schneemensch The Abominable Snowman
30. Der Kanalligator 11.03.2002 Sewer Gator
Drei Freunde ohne Jerry The Move
31. Ein gepfefferter Auftritt 12.03.2002 Dance Mania
Archäologie für Anfänger Archeological Dig
32. Der reinste Horror 13.03.2002 Jacket III
Die alten Wilden Veteran Rock
33. Verrückt nach Mimi 14.03.2002 Spring Feelings
Der Kakadu Cockatoo
34. Der Tag der Abrechnung 15.03.2002 Judgement Day
Nie wieder Donuts! Curing Phobias
35. Ab in die Falle 18.03.2002 Sleepwalker
Fotos lügen nicht! School Paper
36. Die längste Torte der Welt 19.03.2002 Record Cake
Schöner Schein The Miracle Cream
37. Poesie im Planschbecken 20.03.2002 Swimming Teacher
Magische Tricks Magic Tricks
38. Die Froschsammlung 21.03.2002 Frog Collection
Schlafen verboten Night Owl
39. Ein schlechter Gewinner 22.03.2002 Olympic Games
Fit wie ein Turnschuh The Forging Machine

Episodenführer

Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de

1. Knutschen verboten (Ein Kuss von Linda)
Die drei Freunde und Jerry träumen alle davon einmal mit Linda zu knutschen. Frank ist sich ziemlich sicher, dass er als Erster ans Ziel kommt. Darauf verwettet er sogar sein Taschengeld. Doch als er Linda endlich soweit hat, läuft alles schief. Dafür landet ausgerechnet Jerry einen Riesenerfolg.
Die falsche Beute (Der Bankraub)
Für eine Wohltätigkeitsaktion sammeln die drei Freunde und Jerry alte Pfanddosen ein. Dabei werden sie mit einer Bande von Bankräubern verwechselt. Ein rasender Reporter bietet ihnen für ein Exklusiv-Interview das Doppelte der vermeintlichen Beute an. So ein großzügiges Angebot können die vier Jungs auf keinen Fall ausschlagen.
Klein und gemein (Der Ameisenhügel)
Frank hat ein heiß ersehntes Date mit Linda. Doch er ist so aufgeregt, dass er auf dem Weg zu ihr mitten in einen Ameisenhaufen fährt. Der Nachmittag ist im Eimer und Frank erklärt den Ameisen den Krieg. Als Jerry Wind davon bekommt, versucht er die kleinen Krabbler zu retten.

2. Die Ufogucker (Die Ufogucker)
Jerry hat mal wieder eine Superidee: Man könnte doch zusammen Ufos beobachten. Die drei Freunde machen nur mit, weil Jerry die Mädchen mit einem Haufen von Süßigkeiten lockt. Doch das einzige Ufo,das ihnen begegnet ist Jerrys Vater, der mit einer Taschenlampe durchs Gehölz joggt. Genervt ziehen die Mädels wieder ab. Aber kurz darauf bekommt Frank Besuch von den kleinen, grünen Männchen.
Ausgebremst (Der Brems-Wettbewerb)
Frank ist stolz auf sein neues Fahrrad, mit dem man wahnsinnig lange Bremsstreifen machen kann. Doch Jerry verdirbt ihm die Freude mal wieder. Er behauptet nämlich, dass Franks Bremsstreifen mickrig seien und fordert ihn zum Wettkampf heraus. Es kommt wie es kommen muss: Franks Fahrrad geht zu Bruch und auch Jerry hat am Ende nicht mehr viel zu lachen.
Drei Clowns und ein Dompteur (Zirkus)
Ein Zirkus gastiert in der Stadt und Tierfreund Jerry hat nur eins im Sinn: Er will den drei Freunden unbedingt das Tierzelt zeigen. Dummerweise entwischen dabei die Straußenvögel. Während Jerry versucht, die Vögel in den Nachbargärten wieder einzufangen, müssen die drei Freunde im Zirkus ihre Strafe abarbeiten. Dabei entwickeln sie ganz erstaunliche, artistische Fähigkeiten.

3. Der Ernst des Lebens (Berufserfahrung)
In der Schule gibt es zur Abwechslung mal was Neues: Alle Schüler starten ein Berufspraktikum und die drei Freunde landen ausgerechnet bei ihrem verhassten Sportlehrer. Schon am ersten Tag läuft alles schief. Frank, Eric und Thomas sollen im Wald eine Marathonstrecke abstecken und geraten mitten in einen tiefen Sumpf.
Voll auf dem Holzweg (Fernsehstars)
Frank träumt von einer großen Karriere als Fernsehstar. Glücklicherweise werden gerade Kandidaten für eine neue Spielshow gesucht. Die drei Freunde und Jerry bewerben sich und bekommen alle eine Einladung. Doch kurz vor der Sendung werden sie wieder von der Liste gestrichen. Dafür wird in der Hohn-und-Spott-Show im Nebenstudio noch ganz dringend jemand gesucht.
Der Schönheitswettbewerb (Der Schönheitswettbewerb)
Die Schüler sollen Fotos aus frühen Kindertagen mit in die Schule bringen. Lindas Mutter kramt aus diesem Anlass ein altes Video von einem Schönheitswettbewerb wieder hervor. Linda hatte nämlich als kleines Mädchen jeden Wettbewerb gewonnen. Nur ein einziges Mal lief etwas schief. Durch Zufall entdeckt Linda, wer ihr damals in die Quere gekommen ist.

4. Jugend musiziert (Die Playback-Show)
Ein Musikwettbewerb hält die Schule in Atem. Die drei Freunde und Jerry wollen unbedingt als Heavy-Metal-Sänger auftreten und holen sich bei Tony ein paar Tipps. Der steckt ihnen die CD der gefürchteten „Dogsons" zu. Die Jungs sind begeistert von dieser coolen Scheibe und legen sich bei ihrem Auftritt so richtig ins Zeug.
Not macht erfinderisch (Klamotten)
Die drei Freunde und Jerry blitzen bei den Mädchen mal wieder so richtig ab. Das kann eigentlich nur an ihrem spießigen Outfit liegen. Deshalb muss schnellstens ein neuer Look her. Doch die Trendklamotten sind viel zu teuer und so greifen sie selber zu Nadel und Faden. Die Mädchen sind schwer beeindruckt, doch nur für kurze Zeit.
Ein Haus für Oscar (Schneeballwerfen)
Bei einer Schneeballschlacht geht Oscars klapprige Hütte zu Bruch. Obwohl die drei Freunde und Jerry den verrückten Stadtstreicher nicht besonders leiden können, beschließen sie den Schaden wieder gut zu machen. Während Frank, Thomas und Eric die Hütte wieder zusammen nageln, soll Jerry Oscar bei sich beherbergen. Eigentlich kein Problem, wenn da nicht Jerrys Vater wäre.

5. Paarlauf mit Puck (Eishockey)
Die drei Freunde und Jerry wollen unbedingt Profi-Eishockeyspieler werden. Doch bis dahin ist es noch ein harter Weg. Die Trainingshalle ist ständig für den Eiskunstlauf der Mädchen ausgebucht, und die Jungen dürfen nur Eishockey spielen, wenn sie vorher mit den Mädchen Paarlaufen üben. Das hat verheerende Folgen für das erste Testspiel.
Die Ameisen-Retter (Mein Freund, die Ameise)
In der Schule findet eine Insektenausstellung statt. Jerry gewinnt mit seiner Lieblingsameise den ersten Preis. Ein Forscher aus dem Naturkunde-Museum ist von dem seltenen Tierchen so begeistert, dass er es unbedingt für seine Sammlung haben will. Zu spät erkennt Jerry, welches Schicksal seinem kleinen Freund dort droht.
Schlammschlacht verboten (Nett und ordentlich)
Franks Mutter hat die Nase voll. Ständig kommt Frank mit schmutzigen Klamotten nach Hause. Deshalb bietet sie ihm 10 Pfund, wenn er es schafft, mal einen ganzen Tag lang sauber zu bleiben. Das lässt sich Frank nicht zweimal sagen. Doch wie soll er es seinen Freunden erklären?

6. Fauler Zauber (Tonis Party)
Tess‘ großer Bruder Toni feiert eine Riesenparty. Die drei Freunde und Jerry sind natürlich nicht eingeladen. Doch mit einem genialen Trick schleichen sie sich heimlich unter die Gäste. Alles läuft bestens und die Mädchen liegen ihnen scharenweise zu Füßen - bis der ganze Zauber auffliegt.
Im Trüben gefischt (Der Angelausflug)
Die Jungen und Mädchen gehen zusammen auf einen Angeltrip. Der Fischer verspricht dem besten Angler einen Preis. Frank will den Wettbewerb unbedingt gewinnen und gibt mal wieder mächtig an. Doch auf hoher See überfällt ihn eine starke Übelkeit, und die Mädchen ziehen einen dicken Fisch nach dem anderen aus dem Wasser.
Die Sternsinger (Die Sternsinger)
Es ist Weihnachtszeit und die drei Freunde und Jerry sind als Sternsinger unterwegs. Jerry gibt die Jungfrau Maria und das bringt die Kasse so richtig zum Klingeln. Die Mädchen bekommen Wind von diesem lukrativen Geschäft und schließen sich an. Doch am Ende ist der Beutel mit dem Geld auf einmal verschwunden und Frank hat einen starken Verdacht.

7. Reif für die Insel (Monotonie in der Südsee)
Die drei Freunde und Jerry haben genug von dem langweiligen Alltagstrott. Deshalb fackeln sie auch nicht lange, als sie einen Heißluftballon vor dem Supermarkt entdecken. Sie klettern hinein, kappen die Seile und machen sich aus dem Staub. In der Südsee angekommen werden ihre kühnsten Träume wahr. Doch das Paradies hat auch seine Schattenseiten.
Das Clubhaus (Das Klub-Haus)
Die drei Freunde haben sich ein Baumhaus gebaut und Jerry möchte unbedingt Mitglied in ihrem Club werden. Doch dafür soll er Roy Johnsson erst einmal ein paar deftige Streiche spielen. Als Jerry auch die letzte Mutprobe besteht, nehmen die anderen ihn widerwillig bei sich auf. Doch leider haben sie die Rechnung ohne Roy gemacht.
Schnelles Geld (Falschgeld)
Schnelles Geld In der Schule läuft mal wieder eine Wohltätigkeitsaktion. Alle Kinder sollen Altkleider für die Dritte Welt sammeln. Jerry hat eine viel bessere Idee: Warum nicht einfach ein bisschen Geld drucken für die Armen in Afrika? Gesagt, getan. Doch nach dem ersten Testdurchlauf ist die Maschine auf einmal verschwunden, und Oscar fährt mit einem dicken Schlitten durch die Gegend.

8. Rodeo-Reiter (Cowboys)
Die Jungs finden die Pferde vernarrten Mädchen ziemlich albern. Deshalb wollen sie ihnen mal zeigen, was sie so drauf haben und melden sich zum Rodeo-Reiten an. Frank, Eric und Thomas geben ein ziemlich trauriges Bild, aber Jerry entpuppt sich als richtig cooler Cowboy. Zum Glück kennt niemand das Geheimnis seines Erfolgs.
Zu früh gefreut (Botendienste)
Jerry hat die Nase mal wieder vorn: Als neuer Botenjunge im Supermarkt kann er den ganzen Tag soviel Süßigkeiten essen wie er will. Das behauptet er zumindest. Die drei Freunde sind ziemlich neidisch, denn sie sitzen gerade auf dem Trockenen. Da hilft nur eins: Sie müssen Jerry eine Falle stellen, um auch etwas von den süßen Sachen abzukriegen. Doch wer anderen eine Grube gräbt.
Die Rentnerparty (Die Seniorenparty)
Die Kinder haben nach ihrer ersten Klassenparty ein ziemliches Chaos hinterlassen. Höchste Zeit also für ein bisschen Nachhilfe in Sachen Anstand und Moral. Alle Schüler sollen sich deshalb ein älteres Vorbild aussuchen. Die drei Freunde und Jerry landen bei Opa Bertwhistle, der sich als ein wahrhaft leuchtendes Beispiel für die Jugend entpuppt.

9. Jerry im Funkloch (Wissenschaftler)
Die drei Freunde melden sich für eine Rateshow im Radio an. Zwar haben sie nichts auf der Pfanne, wollen aber den Hauptpreis, eine Reise nach Ägypten, gewinnen. Und sie wissen genau wie: Während sie im Studio die Stellung halten, funkt Jerry ihnen über Walkie Talkie von draußen die richtigen Ergebnisse zu. Eine Wahnsinnsidee, mit nur einem kleinen Haken.
Die Vorgarten-Pfadfinder (Camping)
Die drei Freunde haben Glück: Zum ersten Mal dürfen sie allein zelten, wenn auch nur im Vorgarten. Weil ihr eigenes Zelt aber schon beim Aufbauen den Geist aufgibt, müssen sie sich notgedrungen an Jerry wenden. Doch Jerry hat nicht nur ein Zelt sondern auch ein paar schöne Überraschungen auf Lager. Thomas und Eric suchen schon frühzeitig das Weite. Nur Frank hält tapfer die Stellung.
Der mit dem Krokodil kämpft (Bumerang)
Im Unterricht nehmen die Kinder Australien durch und Jerry spielt sich wieder mal gewaltig auf. Er hat nämlich seinen australischen Brieffreund Glenn eingeladen. Um ein bisschen Eindruck zu machen, übt Frank tagelang das Bumerang-Werfen. Doch als Glenn endlich auftaucht, stellt sich heraus, dass er noch nie in Australien war. Dafür gelingt Frank der Wurf seines Lebens.

10. Frank allein zu Haus (Wer hat Angst vor der zehnten Klasse?)
Frank und Jerry sollen einen Stapel Lehrbücher aus dem vierten Stock holen. Eigentlich kein Problem, wenn da nicht die gefürchtete 10b sitzen würde. Als sie das Bücherzimmer endlich gefunden haben, läuft ihnen ein Furcht erregendes Monster über den Weg. Frank ergreift die Flucht und verbarrikadiert sich zuhause. Aber ausgerechnet jetzt feiert Linda eine Party.
Ein Engel für Jerry (Glückstag)
Jerry hat mal wieder so einen richtig miesen Tag hinter sich. Er findet das mehr als ungerechnet und beschwert sich bei den Himmelsmächten. Die haben ein Einsehen und schon am nächsten Tag läuft alles wie am Schnürchen. Doch zu früh gefreut: Jerrys Schutzengel merkt nämlich plötzlich, dass er ihn verwechselt hat.
Eine ganz krumme Tour! (Mädchenfänger)
Die Klasse macht eine Exkursion ins Gefängnis. Die drei Freunde und Jerry lernen dort Sammy, den Schweißer, kennen. Sammy fristet ein trostloses Dasein im Knast und bittet die Jungs um einen Gefallen. Unfreiwillig verhelfen sie ihm so zur Flucht. Doch Sammy hat die Rechnung ohne Jerrys Mädchenfalle gemacht.

11. Geschäft ist Geschäft (Flohmarkt)
Um ihren Schulausflug zu finanzieren, veranstalten die drei Freunde einen Flohmarkt. Jerry steuert eine Vase bei, die auch sofort verkauft wird. Leider handelt es sich dabei um das Geschenk seiner alten Tante, die gerade ihren Besuch angemeldet hat. Deshalb muss die Vase wieder her und zwar so schnell wie möglich. Die drei Freunde bieten ihre Hilfe an, natürlich nicht umsonst.
Lausige Zeiten (Läuse)
In der Schule herrscht Läusealarm. Alle Schüler dürfen nach Hause gehen, nur die drei Freunde und Jerry wurden von den Parasiten verschont und müssen weiter pauken. Schade eigentlich, findet Jerry und überrascht die drei Freunde mit einer tollen Idee. Er hat nämlich ein paar Mini-Micro-Ameisen in seiner Sammlung, die garantiert als Läuse durchgehen. Der Bluff funktioniert - nur auf Franks kahlem Kopf hält sich nicht ein einziges Tierchen.
Wer verliert, der friert (Supermarkt)
Die drei Freunde und Jerry treffen im Supermarkt zufällig die Mädchen. Doch Mimi, Tess und Linda haben nur Augen für den Skilangläufer Greg Swanson. Jerry behauptet daraufhin, dass er viel schneller Ski fahren kann als Frank. Diese Beleidigung kann Frank unmöglich so stehen lassen und deshalb veranstalten die Jungs ein Wettrennen im Tiefkühlraum. Ein Wettkampf mit verheerenden Folgen.

12. Der Cousin vom Land (Der Vetter vom Lande)
Frank ist so richtig gut drauf. Die Sommerferien stehen vor der Tür, und er wird mit Linda auf das Schulfest gehen. Doch ausgerechnet jetzt kommt sein trotteliger Cousin Simon zu Besuch. Mit diesem Bauerntrampel im Schlepptau hat Frank bei Linda natürlich überhaupt keine Chance. Deshalb schieben die drei Freunde den Cousin einfach Jerry unter.
In geheimer Mission (Geheimkommando)
Frank und Eric sind schwer beleidigt. Thomas hat kaum noch Zeit für sie und verdrückt sich nach der Schule immer ganz schnell. Sie beschließen der Sache auf den Grund zu gehen, doch mit ihrer Beschattungsaktion kommen sie nicht weit. Durch Zufall findet Frank schließlich heraus, was Thomas neuerdings so macht. Und das ist wirklich so lächerlich, dass Frank es unbedingt sofort an der ganzen Schule verbreiten muss.
Daneben gehackt! (Hacker)
Während des Computerunterrichts gelingt Jerry ein ganz toller Coup. Er loggt sich in den Rechner des Schuldirektors ein und manipuliert die Noten. Das glaubt er zumindest. In Wahrheit ist er nämlich im Computer des Flughafentowers gelandet und leitet so die Maschine eines Ölscheichs in die Stadt um. Der Besuch entpuppt sich aber als wahrer Glücksfall, denn mit dem Scheich lassen sich höchst lukrative Geschäfte machen.

13. Der Elchkuh-Imitator (Elchjagd)
Die Jagdsaison ist eröffnet und alle Männer sind auf der Pirsch. Ein aufgeschreckter Elch verirrt sich ausgerechnet bei Frank zu Haus. Die drei Freunde wittern ein dicke Belohnung für die reiche Beute, aber Tierfreund Jerry will den Elch unbedingt retten. Doch der fühlt sich in Franks Zimmer so richtig wohl. Erst als Jerry den Ruf einer Elchkuh imitiert, lässt der Elch sich herauslocken. Leider aber hat Jerry die Konsequenzen nicht ganz bedacht.
In die Kugel geguckt (Betrogen und verflucht)
Die drei Freunde und Jerry bitten eine Wahrsagerin, ihnen die Lösungen für die Geschichtsarbeit zu verraten. Doch die Wahrsagerin arbeitet natürlich nicht umsonst und weil die Jungs gerade mal wieder knapp bei Kasse sind, müssen sie ihr die Kristallkugel eben stibitzen. Die Hellseherin droht den Dieben mit einem schrecklichen Fluch, und die Mädchen machen sich einen Spaß daraus, die Jungs an der Nase herum zu führen.
Tuten und Nagen (Die Nagetier-Ausstellung)
An der Schule findet eine Nagetier-Ausstellung statt und die Kinder sollen für das Unterhaltungsprogramm sorgen. Die drei Freunde wollen als Popband auftreten, doch leider fehlen ihnen die Instrumente. Zum Glück weiß Jerry Rat, denn sein Vater hat einen ganzen Schrank voller afrikanischer Instrumente. Die Jungs studieren heimlich ein paar tolle Nummern ein und liefern ein wirklich umwerfende Show.

14. Dinosaurier küsst man nicht
Die Klasse macht einen Ausflug ins Museum und die drei Freunde und Jerry setzen sich in die Dinosaurier-Abteilung ab. Frank will Jerry beweisen, dass ein Saurier-Auge niemals so groß ist wie ein Basketball und zerlegt dabei das ganze Skelett. Die Jungs bauen es irgendwie wieder zusammen und provozieren so eine Sensation. Der ehrgeizige Forscher Arthur hält es für das fehlende Bindeglied in der Evolutionskette und Jerry entdeckt eine erstaunliche Ähnlichkeit mit Nachbar Bertwhistle. Der kann sich vor den Wissenschaftlern kaum noch retten.
Frank, der weise Drache
Frank wird ständig von Dougy, einem ganz üblen Schläger, verfolgt. Jerry rät ihm einen Kung-Fu-Kurs zu belegen, und unter Anleitung von Meister Tao San verwandelt sich Frank in einen Vertreter fernöstlicher Kampfkunst. Mit seinem außergewöhnlichen Karma schlägt Frank alle Angreifer in die Flucht und bringt die Mädchen zum Schwärmen. Als Jerry, Eric und Thomas das mitkriegen, versuchen sie es auch auf die spirituelle Tour, doch die Masche hat nur bedingt Erfolg.

15. Ein Gorilla kommt selten allein
In der Schule gibt es ein Kostümfest, und die drei Freunde beschließen als die heiß umschwärmte Popband „Die Johnsons" zu gehen. Jerry will natürlich auch mitmischen und verkleidet sich als Gorilla. Der spielt nämlich in einem Video der Johnsons mit. Doch die drei Freunde wollen ihn nicht dabei haben. Wie es der Zufall so will, sind die echten Johnsons aber gerade in der Gegend und Jerry überredet sie zu einem gemeinsamen Auftritt in der Schule. Dahin ist allerdings auch der echte Gorilla unterwegs, der gerade aus dem Zoo ausgebrochen ist.
Eine schöne Bescherung
Die alljährliche Weihnachtsfeier der Gemeinde steht ins Haus und alle Kinder sollen sich an den Vorbereitungen beteiligen. Die Mädchen schmücken den Festsaal, und die Jungen sammeln bei den Geschäftsleuten Geschenke ein. Doch Stadtstreicher Oscar macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Da er wegen schlechten Benehmens wieder ausgeladen wird, knöpft er den Jungen einfach den Sack mit den Geschenken ab. Das hat ein böses Nachspiel für die drei Freunde und Jerry.

16. Vier Männer und zwei Babies
Weil die Mädchen keine Zeit haben, übernehmen die drei Freunde und Jerry kurzerhand ihren Babysitter-Job. Babysitten ist ja schließlich das Einfachste auf der Welt, findet Frank. Doch da hat er sich ganz schwer getäuscht, denn innerhalb kürzester Zeit zerlegen die beiden Babies die ganze Wohnung. Die Jungs sind völlig am Ende. Doch kurz bevor die Eltern nach Hause kommen, geschieht ein kleines Wunder.
Keine Chance für Romeo
In der Schule proben die Kinder Shakespeares "Romeo und Julia". Frank gibt den Romeo, Linda die Julia. Frank hat noch so seine Probleme mit der Rolle, deshalb sucht er Rat in einem Handbuch der Schauspielkunst. Dort erfährt er, dass die Kunst das wahre Leben sei und plötzlich geht ihm ein Licht auf: Wenn Julia Romeo liebt, dann liebt Linda ihn. Leider hat außer Frank aber niemand das Buch gelesen.

17. Geisterbeschwörung
Im Fernsehen gibt es eine neue Sendung, in der Geister beschworen werden. Die Jungs kleben jedes Mal gebannt vor der Mattscheibe und Jerry schlägt vor, selbst mal eine spiritistische Sitzung abzuhalten. Frank will aber nur mitmachen, wenn die Mädchen auch dabei sind. Die sollen nämlich glauben, dass die Geister ihn für einen ganz coolen Typ halten. Doch Linda, Mimi und Tess durchschauen das falsche Spiel und drehen den Spieß einfach um.
Der nackte Wahnsinn
Als Eric im Matheunterricht das Foto einer Bikinischönheit herum gehen lässt, haben die Jungs nur noch eins Sinn: Sie wollen unbedingt mal eine richtige nackte Frau sehen. Doch das ist gar nicht so einfach und außerdem weiß Eric von seiner Oma, dass man davon Wundstarrkrampf kriegen kann. Als immer mehr Versuche fehlschlagen, zieht Frank ab, um sich bei Monica ein paar Süßigkeiten zu kaufen. Doch Monica steht nicht hinter der Ladentheke sondern unter der Dusche und das haut selbst den stärksten Mann um.

18. Die Drillinge
Die drei Nichten von Mr. Birtwhistle sind zu Besuch. Tim, Bim und Kim sind wirklich cool und verstehen sich richtig gut mit den Jungs. Das passt Linda, Mimi und Tess überhaupt nicht in den Kram. Deshalb schnappen sie sich einfach Jerry und flirten in der Schule ganz heftig mit ihm. Das können sich die drei Freunde natürlich auf keinen Fall bieten lassen. Sie tricksen Jerry aus und treffen sich selbst mit Linda, Tess und Mimi. Doch als es gerade so richtig spannend wird, vermasselt ihnen Jerry mal wieder alles.
Dumm gelaufen!
Eric hat Geburtstag und seine Mutter will eine Überraschungsparty für ihn organisieren. Deshalb soll Jerry ihn nach der Schule möglichst lange aufhalten. Da ihm nichts Besseres einfällt, überredet er die drei Freunde baden zu gehen. Dummer Weise hat aber keiner seine Badehose dabei und so springen sie kurzerhand nackt in den Fluss. Als sie wieder aus dem Wasser kommen, sind all ihre Sachen verschwunden und Jerry muss sich splitterfasernackt auf die Suche machen. Er findet aber nur eine Tüte mit Mädchenklamotten.

19. Die Elch-Gang
Die Jungs veranstalten einen Stuntmen-Wettbewerb mit ihren Fahrrädern. Jerry legt sich dabei so ins Zeug, dass er mitten in Roy Johnsons Laden landet und Monica unter einer Ladung Ketchup begräbt. Die Elch-Gang, eine Truppe von Motorradrockern, hält das Ganze für einen besonders raffinierten Überfall und nimmt Jerry als neues Mitglied auf. Mit den schweren Jungs im Rücken, kriegt Jerry richtig Oberwasser und lässt die drei Freunde für sich schuften. Doch als er das erste Ding für die Elch-Gang drehen soll, wendet sich das Blatt.
Überlebenstraining
Die Eltern sind besorgt, denn ihre Kinder hocken den ganzen Tag nur noch vorm Fernseher. Damit sich endlich etwas ändert, organisiert der Sportlehrer ein Überlebenstraining in der Wildnis. Leider ahnt niemand, dass zwei üble Ganoven das Trainingscamp beobachten. Sie überwältigen den Lehrer heimlich, geben sich als Offiziere aus und schicken die Kinder zu einer Diebstahl-"Überlebensübung" in die Stadt.

20. Ein Kreis im Kornfeld
UFO-Fan Jerry hat mal wieder eine ganz tolle Idee: Man könnte sich doch als Alien verkleiden und nachts heimlich Kornkreise in die Felder ziehen. Als der Bauer am nächsten Tag die Verwüstung entdeckt, ist er natürlich wütend. Doch nur für kurze Zeit. Schnell stellt sich heraus, dass die Leute ganz wild darauf sind, auf seinem Acker kosmische Energie zu tanken. Daraus lässt sich natürlich ein gutes Geschäft machen, bei dem die drei Freunde und Jerry selbstverständlich auch mitmischen wollen.
Falscher Hund
Frank hat einen Spielzeugrennwagen mit Fernbedienung gefunden und ist völlig aus dem Häuschen. Er weiß nämlich, dass man Mädchen mit solchen schnellen Schlitten beeindrucken kann. Doch Linda, Mimi und Tess lässt das völlig kalt. Die interessieren sich vielmehr für Jerrys süßen, neuen Hund Rusty, der unglaublich gut dressiert ist. Rusty ist schon etwas ganz Besonderes, aber irgendetwas stimmt nicht mit ihm.

21. Liebe macht schlau
Die Lehrerin ist krank und wird von der sympathischen Miss Jones vertreten. Als sie das Klassenzimmer betritt, trifft Eric der Schlag. Er verliebt sich in sie und büffelt nun stundenlang für den Unterricht. Deshalb hat er auch überhaupt keine Zeit mehr mit den Jungs für das kommende Fußballturnier zu trainieren. Frank ist ziemlich genervt und versucht Eric mit allen möglichen Methoden zur Vernunft zu bringen. Doch dann erwischt es auch ihn.
Grüne Daumen
Das alljährliche Blumenfestival steht vor der Tür, und die ganze Stadt gärtnert um die Wette. Pfarrer Dick hat einige außergewöhnlich schnell wachsende Ranken in seinem Garten und schenkt Jerry ein paar Samenkörner. Auf der Fensterbank in der Schule gedeihen sie bald zu riesigen Schlingpflanzen, und Jerry redet den drei Freunden ein, dass es Fleisch fressende Pflanzen seien. Da Linda plötzlich verschwunden ist, glauben sie ihm und sagen allen Blumen den Kampf an. Vergeblich versucht Jerry das Schlimmste zu verhindern.

22. Eine Raumfahrt, die ist lustig
Jerrys Eltern müssen für ein Wochenende verreisen und die Bertwhistles sollen auf ihn aufpassen. Im Garten entdeckt Jerry etwas Unglaubliches: Ein kleines Raumschiff, das Mr. Bertwhistle selbst gebaut hat. Die drei Freunde sind völlig aus dem Häuschen, denn sie träumen schon lange davon Astronauten zu werden. Leider ist in der Raumfähre aber nur für einen Platz. Frank fackelt nicht lange und startet durch. Doch seine Reise in den Weltraum steht unter einem schlechten Stern.
Nicht ohne meine Nelke
Die Stadt veranstaltet ein Kulturfest und alle Schüler sollen etwas aufführen. Die drei Freunde haben nicht die geringste Lust dazu, deshalb schickt die Lehrerin sie kurzerhand in Ingrid Bertwhistles Chor. Kurz vor dem Auftritt schnüffelt Frank zufällig an einer Blume und singt danach wie der junge Frank Sinatra. Die Menge tobt und noch am gleichen Tag hält Frank einen Plattenvertrag in der Hand. Doch der Trick mit den Blumen hat so seine Tücken.

23. Der einsame Romantiker
Beim Fußballspielen finden die drei Freunde und Jerry eine Mädchenzeitschrift mit Kontaktanzeigen. Durch Zufall entdecken sie eine Annonce, die Tess aufgegeben hat. Tess träumt von einem einsamen Romantiker und die Jungs wollen ihr diesen Wunsch unbedingt erfüllen. Sie schicken ihr einen schnulzigen Liebesbrief und bestellen sie zu einem Date in den Birkenwald. Dort legen sie sich auf die Lauer, um ein Foto zu schießen. Doch als sie sehen, wie enttäuscht Tess ist, bekommen sie ein schlechtes Gewissen.
Der falsche Held
Der alljährliche Historienumzug rückt näher und die Lehrerin bittet die Kinder, ihre Familiengeschichte zu erforschen. Jerry findet eine alte Urkunde, die eine Verwandtschaft mit Ernst, dem Grünen bezeugt. Die Lehrerin ist ganz aus dem Häuschen, denn Ernst, der Grüne gehörte zum königlichen Hofstaat. Von nun an gehören Jerry und seine Familie zu den beliebtesten Bürgern der Stadt. Doch dann findet Ingrid Bertwhistle heraus, dass auf der Urkunde nicht Ernst, der Grüne sondern Ernst, der Gelbe, abgebildet ist und der war ein ganz übler Verräter.

24. Ein echter Kavalier
Frank versucht mal wieder bei Linda zu landen, doch er bekommt eine Abfuhr nach der anderen. Zum Glück hat Jerry eine Idee, wie es vielleicht doch noch klappen könnte. Er hat nämlich in der Schulbibliothek ein Handbuch für Kavaliere entdeckt. Da Frank das Buch aber unmöglich auswendig lernen kann, muss Jerry ihm heimlich soufflieren. Mit dieser Methode erobert Frank Lindas Herz im Sturm. Doch ausgerechnet im entscheidenden Moment läuft etwas schief.
Cool sein ist alles
Franks Vater braucht eine neue Brille und Frank begleitet ihn zum Optiker. Die Geräte sind so interessant, dass er auch unbedingt einen Sehtest machen möchte. Da sein Softeis unbemerkt über die Sehtafeln gekleckert ist, sieht er plötzlich alle Zahlen verschwommen. Der Optiker verordnet ihm deshalb eine Brille. Das ist das Schlimmste, was ihm passieren konnte, denn in der Schule macht er sich zum völligen Gespött. Sogar Thomas und Eric gehen ihm aus dem Weg und verabreden sich nun lieber mit Jerry.

25. Das Haus des Schreckens
Als die Kinder im Biologieunterricht über das menschliche Skelett sprechen, erzählt Jerry mal wieder eine unglaubliche Geschichte. Er behauptet, dass der Hausmeister die Leiche seiner Frau im Keller versteckt habe. Frank fordert ihn auf, den Keller heimlich zu durchsuchen. Jerry steigt in das Haus ein und findet tatsächlich ein Skelett im Keller. Als er sich vor dem Hausmeister verstecken will, verliert er eine Taschenlampe mit Franks eingraviertem Namen. Damit ist Frank so gut wie geliefert. Als er am nächsten Morgen in die Schule schleicht, erwartet ihn der Hausmeister bereits.
Lügen haben kurze Beine
Die drei Freunde haben eine Einladung zu Skandal TV, einem Nachrichtensender, gewonnen und dürfen einen Tag lang hinter die Kulissen des Fernsehens schauen. Als Thomas eine Bemerkung über seinen grobschlächtigen Sportlehrer fallen lässt, beißt der Reporter sofort an und lädt Jerry ins Studio ein. Der gibt mächtig damit an, wie kampfstark sein Vater ist. Das Ganze bleibt nicht ohne Folgen. Noch am gleichen Abend wird Jerrys Vater verhaftet.

26. Verkehrte Welt
Frank gewinnt bei einem Preisausschreiben eine Einladung zu einem Mann, der sich "Der mit dem Gegensatz lebt" nennt. Er macht nämlich immer genau das Gegenteil von dem, was er sagt. Jerry möchte unbedingt mit, doch Frank stellt ihm eine Bedingung: Er soll sich einen ganzen Tag lang wie "Der mit dem Gegensatz lebt" verhalten. Das fällt Jerry nicht besonders schwer und auch die anderen Kinder finden Gefallen an diesem Spiel. Innerhalb eines Tages stellen sie damit die ganze Verkehrsordnung auf den Kopf, und die Polizei gerät an den Rand des Wahnsinns.
Allein unter Mädchen
Jerry hat eine Liste mit den süßesten Mädchen der Schule erstellt. Dummerweise fällt diese Liste ausgerechnet Frank in die Hände. Er will sie Jerry nur zurückgeben, wenn der sich verkleidet und heimlich beim Schönheitswettbewerb mitmacht. Mit Perücke und Make-up getarnt, tritt er als "Gerri" neben Linda und Mimmi an. Niemand bemerkt etwas und Linda freundet sich sogar mit Gerri an. Jerry ist das alles nicht ganz geheuer, aber er freut sich, in Lindas Nähe zu sein. Doch am Tag der Entscheidung muss er Farbe bekennen.

27. Nie wieder Hausaufgaben
Pfarrer Dick erfreut die Gemeinde jeden Morgen mit seiner eigenen kleinen Radiosendung. Als er eines Morgens verschläft, versucht sich Jerry heimlich als Moderator und gibt sich einfach als Junior aus. Die Zuhörer sind begeistert, doch außer dem Pfarrer weiß niemand, dass sich Jerry hinter dem neuen Star verbirgt. Jerry bekommt seine eigene Sendung und hat großen Erfolg. Als er jedoch zum Streik gegen Hausaufgaben aufruft, überspannt er den Bogen ein bisschen.
Das neue Supermodel
Die Mädchen und Jungen bewerben sich als Models auf eine Zeitungsannonce. Beim Casting ist Jerry der Beste und das gefällt Frank natürlich überhaupt nicht. Um Jerry den Rang abzulaufen, schüttet er ihm beim ersten Fototermin Juckpulver in den Pullover. Jerry wird gefeuert und Frank darf nun seinen Part übernehmen. Doch der Weg zum neuen Supermodel ist steinig und endet nicht ganz so wie Frank sich das ausgemalt hatte.

28. Tierisch gut drauf
Thomas träumt davon einmal in die Haut eines Vogelstraußes zu schlüpfen. Zufälligerweise gastiert gerade ein Dompteur mit seinem Vogelstrauß in der Stadt. Eines Morgens macht der Riesenvogel sich selbständig und stößt ausgerechnet mit Thomas zusammen. Thomas landet mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Der Vogelstrauß macht sich mit Thomas‘ Mütze davon und jagt den Eltern und Freunden einen Riesenschrecken ein. Die glauben nämlich, dass Thomas sich verwandelt hat.
Die Zeit läuft
Die drei Freunde und Jerry haben es satt, dass sie für alle spannenden Dinge immer zu jung sind. Wenn sie doch wenigstens schon 16 Jahre alt wären! Dieser Wunsch geht in Erfüllung, als ein Engel mit einer Lebensuhr vom Himmel schwebt. Die Jungs dürfen auf der Uhr ihr Wunschalter einstellen und werden plötzlich richtige Jugendliche. Endlich kommen sie bei den Mädchen an, dürfen ins Kino gehen und sogar Moped fahren. Doch die Lebensuhr ist noch nicht ganz ausgereift, denn sie läuft in rasendem Tempo weiter.

29. Statuen, Sternchen und Statisten
Roy Johnson will zu Ehren des Filmregisseurs Wood Ed eine Gartenparty veranstalten. Damit das Ganze auch stilecht wird, lässt er ein paar antike Gartenstatuen aufstellen. Doch kurz vor der Party sind die Skulpturen plötzlich verschwunden. Die drei Freunde und Jerry bieten ihre Hilfe bei der Suche an. Die Statuen sind zwar unauffindbar, aber als Dank für die Mühe lädt Roy Johnson die Jungs zu seiner Party ein. Allerdings nicht ohne Hintergedanken. Die drei Freunde und Jerry müssen nämlich für die verschwundenen Statuen "einspringen".
Der Schneemensch
Roy Johnson hat wieder mal große Pläne: Er will die örtliche Skipiste zu einem Wintersportgebiet ausbauen. Das gefällt den drei Freunden und Jerry ganz und gar nicht und so erfinden sie einfach einen Schneemenschen. Jerry verkleidet sich mit einer Maske und taucht immer mal wieder kurz aus einer Höhle auf, um Angst und Schrecken zu verbreiten. Doch die Menschen werden von dieser Attraktion eher angelockt und Roy Johnson bietet den Jungs ein Geschäft an. Alles läuft bestens, bis Opa Bertwhistle eines Tages dazwischen funkt.

30. Der Kanalligator
Die Kinder unternehmen einen Ausflug ins städtische Klärwerk. Dort treffen sie auf Zeke, einen einbeinigen Kanalarbeiter. Zeke behauptet, dass ihm ein mutiertes Krokodil das Bein abgebissen habe. Doch die drei Freunde und Jerry haben so ihre Zweifel. Um die Sache zu prüfen, beschließen sie Mimmis Goldfisch in der Toilette herunter zu spülen. Als Zeke ihnen am nächsten Tag ein abgenagtes Fischskelett präsentiert, gibt Jerry zu, dass er den Fisch heimlich gerettet habe. Danach glaubt keiner mehr an den Schwindel mit dem Krokodil. Doch das ist ein Fehler.
Drei Freunde ohne Jerry
Jerrys Vater wird befördert und die ganze Familie muss umziehen. Die drei Freunde sind froh, dass sie die lästige Nervensäge endlich los sind. Doch schon nach kurzer Zeit wird ihr Leben gähnend langweilig, denn Jerry hatte eigentlich immer die besten Ideen. Auch Jerry fehlen die alten Freunde, obwohl die Kinder in der neuen Heimat viel netter zu ihm sind. Zum Glück wendet sich aber alles zum Guten: Die Beförderung entpuppt sich als Irrtum und Jerrys Familie muss wieder die Koffer packen.

31. Ein gepfefferter Auftritt
Die Mädchen wollen unbedingt einen Tanzwettbewerb veranstalten. Mimi bittet ihren Vater, das Ganze zu sponsern. Roy Johnson nutzt die Gelegenheit, um für seine neue, superscharfe Chilisauce zu werben. Als Jerry aus Versehen einen Schluck aus der Chiliflasche nimmt, bringt ihn das auf eine geniale Idee. Er schlägt den drei Freunden vor, ihre Tanzkonkurrenten mit diesem Trick auszuschalten. Der Plan ist nicht schlecht, doch er hat einen kleinen Haken.
Archäologie für Anfänger
Roy Johnson will im Birkenwald einen Vergnügungspark bauen lassen. Die Kinder sind begeistert, doch die Mitglieder des Gemeinderats protestieren. Schließlich soll im Birkenwald eine verborgene Wikinger-Grabstätte liegen. Zum Beweis will die Lehrerin mit den Schülern einige Ausgrabungen vornehmen. Der beratende Archäologe kommt bei den Mädchen richtig gut an und die Jungen versuchen, sich daraufhin mit ein paar "spektakulären Funden" wichtig zu machen. Doch der Schwindel fliegt auf, und Roy Johnsons Plänen scheint nichts mehr im Wege zu stehen.

32. Der reinste Horror
Im Kino läuft ein neuer Horrorfilm und die Kinder versuchen mit allen möglichen Tricks hinein zu kommen. Den drei Freunden und den Mädchen gelingt es sogar, nur Jerry hat kein Glück. Dafür schildert ihm der Kartenabreißer den Film in den schillerndsten Farben. Als die anderen aus dem Kino kommen, weiß Jerry genau wie er sie so richtig erschrecken kann. Als kopfloses Jackengespenst! Die drei Freunde und die Mädchen sind so geschockt, dass sie nun regelmäßig zur Gruppentherapie bei Ingrid Bertwhistle müssen. Zur Entspannung gibt es dort nette Musik und Eis. Das gefällt Jerry ganz und gar nicht.
Die alten Wilden
Frank will mit seinen Freunden eine Rockband gründen. Als sein Vater Wind davon bekommt, wird er ganz wehmütig, denn er hat früher mit den Vätern von Eric und Thomas zusammen Musik gemacht. Aus einer Laune heraus beschließen die drei Männer, die alte Band wieder aufleben zu lassen und beim Sommerfestival aufzutreten. Die drei Freunde würden sich am liebsten verkriechen, denn das Ganze ist vollkommen peinlich. Der Auftritt wird ein voller Erfolg, doch kurz darauf geraten die Eltern so in Streit, dass Erics und Franks Vater wegziehen wollen. Das können die Söhne auf gar keinen Fall zulassen.

33. Verrückt nach Mimi
Der Frühling ist ausgebrochen, und Frank versucht sein Glück bei Mimi. Doch die Mädchen interessieren sich nur für Muskelprotze. Auch Opa Bertwhistle blitzt ab, als er seinen neuen Schwarm erobern will. Aber so schnell will er die Flinte nicht ins Korn werfen. Er besorgt sich ein paar Ratgeber-Kassetten, die ihm zum Erfolg verhelfen sollen. Zufällig bekommt Jerry eine davon in die Hände und gibt sie an Frank weiter. Dummerweise schlägt die Methode bei Mimi aber nicht an und auch Opa Bertwhistle hat so seine Schwierigkeiten.
Der Kakadu
Frank wird immer unausstehlicher und seine Freunde treffen sich nun lieber mit Jerry. Franks Mutter macht sich ernsthaft Sorgen und sucht einen Psychologen auf. Der verordnet ein Haustier als Therapie. Frank entscheidet sich für einen Kakadu und kommt damit bei den Mädchen richtig gut an. Ausnahmsweise darf er nun sogar mit ihnen für die nächste Arbeit lernen. Jerry entdeckt die Lösungen für die Arbeit zufällig in den Unterlagen der Lehrerin und bietet sie Frank an. Doch Frank will es endlich mal auf die ehrliche Tour die Kunst des Feuermachens beginnt.

34. Der Tag der Abrechnung
Die drei Freunde werden von ihren Müttern nach draußen geschickt, obwohl es in Strömen regnet. Jerry schlägt vor, heimlich im Birkenwald zu übernachten, damit die Eltern mal so ein richtig schlechtes Gewissen bekommen. Doch als sie am nächsten Morgen bei strahlendem Sonnenschein erwachen, ist die Stadt wie ausgestorben, denn alle Menschen sind an den Strand gefahren. Die drei Freunde und Jerry mutmaßen jedoch ein Alien-Angriff und halten sich für die letzten Überlebenden. Endlich können sie so viel Schokolade essen wie sie wollen, Roy Johnsons Videosammlung ansehen und in seinem Pool baden.
Nie wieder Donuts!
Der Wettbewerb um den härtesten Jungen des Jahres steht vor der Tür. Frank ist sich sicher, dass er den Titel gewinnen wird. Doch er hat ein kleines Problem: Er ekelt sich manchmal beim Essen. Deshalb schlägt Jerry eine Abhärtungstherapie vor: Frank soll einen Teller Donuts verputzen und dabei ein Bildband über Hautkrankheiten ansehen. Die Methode versagt, denn jedes Mal, wenn Frank nun Donuts sieht, gerät er in absolute Panik. Am Tag des Wettkampfs entdeckt er ein Mädchen mit Donuts im Publikum und scheidet sofort aus. Dafür geht Jerry an den Start.

35. Ab in die Falle
Frank schlafwandelt ohne dass seine Eltern etwas davon mitbekommen. Jedes Mal, wenn er nachts unterwegs ist, sind am nächsten Morgen sämtliche Kühlschränke in der Nachbarschaft leer. Die Menschen sind verärgert, und Jerry schlägt vor, seine Mädchenfalle aufzustellen, um den Übeltäter zu fassen. Als Frank am nächsten Tag in der Falle hängt, scheint die Sache klar zu sein. Komisch ist nur, dass überall in den Gärten Abdrücke von Hufen zu finden sind. Ist Frank etwa verhext worden?
Fotos lügen nicht!
Die Schüler sollen eine Schülerzeitung gründen, doch außer den Strebern hat keiner Lust dazu. Frank hat ganz andere Sorgen. Die Lehrerin will mit seinen Eltern sprechen, weil er schon wieder einen Englischtest in den Sand gesetzt hat. Jerry schlägt vor, doch an dem Projekt teilzunehmen, denn so könnte man die Lehrerin vielleicht beschwichtigen. Die Lehrerin ist einverstanden, und die Jungs machen sich an die Arbeit. Plötzlich entdecken auch die Mädchen ihr Herz für den Journalismus und zwischen den Reporter-Teams entbrennt ein gnadenloser Konkurrenzkampf.

36. Die längste Torte der Welt
Jerry ist so fasziniert vom Guinness-Buch der Rekorde, dass er auch unbedingt mal einen Rekord aufstellen möchte. Er schlägt den drei Freunden vor, die längste Torte der Welt zu backen und findet in Roy Johnson sogar einen Sponsor. Um die Sensation noch zu steigern, heuert Roy den berühmten Skistar Svenni Gunnarsson an, der einen Abfahrtssprung auf der Torte vorführen soll. Doch die drei Freunde futtern heimlich ein paar Zentimeter der Torte weg, und Gunnars Sprung misslingt. Die Schuld schieben sie natürlich mal wieder Jerry in die Schuhe. Der hat aber eine Idee, wie man doch noch einen Rekord aufstellen könnte.
Schöner Schein
Marcus, ein heiß umschwärmtes Supermodel, kommt in die Stadt, um sein neues Make-up für Männer vorzustellen. Frank und Jerry sollen ihm hinter den Kulissen assistieren. Die Mädchen sind völlig aus dem Häuschen, als sie das erfahren. Sie bieten den Jungs ihre Hilfe an, wenn die ein Treffen mit Marcus arrangieren. Das lassen Frank und Jerry sich nicht zweimal sagen. Doch am Tag der Präsentation läuft alles schief. Auf der Bühne ist es so heiß, dass das ganze Make-up zerfließt, und als Jerry die Situation mit einem Ventilator retten will, hebt Marcus‘ Haarpracht ab. Das schöne Supermodel entpuppt sich als hässlicher Greis.

37. Poesie im Planschbecken
Ingrid Bertwhistle soll die Anfänger im Schwimmen unterrichten. Der Sportlehrer hält diese "Kulturtante" für völlig unfähig, und auch die drei Freunde und Jerry zeigen nicht den geringsten Respekt. Deshalb greift Ingrid kurzerhand zu anderen Maßnahmen. Sie bestellt sich übers Internet eine Ganzkörpermaske in Form einer süßen Blondine und taucht am nächsten Tag als neue Schwimmlehrerin Ulrica auf. Die Jungs sind hin und weg. Sie lernen nicht nur im Nu schwimmen, sondern lauschen auch gespannt Ulricas Literaturvorträgen. Nicht einmal der Sportlehrer kann sich ihrem Charme entziehen.
Magische Tricks
Nach einem starken Gewitter behauptet Jerry, dass ihn der Blitz getroffen habe und er nun im Besitz übernatürlicher Kräfte sei. Die anderen haben so ihre Zweifel, doch als Jerry in der Schule einige Gegenstände wandern lässt, sind sie völlig fasziniert. Niemand ahnt, dass Jerry nur ein paar magische Tricks aus dem Zauberbuch seines alten Onkels aufführt. Der ganze Schwindel funktioniert bis Eric eines Tages das Zauberbuch ins Jerrys Schultasche entdeckt. Die drei Freunde haben natürlich nur eins im Sinn: Sie wollen Jerry mit seinen eigenen Waffen schlagen.

38. Die Froschsammlung
Der Pfarrer zeigt Jerry seine große Froschsammlung und bringt ihn auf eine Idee: Mit den grünen Hüpfern könnte man doch bestimmt auch die Mädchen beeindrucken. Die drei Freunde finden den Vorschlag lächerlich und besorgen sich lieber ein paar Hasen, um Linda, Mimi und Tess für sich zu gewinnen. Doch ihre Rechnung geht nicht auf. Die Mädchen begeistern sich nämlich für Jerrys neue Froschsammlung, als sie mitbekommen, dass Tony sich dafür interessiert. Also gehen auch die drei Freunde auf Froschjagd, doch leider läuft nicht alles nicht Plan.
Schlafen verboten
Die drei Freunde und Jerry streiten darüber, wer wohl am längsten wach bleiben kann. Jerry schlägt vor, einen Wettbewerb zu veranstalten, und Linda verspricht, mit dem Sieger ins Kino zu gehen. Nach der ersten nahezu schlaflosen Nacht, stellen die Jungs fest, dass der Wettbewerb noch ein Haken hat. Schließlich kann keiner beweisen, wie lange er wach war. Deshalb richten sie in der nächsten Nacht eine Telefonkette ein. Frank gewinnt den Wettbewerb und triumphiert. Doch der Kinobesuch mit Linda verläuft nicht ganz so, wie er es sich erträumt hatte.

39. Ein schlechter Gewinner
Die Olympischen Spiele haben begonnen und die Jungs wünschen sich nichts sehnlicher als ein Trikot ihres großen Fußballidols. Jerry hat eine tolle Idee, wie sie ohne Geld an die teuren Trikots kommen könnten: Sie veranstalten einfach ihre eigenen Olympischen Spiele und treten gegen die Eltern an. Wenn sie gewinnen, müssen ihnen die Eltern die T-Shirts schenken. Doch die Rechnung geht nicht auf. Jerrys Vater kegelt alle anderen Eltern aus dem Wettkampf und gewinnt. Aber die Freude über den Sieg ist nur von kurzer Dauer.
Fit wie ein Turnschuh
Jerry entdeckt in einem Sportmagazin ein Superangebot für die Ausstattung eines eigenen Fitnesscenters. Mit einer eigenen Muckibude könnte man die Mädchen bestimmt ungeheuer beeindrucken. Deshalb bestellen die drei Freunde und Jerry heimlich das Starterpaket. Doch der Inhalt ist mehr als enttäuschend, und so bauen sich die Jungs ihre Geräte einfach selbst zusammen. Um auch den Mädchen etwas zu bieten, übt Frank fleißig Aerobic. Linda, Mimi und Tess rühren kräftig die Werbetrommel und schon am ersten Tag stehen die neuen Mitglieder Schlange. Doch leider sind es nicht die, von denen Frank geträumt hatte.


Deutsche DVD-Veröffentlichungen

Die ersten 9 Folgen erschienen 2003 auf 3 DVDs.

Ausführlichere DVD-Infos

DVD 1 (Folge 1-3)

DVD 2 (Folge 4-6)

Online bestellen

DVD 3 (Folge 7-9)

Links

Wikipedia: The Three Friends and Jerry - Informationen in der englischen Wikipedia
Wunschliste.de: Drei Freunde... und Jerry - Weitere Links und Kommentare zur Serie


Zusammengestellt von Richard Jebe. Ergänzungen und Korrekturen an duckfilm@web.de.
Erstellt am 17.7.2003  -  Letztes Update: 3.2.2014  -  Diese Seite ist Bestandteil von ZEICHENTRICKSERIEN.DE
Die Folgentexte stammen mit freundlicher Genehmigung vom KI.KA - Der Kinderkanal von ARD & ZDF www.kika.de